Vakderm

Rassen

ZUSAMMENSETZUNG UND FORM DER AUSGABE

Der assoziierte Impfstoff ist inaktivierte Sporen von Dermatophyten (Microsporum canis, Microsporum gypseum und Trichophyton mentagrophytes). Der Impfstoff wird in flüssiger und trockener Form produziert und ist im Aussehen: eine Flüssigkeit - eine homogene Suspension von gelblich-brauner Farbe; trocken - eine poröse gelbbraune Masse. Ampullen von 1 ml.

BIOLOGISCHE EIGENSCHAFTEN

Die Immunisierung von Tieren, die sich in der Inkubationszeit der Krankheit mit Dermatophytose befinden, ruft ein beschleunigtes Auftreten klinischer Anzeichen von Mykose bei der Lokalisierung von Pathogenen hervor (einzelne oder mehrere mykotische Herde erscheinen auf der Haut des Tieres). Solche Tiere sollten zweimal mehr in therapeutischen Dosen geimpft werden. Der therapeutische Effekt tritt 15 bis 25 Tage nach der zweiten Immunisierung ein und ist durch Lockerung, Abstoßung von Krusten von mykotischen Foci und Wachstum eines neuen Haares gekennzeichnet. Die Verwendung des Impfstoffs zu vorbeugenden Zwecken verursacht keine Krankheit von gesunden Tieren mit Dermatophytose. Immunität bei geimpften Tieren gegen Dermatophytose tritt nach der zweiten Verabreichung des Impfstoffs auf und dauert nicht weniger als 12 Monate.

INDIKATIONEN

Vorbeugung und Behandlung von Dermatophytose (Trichophytose und Mikrosporen) von Katzen, Hunden, Pelztieren und Kaninchen.

DOSEN UND VERFAHREN ZUR ANWENDUNG

Vor der Verwendung wird der Impfstoff in trockener Form aufgelöst, wobei ein Lösungsmittel für Impfstoffe gegen Tierdermatophytose verwendet wird. Die Verwendung von sterilem destilliertem Wasser oder Salzlösung ist erlaubt. Der Impfstoff wird in einer Menge von 1 ml Lösungsmittel pro 1 Impfstoffdosis gelöst. Es wird empfohlen, Katzen, Hunden, Pelztieren und Kaninchen in Dosen vorbeugend und heilend zu geimpften: Katzen im Alter von 3 bis 6 Monaten - 0,5 ml, über 6 Monate alt - 1 ml; Hunde mit einem Gewicht von weniger als 5 kg - 0,5 ml, mit einem Gewicht von mehr als 5 kg - 1 ml; Kaninchen im Alter von 50 Tagen - 0,5 ml, über 50 Tage alt - 1 ml; Pelztiere von 30 bis 50 Tage alt - 0,5 ml, über 50 Tage alt - 1 ml. Der Impfstoff wird zu vorbeugenden und heilenden Zwecken intramuskulär, zweimal im Oberschenkelbereich zuerst in eine Extremität und 10-14 Tage in die andere verwendet. Für jedes Tier wird eine separate sterile Nadel verwendet. Spritzen und Nadeln werden durch Kochen sterilisiert, die Injektionsstelle wird mit 70 ° Ethylalkohol desinfiziert. Die Impfung wird unabhängig von der Jahreszeit durchgeführt.

NEBENWIRKUNGEN

Bei einigen Tieren (vorwiegend bei Hunden) kann nach lokaler Immunisierung eine lokale Reaktion als schmerzhafte Verdichtung auftreten. Die Reaktion läuft gut ab und verschwindet nach 3-5 Tagen spontan. Katzen haben manchmal 2-3 Tage lang eine erhöhte Schläfrigkeit. Tiere, die eine postvakzinale Reaktion zeigten, wurden 3-5 Tage lang aus dem Training genommen.

KONTRAINDIKATIONEN

Es ist nicht erlaubt, Tiere mit Fieber in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft sowie infektiöse und nicht übertragbare Krankheiten zu impfen.

Spezielle Anweisungen

Das Impfstoff-Vials mit beeinträchtigter Integrität und Capping, ohne Etiketten sowie mit dem Vorhandensein von Schimmel, ist eine Verunreinigung für die Verwendung ungeeignet und muß durch Kochen für 1 chasa (auch nicht verwendete Impfstoffe Rest) zerstört werden.

LAGERBEDINGUNGEN

An einem trockenen, dunklen Ort bei einer Temperatur von 2 bis 10 ° C. Haltbarkeit - 12 Monate.

Vakderm - Impfstoff für Katzen

Eine sichere und wirksame Zubereitung ist eine häufige Wahl, um Haustiere vor einer Dermatophytose zu schützen.Vakderm ist ein Impfstoff für Katzen.

Das Medikament ist für die Behandlung und Vorbeugung von Dermatophytose bestimmt. Alle Haustiere, einschließlich Katzen, sind anfällig für Infektionen mit Hautparasiten und Pilzkrankheiten. Fütterung auf das Blut des Trägers, Läuse, Flöhe, Milben verursachen Unannehmlichkeiten für das Tier. Das Verhalten des Tieres ändert sich, das Tier verliert seinen Appetit, wird nervös. Beim infizierten Tier nimmt die Immunität ab, an den Stellen der Bisswunden bilden sich Wunden, die für verschiedene Infektionen und pathogene Mikroorganismen zum Eintritt in den Körper werden.

Beschreibung

Vakderm ist ein Impfstoff mit einer gezielten Wirkung auf die Behandlung und Vorbeugung von Tierdermatophytose. Das Produkt wird in der Russischen Föderation hergestellt, es ist in Form von Pulver und Injektionslösung in Ampullen (1 ml) erhältlich. Der Wakderm hat eine gelb-braune Farbe. Bei Verabreichung an den Körper des Tieres erzeugt das Arzneimittel Immunität gegen Mikrosporia und Trichophytose.

Der Impfstoff ist sicher und erfolgreich verwendet, um sowohl Katzen als auch andere Haustiere zu impfen. Die prophylaktische Wirkung der Droge ist deutlich ausgeprägt.

Der Impfstoff ist eine homogene Suspension, verpackt in Fläschchen mit hermetisch verschlossenen Gummistopfen, oben mit verstärkten Metallkappen. Die Ampullen sind hermetisch verschlossen, in Kartons verpackt und die Boxen sind in Kartons verpackt.

Das Medikament darf innerhalb eines Jahres ab dem Datum der Freigabe unter Einhaltung der Lager- und Transportvorschriften verwendet werden.

Fläschchen mit einem Impfstoff ohne Etiketten, über die Garantiezeit hinaus, mit gebrochener Integrität dürfen nicht verwendet werden. Die Reste des Impfstoffs können innerhalb von 30 Minuten nach dem Öffnen der Durchstechflasche verwendet werden.

Der Impfstoff ist inaktiviert und erfordert keine Desinfektion. Entsorgen Sie das Produkt ohne Vorsichtsmaßnahmen.

Zusammensetzung

Die Zusammensetzung des Arzneimittels umfasst Zellen von Dermatophyten, die in selektiven Medien gezüchtet wurden, unter Einschluss von Formalin (0,3%) als Inaktivator.

Aktion

Einleitung Vakderma bildet beim Tier eine Immunität gegen Dermatophytose nach 25 - 30 Tagen nach zweimaligem Gebrauch im Abstand von 10 bis 14 Tagen.

Die Immunität nach der Impfung beträgt ein Jahr.

In einer immunisierenden Dosis beträgt die Sättigung der Pilzpartikel etwa 30 bis 50 ppm.

Der Impfstoff kann ohne besondere Vorsichtsmaßnahmen verwendet werden, da er harmlos, areoaggressiv, heilend und prophylaktisch ist.

Grafting Haustiere, in dem die Inkubationszeit der Krankheit Dermatophytose, stimuliert Mykose schnelle Manifestation der Symptome in den Bereichen Lokalisierung von Krankheitserregern in Form von einzelnen oder mehreren mykotischen Läsionen auf der Haut des Tieres.

Nach 10 Tagen die Injektion zweimal wiederholen.

Gebrauchsanweisung

Vakderm ist zur Vorbeugung und Behandlung von Mikrosporen und Trichophytosen von Katzen, anderen Haustieren und Pelztieren bestimmt.

