Impfungen für Kätzchen bis zu einem Jahr: Schema, Preis und andere Fragen

Spitznamen

Du hast eine wichtige Entscheidung getroffen und du hattest ein Kätzchen. Um seine Gesundheit zu bewahren, spielt es keine Rolle, ob Sie ihn aus einem Tierheim für obdachlose Tiere, von Bekannten oder in einer Elite-Gärtnerei gekauft haben. Alle Kätzchen müssen typische Verfahren durchführen, um die Gesundheit in der kritischsten Phase ihres Lebens zu erhalten.

In den meisten Fällen wird das Impfschema für das Kätzchen gleich sein, unabhängig von der Herkunft des Kätzchens, aber es kann Änderungen bei der Auswahl der Impfstoffkomponenten geben, gegen die die Impfung durchgeführt wird. Diese Veränderungen hängen in erster Linie von den Plänen für das weitere Leben des Kätzchens ab (Wohnheim / mögliche Straßenbesuche / Teilnahme an der Zucht).

Erste Schritte des Kätzchens

Es gibt mehrere Dinge, die getan werden müssen, um sicherzustellen, dass Ihr Kätzchen frei von Parasiten und Viren ist:

  • Zunächst müssen Sie das Kätzchen in einer Tierklinik gründlich und gründlich untersuchen. Es gibt angeborene Krankheiten und Krankheiten, die in den ersten Lebensmonaten erworben wurden. Je früher die Behandlung beginnt, desto höher ist die Chance auf eine schnelle Genesung und desto günstiger wird die Behandlung. Impfung ist nur für gesunde Kätzchen sinnvoll.
  • Zweitens, stellen Sie sicher, dass das Kätzchen mit Würmern behandelt wurde und wenn nicht - Entwurmung durchführen. Das Kätzchen konnte Würmer aus der Umwelt oder von der Mutter bekommen. Die Behandlung von Helminthen kann unabhängig oder in einer Tierklinik erfolgen. Einige der Helminthen von Katzen sind potentiell gefährlich für Menschen! Es ist besonders wichtig, im frühen Leben des Kätzchens regelmäßig zu entwurmen.
  • Drittens, überprüfen Sie das Kätzchen auf "Retrovirus" -Infektionen wie Katzen-AIDS (das FiV-Immunschwäche-Virus) und virale Leukämie bei Katzen (FelV). Wie bei der Entwurmung kann diese Kontrolle in einer Tierklinik durchgeführt werden.

Es ist Zeit darüber nachzudenken, ein Kätzchen zu impfen

Welche Impfungen benötigen Sie von einem Kätzchen?

Es gibt 4 Viren, deren Impfung für jedes Kätzchen oder jede erwachsene Katze notwendig ist:

Von diesen Krankheiten ist es notwendig, jede Katze zu impfen, unabhängig von ihrem Alter und selbst wenn sie ihr ganzes Leben in der Wohnung verbringen wird. Darüber hinaus ist es unmöglich, dass die Katze nie auf der Straße ist.

Wenn Ihr Kätzchen in Zukunft ausgehen wird (zum Beispiel Ausflüge zu einer Datscha), wird ihm eine Impfung gegen das Leukämievirus (FelV) empfohlen.

Wenn ein Kätzchen in der Zukunft Nachwuchs bekommen soll, ist der Besuch von Katzenausstellungen eine regelmäßige Impfung gegen obligatorische vier Infektionen sowie gegen das Virus von Leukämie und Chlamydien.

Zeitplan der Impfungen für Kätzchen

Unabhängig von den ausgewählten Komponenten ist der Impfplan des Kätzchens wie folgt:

  • Nach 8 Wochen - obligatorisch für jede Katze Komponenten: Herpesvirus, Kalitsivirus und Panleukopenie, und falls erforderlich - Chlamydien und virale Leukämie.
  • Bei 12 Wochen - trotzdem, und auch Tollwut.
  • In 15 Monaten und weiter jährlich - wir wiederholen alle Komponenten, die in 12 Wochen erledigt waren.

Welchen Impfstoff sollte ich für ein Kätzchen auswählen?

Im Veterinärzentrum von Constellation werden mehrere Impfstoffe für Kätzchen verwendet: Nobivac Triket Trio, Purevax, Multifel, Fel-o-Wachs, Feligen. Jeder von ihnen hat seine Vor- und Nachteile. Vielleicht am besten ist heute der Purevax-Impfstoff. Aus verschiedenen Gründen:

  • Das modernste der auf dem russischen Markt vorgestellten
  • Für die Lebensweise von Katzen werden Komponenten ausgewählt: von 3 bis 5 Krankheiten in einer Einzeldosis (1 ml) des Impfstoffs
  • Produziert in Frankreich - EU-Qualitätskontrolle
  • Von 5 Krankheiten der Katzen: Herpesvirus, Kalitsivirus, Panleukopenie, Chlamydien, virale Leukämie von Katzen + Rabizin zum Schutz vor Tollwut

Was tun, wenn der Impfplan für Kätzchen gebrochen ist?

