Das Kätzchen riecht aus dem Mund: Die Gründe, warum dies zusammenhängen könnte? Beim Kätzchen riecht der Mund: was zu tun, wie richtig zu betreuen?

Tierarzt

Ein kleines zottiges kleines Bündel verspricht immer Freude und eine wunderbare Stimmung im Haus. Oft bemerken die Besitzer jedoch ein unangenehmes Merkmal: Das Kätzchen riecht aus dem Mund, die Gründe dafür wissen sie nicht. Wie man in solch einer Situation und mit was es verwandt sein kann. Wir werden die wahrscheinlichsten Ursachen für dieses unangenehme Problem analysieren.

Das Kätzchen riecht aus dem Mund: Die Ursache ist verdorbenes Essen oder Futter

Jedes Heimtier kann sich nicht das Vergnügen verweigern, manchmal in die Küche zu schauen, einschließlich des Mülleimers, für das Vorhandensein von Essensresten. Am Ende ist es nicht immer möglich, ihnen zu folgen, so dass das Kätzchen früher oder später die Überreste von alter Wurst, Fleisch oder Fisch entdecken kann.

Diese Situation verspricht den Meistern nicht nur ein stinkendes "Aroma" in der Wohnung, sondern erhöht auch die Wahrscheinlichkeit einer Infektion des Tieres mit schweren Erkrankungen. Aus diesem Grund versuchen Sie, das verdorbene Essen genau zu überwachen und rechtzeitig den Mülleimer zu wechseln. In einigen Fällen kann ein fertiges Trockenfutter von geringer Qualität auch die Ursache für schlechten Geruch aus dem Mund des Haustieres sein.

Tierärzte raten davon ab, verschiedene Arten von Futtermitteln zu verwenden, sondern dieselben Produzenten zu kaufen. Die Kombination verschiedener Futtersorten führt unweigerlich zu einem Ungleichgewicht in der Ernährung von Tieren.

Das Kätzchen riecht aus dem Mund: was tun mit Zahnstein?

Geruch kann auch durch Zahnstein verursacht werden. Sein Auftreten ist meistens mit einer falschen Ernährung des Haustiers verbunden. Die Nahrung, die das Kätzchen frisst, sollte eher starr und starr bleiben, es wird erlauben, seine Zähne von Plaque produktiv zu reinigen.

Wenn das Tier außergewöhnlich weiche Nahrung isst, wird sich die Plaque schnell auf der Oberfläche der Zähne ansammeln und später der Zahnstein mit einem schlechten Geruch. Wenn ein Tier Zahnstein hat, sollten die Züchter sofort feste Nahrung zu seiner Ernährung hinzufügen.

Das Kätzchen riecht aus dem Mund: was tun mit Zahnkrankheiten

Heimtiere, wie Menschen, können Probleme wie Zahnverletzungen und Karies haben, und sie haben manchmal Zähne aus verschiedenen Gründen. In Abwesenheit oder Schaden in dem Tier von mehreren Zähnen, wird das Tier beginnen sich anzupassen - genauer kauen Essen oder nicht alle Zähne verwenden.

Solch ein Prozess nach einer Weile wird eine Konsequenz der Tatsache sein, dass die Last auf gesunde Zähne abnehmen wird, Raid beginnen wird und andere schlechte Veränderungen auftreten. In diesem Fall ist es notwendig, das Tier dem Tierarzt zu zeigen, um das Problem mit den erkrankten Zähnen zu lösen und nicht zu unerwünschten Folgen zu führen.

Das Kätzchen riecht aus dem Mund: andere Gründe

Es gibt andere Ursachen für stinkenden Geruch aus dem Mund des Kätzchens, wir analysieren die häufigsten.

1. Fremdkörper. Oft passiert, dass das Tier im Mund für eine lange Zeit ein Fremdkörper sein kann, zum Beispiel ein Faden, ein Chip, ein Knochen von einem Fisch und so weiter. So kann es den Zahnfleischhund, den Himmel beschädigen, zwischen den Zähnen stecken bleiben, in den Rachenraum eindringen und eine Entzündung und das Auftreten eines unangenehmen Geruchs verursachen.

2. Viren. Calicivirose und Rhinotracheitis sind zwei Infektionskrankheiten, die besonders häufig von kleinen Kätzchen betroffen sind. Sie können eine allgemeine negative Auswirkung auf den Körper haben, einschließlich einer Beschädigung der Mundschleimhäute. Also, das Haustier wird beginnen, Wunden zu erscheinen, ohne Grund zu sabbern, werden Mikroben anfangen zu vermehren, was zum Auftreten von Gerüchen aus dem Mund führen wird.

3. Tumore sind nicht so oft von kleinen Kätzchen betroffen, aber sie können immer noch auftreten und die Hauptursache für schlechten Geruch sein. Am häufigsten können sie auf der Zunge erscheinen. Wenn sich das Problem verschlimmert, kann die Katze häufig bluten.

4. Mangel an Hygiene. Natürlich putzen die Tiere ihre Zähne nicht und das ist auch bei richtiger Ernährung nicht nötig. Nur eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung durch einen Tierarzt ist erforderlich. Dies ist notwendig, damit, wenn eine Krankheit auftritt, diese bereits im Anfangsstadium eliminiert werden sollte, da es bei der Entwicklung viel problematischer ist, sie loszuwerden.

5. Beißen. Für den Fall, dass das Kätzchen von Geburt an einen falschen Biss hat und gezwungen ist, nur weiche Nahrung zu verwenden, ist die Reinigung der Zähne obligatorisch.

6. Chemischer Geruch. Wenn ein Haustier einen chemischen Geruch aus dem Mund hat, dann ergreifen Sie sofort Maßnahmen, weil diese Tatsache ein sehr wahrscheinliches Auftreten von Diabetes anzeigt. Diese Krankheit kann in jedem Alter auftreten und kann nicht zu viel mit der Behandlung sein. Beachten Sie auch, dass das Tier bei dieser Krankheit regelmäßigen Durst, häufiges Wasserlassen, erhöhten Appetit und Gewichtsreduktion haben kann.

Das Kätzchen riecht aus dem Mund: was zu tun ist, richtige Pflege

Wenn das Kätzchen ein ähnliches Problem hat, sollten folgende Maßnahmen ergriffen werden:

ü richtig und ernährungsphysiologisch ausgewogen;

ü überwachen seine Hygiene;

ü säubere seinen Mund;

ü Pünktlich zur Behandlung und Untersuchung des Haustiers.

Vergiss nicht, dass es nichts Wichtigeres als Gesundheit gibt, also behalte seinen Zustand die ganze Zeit im Auge und zögere nicht, wenn du Veränderungen in seinem Verhalten entdeckst. In diesem Fall ist es besser, einmal zum Tierarzt zu gehen, als eine schwere Krankheit zu ignorieren und zuzugeben.

Um das Auftreten eines schlechten Geruchs zu verhindern, können Sie eine ausgewogene Ernährung mit allen für Tiere notwendigen Zutaten verwenden. Die Höhle sollte mit einem speziellen Pinsel und Paste für Kätzchen gereinigt werden.

Wenn Sie bei einem Kätzchen einen unangenehmen Geruch wahrnehmen, sollten Sie es sofort dem Tierarzt zeigen, um die Ursache herauszufinden. Wenn Sie es aus irgendeinem Grund nicht dringend tun können, sollten Sie zunächst eine gründliche Inspektion seines Mundes durchführen. Wenn ein Fremdkörper gefunden wird, ist es notwendig, ihn nach Möglichkeit sofort zu entfernen.

Die Gesundheit des Kätzchens liegt vollständig in den Händen seiner Besitzer. Führen Sie es nicht von früher Kindheit an, um sein Leben in der Zukunft nicht zu verkomplizieren, und dann wird Ihr Haustier Ihnen immer äußerst positive Emotionen schenken.