Verwenden Sie den Impfstoff sollte streng nach den Anweisungen, um Komplikationen zu vermeiden:

Es ist nicht erlaubt, Katzen zu immunisieren:

  1. mit erhöhter Temperatur;
  2. in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft;
  3. mit einem instabilen Gesundheitszustand.

Geschwächte und ungesunde Katzen sollten vorher wegen festgelegter Beschwerden behandelt werden, und nur nach vollständiger Genesung, Impfung gegen Dermatophytose.

Der Impfstoff ist für eine zweimalige intramuskuläre Injektion vorgesehen. Die Injektionen werden in gegenüberliegenden Extremitäten im Oberschenkelbereich mit einem Intervall von 10 bis 14 Tagen bei einer bestimmten Dosierung durchgeführt:

  • bei Katzen im Alter von 1 - 3 Monaten beträgt die Dosis 0,5 ml;
  • nach 3 Monaten Leben - 1 ml für jede Immunisierung.

Nachfolgende vorbeugende Wiederholungsimpfung von Haustieren wird jedes Jahr zweimal in Intervallen von 10 bis 14 Tagen in den obigen Normen organisiert.

Vor der Impfung (10 Tage vor dem Eingriff) sollten Sie die Entwurmung der Katze durchführen.

Die Immunisierung sollte entsprechend den Anforderungen von aseptisch und antiseptisch durchgeführt werden. Verwenden Sie eine individuelle Nadel und Spritze. Die Injektionsstelle wird mit 70% Alkohol behandelt. Vor der Einführung der Ampulle oder Fläschchen sollte in der Handfläche erhitzt werden, um das Medikament auf Körpertemperatur zu bringen. Das Produkt sollte vor Gebrauch geschüttelt werden, um die Aufschlämmung gleichmäßig zu verteilen.

Trockener Impfstoff sollte mit Kochsalzlösung, einem speziellen Impfstoff-Verdünnungsmittel oder destilliertem Wasser verdünnt werden. Rühren Sie das Medikament ist notwendig, bis zur Homogenität.

Die Verletzung des Schemas der Immunisierung führt zur Senkung der Effektivität der Immunprophylaxe und der Immuntherapie der Dermatophytose.

Wenn aus irgendeinem Grund die nächste Impfung verpasst wird, sollte das Verfahren so schnell wie möglich durchgeführt werden.

Es ist streng verboten, Vakderma gleichzeitig mit anderen Arzneimitteln zu verwenden, die die Immunresistenz der geimpften Katze hemmen können.

Überdosierung

Im Falle einer Überdosierung kann die Katze nach der Impfung individuelle Empfindlichkeit in Form von Versiegelungen und veraschten Bereichen an der Injektionsstelle aufzeichnen. Eine Katze kann schläfrig werden.

Wenn die Reaktion negativ ist, wenn sie von lokaler Natur ist, wird empfohlen, dass die Injektionsstelle mit Jodtinktur (5%) behandelt und als Entzündungsherd behandelt wird.

Kontraindikationen

Impfung ist nicht erlaubt, wenn die Katze:

  1. hohe Temperatur;
  2. Schwangerschaft zu einem späteren Zeitpunkt;
  3. Infektionskrankheit;
  4. die Phase der Exazerbation von chronischen Krankheiten;
  5. Ein geschwächter Zustand ist aus irgendeinem Grund behoben.

Mögliche Nebenwirkungen

Die Immunisierung mit diesem Medikament bei Katzen kann bewirken:

  • Bildung von kleinen Zapfen an der Injektionsstelle, die sich nach 3 Tagen auflösen;
  • Schläfrigkeit, die nach 3 Tagen auftritt.

Das Vorwärmen des Medikaments auf Körpertemperatur reduziert die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen.

Sie können den Impfstoff in Tierapotheken kaufen. Die Kosten des Medikaments betragen etwa 100 Rubel pro Dosis in 1 ml.

Analoga

Substitution von Vakderm-Präparaten sind:

Bevor Sie Ersatzmedikamente auswählen und verwenden, sollten Sie einen Tierarzt konsultieren.

Vakderm bietet zuverlässigen Schutz gegen gefährliche Krankheiten, ist ein wirksames und sicheres Mittel.

Bewertungen

Sie können Ihr Feedback über Vakderma - eine Impfung für Katzen hinterlassen, die für andere Benutzer der Website nützlich sein wird!

Mila

Unsere Katze läuft gerne im Hof, und dort laufen andere Katzen und Hunde. Nachbarskatze hat eine Infektion, sie sagen, wir sind krank, wir berauben. Um einer Infektion vorzubeugen, wurde unser Murka in die Klinik gebracht und der Tierarzt riet zur Impfung mit Impfstoff Vakderm. Er empfahl dieses besondere Mittel, da es häuslich ist, harmlos und hat praktisch keine Kontraindikationen. Vorgeführten Entwurmungskatze, untersucht die allgemeine Gesundheit. Der Impfstoff wurde durchgeführt, es gab keine negativen Reaktionen, wir konnten unseren Liebling vor einer Infektion schützen.

Olja

Meine Tochter brachte ein Kätzchen mit struppigem Haar nach Hause. Sie weinte, sie bat um Hilfe bei einer kleinen Kreatur, die erbärmlich zitterte und miaute. Mein Mann und ich brachten das Kätzchen sofort zur Tierklinik. Es stellte sich heraus, dass das Baby eine Hautinfektion hat. Der Spezialist riet Vakderm, der gleichzeitig heilt und vor wiederholten Infektionen warnt. Der Impfstoff wurde nach einem speziellen Zeitplan verabreicht, da das Kätzchen bereits krank war.

Nach der Behandlung drehte sich die Katze gerade, wurde schön mit glänzendem Haar. Jetzt lebt er in unserem Haus, wir werden nach dem vorgeschriebenen Schema geimpft. Wir sind mit den Ergebnissen zufrieden!

Vaccum-Impfstoff für Katzen und Hunde

Anweisungen für die Verwendung von Impfstoff Vacderm

Zusammensetzung und Form der Freisetzung

Der assoziierte Impfstoff ist inaktivierte Sporen von Dermatophyten (Microsporum canis, Microsporum gypseum und Trichophyton mentagrophytes). Der Impfstoff wird in flüssiger und trockener Form produziert und ist im Aussehen: eine Flüssigkeit - eine homogene Suspension von gelblich-brauner Farbe; trocken - eine poröse gelbbraune Masse. Fläschchen mit 1 ml.

Biologische Eigenschaften

Die Immunisierung von Tieren, die sich in der Inkubationszeit der Krankheit mit Dermatophytose befinden, ruft ein beschleunigtes Auftreten klinischer Anzeichen von Mykose bei der Lokalisierung von Pathogenen hervor (einzelne oder mehrere mykotische Herde erscheinen auf der Haut des Tieres).

Solche Tiere sollten zweimal mehr in therapeutischen Dosen geimpft werden.

Der therapeutische Effekt tritt 15-25 Tage nach der zweiten Immunisierung ein und ist durch Lockerung, Abstoßung von Krusten von mykotischen Foci und Wachstum eines neuen Haares gekennzeichnet.

Die Verwendung des Impfstoffs zu vorbeugenden Zwecken verursacht keine Krankheit von gesunden Tieren mit Dermatophytose. Immunität bei geimpften Tieren gegen Dermatophytose tritt nach der zweiten Verabreichung des Impfstoffs auf und dauert nicht weniger als 12 Monate.

Dosierung und Art der Verabreichung

Vor der Verwendung wird der Impfstoff in trockener Form aufgelöst, wobei ein Lösungsmittel für Impfstoffe gegen Tierdermatophytose verwendet wird. Die Verwendung von sterilem destilliertem Wasser oder Salzlösung ist erlaubt.

Der Impfstoff wird in einer Menge von 1 ml Lösungsmittel pro 1 Impfstoffdosis gelöst.