Da es viele Möglichkeiten gibt, das Schema zu brechen, ist es ideal, einen Tierarzt zu konsultieren. Von den häufigsten Verstößen gegen den Impfplan:

  • späte Impfung (früher oder später);
  • ein unbekannter Immunstatus eines Kätzchens, wenn nicht bekannt ist, ob das Kätzchen früher geimpft wurde und wenn ja, was dann?

Werden alle diese Impfungen zusammen verabreicht oder werden 5-7 Injektionen verabreicht?

  • Nach 8 Wochen - 1 Injektion, unabhängig von der Anzahl der ausgewählten Infektionen
  • Nach 12 Wochen und weiter - 1-2 Injektionen, da der Tollwutimpfstoff getrennt verabreicht werden muss.

Was sind die Risiken eines Kätzchens nach der Impfung?

Wie bei jedem medizinischen Eingriff kann das Kätzchen nach der Impfung unerwünschte Reaktionen haben, wie:

  • Lethargie
  • Verweigerung des Futters
  • Temperaturanstieg
  • Schmerzen an der Injektionsstelle
  • Enzephalitis
  • Polyneuritis
  • Arthritis
  • Krämpfe
  • Verhaltensänderungen
  • Haarausfall oder Veränderung der Haarfarbe an der Injektionsstelle

Allergie (Überempfindlichkeit) und Immunreaktionen können umfassen:

  • Unfähigkeit, nach der Verabreichung des Impfstoffs eine Immunität zu entwickeln
  • Neubildungen an der Stelle der Verabreichung des Impfstoffs
  • Reaktionen, die durch unsachgemäße oder unangemessene Verabreichung von Impfstoffen verursacht werden

Kätzchenimpfung: Schaden oder Nutzen?

Tierärzte für ihre langjährige Praxis haben Hunderte von Impfungen durchgeführt und kennen alle Nuancen der Impfung. Die oben beschriebenen unerwünschten Reaktionen sind extrem selten. Tierärzte sind in der Lage, mit ihnen fertig zu werden.

Auf der anderen Seite - Kätzchen und Katzen, auch wenn sie zu Hause sind und keine anderen Katzen kontaktieren, sind von einer Infektion bedroht - die Besitzer bringen Viren von außen auf ihre Schuhe und Kleidung.

Die derzeitige Meinung, dass eine Katze, die zu Hause sitzt, nicht geimpft werden muss und auch gegen Flöhe und Helminthen behandelt werden muss - ist zutiefst falsch. Leider müssen Tierärzte oft die traurigen Konsequenzen einer solchen Meinung an der Rezeption sehen.

Impfung ist eine einfache Prozedur für einen Tierarzt, die Ihre Katze Gesundheit und vielleicht Leben retten wird!

Wie viel impft das Kätzchen?

Finden Sie heraus, die Kosten für die Impfung von Kätzchen im Bereich Dienstleistungen und Preise.

Was sollte das Kätzchen vor der Impfung tun?

Wenn das Kätzchen bereits einen Veterinärpass mit den erforderlichen Siegeln und der ersten Impfung besitzt:

  • Wenn die erste Impfung nach den Regeln in 7-8 Wochen des Lebens getan wird - um einen Besuch in der Tierklinik mit der Erwartung zu vereinbaren, dass der Besuch mit dem 12 Wochen alten Alter des Kätzchens zusammenfällt.
  • Um die Behandlung gegen Würmer (es kann in der Tierklinik von Sozvezdie durchgeführt werden) 10-14 Tage vor der Impfung durchgeführt, wenn die Behandlung nicht innerhalb eines Monats vor der geplanten Impfung durchgeführt wurde.

Wenn das Alter des Kätzchens unbekannt ist, kontaktieren Sie die Klinik für die Untersuchung, Altersbestimmung und die Einrichtung eines Impfplans

Wenn das Alter des Kätzchens bekannt ist - orientieren Sie sich an dem oben genannten Impfplan für Kätzchen. Vor der ersten Impfung, vergessen Sie nicht, die Kätzchen Dehelminthization zu verbringen.