Kinder der Fauna

VETERINARY CARE Pflege Pflege Inhalte interessant

Warum riecht das Kätzchen aus dem Mund 10 Gründe. Autor Tierarzt

Grüße an deine Freunde! Heute beantworte ich die Frage - warum riecht das Kätzchen aus dem Mund? Betrachten wir die Hauptursachen für ein so unangenehmes Phänomen.
Normalerweise hat ein gesundes Baby einen Geruch aus dem Mund, natürlich ist es schwierig, es frisch zu nennen, aber es ist nicht stinkend und nicht hart. In diesem Fall beobachten wir keinen Speichelfluss und das Tier selbst muss aktiv sein und einen guten Appetit haben. In anderen Fällen, wenn ein Kätzchen aus dem Mund riecht, muss man die Krankheit vermuten.

Nun listen wir die Hauptursachen für den Geruch auf

Zahnwechsel. Wenn ein Kätzchen einen Zahnwechsel hat, tritt eine Entzündung in der Mundhöhle auf. Wir können den roten Rand um die Zähne beobachten. Das Auftreten eines unangenehmen Geruchs während dieser Zeit (im Durchschnitt im Alter von 4-8 Monaten) gilt als normal und erfordert keine Behandlung, alles wird von alleine gehen, wenn die bleibenden Zähne wachsen.

Hilfe ist nötig, wenn der Zahn nicht von allein ausbrechen kann und der Milchzahn noch nicht herausgefallen ist und als nächstes dauerhaft wird.

Futter oder verdorbenes Essen. Hauskatzen, zum größten Teil, überprüfen gern den Mülleimer, vielleicht haben Sie etwas Leckeres geworfen: die Reste der fehlenden Wurst, Käse, gesalzenen Fisch und andere Leckereien, nach einer solchen Diät wird das Kätzchen aus dem Mund riechen. Neben einem unangenehmen Geruch können verdorbene Speisen zu ernsten Problemen führen. Lesen Sie den Artikel über die Gefahren, die auf ein Kätzchen in einer gewöhnlichen Wohnung warten, ich spreche von Müll und anderen Dingen darin.

Manchmal kann ein fertiges Trockenfutter der Grund für den Geruch eines Kätzchens sein, besonders wenn Sie eine minderwertige Economy-Klasse verwenden.

Fremdkörper. Oft im Mund kann für lange Zeit ein Fremdkörper sein, zum Beispiel ein Faden, ein Chip, ein Knochen von einem Fisch (Fluss ist besonders gefährlich, er hat viele kleine Knochen). Der Fremdkörper schädigt das Zahnfleisch, der Himmel, bleibt zwischen den Zähnen im Rachen stecken, was zu Entzündungen und Gerüchen führt.

Viruserkrankungen. Kätzchen sind am häufigsten mit Calicivirose und / oder Rhinotracheitis infiziert, diese beiden Infektionskrankheiten, zusätzlich zu den allgemeinen Auswirkungen auf den Körper, schädigen die Schleimhäute des Mundes. Beim Kätzchen im Mund gibt es die Geschwüre, sabbernd, die Vermehrung der Mikroorganismen und infolgedessen den Geruch.

Zahnstein. Dieses Problem tritt selten bei Kätzchen auf, aber mit einem inkorrekten Biss, ernsten Störungen bei der Fütterung, anderen damit verbundenen Krankheiten, kann Stein in einem frühen Alter gebildet werden.

Plaque und Zahnstein stören die Ernährung des Zahnes, verursachen Entzündungen, die zur Entwicklung von Mikroflora führen.

Die Katze hat eine Plaque an den Zähnen

Erkrankungen der Zähne. Katzen, wie Menschen, können Zahnverletzungen haben, Karies, sie können aus irgendeinem Grund herausfallen. Wenn nicht mehrere Zähne vorhanden sind oder sie beschädigt sind, passt sich das Tier an - vorsichtig kauen oder nicht alle Zähne verwenden. Und dieses Phänomen wird zu einer Verringerung der Belastung für gesunde Zähne führen, es wird einen Überfall und andere negative Folgen geben.

Die Katze hat einen gebrochenen Fangzahn

Speicheldrüsen. Schleimhäute der Mundhöhle sind ständig mit Speichel bedeckt, während der Fütterung wird sie mehr freigesetzt, um leicht Nahrung zu schlucken und keine Verletzung zu verursachen. Aber mit Krankheiten, die die Speicheldrüsen stören, kann Speichel nicht ausreichen oder umgekehrt.

Bei einem Mangel an Speichel wird das Futter periodisch die Zunge, das Zahnfleisch, den Himmel, dh den Mund und die Speiseröhre, verletzen, was eine Entzündung verursacht.

Und wenn der Speichel ohne Unterbrechung fließt, führt dies zu einer Beschädigung der Haut am Kinn und an den Stellen, an denen es fallen wird, was zur Entwicklung von Mikroorganismen und wieder zum Auftreten eines Geruchs führen wird.

Schwellung. Neoplasma erscheint selten in Kätzchen, aber immer noch kann der Grund dafür sein, dass das Kätzchen aus dem Mund riecht und es sollte erwähnt werden. Am häufigsten entwickelt sich ein Zungentumor, siehe hier genauer, zeige ich am Beispiel einer jungen Katze.

Wenn der Tumor wächst, zerfallen die Gewebe, Blutung wird beobachtet, die Katze kann normalerweise nicht essen und auf sich selbst aufpassen.

Systemische Erkrankungen. Hier können Sie nicht einen Grund, sondern den ganzen Komplex identifizieren. Es ist klar, dass jede Krankheit den Körper als Ganzes betrifft, aber es gibt solche, in denen ein ausgeprägter Geruch aus dem Mund einer Katze ist.

Zum Beispiel, mit Nierenerkrankungen, wenn ihre Fähigkeit, Stoffwechselprodukte effektiv zu entfernen gestört ist, wird der Geruch von Ammoniak erscheinen. Auch bei Diabetes oder Leber-, Magen- und Darmerkrankungen kommt es zu einem unangenehmen oder korrekten Sprechen eines bestimmten Geruchs aus dem Mund.

Störung der Hygiene der Mundhöhle. Die meisten Katzen benötigen bei richtiger Fütterung und Pflege keine zusätzliche Zahnpflege. Es ist nur notwendig, das Tier regelmäßig dem Arzt zu zeigen, um den Ausbruch der Krankheit nicht zu verpassen.

Aber wenn eine Katze von Geburt an einen falschen Biss hat, ernährt sie sich hauptsächlich von weichem, feuchtem Futter und bezieht sich auf reinrassige Vertreter, ist es wahrscheinlicher, dass sie regelmäßig ihre Zähne putzen muss. Verwenden Sie dazu eine spezielle Paste und Pinsel für Tiere. Gib gute Leckereien von guter Qualität.

Lassen Sie uns die Ergebnisse zusammenfassen

Freunde, oben habe ich nur einen Teil der Gründe aufgeführt, die helfen werden zu verstehen, warum das Kätzchen aus dem Mund riecht, aber es kann noch viel mehr geben.

Auf jeden Fall sollte das Auftreten eines Geruchs, besonders hart und unangenehm, Sie warnen. Das erste, was Sie tun können, ist, den Mund sorgfältig zu inspizieren, vielleicht können Sie dem Tier selbständig helfen, zum Beispiel einen Fremdkörper zu extrahieren.

Andere, irgendwelche spezifischen Ratschläge, kann ich Ihnen nicht geben, weil die Behandlung von der identifizierten Ursache abhängt, und sie, wie Sie ziemlich viel gesehen haben.

Wenn Sie einen unangenehmen Geruch aus dem Mund eines Tieres finden, ist es am besten, einen Spezialisten zu kontaktieren, in extremen Fällen, schreiben Sie in die Kommentare, ich werde versuchen, Ihnen zu helfen.

Und in diesem Video wiederhole ich praktisch alles, was ich in dem Artikel geschrieben habe, das heißt, ich beantworte auch die Frage, warum das Kätzchen aus dem Mund riecht. Wer ist angenehmer zu sehen und zu hören, viel Spaß beim Betrachten, ich freue mich auf Ihre Fragen und Anregungen.

Warum riecht das Kätzchen unangenehm aus dem Mund?