Es wird empfohlen, dass Katzen, Hunde, Pelztiere und Kaninchen vorbeugend und heilend in Dosen geimpft werden:

Katzen im Alter von 3 bis 6 Monaten - 0,5 ml, über 6 Monate alt - 1 ml;

Hunde mit einem Gewicht von weniger als 5 kg - 0,5 ml, mit einem Gewicht von mehr als 5 kg - 1 ml;

Kaninchen im Alter von 50 Tagen - 0,5 ml, über 50 Tage alt - 1 ml;

Pelztiere von 30 bis 50 Tage alt - 0,5 ml, über 50 Tage alt - 1 ml.

Der Impfstoff wird zu vorbeugenden und heilenden Zwecken intramuskulär, zweimal im Oberschenkelbereich zuerst in eine Extremität und 10-14 Tage in die andere verwendet. Für jedes Tier wird eine separate sterile Nadel verwendet. Spritzen und Nadeln werden durch Kochen sterilisiert, die Injektionsstelle wird mit 70 ° Ethylalkohol desinfiziert.

Die Immunisierung erfolgt unabhängig von der Jahreszeit.

Nebenwirkungen

Bei einigen Tieren (vorwiegend bei Hunden) kann nach lokaler Immunisierung eine lokale Reaktion als schmerzhafte Verdichtung auftreten. Die Reaktion läuft gut ab und verschwindet nach 3-5 Tagen spontan.

Katzen haben manchmal 2-3 Tage lang eine erhöhte Schläfrigkeit.

Tiere, die eine postvakzinale Reaktion zeigten, wurden 3-5 Tage lang aus dem Training genommen.

Kontraindikationen

Es ist nicht erlaubt, Tiere mit Fieber in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft sowie infektiöse und nicht übertragbare Krankheiten zu impfen.

Spezielle Anweisungen

Das Impfstoff-Vials mit beeinträchtigter Integrität und Capping, ohne Etiketten sowie mit dem Vorhandensein von Schimmel, ist eine Verunreinigung für die Verwendung ungeeignet und muß durch Kochen für 1 chasa (auch nicht verwendete Impfstoffe Rest) zerstört werden.

Lagerbedingungen

An einem trockenen, dunklen Ort bei einer Temperatur von 2 bis 10 ° C. Haltbarkeit - 12 Monate.

Vakderm-F-Impfstoff gegen Katzen

Anweisungen für die Verwendung von Vacderm-F-Impfstoff für Katzen

Zusammensetzung und Form der Freisetzung

Der Impfstoff enthält inaktivierte Sporen von Dermatophyten. Es ist eine homogene Suspension von rosa Farbe. Produziert in Ampullen von 1 ml.

Biologische Eigenschaften

Die Immunisierung von Katzen, die sich in der Inkubationszeit der Erkrankung mit Dermatophytose befinden, ruft ein beschleunigtes Auftreten klinischer Anzeichen einer Mykose bei der Lokalisierung des Erregers hervor (Mykotfoci erscheinen auf der Haut des Tieres). Solche Tiere sollten zweimal mehr in therapeutischen Dosen geimpft werden.

Der therapeutische Effekt tritt 15-25 Tage nach der zweiten Immunisierung ein und ist durch Lockerung, Abstoßung von Krusten von mykotischen Foci und Wachstum eines neuen Haares gekennzeichnet.

Die Immunität bei geimpften Tieren gegen Dermatophytose tritt 25-30 Tage nach der zweiten Verabreichung des Impfstoffes auf und dauert nicht weniger als 12 Monate.

Dosierung und Art der Verabreichung

Es wird empfohlen, Katzen im Alter von 1 bis 3 Monaten in einer Dosis von 0,5 ml über 3 Monate - 1 ml - vorbeugend und heilend zu immunisieren.

Der Impfstoff wird intramuskulär, zweimal im Oberschenkelbereich, zuerst in eine Extremität und 10-14 Tage in die andere verabreicht.

Für jedes Tier wird eine separate sterile Nadel verwendet. Spritzen und Nadeln werden durch Kochen sterilisiert, die Injektionsstelle wird mit 70 ° Ethylalkohol desinfiziert. Die Impfung wird unabhängig von der Jahreszeit durchgeführt.

Nebenwirkungen

Manchmal gibt es erhöhte Schläfrigkeit für 2 - 3 Tage.

Kontraindikationen

Es ist nicht erlaubt, Tiere mit Fieber in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft sowie infektiöse und nicht übertragbare Krankheiten zu impfen.

Spezielle Anweisungen

Das Impfstoff-Vials mit beeinträchtigter Integrität und Capping, ohne Etiketten sowie mit dem Vorhandensein von Schimmel, ist eine Verunreinigung für die Verwendung ungeeignet und muß durch Kochen für 1 chasa (auch nicht verwendete Impfstoffe Rest) zerstört werden.

Lagerbedingungen

An einem trockenen, dunklen Ort bei einer Temperatur von 2 bis 10 ° C. Haltbarkeit 12 Monate ab Herstellungsdatum.

Artikel über Krankheiten von Hunden und Katzen

Erbrechen ist ein aktiver Prozess des Erbrechens des Mageninhalts. Erstens gibt es Übelkeit, Speichelfluss ist möglich, dann beginnen antiperistaltische Kontraktionen im Magen, während die Bauchmuskeln und das Zwerchfell belastet werden. Erbrechen tritt auf.

Medikamente für Hunde

Empfehlungen für die Verwendung bestimmter Medikamente für Hunde.

Antibiotika für Hunde

Bytrol 2,5% - Injektionslösung

Antimikrobielle Zubereitung eines breiten Wirkungsspektrums zur Behandlung von Infektionskrankheiten bei Hunden und Katzen.

Wird schnell in das Blut absorbiert und dringt gut in alle Gewebe und Zellen des Körpers ein.

Krankheiten von Haustieren

Erbrechen ist ein aktiver Prozess des Erbrechens des Mageninhalts. Erstens gibt es Übelkeit, Speichelfluss ist möglich, dann beginnen antiperistaltische Kontraktionen im Magen, während die Bauchmuskeln und das Zwerchfell belastet werden. Erbrechen tritt auf.

Ursachen von Erbrechen bei Hunden

Essentielle Ursachen des Erbrechens: Dies sind häufige Störungen in der Verdauung mit einem scharfen Wechsel der Ernährung, Essen abgestandenen Lebensmitteln, essen ungenießbare Dinge. Parasitäre Ursachen: Erbrechen bei Hunden kann Würmer im Dünndarm oder Magen verursachen.

Behandlung von Erbrechen bei Hunden

Wenn das Erbrechen stark ist, werden Tropfpipetten verwendet, um Flüssigkeits- und Elektrolytverluste aufzufüllen, um Intoxikation zu entfernen, für die Ernährung. Sie verwenden Behandlung in Abhängigkeit von der Krankheit, die Erbrechen verursacht. Im Falle einer Lebensmittelvergiftung sind Antibiotika notwendig.

Der Welpe erbricht sich mit Blut

Welpen können verschiedene nicht essbare Objekte nagen und essen, die die Speiseröhre und den Magen mit scharfen Kanten verletzen können, und dann kann es zu Erbrechen mit Blut kommen.

Novocain Blockade 30

Unabhängig von der Art der Blockade pathogenetische therapeutische Wirkung erstreckt sich auf den gesamten Körper als Folge des Ersatzes von starken und super Stimulation der Nervenzentren und auch vorübergehend den blockierten Abschnitt des peripheren oder autonomen Teilen des Nervensystems deaktivieren. Sagte Abschaltung zur Entstehung neuer Beziehungen und intracentral Fading Dominanz führt, die unter dem Einfluss von starken und superstarke Reize aus ekstro- und Interorezeptoren entstanden ist. Als Ergebnis des normalen Trophismus, verbessert die Blutzirkulation und Lymphe, die Aktivierung immunogenez, die Funktion des physiologischen Systems des Bindegewebes, normalisiert die Entzündungsreaktion und andere pathologische Erscheinungen. Folglich immer mehr regenerative dominierten Entzündung auf neurodystrophisches und Erholung eintritt.

3.Novokainovaya Blockade die besten Ergebnisse, wenn Sie diesen Teil des somatischen Nervensystems blockiert, vor allem die sympathische Teilung des autonomen Nervensystems, in dem die Innervation Zone eine bestimmte pathologische Fokus ist.