Impfung gegen Tollwut Katze

Tollwut ist eine tödliche Viruserkrankung. Heilung ist fast unmöglich. Die einzige Möglichkeit zum Schutz ist die Verwendung eines Impfstoffes. Wie viel es kostet, eine Katze gegen Tollwut zu impfen, weiß wohl jeder Besitzer. Aufgrund der rechtzeitigen Impfung hängt das Leben von dem Haustier ab. In Moskau kostet ein Impfstoff 600-800 Rubel. Das Impfverfahren ist sehr einfach, zu Hause und in der Klinik durchgeführt. Dazu ist es notwendig, einen Tierarzt zu rufen. Nur ein Fachmann kann ein qualitativ hochwertiges Serum garantieren.

Ein Merkmal der Tollwut ist eine hohe Infektiosität. Der Krankheitserreger wirkt gleichermaßen effektiv auf das Nervensystem von Tieren und Menschen. Der Erreger dringt mit dem Sekret der Speicheldrüsen in den Körper ein. Ein kleiner Kratzer genügt, um krank zu werden. Eine kranke Katze stellt eine Bedrohung für die Besitzer und die Tiere dar. Wenn ein erkranktes Haustier gefunden wird, werden alle Kontaktpersonen ohne Fehler geimpft, und das Tier wird zerstört. Die Behandlung ist nicht entwickelt.

Preise für die Impfung von Katzen

Die Kosten für die Impfung hängen von mehreren Faktoren ab. In der Regel umfasst dieser Betrag in den Kliniken eine Erstuntersuchung, die Konsultation des Besitzers und die Durchführung der Injektion. Auch bei einigen Tieren ist eine Überwachung nach der Impfung sinnvoll. Es ist notwendig im Falle von allergischen Reaktionen, Fieber, schlechter Gesundheit des Patienten. Die Einführung des Impfstoffs sollte nur von einem qualifizierten Fachmann, der die Anforderungen der Anweisung kennt, vertraut werden.

Auch der Preis für die Impfung von Katzen hängt von anderen Faktoren ab:

  • Markenimpfstoff Traditionell ist das Produkt des inländischen Herstellers billiger als importiert. Die Dauer der Impfung und mögliche Nebenwirkungen negieren jedoch den Preisvorteil.
  • Art der Impfung Die Kosten werden durch den Grad des Schutzes des antigenen Materials beeinflusst. Der Impfstoff kann mehrere Komponenten enthalten. Zum Beispiel umfassen komplexe Impfungen einen Schutz gegen Panleukopenie, Calcivirose, Tollwut. Es gibt Multikomponenten-Impfungen, deren Kosten bei 1200r beginnen.
  • Transportkosten und Qualitätsniveau. Jedes Medikament erfordert bestimmte Lagerungsbedingungen, die unverändert an den Patienten abgegeben werden müssen. In Tierkliniken wird die Qualität von Arzneimitteln ernsthaft überwacht. Daher steigen die Kosten der Impfung für Katzen.
  • Zusatzleistungen. Wenn das Tier zum ersten Mal geimpft wird, kann es notwendig sein, einen Veterinärpass zu erhalten. Diese zusätzlichen Kosten sind klein, aber es gibt einen Ort zu sein.

So wird der Preis der Impfung gebildet. Für die Möglichkeit, ein Haustier vor tödlichen Krankheiten zu retten, müssen etwa 1000r bezahlt werden. Und solch ein Verfahren muss jährlich durchgeführt werden, da der Tollwutschutz ständig aktualisiert werden muss. Kürzlich begannen Impfstoffe mit längerem Schutz zu erscheinen. Eine Injektion reicht für 2-3 Jahre. Zum Beispiel, NobivacRabies machen Kätzchen im Alter von 2-3 Monaten mit anschließender Wiederholungsimpfung in 2-3 Wochen. Ein solcher Schutz schafft Immunität für drei Jahre.

Zeitplan der Impfung

Normalerweise werden Kätzchen im Alter von 3 Monaten geimpft. In benachteiligten Gebieten kann der Impfplan auf 1,5 Monate verschoben werden. Die wichtigste Voraussetzung für die Einführung von Lebendimpfstoffen ist die absolute Gesundheit des Kätzchens. Es ist strengstens verboten, eine an viraler Leukämie erkrankte Katze zu impfen. Identifizieren Sie diese heimtückische Krankheit wird nur in einer Tierklinik sein, so verbringen Sie die Impfung in einer spezialisierten Einrichtung.