Katzen sind saubere Tiere und normalerweise haben sie keinen stinkenden Geruch aus dem Mund. Gleiches gilt für kleine Kätzchen, die vor einem Jahr selten ernsthafte Krankheiten haben. Aber wenn er einen scharfen und unangenehmen Geruch von seinem Mund hat und das Kätzchen nichts isst und sich apathisch verhält, dann sollte es dem Tierarzt dringend gezeigt werden.

Wenn das Kätzchen aktiv ist, aber immer noch ein unangenehmer Geruch aus seinem Mund auftaucht, dann wird es höchstwahrscheinlich zu Problemen mit den Zähnen kommen. Es gibt eine Reihe von spezifischen Gründen für das Auftreten eines stinkenden "Geschmacks" aus dem Mund.

Wenn das Kätzchen aus dem Mund riecht, gibt es eine Reihe von Hauptgründen:

  1. 1. Änderung der Zähne. Bei den Kätzchen beim Wechsel der Zähne im Mund erscheinen die Entzündungen und der rote Rand um die Zähne. Der Geruch tritt deshalb bei Kleinkindern im Alter von 4 bis 8 Monaten auf und ist die Norm. Die Behandlung ist in diesem Fall nicht erforderlich und der Geruch verschwindet von selbst, nachdem die bleibenden Zähne wachsen. Wenden Sie sich an einen Spezialisten ist nur notwendig, wenn der Zahn nicht ausbricht oder auf der Stelle der unverheirateten Molkerei permanent wächst.
  2. 2. Schlechtes Essen und verdorbenes Essen. Wenn das Kätzchen einen Mülleimer untersucht und dort etwas Essbares findet, zum Beispiel ein fehlendes Stück Wurst, dann erzeugt es beim Essen einen stinkenden Geruch aus dem Mund und manchmal ernste Gesundheitsprobleme. Es ist auch unangenehm, aus dem Mund eines Tieres zu riechen, wenn ein industrielles Nahrungsmittel einer Economy-Klasse verwendet wird.
  3. 3. Zahnstein. Dieses Problem tritt hauptsächlich bei erwachsenen Katzen auf, aber mit einem falschen Biss oder ernsthaften Brüchen in der Fütterung kann auch ein Kätzchen entstehen. Der Zahnstein provoziert Entzündungen im Mund des Tieres und das Auftreten eines unangenehmen "Duftes".
  4. 4. Beeinträchtigung der Mundhygiene. In der Regel kümmern sich Kätzchen um ihre Zähne und brauchen keine zusätzliche Reinigung. Bei der Fütterung mit nassem Futter und falschem Biss muss sich der Besitzer jedoch die Zähne putzen, um das Auftreten von üblem Geruch und anderen gesundheitlichen Problemen zu vermeiden.
  5. 5. Systemische Erkrankungen. Eine ganze Reihe von Krankheiten provoziert ein stinkendes "Aroma", das aus dem Mund eines Kätzchens kommt. Spezifischer Geruch zeigt die Entwicklung einer bestimmten Krankheit im Baby an. Zum Beispiel deutet der Ammoniakgeruch auf eine Fehlfunktion der Nieren hin, den "Duft" von faulen Fleisch-, Fisch- oder Fäulnissignalen über Erkrankungen des Magens oder Darms. Wenn ein Kätzchen mit Aceton aus dem Mund stinkt, kann er Diabetes haben.
  6. 6. Krankheiten der Zähne. Probleme wie Karies und Zahntrauma führen zu einem spezifischen Geruch aus der Mundhöhle. Sie können die Krankheit selbst identifizieren, wenn Sie das Verhalten der Katze während des Essens beobachten. Das Tier kaut sanft und isst sehr langsam.
  7. 7. Fremdkörper im Mund. Wenn Fische, besonders der Fluss, im Maul des Kätzchens gefressen werden, bleiben die Knochen manchmal stecken, was, wenn sie lange Zeit im Mund gelassen werden, eine Entzündung und das Auftreten eines stinkenden Geruchs hervorrufen. Jedes fremde Objekt, wie ein Faden oder ein Chip, verletzt das Zahnfleisch und den Himmel und muss so schnell wie möglich aus dem Maul des Tieres entfernt werden.
  8. 8. Tumor. Selbst kleine Kätzchen sind nicht gegen Tumorbildung versichert. Die Ursache für den Geruch ist in diesem Fall die Schwellung der Zunge, mit ihrem Wachstum beginnen die Gewebe sich aufzulösen, Blutungen treten auf und das Kätzchen verliert seine Fähigkeit, normal zu essen und sich zu waschen.
  9. 9. Virale Erkrankungen. Krankheiten wie Calciviroz und Rhinotracheitis, an denen Kätzchen anfällig sind, verletzen die Schale der Mundhöhle. Im Mund des Babys Geschwüre gebildet werden, beginnen Mikroorganismen zu multiplizieren, und ein stinkender Geruch erscheint.

Die Hauptgründe, warum eine Katze aus dem Mund riecht

Wenn sie sich um ihr flauschiges Haustier kümmern, bemerken die Besitzer oft einen unangenehmen Geruch. Die Gründe, warum eine Katze aus dem Mund riecht, einige wenige, und in der Regel deuten alle auf eine Verletzung der Gesundheit des Tieres hin. Ein rechtzeitiger Besuch in der veterinärmedizinischen Einrichtung wird es ermöglichen, die Pathologie zu identifizieren und mit der Behandlung der Grunderkrankung zu beginnen.

Lesen Sie in diesem Artikel

Ursachen, abhängig vom Alter

Halytic - so wissenschaftlich einen unangenehmen Geruch aus dem Mund genannt, ein häufiger Grund, den Tierarzt zu kontaktieren. In der Regel hängt das Symptom mit gesundheitlichen Problemen zusammen. Einige brachycephalische Katzenrassen (Perser, Briten, Exoten) sind aufgrund der anatomischen Merkmale der Maulkorbstruktur anfälliger für dieses Problem.

Das Symptom kann bei jungen und alten Katzen beobachtet werden.

Bei kleinen Kätzchen und Tieren bis zu einem Jahr sind die häufigsten Ursachen für einen scharfen stinkenden Geruch aus dem Mund folgende:

  • Probleme mit dem rechtzeitigen Ersatz von Milchzähnen;
  • Fehlbildung der Okklusion;
  • Schädigung der Mundschleimhaut durch Fremdkörper, Trockenfutter;
  • Krankheiten der viralen Ätiologie (Calciviroz, Rhinotracheitis). Infektionen sind oft von ulzerativen Läsionen der Mundschleimhaut begleitet.

Falsche Biss, scharfe Teile von Lebensmitteln, Fremdkörper verletzen die empfindliche Schleimhaut des Mundes des Tieres, tragen zur Bildung von Wunden, Verletzungen bei. Essensreste fallen in den Zwischenraum zwischen den Zähnen, Fäulnis, was mit dem Phänomen der Mundgeruch einhergeht.

Bei erwachsenen Tieren von 1 Jahr bis 8 - 9 Jahren können die Hauptursachen für abstoßenden Geruch aus dem Mund folgende Verstöße sein:

  • Plaqueablagerung auf den Zähnen und Bildung eines Steins. Diese Phänomene werden von einem starken Entzündungsprozess im zervikalen Bereich des Zahnes begleitet und sind oft der Grund, warum die Katze aus dem Mund stinkt. Schilddrüse provoziert die Entwicklung von Karies, Gingivitis, Parodontitis, Pulpitis. Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches werden von einer bakteriellen Infektion begleitet, die zu einem unangenehmen Geruch aus dem Mund des Haustieres führt.
  • Stomatitis. Ursachen für eine Entzündung des Mundes können sehr unterschiedlich sein. Die Entwicklung von Bakterien, Viren und Pilzen auf der Schleimhaut führt zum Absterben von Geweben und dem Auftreten von Mundgeruch beim Tier. Die Ursache der Stomatitis sind oft Erkrankungen der Speicheldrüsen.
  • Verletzungen der Schleimhaut des Mundes mit Fremdkörpern, Ballaststoffen, Knochen. Oft werden Katzen bei Kämpfen über das Territorium beschädigt.