Gebrauchsanweisung Vakderm für Katzen und Hunde

Katzen sind unsere Haustiere. Sie sind ordentlich und sauber, aber das ist nicht genug für ihre Gesundheit. Um Ihr Lieblingstier war schön und gesund, ist es notwendig, regelmäßige Impfungen von den Erregern der Scherpilzflechte, Trichophytose, Microsporia, Favus (Narshi) zu tun. Dies sind alle Arten von Dermatophytose - Pilzkrankheiten von kleinen Haustieren und anderen Arten.

Anzeichen für eine Infektion mit diesen Krankheiten sind vielfältig, dies ist auf das Vorhandensein spezifischer Erreger zurückzuführen.

Ringelflechte ist die häufigste Pilzkrankheit von Katzen und Hunden. Wenn die Haut von dieser Krankheit betroffen ist, wird das Tier unruhig, kratzt ständig das betroffene Gebiet. Die Haut ist mit einem roten Ausschlag bedeckt.

Microsporia bei Hunden und Katzen ist asymptomatisch. Wenn die Symptome auftreten, dann haben sie den folgenden Charakter: die oberflächlichen Schichten der Haut sind betroffen, die Haare fallen aus, es gibt schälende und spröde Haare. Solche Krankheitsherde können an verschiedenen Stellen im Tier auftreten. Bei starker Mikrospora erscheint Eiter, Juckreiz, Krusten bilden sich, die Krankheit befällt die tiefen Hautschichten, der Entzündungsvorgang wird erschwert.

Wenn das klinische Bild der Trichophytosen der Mikrosporie sehr ähnlich ist, aber die Herde der Krankheit ausgeprägter sind, gibt es runde Flecken ohne Haare.

Favus oder Schorf in Haustieren betrifft vor allem die Haut, Haare, Krallen und Ohren. Der Erreger des Favus ist gefährlich, weil er tief in das Knochen- und Hautgewebe eindringt. Wenn ein Tier an dieser Krankheit leidet, bildet sich eine kelchähnliche Vertiefung in der Haut.

Meistens sind die Infektionsquellen des Tieres kranke Tiere, die infiziert sind, indem sie Krankheitserreger durch Kratzer und Risse in der Haut, Krägen und Pflegeprodukten übertragen.

Die Ursache, das heißt der Erreger der Dermatophytose, kann nur von einem Spezialisten, Tierarzt, festgestellt werden. Wenn die Ätiologie der Krankheit nicht klar ist, dann sollten Sie das Präparat Vakderm f verwenden.

Vakderm für Katzen: Gebrauchsanweisung

Zusammensetzung und Form der Freisetzung

Die Darreichungsform ist flüssig für Injektionszwecke. Der Impfstoff enthält Sporen von Dermatophyten. Vakderm f wird in flüssiger Form in Ampullen von 1 ml freigesetzt. Farbe gelb-braun.

Form der Freisetzung und Verpackung. Fläschchen (Ampullen) mit Flüssigkeit. In Kartons verpackt. Die Fläschchen sind hermetisch, steril. Verpackung durch Impfung:

Die Entsorgung des Arzneimittels erfordert keine besonderen Sicherheitsmaßnahmen.

Wirkung des Medikaments

Der Impfstoff stimuliert die Immunität von Hunden und Katzen gegen Erreger der Dermatophytose. Die Impfung wird zweimal durchgeführt. Der therapeutische Effekt tritt vier Wochen nach der zweiten Impfung auf. Die Immunität des Tieres beträgt mindestens 12 Monate.

Nach der Impfung beginnt die Krankheit, aktiv auf die Droge zu reagieren. Entzündungsherde erscheinen auf der Haut des Tieres. Sie stimulieren die aktive Produktion von speziellen Antikörpern, die Immunglobuline genannt werden. Letztere fangen an, die pathogene Flora der Krankheit zu bekämpfen.

Hinweise für den Einsatz

Das Medikament wird zur Behandlung und Vorbeugung von Dermatophytose (Mikrosporia, Trichophytose ua) bei Katzen, Hunden und Pelztieren verschrieben

Dosierung und Art der Verabreichung

Der Impfstoff wird den Kätzchen, Welpen und erwachsenen Tieren intramuskulär in den Oberschenkelbereich verabreicht. Nach zwei Wochen, wiederholen Sie den Vorgang, injizieren Sie das Medikament in die Hüfte der anderen Gliedmaßen (Pfoten). Die Flüssigkeit wird auf Körpertemperatur erhitzt und geschüttelt, bis eine homogene Lösung erhalten wird.

Wichtig! Vor der Impfung werden die Tiere mit Entwurmung behandelt.

Katzen wird empfohlen, den Impfstoff mit einem prophylaktischen Ziel im Alter von einem Monat zu verabreichen.

Für Tiere, die 1-3 Monate alt sind, werden 0,5 ml des Arzneimittels verabreicht.

Älter als drei Monate - 1 ml.

Vakderm für Hunde: Anleitung

Welpen werden ab zwei Monaten geimpft. Geben Sie 0,5 ml des Arzneimittels ein. Wenn der Hund mehr als 5 kg beträgt, wird die Dosis auf 1 ml erhöht.

Achten Sie darauf, für jedes Tier sterile Werkzeuge zu verwenden. Platzieren Sie die Injektion muss mit Ethylalkohol vorbehandelt werden.

Die Impfung an Tiere erfolgt unabhängig von der Jahreszeit.

Nebenwirkungen

Bei richtiger Verwendung des Arzneimittels, gemäß den Gebrauchsanweisungen, wird der Impfstoffimpfstoff für Katzen und Hunde von Tieren gut vertragen und verursacht selten Nebenwirkungen.

In seltenen Fällen kann das Tier Schwindel, Benommenheit, Appetitlosigkeit erleben.

Der Zustand des Tieres ist 3 Tage nach der Impfung vollständig normalisiert.

Wenn das Produkt richtig verwendet wird, befolgen Sie die Gebrauchsanweisung

Bei einigen Tieren und mit erhöhter Empfindlichkeit gegenüber dem Medikament im Bereich der Injektion können schmerzhafte Versiegelungen auftreten. Dieser Effekt kann ein kaltes Medikament oder nicht sterile Instrumente verursachen. Entzündete Stelle, der Ort der Verdichtung ist mit entzündungshemmenden Medikamenten, zum Beispiel Jod behandelt. Tiere mit solchen Reaktionen sollten für einige Tage von Stress befreit werden.

Kontraindikationen

Das Medikament ist in den folgenden Fällen kontraindiziert:

  • erhöhte Körpertemperatur;
  • zweite Hälfte der Schwangerschaft;
  • Infektionskrankheiten;
  • Erkrankungen des Verdauungssystems;
  • Es wird nicht empfohlen, wenn Sie Arzneimittel einnehmen, die das Immunsystem des geimpften Tieres beeinträchtigen.

Bei anderen Krankheiten konsultieren Sie einen Tierarzt bevor Sie das Tier impfen.

Sicherheitsmaßnahmen

Beachten Sie bei der Verwendung von Vakderm die Sicherheits- und Hygienevorschriften.

Verwenden Sie den Impfstoff nicht, wenn die Integrität der Verpackung gebrochen ist, gibt es kein Etikett. Überlegen Sie sorgfältig die Lagerungsbedingungen des Medikaments und seine Haltbarkeit. Nicht verwenden, wenn Fremdkörper und Niederschlag vorhanden sind.

Das Impfverfahren wird mit sterilen Instrumenten durchgeführt. Der Arzt oder die Person, die geimpft wird, sollte Gummihandschuhe, eine Robe tragen und Haare mit einer speziellen Kappe entfernen.

Wenn das Produkt in die Augen oder Schleimhäute gelangt, sollte der Bereich gründlich mit Wasser abgespült werden. Wenn es unangenehme Gefühle gibt, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Wenn Sie versehentlich Vakderma einführen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Lagerbedingungen

An einem trockenen Ort aufbewahren, vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Bei einer Temperatur von 2 bis 10 Grad lagern. Shop 12 Monate ab dem Herstellungsdatum.

Vakderm-Impfstoff für Hunde und Katzen kann in Tierkliniken und Apotheken erworben werden. Die Kosten von 85 Rubel pro 1 ml.

Hersteller. Geschlossene Aktiengesellschaft und Zoologisches Zentrum VETZVEROTSENTR. Russische Föderation, Region Moskau.

Denken Sie daran, dass die rechtzeitige Impfung von Katzen und Hunden die Gesundheit Ihres Tieres garantiert. Dies ist eine wichtige vorbeugende Maßnahme, die darauf abzielt, die Infektionsherde zu zerstören und die Krankheit zu verhindern. Die Erreger der Dermatophytose sind gefährlich für Haustiere und Menschen. Besuche den Tierarzt mit deinen pelzigen Freunden und sei gesund!

Impfstoff "Vakderm": Wie und wo man die Katze erstechen kann

Der amtlich zugelassene Impfkalender existiert nicht, es gibt nur allgemeine Empfehlungen. Impfungen, die manche Züchter und sogar Tierärzte berauben, sind sehr skeptisch, besonders wenn das Tier nicht ausgeht, andere dagegen eine solche Vorbeugung empfehlen. Wenn Sie zu den Anhängern der Impfung gehören und Ihr Haustier schützen wollen, und auch wenn die Infektion bereits eingetreten ist, achten Sie auf die Droge "Vakderm".

Zusammensetzung, Form der Herstellung und Verpackung

Dieses Medikament ist sowohl ein Impfstoff als auch ein Medikament, dh es wird sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung eingesetzt. Der Wirkstoff in dieser Zubereitung sind tote Sporen von Pilzen, die häufig Hautkrankheiten bei Katzen, Hunden und einigen anderen Haustieren (den sogenannten Dermatophyten) verursachen. Es gibt drei:

  1. Microsporum canis - am häufigsten sind Katzen betroffen;
  2. Microsporum gypseum - dieses "Reptil" lebt im Boden und, obwohl nicht so oft, aber auch Hautkrankheiten bei Tieren;
  3. Trichophyton mentagrophytes - einer der Erreger von Ringworm (ein anderer Name für diese Krankheit, nur Trichophytose, im Auftrag des Erregers).

Sporen dieser Pilze zur Herstellung der Droge werden in einem speziellen Nährmedium gezüchtet, das die Entwicklung spezifischer Mikroorganismen fördert und die Vermehrung aller anderen verhindert. Um das Verfahren zu stabilisieren, wird 0,3% Formalin zu einem solchen Medium zugegeben. In einem Kubikzentimeter des fertigen Präparats sollte die Menge der Pilze von dreißig bis fünfzig Millionen machen. "Vakderm" gibt es in zwei Formen - trocken und flüssig, aber beide werden ausschließlich für Injektionen verwendet.

In flüssiger Form ist das Präparat eine trübe, aber homogene gelbbraune Substanz, in der die Pilzsuspension in trockener Masse einer gleichfarbigen porösen Struktur liegt.

Impfstoff wird in einer hermetisch verschlossenen Ampullen von einer bis fünf „Würfel“ oder Vials (Penicillin für kleinere Dosen oder Glas für die größer) bei 1, 2, 10, 20, 50, 100, 200 und 450 cc verpackt Die Flasche sollte mit einem Gummistopfen mit einer Aluminiumkappe verschlossen werden. Behälter für eine große Anzahl von Injektionen müssen entsprechend abgestuft sein. Zusätzlich sollte jede Ampulle (Fläschchen), unabhängig von ihrer Größe, folgende Informationen enthalten:

  • der Name der Zubereitung;
  • Seriennummer;
  • Ausstellungsdatum;
  • Verfallsdatum;
  • Verweis auf technische Spezifikationen.

Das Medikament wird in Schachteln verkauft, die Ampullen oder Ampullen enthalten und die entsprechenden Gebrauchsanweisungen enthalten. Der Großhandelsverkauf umfasst zusätzliche Verpackungen (Kartons oder große, dichte Kartons).

Medizinische Eigenschaften

"Vakderm" ist dazu aufgerufen, beim Tier eine Immunität gegen Dermatophytose zu entwickeln, man nennt es auch Dermatophytose, bei den gewöhnlichen Menschen - Flechten.

Entwickelt „Vakderm“ nicht nur für Katzen, diese generische Droge, die zu den Hunden, Kaninchen, Chinchillas und andere Pelztiere geeignet ist, die zu Pilzinfektionen der Haut sind anfällig, weshalb es in so vielen verschiedenen Dosierungen kommt.

Art der Anwendung und Dosierung für Katzen

Zu präventiven Zwecken wird "Vakderm" durch sequentielle Verabreichung von zwei Injektionen im Abstand von zehn Tagen bis zwei Wochen verwendet. Bei erwachsenen Katzen ist eine Einzeldosis des Arzneimittels ein "Würfel" (in einigen Fällen, abhängig vom Gewicht des Tieres, ist es auf anderthalb oder sogar zwei erhöht), für Kätzchen jünger als drei Monate - die Hälfte des "Würfels".

Der Hersteller garantiert, dass das Tier in 25-30 Tagen nach der zweiten Injektion eine stabile Immunität gegen den Erreger der entsprechenden Krankheit entwickelt, die während des ganzen Jahres ausreichend erhalten bleibt.

Daher ist die Häufigkeit der vorbeugenden Verwendung des Medikaments zwei Impfstoffe jährlich mit einem zweiwöchigen Intervall. In diesem Fall gibt es keine Einschränkungen für die Jahreszeit. Injektionen von "Vakderma" werden intramuskulär in den Oberschenkel der Katze injiziert (wenn die erste Injektion in die linke Hüfte erfolgte, die zweite Injektion in die rechte Hüfte und umgekehrt).

Eine Besonderheit des Arzneimittels ist, dass es bei der Verwendung als Impfstoff für ein gesundes Tier keine Anzeichen einer Infektion verursacht. Aber wenn das Tier zum Zeitpunkt der Injektion wird bereits „nahm die Infektion auf,“ auch wenn es nicht nach außen manifestiert, wird es Taschen vorzuenthalten nach der Injektion auf ihrer Haut und Fell. Wenn dies geschieht, müssen Sie das Tier re durchdringen nicht allein, wie üblich Impfung, und noch zweimal (also drei Injektionen im Abstand von 10 bis 14 Tagen durchgeführt), und dann beginnt noch zwei oder drei Wochen, die Krankheit zu schwinden, und infizierte Abgestorbene Haut fällt ab, der Bereich wird nach und nach mit neuen Haaren bedeckt.

Demnach wird zur Behandlung von entbehrenden "Vakderm" auch meist dreimal, manchmal viermal gestochen. Bevor Sie die Katze "Vakderm" schlagen, ist es notwendig, Entwurmung ("proglistovku") durchzuführen. Die Klitoris ist 10 bis 14 Tage vor der Impfung, nicht später. Wir sollten diese Regel nicht vergessen, sie ist universell und wird ohne Ausnahme für jede Impfung verwendet.

Aus demselben Grund wird "Vaderm" nur verwendet, wenn das Tier völlig gesund ist. In bei erhöhter Körpertemperatur Katzen zu identifizieren (für diejenigen, die nicht die normale Temperatur für die Katze kennen - von 38,0 bis 39,0 ° C, in Kätzchen über eine halben Grad ist) oder akute Symptome (unabhängig davon, ob es sich um infektiösen), zusätzlich, Dermatophytose, die Verwendung des Medikaments ist bis zur vollständigen Genesung verzögert.

Trächtige Tiere und Katzen werden während der Fütterungssaison von Kätzchen nicht geimpft.

Sicherheitsmaßnahmen und Hygienevorschriften

Um sicherzustellen, dass an der Injektionsstelle keine Kondensation auftritt, sollte der Impfstoff vor der Verwendung in den Händen erwärmt werden (ein ähnliches Präparat wird im Kühlschrank aufbewahrt). Diese Vorsichtsmaßnahme wird oft vernachlässigt, es ist nicht entscheidend, aber dafür zu sorgen, dass das Medikament wirklich im Kühlschrank liegt, und nicht in der Tabelle des Tierarztes, der ein guter Miteigentümer sein muss.

Natürlich wird die Injektion mit einer Einwegspritze und der gleichen Nadel durchgeführt. Auch wenn Sie mehrere Kätzchen aus demselben Wurf zur Impfung mitgebracht haben, dürfen Sie keine übliche Spritze verwenden, dies ist strengstens verboten.