Bei älteren Tieren, die älter als 8 - 9 Jahre sind, ist der Geruch aus dem Mund meistens ein Symptom folgender Krankheiten:

  • Neoplasmen. Der Grund, dass ein Haustier schlecht aus dem Mund riecht, kann Tumore der inneren Organe sein. Bei bösartigen Tumoren kommt es zu einer starken Vergiftung des Körpers, die von Mundgeruch begleitet wird.
  • Systemische Erkrankungen. Die Gründe, warum die Katze mit verdorbenem Stuhl aus dem Mund stinkt, sind oft Erkrankungen der Verdauungsorgane, nephrologische Pathologien, Diabetes mellitus.

Was der Geruch sagen wird

Hat der Besitzer einen Haustiergeruch aus dem Mund eines Haustieres entdeckt, kann der Besitzer auch auf seinen Charakter achten. Oft können "aromatische" Nuancen zeigen, wo genau das Hauptproblem liegt:

  • Gastritis, Magengeschwüre, Speiseröhrenkrankheiten können sich mit Fäulnisgeruch signalisieren.
  • Ein süßlicher Geruch wird bei Lebererkrankungen beobachtet.
  • Ein scharfer Ammoniakgeruch wird bei Problemen mit den Nieren beobachtet: Nierenversagen, Urolithiasis, Nephritis, die oft von Mundgeruch beim Haustier begleitet werden.
  • Der Geruch von Aceton oder überreifen Äpfeln ist charakteristisch für eine systemische Erkrankung wie Diabetes mellitus.
  • Wenn die Katze aus dem Mund fault, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Ursache ein Problem mit den Zähnen oder Krankheiten des Verdauungssystems ist.

Natürlich ist es unmöglich, nur aufgrund des spezifischen Gestanks zu diagnostizieren. Der Besitzer muss neben dem Geruch aus dem Mund auch auf andere Symptome achten und eine klinische Untersuchung in einer Tierklinik durchführen.

Zusätzliche Symptome für die Kontaktaufnahme mit einem Tierarzt

Oft ist Halitosis nicht das einzige Symptom, das den Besitzer beunruhigt. Der Appetit kann sich im Tier verschlechtern. Oft ist dieses Phänomen mit Unbehagen beim Essen verbunden, besonders wenn es rau ist. Das Haustier kann sich der Schüssel mit Nahrung nähern, versuchen, Essen im Mund mit der Anwesenheit von Geschwüren, Stomatitis, periodontaler Krankheit, vernachlässigter Karies und Pulpitis zu nehmen.

Wenn neben dem Gestank aus dem Mund Verdauungsprobleme (Durchfall, Erbrechen) auftreten, können wir von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes sprechen.

Erhöhter Durst, Gewichtsveränderung des Tieres (Übergewicht oder Erschöpfung), Lethargie, Apathie des Tieres und der Geruch von Aceton aus dem Mund können auf Diabetes hinweisen.

Das Tier kann auch häufiges Wasserlassen, Schmerzen beim Toilettengang haben, was auf eine Erkrankung des Ausscheidungssystems hindeuten kann.

Fieber, Fieber und Gestank aus dem Mund können die Ursache einer Infektionskrankheit sein, zum Beispiel Calcivirozah, oder Signalentzündungserkrankungen der Nieren.

Mundgeruch loswerden

Entdecken, dass das Haustier aus dem Mund riecht, was zu tun ist, um das Problem zu lösen - ein wichtiges Thema für jeden Besitzer. Nicht selbst behandeln. Das Beste, was der Besitzer tun kann, ist, das Tier in eine Tierklinik zu bringen. Der Experte wird den Mund der Katze sorgfältig auf das Vorhandensein von Geschwüren, Fremdkörpern, Karies etc. untersuchen.

Bei Bedarf wird ein Beruhigungsmittel injiziert und Zähne von Zahnstein-Ultraschall gereinigt. Diese Manipulation wird dazu beitragen, schlechten Atem zu beseitigen, wenn seine Ursache die Bildung von Zahnstein ist.

Wenn die Ursache für Halitosis eine abnormale Änderung der Milchzähne ist, wird die junge Katze entfernt, wodurch ein Platz für das Wachstum bleibender Zähne geschaffen wird.

Wenn der Arzt eine schwerwiegendere Pathologie in der Mundhöhle (Parodontose, Pulpitis) oder Speicheldrüsenerkrankung vermutet, kann eine Röntgenuntersuchung verschrieben werden.

Bei Verdacht auf systemische Erkrankungen verschreibt ein Facharzt eine allgemeine und biochemische Analyse von Blut und Urin. Für den Fall, dass die Ursache von Mundgeruch Krankheiten der inneren Organe sind, wird der Spezialist nach der Feststellung der endgültigen Diagnose eine Behandlung für das Haustier in Abhängigkeit von der Krankheit verschreiben.

Verhinderung der Entwicklung von Pathologie

Die Halitosis, verbunden mit dem Zustand der Zähne beim Haustier zu warnen, ist einfach. Um dies zu tun, müssen Sie diese Richtlinien befolgen:

  • Regelmäßige Mundhygiene. Zähneputzen sollte idealerweise täglich erfolgen. Hierfür wird eine spezielle Bürste und Paste für Tiere verwendet. Das Tier sollte an das Verfahren ab 3 Monaten gewöhnt sein.
  • Bei der Fütterung mit weichen und feuchten Lebensmitteln ist es notwendig, der Katze regelmäßig feste Nahrung zur natürlichen Entfernung von Speiseresten zu geben.
  • Regelmäßige Inspektion der Zähne und der Mundhöhle durch einen Tierarzt.
  • Periodische Entfernung von Zahnstein mit Ultraschallgeräten.

Der Besitzer sollte verstehen, dass, wenn er aus dem Mund eines Haustieres stinkt, es unmöglich ist, so etwas passieren zu lassen. Meistens ist das Problem mit Zahnerkrankungen verbunden, aber oft sind die Ursache von Halitosis schwerere systemische Erkrankungen der inneren Organe. Regelmäßige hygienische Reinigung zu Hause, professionelle Reinigung in der Klinik verhindert nicht nur Geruch aus dem Mund, sondern hilft auch, Ihre Zähne gesund zu halten.

Jeder Besitzer sollte verstehen, wenn die Katze Speichel aus dem Mund fließt, dies ist ein physiologisch abnormales Phänomen, gibt es immer einen Grund, der extrem wichtig ist zu bestimmen.

Wir empfehlen zu lesen, warum die Katze aus dem Mund riecht. Sie lernen die Ursachen des schlechten Geruchs in Abhängigkeit vom Alter kennen, befreien sich und verhindern einen unangenehmen Geruch.

Und hier ist es ausführlicher über die Gründe eines schlechten Geruchs von einem Mund an einer Katze. Tipps für den Anfänger. Bevor Sie die Katze an die Toilette gewöhnen, ist es notwendig, dass das Tier makellos Tablett verwendet wird.

Der Geruch aus dem Mund der Katze: Wie man das Tier vor einem heiklen Problem bewahrt

Katzenbesitzer sollten verstehen, dass die Mundhöhle von Haustieren etwas anders angeordnet ist als der Mensch. Und im Gegensatz zu einer Person, die die tägliche Hygiene der Mundhöhle respektiert, wird dem Tier diese Möglichkeit genommen. Normalerweise sollte ein neutraler Geruch aus dem Mund des Haustiers kommen, der gestärkt wird, nachdem man das eine oder andere Essen genommen hat. Das Auftreten eines scharfen stinkenden Geruchs aus dem Mund bei der Katze weist jedoch auf ein ernstes Ungleichgewicht im Körper hin.

Ursachen von Geruch aus dem Mund

Wenn die Katze einen unangenehmen Geruch aus dem Mund hat, ist die ideale Lösung, einen Tierarzt zu besuchen. In der medizinischen Terminologie wird dieses Phänomen Halitosis genannt, was nicht nur Infektionen in der Mundhöhle bedeutet, sondern auch Pathologien innerer Organe. Ursachen für einen scharfen Geruch aus dem Mund können in Abhängigkeit von der Altersgruppe des Tieres variieren.

Junge Tiere

Diese Alterskategorie umfasst Kätzchen des ersten Lebensjahres. Die Hauptursachen für Mundgeruch in dieser Lebensphase sind:

  • vorzeitiges Abfallen von Milchzähnen;
  • Malokklusion;
  • Risse in den Zähnen;
  • Trauma in der Mundhöhle als Folge von Spielen;
  • Eindringen eines Fremdkörpers oder Essens, das zwischen den Zähnen stecken bleibt und einen fruchtbaren Boden für die Entwicklung von pathogenen Bakterien bildet.

Tiere mittleren Alters

Bei einer erwachsenen Katze kann die Ursache eines Geruchs eine gastrointestinale Erkrankung sein.

Im Durchschnitt sind Katzen von 1 Jahr bis 9 Jahren inklusive. Die häufigen Ursachen für stinkenden Geruch in diesem Lebensabschnitt sind:

  • Ein Zahnstein, der das Zahnfleisch vom Zahn ablöst. Dadurch entsteht ein bestimmtes Lumen, in das Speisereste verstopft werden. Sie beginnen zu verfaulen und verströmen einen fauligen Geruch. Wenn das Problem nicht rechtzeitig behoben wird, kann das Tier seinen Zahn verlieren.
  • Plaque, Gingivitis, Stomatitis und Parodontitis.
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, Nieren, Lungen.
  • Infektionen der Atemwege (Rhinotracheitis, Bronchitis, Lungenentzündung usw.) und dermatologische Infektionen.
  • Verschiedene Verletzungen führen zu einer Entzündung des Zahnfleisches.
  • Unsachgemäße Ernährung: Überfütterung mit weicher Nahrung, Essen vom Tisch, überschüssige Proteinkomponenten im Heck.

Tiere im Alter

Diese Alterskategorie umfasst Katzen, die die 10-Jahres-Grenze überschritten haben. Häufige Ursachen für unangenehme Gerüche bei alten Haustieren sind:

  • verfügbare Neoplasmen;
  • Erkrankungen der inneren Organe, einschließlich Verdauungsstörungen;
  • Nierenversagen;
  • Diabetes mellitus.

Was kann den Geruch sagen?

Der Geruch kann auch in einem Tier mit gesunden Zähnen auftreten.

Durch die Art des Geruchs kann der Besitzer die möglichen Ursachen seines Auftretens selbst bestimmen:

  • Fauliger (ichorozny) Geruch ist eine Folge von Problemen mit Verdauungsprozessen. In einem solchen Fall hilft das Ausbalancieren und Anpassen der Nahrung, das Entfernen von minderwertigem, trockenem und billigem Futter, um mit dem Problem fertig zu werden. Die Ursache für Fäulnisgeruch kann das Vorhandensein von Parasiten im Körper der Katze sein.
  • Ammoniakgeruch wird bei Nierenversagen beobachtet, wenn Proteinstoffwechselprodukte schlecht aus dem Körper ausgeschieden werden und den schädigenden Teil in der Mundhöhle hinterlassen. Ein dicker und süßlicher Geruch weist auf eine Lebererkrankung hin.
  • Diabetes mellitus bei einer Katze wird nicht nur durch häufiges Urinieren und den Konsum großer Mengen Wasser, sondern auch durch den Geruch von Aceton aus dem Mund begleitet. Manchmal gibt es einen fruchtigen, leicht süßlichen Geruch. In solch einer Situation ist es notwendig, dringend einen Spezialisten zu konsultieren.

Welche Symptome benötigen eine Behandlung für einen Tierarzt?

Wenn bestimmte Symptome gefunden werden, sollten Sie sofort Hilfe von einem Tierarzt suchen. Unter ihnen:

  • Zahnstein, dunkle Plaque, rotes und entzündetes Zahnfleisch, Schwellung der Mundhöhle;

Achtung bitte. Eine große Menge braunen Zahnstein bei der Katze, begleitet von Ernährungsschwierigkeiten, erhöhtem Speichelfluss und Geruch aus dem Mund, kann ernsthafte Zahnprobleme anzeigen.

  • Gelbfärbung des Zahnfleisches und Hornhaut der Augen;
  • die Katze kratzt den Mund mit den Pfoten und dem Randbereich;
  • die Katze ißt nicht, so gibt es einen unangenehmen Geruch von einem Mund und ein periodisches Erbrechen;
  • das Tier kaut mit Vorsicht, isst langsamer als sonst, kaut auf einer Seite; reibt eine Seite der Schnauze an den Möbeln, hält den Kopf geneigt;
  • das Tier schreit scharf, verdeckt den Mund nicht, sabbert und erlaubt dir nicht, deinen Kopf zu streicheln.

Mundgeruch loswerden

Behandlung der Krankheit, die Halitosis verursacht, beseitigen den unangenehmen Geruch.

Bevor der Tierarzt dem Tier hilft, Mundgeruch zu beseitigen, führt er diagnostische Maßnahmen durch, um die Ursache des Leidens zu identifizieren. Oft wird das Tier durch Medikamente beruhigt, und in manchen Fällen ist es notwendig, auf eine Vollnarkose zurückzugreifen.

Zuerst wird eine visuelle Untersuchung der Mundhöhle durchgeführt, woraufhin der Tierarzt eine Reihe von Studien durchführt, um die Ursache festzustellen. Typischerweise umfasst die Diagnose eine allgemeine Analyse von Urin, Blut und Stuhl, Ultraschall, Radiographie und einen Abstrich von der Mundschleimhaut. Nach den erzielten Ergebnissen wird eine geeignete Behandlung verordnet, bei der der Arzt das Medikament individuell für jeden Fall auswählt:

  • Bei Erkrankungen des Darms und des Magens empfiehlt es sich, zunächst den Ernährungsprozess zu überprüfen, billige Trockenfutter durch gutartige Naturprodukte zu ersetzen. Die Katzendiät sollte ausgewogen sein und den Vitaminkomplex enthalten, der für ein gesundes Leben notwendig ist.
  • Bei parasitären Würmern basiert die Behandlung auf der Verwendung von Anthelmintika, zum Beispiel Dironet, Kanikvantel, Piradek, Azinox usw.
  • Ein unangenehmer Geruch aufgrund von Nieren- oder Lebererkrankungen wird durch Medikamente beseitigt, die speziell darauf ausgerichtet sind, die aktive Beweglichkeit dieser lebenswichtigen Organe wiederherzustellen.
  • Besitzer von Katzen, die an Diabetes leiden, fragen sich auch, wie sie den Geruch von Aceton aus dem Mund Ihres Haustieres entfernen können. Diabetische Manifestationen des Geruchs werden mit einer Diät und Medikamenten behandelt, die das Niveau des Zuckers im Körper des Tieres stabilisieren.
  • Da Halitosis meistens durch Zahn- oder Zahnfleischerkrankungen verursacht wird, sollten Sie alle Kräfte aufbringen, um diese Probleme zu lösen. Plaque oder Stein kann mit Hilfe von speziellen Bürsten, die in Tierapotheken realisiert werden, entfernt werden. Das Verfahren ist natürlich unangenehm, aber um der Gesundheit des Tieres willen wird es notwendig sein, es sowohl der Katze als auch ihrem Besitzer zu erhalten.

Es ist wichtig. Es ist sehr wichtig, den hygienischen Zustand der Mundhöhle der Katze zu überwachen. Von frühester Kindheit an muss das Kätzchen trainiert werden, regelmäßig die Zähne zu putzen und auch die Wunden und Wunden in der Zunge und der inneren Schleimhaut der Wangen mit speziellen antiseptischen Lösungen (zum Beispiel Chlorhexidin) zu behandeln.

In den vernachlässigten Fällen, wenn Karies, Parodontitis oder Tumoren zu den üblichen Zahnbelag hinzugefügt werden, kann die Hilfe eines qualifizierten Tierarztes nicht vermieden werden. Unter Anästhesie entfernt der Arzt einen erheblich erweiterten Zahnstein, heilt Karies und hält andere notwendige medizinische Verfahren. Nach dem Ende der therapeutischen Maßnahmen ist von einem stinkenden Geruch keine Spur mehr zu spüren.