Vor der Injektion wird der entsprechende Hautbereich, wie bei Menschen, mit Ethanol zu 70% desinfiziert, und danach ist es wünschenswert, den punktierten Bereich gut zu massieren, wiederum um die Bildung einer Versiegelung zu vermeiden.

Ansonsten sind die Regeln der Hygiene traditionell (wenn es eine Tierklinik ist, müssen Sie die notwendigen Attribute haben - weiße Robe, Mütze, Einweghandschuhe, wenn Sie es zu Hause machen, reicht es aus, Ihre Hände sehr sorgfältig zu waschen).

Wenn der Impfstoff versehentlich auf die Haut oder Schleimhäute gelangt, sollte er so schnell wie möglich mit viel warmem Wasser gewaschen werden.

Kontraindikationen und Nebenwirkungen

Das Medikament "Vakderm" ist laut Hersteller ungiftig und absolut sicher für den Tierkörper. Es gehört zur Klasse der areoaktogenen Impfstoffe, das heißt seine Anwendung sollte keine Nebenwirkungen und Komplikationen verursachen.

Als Nebenwirkungen des Arzneimittels kann das Tier zusätzlich zu der oben erwähnten Verdichtung auf der Haut an der Injektionsstelle Schläfrigkeit, Appetitlosigkeit und eine lokale Reaktion (Rötung oder Entzündung) erfahren. Wenn die Wunde entzündet ist, muss sie mit einem Antiseptikum behandelt werden, sonst ist keine Behandlung für solche Bedingungen erforderlich und in der Regel stabilisiert sich die Situation nach einigen Tagen.

Wenn es einen Verstoß gegen die empfohlenen Impfbedingungen gibt (der Abstand zwischen den beiden Impfungen hat zwei Wochen überschritten), sollte das Verfahren nicht von Neuem beginnen, Sie müssen nur so schnell wie möglich eine zweite Injektion durchführen. Diese Regel ist übrigens auch universell und gilt auch für Menschen. Immunität gegen die Krankheit wird in diesem Fall nicht so effektiv produziert, aber immer noch produziert, und ein "extra" Impfstoff kann dem Körper schaden. Verwenden Sie das Medikament nicht gleichzeitig mit anderen Arzneimitteln, da in diesem Fall die Belastung des Organismus des Tieres zu groß sein kann.

Es sollte bemerkt werden, dass, obwohl das Medikament "Vakderm" und hat keine ernsthaften Kontraindikationen und, wie in der Anweisung angegeben, keine Nebenwirkungen verursacht, bleibt die Notwendigkeit für seine Verwendung immer noch ein strittiges Thema.

Tatsache ist, dass Katzen in der Welt dieser Krankheit nicht geimpft sind. Es wird angenommen, dass die beste Vorbeugung dieser Hautkrankheit darin besteht, das Tier mit einer guten Ernährung zu versorgen und seinen Kontakt mit Infektionsquellen (streunende Hunde und Katzen, wilde Tiere usw.) zu begrenzen. Die Wirksamkeit des Medikaments, welches die Sporen des Erregers der Infektion ist, für die Behandlung dieser Infektion wirft auch bei vielen Tierärzten Zweifel auf und wird von einer großen Anzahl von Züchtern widerlegt. Ringworm zum Beispiel wirksam behandeln ausreichend starke antimykotische Medikamente. Darüber hinaus wird Vakderm, genau wie die anderen beiden am häufigsten verwendeten Medikamente zur Vorbeugung von Dermatophytose, nur in Russland produziert und hat keine internationale Zertifizierung bestanden.

Haltbarkeit und Lagerbedingungen

Sie können Vakderm innerhalb eines Jahres ab dem Herstellungsdatum lagern (wie bereits erwähnt, ist es auf jeder Ampulle und Ampulle angegeben). Lagerbedingungen - Kühlschrank (zulässige Temperatur 2-10 ° C).

Aus Sicherheitsgründen sollten Kinder von Ampullen oder Ampullen ausgeschlossen werden.

Es ist verboten zu benutzen:

  • Das Medikament nach dem Verfallsdatum oder unter Verletzung der oben genannten Bedingungen gespeichert;
  • Ampullen oder Flaschen, auf denen die notwendige Markierung fehlt oder gelöscht wird (die Liste der Informationen, die notwendigerweise vom Hersteller auf den Behälter mit dem Impfstoff angewendet werden, haben wir bereits zitiert);
  • beschädigt, ausgelaufen oder geöffnet vor mehr als einer halben Stunde Fläschchen (Ampullen);
  • eine Droge, deren Aussehen nicht dem beanspruchten entspricht (hat eine andere Farbe oder Konsistenz, gibt es Sediment oder Fremdverunreinigungen, Schimmel usw.).

In Gegenwart eines der oben genannten Umstände wird der Impfstoff entsorgt. Es sind keine zusätzlichen Maßnahmen zur Desinfektion erforderlich, dies ist eine außergewöhnlich häufige Vorsichtsmaßnahme.

Zu impfen oder nicht zu impfen Ihre Katze gegen berauben ist eine Frage, die jeder kotovladétel für sich selbst entscheidet. Diese Impfung ist nach internationalen Standards nicht obligatorisch, aber im "Impfkalender" sind viele Berufsbildungseinrichtungen vorhanden. "Vakderm" ist in den drei am häufigsten verwendeten Drogen für diese Zwecke enthalten, sein Preis ist ziemlich demokratisch, und die Nebenwirkungen sind minimal.

Vakderm für Katzen und Katzen

Vakderm ist ein Impfstoff gegen Pilzinfektionen, der für Katzen mit einem kurativen und vorbeugenden Zweck verwendet wird. Bei Einhaltung einfacher Regeln und Empfehlungen des Herstellers ist das Medikament sicher für Tiere, da es keine lebenden Mikroorganismen enthält. Das Medikament wurde von der heimischen Firma "Vetzverocenter" entwickelt, deren Produktionsstätte in Moskau liegt.

Merkmale und Unterschiede

Der Impfstoffhersteller produziert mehrere Varianten - Vakderm Vakderm und F. Der Hauptunterschied bei der Ernennung liegt. Die erste Option ist vielseitig und kann für Katzen, Hunde und andere Haustiere verwendet werden. Da Katzen und Katzen besonders anfällig für Pilzinfektionen, die Tiere, einschließlich, die im Hause leben und nicht nach draußen gehen, die Firma „Vetzverotsentr“ für sie einen separaten Impfstoff entwickelt - Vakderm F. Es ist nur für Katzen und gilt als effektiver für diesen Zweck sein Tierarten.

Ein weiterer Unterschied besteht in der Zusammensetzung. Vakderm F enthält den Immunmodulator Ribotan, mit dem Katzen leichter geimpft werden können. Äußerlich können Drogen durch Farbe unterschieden werden. Die Universalversion hat einen gelblichen Teint und das für Katzen bestimmte Medikament ist rosa. In beiden Fällen ist die Arzneimittelflüssigkeit leicht trüb, aber homogen. Für Flaschen werden transparente Glasflaschen verwendet. Da die Dichtigkeit der Verpackung wichtig ist, sind die Flaschen mit Gummikappen verstopft. In den Behältern enthält 1 ml der Drogenflüssigkeit.

Was macht und wie es funktioniert?

Die Grundlage des Medikaments sind Dermatophytenzellen der folgenden Spezies:

  • Microsporum canis;
  • Trichphyton mentagrophytes;
  • Microsporum gypseum.

Pilze werden auf einem speziellen Nährmedium gezüchtet. Auch in den Medikamenten enthält der Hersteller 0,3% Formalin, das als Stabilisator oder Inaktivator wirkt. Nach zweimaligem Einbringen einer medizinischen Flüssigkeit im Abstand von 2 Wochen in den Körper des Tieres wird eine stabile Immunität gegen Pilzinfektionen gebildet. Die Immunität besteht für 12 Monate, und wenn der Impfstoff für vorbeugende Zwecke verwendet wird, wird er jährlich verwendet.

Das Medikament hat medizinische Eigenschaften und kann die Entwicklung von Dermatophytose verhindern. Gleichzeitig bezieht sich der Impfstoff auf harmlose Medikamente, da er bei einem gesunden Tier nicht die Entwicklung einer Pilzinfektion provozieren kann.

Merkmale der Lagerung und Verwendung

Die medizinische Flüssigkeit enthält keine lebenden Mikroorganismen, sie kann jedoch nur bei einer Temperatur von 2 bis 10 ° C gelagert werden. Es ist notwendig, einen trockenen Ort für die Lagerung vor direkter Sonneneinstrahlung zu wählen. Im gefrorenen Zustand verliert der Impfstoff seine Eigenschaften. Lagerbedingungen müssen während des Transports beachtet werden.

Sie können das Medikament in solchen Fällen nicht verwenden:

  • Ablaufdatum;
  • die Flüssigkeit änderte ihre Konsistenz oder Farbe;
  • Schimmel erschien in der Phiole;
  • Auf der Verpackung befindet sich kein Etikett mit Informationen über Ablaufdatum, Zusammensetzung und Zweck.

Wenn der Inhalt des Fläschchens nicht innerhalb von 30 Minuten verbraucht wird, wird es verworfen.

Beachten Sie! Da der Impfstoff keine lebenden schädlichen Mikroorganismen enthält, ist es nicht notwendig, ihn zu desinfizieren.

Wann und wie bewerben

Der Hauptzweck des Medikaments ist die Prävention von Pilzinfektionen bei Katzen und Katzen. Es ist wichtig, jährlich zu impfen, weil Ringelflechte und andere Pilzinfektionen von Tieren auf den Menschen übertragen werden können. Sie tragen eine große Gefahr für kleine Kinder, die schwache Immunität haben.

Die Gebrauchsanweisung weist darauf hin, dass Vakderm F zur Behandlung von Mikrosporia und Trichophytose bei Katzen verwendet werden kann. Experten empfehlen, das Medikament nur in Fällen zu verwenden, wenn sich die Krankheit im Anfangsstadium befindet. Andernfalls kann es zu einer Verschlechterung der Gesundheit des Tieres kommen.

Vakderm zweimal intramuskulär injiziert. Die erste Injektion erfolgt in einer Hüfte der Hinterpfote, die zweite Injektion wird 10-14 Tage später durchgeführt, aber das Medikament wird in den anderen Oberschenkel injiziert. Für Injektionen verwenden Sie sterile oder Einwegspritzen. Für kleine Kätzchen ist es besser, Insulinspritzen zu nehmen. Sie unterscheiden sich durch dünnere Nadeln, so dass das Verfahren weniger schmerzhaft ist.

Eine Einzeldosis des Medikaments wird einfach berechnet:

  • für Kätzchen von 1 bis 3 Monaten - 0,5 ml;
  • für Haustiere älter als 3 Monate - 1 ml (eine Flasche).

Bei der Durchführung der Impfung ist es wichtig, die allgemeinen Regeln der Asepsis und Antiseptika zu beachten. Die Injektionsstelle sollte dekontaminiert werden. Verwenden Sie dazu medizinischen Alkohol. Die injizierende Person muss Handschuhe und Overalls tragen. Dies verhindert, dass Bakterien in die Injektionsstelle gelangen.

Wichtig! Vor der Injektion wird der Inhalt der Ampulle auf Raumtemperatur erwärmt. Diese einfachen Maßnahmen helfen, die Schmerzen des Eingriffs zu reduzieren.

10 Tage vor der Impfung ist es notwendig, das Anthelminthikum durchzuführen. Die Produkte der lebenswichtigen Aktivität von Parasiten, die im Körper eines Tieres leben, reduzieren die Immunität. Ein schwaches Immunsystem kann die Wirkung des Impfstoffs nicht bewältigen, was zur Entwicklung von Komplikationen führt.

Wenn das Arzneimittel zu vorbeugenden Zwecken verwendet wird, ist es wichtig, das Anwendungsmuster zu befolgen und es mindestens einmal jährlich regelmäßig zu injizieren. Ansonsten ist seine Wirksamkeit reduziert, da die Immunität gegen Pilzinfektionen schwächer wird. Wenn es aus irgendeinem Grund nicht möglich war, die Impfung gegen die Pilze rechtzeitig zu erhalten, sollte sie so bald wie möglich korrigiert werden.

Wenn Vakderma Katzen in der Anfangsphase verabreicht wird, können die Symptome verschlimmert werden. Foci der Pilzinfektion können groß werden oder anderswohin erscheinen. Trotzdem ist es wichtig, eine zweite Injektion 10-14 Tage zu machen, da die Immunität nach einer Doppelinjektion erzeugt wird. Nach 3-4 Wochen beginnen trockene Krusten abzufallen, in der Wolldecke allmählich zu erholen. Wenn das Tier Entzugserscheinungen aufweist, wird neben dem Impfstoff eine lokale Behandlung angewendet.

Beachten Sie! Verwenden Sie Vakderm nicht ohne ärztliches Rezept zur Behandlung von Pilzinfektionen.

Kontraindikationen und Nebenwirkungen

Gemäß den Anweisungen kann Vakderm für Katzen in solchen Fällen nicht verwendet werden:

  • für Kätzchen, die das Alter von 1 Monat nicht erreicht haben;
  • in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft;
  • mit Hyperthermie (erhöhte Temperatur);
  • bei Infektionskrankheiten.

Verwenden Sie das Medikament nicht für geschwächte Tiere oder Katzen mit chronischen Erkrankungen. In diesem Fall wird zuerst die Hauptbehandlung durchgeführt und dann geimpft.

Beachten Sie! Es ist streng verboten, Vakderm zusammen mit anderen Impfstoffen zu verwenden, sowie Arzneimittel, die die Immunität des Tieres unterdrücken.

Einige Tiere können eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber dem Medikament zeigen. Um dies anzuzeigen, können solche Symptome auftreten:

Bei Überdosierung kann Schläfrigkeit beobachtet werden. Besondere Maßnahmen sind in solchen Fällen in der Regel nicht erforderlich, da die Symptome von selbst verschwinden. Wenn sich der Zustand des Tieres innerhalb von zwei Tagen nicht gebessert hat, wenden Sie sich an den Tierarzt.

Gelegentlich treten an der Injektionsstelle Verschlüsse auf. Sie müssen einmal mit Jodtinktur behandelt werden. Wenn die Verdichtung nicht besteht, ist eine ärztliche Beratung notwendig. Ansonsten können Entzündungen und sogar Gewebsnekrosen auftreten.

Kosten

Wenn Sie einen Impfstoff für Katzen kaufen, beachten Sie, dass der Preis je nach Variation variieren kann:

  • Vakderm 1 ml kostet etwa 100 Rubel;
  • Vakderm F 1 ml kostet 120 Rubel.

Die Preise können nicht nur in verschiedenen Regionen, sondern auch in verschiedenen Apotheken in der gleichen Stadt abweichen. Beachten Sie beim Kauf die Lagerbedingungen.

Eigentümer-Feedback

Lesya, Herrin der 2-jährigen Katze:

"Die kleine Katze wurde von der Straße gezerrt. Als wir eine kleine kahle Stelle auf dem Kopf bemerkten, gingen wir in die Klinik. Analysen haben gezeigt, dass es nicht beraubt wird und einfach von einem Kampftrauma abstammt. Der Arzt empfahl Piercing Vakderm für präventive Zwecke. Es lohnt sich der Impfstoff ist preiswert, es gab keine Nebenwirkungen. Jetzt verwenden wir es regelmäßig zur Prävention. Funktioniert großartig. "

Hoffnung, die Herrin mehrerer Katzen:

"Unsere Katze hatte Kätzchen, als wir zwei weitere" Kinder "auf der Straße abholten. Zu Hause haben sie bemerkt, dass sie Flechten sind. In der Apotheke wurden wir von Vakderm empfohlen. Sie durchbohrten alle Tiere, einschließlich Haustiere. Kätzchen wurden sehr krank. Zwei Tiere konnten nicht gerettet werden, sie starben zwei Tage nach der Injektion. Später erfuhr ich, dass Sie zuerst glistomonit Haustiere brauchen. Ich kann ein Werkzeug nicht empfehlen, weil ich es nicht für sicher halte, obwohl es meine eigene Schuld war.