Verhinderung der Entwicklung von Pathologie

Das Säubern der Zähne einer Katze hilft, Entzündungen des Zahnfleisches zu vermeiden.

Um den unangenehmen Geruch vom Mund des Schülers zu verhindern, ist es möglich, bestimmten Regeln des Verlassens zu folgen:

  • rechtzeitig einen Tierarzt aufsuchen und eine regelmäßige Untersuchung des Tieres durchführen;
  • tägliches Zähneputzen mit speziell entwickelten Pinseln, Pasten und Gelen;
  • wenn weiße Flecken oder kleine Wunden im Mund auftreten, mit einem Antiseptikum behandeln, um eine weitere Ausbreitung der Infektion zu verhindern;
  • in der Katze Diät gehören frisches Gemüse, Milchprodukte und Getreide;
  • Beim Kauf von Trockenfutter bevorzugen Sie Futtermittel mit Bioadditiven und Mikroelementen;
  • mindestens einmal alle sechs Monate zur Entwurmung des Tieres, um das Auftreten von Parasiten zu vermeiden;
  • Verwenden Sie für die Reinigung von Zähnen und Zahnfleisch spezielle Spielzeuge, in Tierapotheken verkauft.

Im Video werden die Hauptursachen für einen unangenehmen Geruch aus dem Mund einer Katze betrachtet:

Der Geruch aus dem Mund des Kätzchens, warum und was zu tun?

Der Geruch aus dem Mund eines Kätzchens kann ein Symptom für eine Vielzahl von verschiedenen Problemen sein. Aber es sollte daran erinnert werden, dass der Mund eines Kätzchens nicht nach Zahnpasta riechen sollte, weil Katzen ihre Zähne nicht putzen. Sollte in dem Fall besorgt sein, dass der Geruch scharf, unangenehm und stinkend ist.

Die Ursache für schlechten Geruch aus dem Mund einer Katze ist eine erhöhte Konzentration von Bakterien im Mund. Dies kann durch verschiedene Erkrankungen des Zahnfleisches und der Zähne sowie übermäßige Bildung von Zahnstein verursacht werden. Diese Gründe sind eine direkte Folge der falschen Ernährung Ihres Haustieres.

Erkrankungen des Zahnfleisches (Napromier, Protuberanz am Zahnfleisch), Zähne und das Auftreten von Zahnstein werden in erster Linie durch unsachgemäße Fütterung verursacht, zum Beispiel in der Ernährung eines Kätzchens, außergewöhnlich weiches Essen. Weiche Nahrung reinigt die Zähne nicht von Plaque, die sich schließlich in Zahnstein verwandelt und einen unangenehmen Geruch aus dem Mund des Kätzchens verursacht.

Auch der Geruch aus dem Mund eines Kätzchens kann auf schwere Verletzungen der inneren Organe, insbesondere der Nieren und der Leber hinweisen. Auch hier kann die Ursache eine falsche Ernährung sein. Zum Beispiel, salzige Speisen oder scharf. Auch fettiges Essen führt sehr schnell zu Lebererkrankungen. Schmutziges Wasser, das sich mehrere Tage in einer Katzentoilette befindet, kann Nierenerkrankungen verursachen.

Um die Ursache für Mundgeruch von einem Kätzchen eindeutig und eindeutig zu bestimmen, muss man sich unmissverständlich an einen Tierarzt wenden. Es ist bereits leicht, einen Tierarzt mit einer hohen Wahrscheinlichkeit zu sehen, die Ursache zu bestimmen. In selteneren Fällen können Blutuntersuchungen für Laboruntersuchungen erforderlich sein.

Wann ist es dringend, zum Tierarzt zu gehen?

Für den Fall, dass ein schlechter Geruch aus dem Mund eines Kätzchens von Symptomen wie:

  • Übermäßiger Speichelfluss, erscheint Schaum aus dem Mund
  • Eine große Menge von brauner und schwarzer Plaque auf den Zähnen
  • Verweigerung des Kätzchens aus Wasser und Nahrung (wenn Sie gleichzeitig die Diät nicht geändert haben)
  • Geschwollenes Zahnfleisch oder Zunge
  • Der Geruch von Katzenurin aus dem Mund
  • Erbrechen, Magenverstimmung (Durchfall, Durchfall)
  • Gelbe Augenfarbe (Hornhaut), blasse Schleimhaut von Mund und Zunge
  • Das Kätzchen versucht, die Pfote um den Mund oder Mund zu kratzen

Der Tierarzt ist sehr schnell in der Lage, die Ursache des schlechten Geruchs zu bestimmen und mit rechtzeitiger Behandlung eine einfache Behandlung zu ernennen, die Ihr Haustier sehr schnell in Ordnung bringt.

Rieche aus dem Mund einer Katze

Erfahren Sie mehr über die Ursachen von schlechtem Atem von Katzen. Wie man die Krankheit durch Reserve erkennt, wie man richtig behandelt und was zu verwenden ist. Prävention.

Unangenehmer Geruch aus dem Mund bei Katzen - es ist nicht nur Unbehagen für den Besitzer, sondern auch ein Zeichen für eine Verletzung der Gesundheit des Haustieres. Versetzen Sie den Besuch beim Tierarzt nicht, zeigen Sie die Katze dem Arzt, sobald Sie einen schlechten Geruch spüren.

Nur ein Fachmann kann herausfinden, warum eine Katze aus dem Mund riecht und rechtzeitig und kompetent mit der Behandlung der Grunderkrankung - der Ursache des Geruchs - beginnen.

Ursachen von Geruch aus dem Mund einer Katze

Halitosis ist der wissenschaftliche Name eines unangenehmen Geruchs aus der Mundhöhle von Katzen. Der Grund für den Geruch ist das schnelle Wachstum von pathogenen Bakterien. Praktisch in allen Fällen zeigt dieses Symptom die Gesundheitsprobleme des Haustiers an.

Die Hauptursachen für Mundgeruch sind:

  1. Krankheiten der Mundhöhle einer Katze. Geschwollene Zähne, entzündetes Zahnfleisch, Mundverletzungen, Stomatitis, falscher Biss, Gingivitis, Wunden, Zahnstein - das sind alles Probleme, die nur ein Arzt bei der Untersuchung eines Tieres aufdecken kann.
  2. Erkrankungen der inneren Organe: Tumoren, Diabetes, Nierenversagen, Helminthiose, Erkrankungen des Verdauungssystems. Ein scharfer Geruch aus dem Mund weist auf viele Krankheiten der inneren Organe der Katze hin, aber nur ein Tierarzt kann die primäre Krankheit nach Untersuchung und Forschung identifizieren.

Vorläufige Diagnose nach Art des unangenehmen Geruchs

Ein unangenehmer Geruch aus dem Mund bei Katzen weist den aufmerksamen Besitzer auf die vorläufige Diagnose hin. Aufgrund seiner Natur und Intensität können Sie erraten, woran das Haustier erkrankt ist. Die endgültige Diagnose muss jedoch nur von einem Tierarzt gestellt werden, der eine Behandlung für die Katze vorschreibt.

Betrachten Sie die wichtigsten Arten von Mundgeruch aus dem Mund einer Katze:

  1. Ammoniak. Der Geruch von Ammoniak (Urin) weist auf das Vorhandensein von Erkrankungen des Nieren- und Urogenitalsystems hin.
  2. Der Geruch von Aceton (faule Äpfel) - zeigt fast immer das Vorhandensein eines Tieres Diabetes. Normalerweise erscheint ein solcher Duft vor dem Hintergrund eines reichlich vorhandenen Wasserverbrauchs. Der Körper der Katze verdaut keine Kohlenhydrate und geht zum Fettstoffwechsel über, in dem Ketonkörper gebildet werden, die dem Tier einen Azetongeruch verleihen.
  3. Stinkender Geruch nach Fäulnis deutet auf Probleme mit der Verdauung, Erkrankungen der Mundhöhle oder Infektionen des Katzenkörpers mit Würmern hin. Ein fauler Geruch begleitet Zahnerkrankungen: Karies, Parodontitis. Wenn das Tier vor dem Hintergrund eines solchen Geruchs sabbert - kann dies auf eine Stomatitis, eine Virusinfektion, Fremdstoffe, die in die Mundhöhle gelangen, hinweisen.
  4. Fruchtgeruch weist auf eine Lebererkrankung hin.