Bewertungen von Tierärzten

Marina, Tierärztin mit 9 Jahren Erfahrung:

"Das Internet hat viele negative Rückmeldungen über diesen Impfstoff erhalten. Ich kann mit Sicherheit sagen, dass dies ein ausgezeichnetes Mittel zur Vorbeugung von Pilzen bei Katzen ist, aber ich gebe es nur selten zur Behandlung. Wenn sich die Krankheit bereits bemerkbar gemacht hat, kann die Wirkung der Droge die Situation nur verschlechtern. Für geschwächte Tiere verschreibe ich zusätzlich ein Immunstimulans. Ich verschreibe Salben für die lokale Behandlung. Seit einigen Jahren hatte ich keine tödlichen Folgen mehr. "

Glaube, Tierarzt und Freiwilliger:

"Preiswerter, aber effektiver Impfstoff, der Tieren vor Pilzbefall schützt. Normalerweise benutze ich es, um Entzug in den Anfangsstadien zu behandeln (die Wirksamkeit von Kätzchen von der Straße wurde wiederholt getestet), aber ich empfehle es nicht für die Prävention. Ich denke, dass es nicht nötig ist, den Organismus des Tieres noch einmal solchen Belastungen auszusetzen. "

Anleitung für Vaccin Vaccine F

Der Organismus der Katze kann unabhängig von fast allen Infektionskrankheiten widerstehen, aber das erfordert Immunität. In manchen Fällen "lernt" das Immunsystem, Pilze oder Lishy zu bekämpfen, aber es passiert mit der Erfahrung. Der Körper muss sich mindestens einmal erholen, damit sich das Immunsystem an die schädlichen Zellen "erinnert". Wissenschaftler haben lange gelernt, Tiere zu immunisieren, indem sie mit einer harmlosen Dosis dieser Zellen infizieren, um die Resistenz zu erhöhen. Ein solches Medikament für Katzen ist der Impfstoff Vakderm-F.

Beschreibung des Medikaments Vakderm-F

Vakderm-F (Vacderm-F) ist ein Impfstoff, der in der Veterinärmedizin zur Vorbeugung und Behandlung von Dermatophytose (Infektionskrankheiten der Haut, Krallen und Fell) bei Katzen eingesetzt wird. Die Impfstoffformel wurde von der russischen Organisation NPViZTS "Vetzverocenter" entwickelt.

Vakderm-F wird häufig von Tierärzten für die Impfung von Katzen verwendet

Struktur der Zubereitung

Vakderm-F besteht aus folgenden Komponenten:

  • Zellen von Dermatophytenkulturen (Trichophyton mentagrophytes, Microsporum canis und Microsporum gypseum);
  • Stabilisator (Inaktivator) Formalin 0,3%;
  • Immunmodulator - Ribotan 0,2%.

Form der Ausgabe

Der Impfstoff ist eine klare Injektionslösung, die hellrosa gefärbt ist. Die Flüssigkeit wird in Glasbehälter (Fläschchen oder Ampullen) mit einem Volumen von 1, 2 oder 10 cm 3 gegossen. Jede Flasche ist mit einem Gummistopfen verschlossen, der mit einem Metalldeckel verschlossen ist. Die Einheiten des Medikaments werden in Kartons (jeweils 10 Stück) zusammen mit einer Papieranweisung zur Verwendung verpackt.

In der Apotheke kann man nicht Vaderm-F, sondern Vaderm anbieten. Dies sind ähnliche Zubereitungen mit ähnlicher Zusammensetzung, aber sie sind immer noch unterschiedlich. Normal Vakderme ist für die meisten kleinen Tiere (Nagetiere, Kaninchen, Katzen, Hunde, etc.) konzipiert, und die Formel des Medikaments Vakderm-F ist speziell für Katzen (F-Katze) entwickelt. Ampullen-Impfstoff (1 ml) kostet ab 100 Rubel.

Wenn Sie Wakderm-F durch ein breites Analogon ersetzen müssen, konsultieren Sie einen Tierarzt

Wie lagern Sie den Impfstoff richtig?

Die folgenden Lagerbedingungen sind in der Gebrauchsanweisung angegeben:

  • der Impfstoff wird an einem für Kinder unzugänglichen Ort an einem trockenen, dunklen Ort bei einer Temperatur von 2 bis 10 ° C gelagert und transportiert;
  • Die Haltbarkeit des Impfstoffs beträgt 12 Monate ab dem Zeitpunkt der Freisetzung, wenn die Lagerbedingungen eingehalten werden, nach dem Verfallsdatum der Impfstoff nicht geeignet ist;
  • Flaschen ohne Etiketten, mit abgelaufener Haltbarkeitsdauer oder einer Verletzung der Integrität des Verschlusses, mit einer veränderten Farbe und / oder Konsistenz, mit der Anwesenheit von Fremdstoffen unterliegen der Entsorgung.

Die empfohlene Lagertemperatur unterscheidet sich von den üblichen Bedingungen. Ich hatte viele Male, um Lösungen für Impfungen zu Hause zu speichern. Dafür gibt es eine separate Tasche in der Tür meines Kühlschranks. Eine kleine Flasche nimmt nicht viel Platz ein, aber es ist besser, sie in einer geschlossenen Box in die Kälte zu stellen. Die geöffnete Dose mit Ampullen kann mit Klebeband oder Klebeband verschlossen werden. Wenn ich den Impfstoff für eine lange Zeit lagern muss, mache ich regelmäßig ein Audit - ich überprüfe die Lösung auf Transparenz, das Vorhandensein von Sediment und Oxidation der Kanten der Aluminiumabdeckung. Die Hauptsache ist in diesem Fall, das Medikament nicht in die Nähe des Gefrierschranks zu bringen.

Der Hersteller nennt die Transportvorschriften in der Anweisung nicht umsonst. Der Impfstoff kann nicht warm gehalten werden, und der Transport provoziert oft einen Verstoß gegen diese Regel. Wenn Sie einen Impfstoff gekauft und nach Hause oder in eine Klinik mitgenommen haben, verwenden Sie eine Kühltasche. Selbst eine lange Reise unter solchen Bedingungen wird nicht gegen die Regeln der Lagerung verstoßen (Eis schmilzt in solchen Behältern nicht).

Wenn der Hersteller empfiehlt, das Medikament bei einer Temperatur unter 10 ° C zu lagern, ist der beste Aufbewahrungsort ein Kühlschrank

Hinweise für den Einsatz

Wakderm-F wird angezeigt für:

  • Prävention von Mikrosporia und Trichophytose bei Katzen;
  • Behandlung von Mikrosporia (Pilzkrankheiten) und Trichophytose (Flechte).

Wie funktioniert der Impfstoff?

Die Menge der Pilze in 1 cm 3 Lösung kann 80 Millionen erreichen, diese Konzentration ist unschädlich für den Körper der Katze, aber sie verursacht die Entwicklung der Immunität gegen Dermatophyten. Die Resistenz gegen diese Pilze tritt etwa einen Monat nach der Impfung auf und hält ein Jahr lang an.

Einige Tierärzte glauben, dass die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Pilzkrankheiten nach der Impfung nur bis zu sechs Monaten anhält, was jedoch auf eine erfolglose Anwendungserfahrung zurückzuführen sein kann. Die Wirksamkeit des Medikaments ist nicht immer zweifelhaft und kann nur in der Praxis getestet werden. Konsultieren Sie einen Tierarzt - wenn Ihr Tierarzt diesem Impfstoff nicht traut, wird er Ihnen ein Ersatzarzneimittel anbieten.

Zu Pilzläsionen von Haut- und Wolldecken sind besonders empfindliche Himalaya- und Perserkatzen

Merkmale des Impfstoffs bei Katzen

Der Impfstoffhersteller warnt vor der Einhaltung bestimmter Regeln:

  • 10 Tage vor der Impfung sollte die Katze mit Würmern behandelt werden;
  • unmittelbar bevor der Impfstoff verwendet wird, muss er (in den Händen) auf Körpertemperatur erwärmt werden;
  • Sie müssen die Dosierung richtig berechnen und sich das Schema der Anwendung merken;
  • allgemeine Vorsichtsmaßnahmen werden empfohlen.

Lesen Sie Mehr Über Katzen