Behandlung von Halitosis

Die Hauptregel: keine Selbstbehandlung!

Warum die Katzen aus dem Mund stinken, sollte der Tierarzt nach einer entsprechenden Untersuchung des Tieres feststellen. Wenn die Ursache festgestellt ist, sollte das vorgeschriebene Behandlungsschema befolgt werden.

Wenn eine Katze Probleme mit Zähnen und Zahnstein hat, verschwindet ein schlechter Geruch, nachdem die Zähne geheilt und von Plaque und Steinablagerungen gereinigt wurden.

Wenn Helminthiose (Würmer) festgestellt wird, wird das Tier mit antiparasitischer Behandlung behandelt. Schwerere Probleme mit inneren Organen erfordern eine medikamentöse Behandlung und Anpassungen der Ernährung.

Wie man den Geruch aus dem Mund einer Katze loswird

Wenn das Haustier keine erkannten Krankheiten hat, aber der Besitzer seine Nase aus dem harten Bernstein falten will, was den Fischgeruch der gegessenen Nahrung verursacht, dann kann man auf Mittel aus dem Geruch aus dem Mund zurückgreifen. Diese Mittel können nur verwendet werden, wenn das Tier von einem Tierarzt untersucht wird und völlig gesund ist, aber die Katze stinkt. Sie werden dem Wasser zum Trinken hinzugefügt oder direkt in den Mund gespritzt, um Beschwerden beim Umgang mit Haustieren zu vermeiden.

Beliebte Mittel gegen Halitosis

  1. Fresh Breath Tablets - Tabletten, Niederlande;
  2. Zahnpulver - Zahnpulver, Beaphar;
  3. Mundflüssigkeit für Hunde und Katzen mit Silberionen - Cliny;
  4. Cliny Spray für die Mundhöhle.

Frische Atemtabletten

Tabletten von der Firma Befar, die den Geruch aus dem Mund von Katzen und Hunden beseitigen. Enthalten in der Zusammensetzung von Chlorophyll, das den schlechten Geruch neutralisiert und die Schleimhaut des Mundes desinfiziert. Kann mit Essen gegeben werden.

Tägliche Ernährung für Katzen: 1 Tablette zweimal täglich. Die Packung enthält 40 Tabletten.

Zahnpuder

Spezialpulver für Katzen und Hunde aus zerdrückten Braunalgen. Algen neutralisieren unangenehme Gerüche aus dem Mund des Tieres und reinigen die Mundhöhle. Einmal täglich als Zusatz zu Lebensmitteln angewendet. Die Zusammensetzung ist völlig natürlich, hypoallergen. Um Puder besser zu absorbieren, können Sie die Tagesdosis in mehrere Fütterungen aufteilen.

Dosierung für Katzen: 1/2 Messlöffel pro Tag.

Mundflüssigkeit für Hunde und Katzen, mit Silberionen

"Liquid Zahnbürste" entfernt Plaque, bleicht und schützt Zähne, erfrischt den Atem. Es wird zur Vorbeugung von Plaque und Zahnstein verwendet. Zusammensetzung: Wasser mit Silberionen, Chlordioxid, Natriumbicarbonat. Die Flüssigkeit ist sicher für den Verdauungstrakt.

Es wird empfohlen, frühkindliche Kätzchen für eine gesunde Entwicklung des Tieres zu verwenden. In einigen Fällen sind allergische Reaktionen möglich. Wie man verwendet: fügen Sie zum Wasser hinzu, um zu trinken.

Cliny Spray für die Mundhöhle

Ein spezielles Spray für die Mundhöhle von Katzen beseitigt unangenehme Gerüche, stärkt das Zahnfleisch, lindert Plaque und hellt die Zähne auf. Geeignet für Tiere jeden Alters. Nicht für Katzen mit Allergien empfohlen.

Prävention

Um das Risiko von schlechtem Atem aus dem Mund eines Haustieres zu reduzieren und einen Rückfall auszuschließen, sollte man einfachen Empfehlungen folgen:

  • Zeigen Sie die Katze regelmäßig dem Tierarzt, damit er den Gesundheitszustand einschätzen und rechtzeitig unangenehme Folgen vermeiden kann.
  • Schon von Geburt an gewöhnte man sich an die Zahnreinigung und Mundhöhlenbehandlung, so dass er an sie gewöhnt ist und keine Angst hat. Dies erleichtert die Pflege.
  • Stellen Sie sicher, dass das Tier richtig und ausgewogen isst. In seiner Ernährung muss weiche und feste Nahrung vorhanden sein.
  • Erwerben Sie spezielle Spielzeuge, die helfen, Probleme mit Zähnen und Mund zu beseitigen. Die Katze wird sie nagen und das Zahnfleisch von dem festsitzenden Essen reinigen.
  • Mindestens zweimal im Jahr, antiparasitäre Behandlung von Tieren durchführen.

Die Einhaltung dieser Regeln ist einfach und das Ergebnis ihrer Einhaltung wird die ausgezeichnete Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Haustieres sein.

Riechen aus dem Mund eines Kätzchens

Obwohl Haustiere ihre Zähne normalerweise nicht putzen, sollten sie nicht unangenehm aus dem Mund riechen. Wenn das Kätzchen einen Geruch aus dem Mund hat, beunruhigt es oft seine Besitzer. Unangenehmer Geruch aus dem Mund eines Kätzchens zeigt an, dass er gesundheitliche Probleme hat. Bestimmen Sie die genaue Ursache des stinkenden Geruchs aus dem Mund des Tieres nur durch den Tierarzt, so dass die Besitzer ihm ihr Haustier so schnell wie möglich zeigen müssen.

Warum riecht das Kätzchen lange Zeit aus dem Mund? Kleine Kätzchen haben selten ernsthafte Gesundheitsprobleme, aber das Auftreten eines unangenehmen Mundgeruchs sollte ihre Besitzer stören. Meistens ist die Ursache dieses Symptoms bei Tieren des ersten Lebensjahres das Vorhandensein von Problemen mit Zähnen und Mund.

Ein abgestandener Atem aus dem Mund eines Haustieres kann durch einen falsch geformten Biss entstehen. In diesem Fall werden während des Essens Nahrungsmittelstücke zwischen den Zähnen zwischen den Zähnen festgeklemmt, die schließlich zu zerfallen beginnen und einen stinkenden Geruch aus dem Mund verursachen. Um mit dem Problem fertig zu werden, hilft professionelle Reinigung der Zähne, die in einer Tierklinik durchgeführt wird.

Ein anderer Grund, aufgrund dessen das Kätzchen aus dem Mund riecht, kann zu Zahnstein werden. In kleinen Haustieren entwickelt es sich als Folge von Unterernährung. Das Essen, das das Baby benutzt, sollte hart und steif genug sein. In diesem Fall wird sie effektiv seine Zähne von Plaque reinigen. Wenn das Tier nur mit weicher Nahrung gefüttert wird, wird die Oberfläche seiner Zähne nicht von der Plaque entfernt. Allmählich wird es einen Zahnstein bilden, der zum Auftreten von abgestandenem Atem beiträgt. Wenn das Kätzchen Zahnstein hat, müssen die Besitzer feste Nahrung in ihre Ernährung einführen.

Kätzchen nagen an allem, was ihnen in den Weg kommt. Aus diesem Grund verletzen sie oft die Mundschleimhaut mit scharfen Gegenständen. Wenn die Wunde eine Infektion bekommt, entzünden sie sich und verursachen einen stinkenden Geruch. In dem Fall, wenn das Kätzchen sich plötzlich unangenehm vom Mund fühlte, sollte der Besitzer es sorgfältig auf Schäden untersuchen. Kleine Wunden im Mund des Babys können mehrmals täglich mit einer Lösung von Furacilin geschmiert werden, für deren Herstellung 1 Tablette des Arzneimittels in 200 ml gekochtem warmem Wasser aufgelöst werden muss. In Gegenwart von eitrigen Wunden sollte ein Haustier sofort den Tierarzt zeigen. Wenn die Ursache eines unangenehmen Geruchs verwundet ist, sollte sie nach vollständiger Heilung verschwinden.

Bei dem Kätzchen kann der unangenehme Geruch aus dem Mund die Entwicklung der Stomatitis oder anderer oraler Infektionen bezeichnen. Zur gleichen Zeit wird das Haustier im Inneren Beschwerden im Mund und kratzen mit seinen Pfoten herum. Orale Infektionen im Tier erfordern einen kompetenten Behandlungsansatz, daher sollten Sie nicht versuchen, die Krankheit mit Volksmedizin loszuwerden. Nur ein Tierarzt kann die Krankheit diagnostizieren und die richtige Behandlung verschreiben.

Nicht nur Probleme mit der Mundhöhle können dazu führen, dass ein Haustier aus dem Mund riecht. Die Ursache für ständigen schlechten Geruch können Beschwerden der inneren Organe sein. Obwohl sie bei kleinen Kätzchen selten sind, lohnt es sich nicht, sie vollständig von der Liste der möglichen Ursachen auszuschließen.

Wenn ein Kätzchen mit einem scharfen chemischen Geruch aus dem Mund riecht, kann dies auf die Entwicklung seines Diabetes hindeuten. Glaube nicht, dass es nur bei erwachsenen Katzen gefunden wird. Diabetes kann auch in kleinen Kätzchen auftreten. Zusätzlich zu dem unangenehmen Geruch hat das Tier andere Symptome, die auf das Vorhandensein dieser gefährlichen Krankheit hinweisen. Dazu gehören ein starker Durst, bei dem das Baby viel mehr als gewöhnlich zu trinken beginnt, häufiges Wasserlassen, erhöhter Appetit gegen eine starke Abnahme des Körpergewichts.

Beim Liebling eines Problems mit Nieren zu vermuten, ist es möglich, wenn es von einem Mund der Geruch von Urin geliefert wird. Bei einer Nierenerkrankung fangen Katzen an, mehr zu trinken, Speichelfluss, Appetitlosigkeit, Übelkeit und Erbrechen. Gelegentlich können Sie im Erbrochenen Blutunreinheiten beobachten, die auf die Bildung von Geschwüren im Magen hindeuten.

Probleme mit der Leber können auch ein Kätzchen aus dem Mund herausfordern. Bei Hepatitis, Cholezystitis und anderen Lebererkrankungen bei Tieren, Vergilbung des Zahnfleisches und Hornhaut der Augen, Erbrechen, Stuhlstörung, Abnahme oder völliger Appetitlosigkeit beobachtet.

Wenn das Auftreten eines Geruchs aus dem Mund des Kätzchens von zusätzlichen Symptomen begleitet ist, sollte es sofort dem Tierarzt gezeigt werden. Wenn die Ursache des stinkenden Geruches aus dem Mund in der Erkrankung der inneren Organe liegt, kann ein Spezialist für die Formulierung einer genauen Diagnose das Baby zu den Tests schicken, nach deren Ergebnissen er ihm die notwendige Behandlung geben wird. Außerdem sollten die Besitzer bereit sein, den Experten in allen Fragen bezüglich der Ernährung des Kätzchens, der Eigenschaften des Verhaltens, der Aktivität usw. zu beantworten.

Um das flauschige Haustier gesund zu erhalten, müssen Sie seine Gesundheit sorgfältig überwachen. Um das Auftreten eines stinkenden Geruches aus dem Mund des Kätzchens zu verhindern, wird eine rationale Ernährung unterstützt, die aus allen für das Tier und die Mikroelemente notwendigen Vitaminen besteht. Um das Mundhöhle-Haustier zu pflegen, sollten Sie eine spezielle Zahnpasta kaufen, die zur Zahnreinigung bei Katzen entwickelt wurde.

Um das Auftreten eines unangenehmen Geruchs aus dem Mund des Kätzchens zu verhindern, müssen die Besitzer es regelmäßig dem Tierarzt zeigen. Der stinkende Geruch ist ein Signal der Entwicklung von Krankheiten der Zähne, des Mundes oder der inneren Organe. Ein rechtzeitiger Besuch bei einem Spezialisten ermöglicht es Ihnen, die gesundheitlichen Probleme Ihres Tieres rechtzeitig zu erkennen und deren weitere Entwicklung zu verhindern.

Unangenehmer Geruch aus dem Mund eines Kätzchens

Die Ursachen für schlechten Atem von einem Kätzchen können mehrere sein.

1. Oft sollten diese Gründe in Verbindung mit den Prozessen in den Zähnen und der Mundhöhle betrachtet werden.

Am häufigsten ist der Ersatz von Milchzähnen durch einheimische Zähne. In diesem Fall sollte der Geruch nach Abschluss dieses Prozesses von selbst verschwinden.

Vielleicht auch, dass das Kätzchen bereits begonnen hat, Zahnbelag zu bilden. Im Verkauf sollten Mittel für die Mundpflege sein. Plaque erscheint aus verschiedenen Gründen - hängt von der Prädisposition des Tieres (die Zusammensetzung seines Speichels), wie die Fütterung des Tieres, etc.

Sehr oft ist die Ursache für den Geruch aus dem Mund Gingivitis.

Es ist auch möglich, dass Ihr Kätzchen an einer Calicivirus-Infektion von Katzen leidet. Hier kann auf einen Tierarzt nicht verzichtet werden!

Einige Besitzer von Katzen mit einem unangenehmen Geruch wurden verschrieben, um das Zahnfleisch mit Lugol sogar zu schmieren.

Im Mund können Wunden sein. Der Tierarzt kann in diesem Fall 2 Injektionen von Vitafel-Globulin zur Schmierung - wieder Lugol, Tinktur der Eichenrinde und Sanddornöl - verschreiben. Versuchen Sie, die Zähne des Kätzchens mit einer speziellen Paste für Katzen zu putzen. Oder nutzen Sie Metrogil-Gel für Zahnfleisch oder spezielles Zahngel "Bucacat". Zum Verkauf gibt es auch eine zahnmedizinische Delikatesse vom Geruch.

2. Auch die Ursachen für Mundgeruch aus dem Mund eines Kätzchens können Krankheiten der inneren Organe sein - Nieren, Leber, Magen. Es lohnt sich, die Tests zu bestehen: eine allgemeine Blutuntersuchung und Urin. Noch einmal, überprüfen Sie das Kätzchen sorgfältig auf die Anwesenheit von Würmern - vielleicht retteten Sie es nicht von diesen Parasiten bis zum Ende.

Proposition das Kätzchen mit Probiotika - Bifitrilac, Bifiform, Linnex, Laktobacterin oder Bifidobacterin. Linnex 0,5 Kapseln 3 mal am Tag für einen Monat, zum Beispiel.

Kann immer noch ein Pilz + Stafilokok sein. Auf professionelle Behandlung kann auch verzichtet werden!

3. Ein wichtiger Grund kann falsch oder einfach ungeeignet für die Tierfütterung sein. Vielleicht ist in seiner Ernährung zu viel weiches Essen oder Essen schlecht verdaut. Experimentell analysieren, bei welchem ​​Essen der Geruch sich verstärkt, bei welchem ​​- verschwindet. Vielleicht sollte Ihr Haustier nur mit natürlichen Lebensmitteln gefüttert werden: Hüttenkäse, saure Sahne, rohes Fleisch und Fisch, Hackfleisch. Wenn Sie Trockenfutter füttern, versuchen Sie, sie für eine Weile auszuschließen und die Ergebnisse zu sehen.

Im Allgemeinen, wenn Sie in der Stadt leben, wäre die beste Option, zum Empfang zu einem erfahrenen und gleichgültigen Tierarzt zu gehen.

Lesen Sie Mehr Über Katzen