Bevor Sie die Kosten für Impfungen für eine Katze kennen, sollten Sie die Impfregeln lesen. Achten Sie darauf, die Katze 2 Wochen vor der Impfung vor Würmern und Flöhen zu schützen. Bei verdächtigen Symptomen empfiehlt sich eine Voruntersuchung. In Zukunft wird eine solche Maßnahme die Gesundheit des Tieres retten nicht gefährlichen Abweichungen von zdorovyu.Zatem Impfung entwickeln lassen jedes Jahr wiederholt. Sei gesund und komm zum Empfang!

Wie viel kostet das erste Graft-Kätzchen?

Therapeutische Dienstleistungen

Manipulation

Kosten (in Rubel)

Primäre klinische Untersuchung (Untersuchung, Thermometrie, Palpation, Auskultation, Vorklärung)

Primäre klinische Untersuchung eines exotischen Tieres (Reptilien, Nagetiere, Meerschweinchen, Frettchen, Vögel)

Wiederholte klinische Untersuchung

Beratung ohne Tier

Konsultation über die Ergebnisse der Analysen

Beratung zum Halten und Füttern

Oral, rektal, kutan, intranasal usw., die Einführung von lek. bedeutet

Exklusive

von Kosten

Drogen

Injektionen:

I / c-Katheterplatzierung (einschließlich Katheter)

Entzug des intravenösen Katheters

Intravenöse, subkutane Infusion (1 Stunde)

Jede weitere Stunde eines Droppers

Blockade lokal

Blockade der kombinierten Nerven des Ohres (1 Ohr)

Blockade im Augenbereich kombiniert: retrobulbär, subkonjunktival (1 Auge)

Blutentnahme

Behandlung der Haut

Hautbehandlung für Ekzeme

Bluttransfusion

Bluttransfusion (mehr als 1 Stunde)

Astklauen:

- eingewachsene Krallen (mit der Droge)

Verkürzung des Schnabels zu Vögeln

Verkürzung der Zähne zu Nagetieren

Reinigung der Ohren (ohne das Medikament zu bookmarken)

Ohren putzen (mit dem Legen der Droge)

Reinigung der paranalen Drüsen

Katheterisierung der Blase:

Ohne die Kosten der Anästhesie

Reinigender Einlauf

Rektal / vaginale Untersuchung

Spülungen der Vagina oder der Vorhaut

Magenspülung

Nahtentfernung

Einen Bluttest für Pyroplasmose nehmen

Das Schaben auf das Vorhandensein einer Ohrmilbe nehmen und erforschen

Schaben von der Haut nehmen

Entfernung von Milbe

Fixierung eines aggressiven Tieres (abhängig von der Komplexität)

Hygienischer Haarschnitt unter der Maschine (Muskelentspannung wird separat bezahlt)

Die Spulen abschneiden

Den Arzt zu Hause anrufen

IMPFUNG

Impfung beinhaltet klinische Untersuchung, Injektion, Lieferungen, die Kosten des Impfstoffs, die Registrierung des Tieres, eine Markierung im Reisepass. Die Tierklinik trägt keine Verantwortung für die Impfung mit den vom Besitzer mitgebrachten Medikamenten, die Registrierung des Tieres und das Drucken im Pass wird nicht durchgeführt.

Umfassende Impfung mit importiertem Impfstoff:

-Laut mit Tollwut

-Eurichan mit Tollwut

Registrierung der Impfung und Passregistrierung 150 reiben.

Komplexe Impfung mit importiertem Impfstoff ohne Tollwut

Impfung gegen Tollwut

Cattery Elite britischer Katzen, Kätzchen Elite British

Hier können Sie ein britisches Kätzchen kaufen. Minsk. +375 (29, 44) 7-222-444

INDUKTION AUF KATZEN UND KÄTZCHEN. WAS UND WANN ZU TUN. IMPFUNG VON KATZEN. ALLES ÜBER DAS ERSTE VIBRIEREN. Warteplan

Viele für heute, eine Katze zu Hause zu pflanzen, eine Katze oder ein Kätzchen denken über Impfungen nach. In diesem Artikel werden wir uns alle Informationen genauer ansehen.

  1. Muss ich Kätzchen und Katzen impfen? Vorteile und Nachteile
  2. Welche Impfungen machen Haus- und Straßenkatzen?
  3. Impfstoffpreise, Impfkosten
  4. Wann werden die ersten Impfungen an die Kätzchen gegeben? In welchem ​​Alter?
  5. Alles über Impfungen gegen Tollwut
  6. Vorbereitung für die Impfung
  7. Der Impfplan für Kätzchen und ausgewachsene Katzen: Welche Impfungen machen wann?
  8. Wo man sich geimpft

SOLL ICH KÄTZEN UND KATZEN GEBEN?

Du kannst endlos darüber reden. Jemand hält sich an alle Inhalte, jemand kümmert sich um die Gesundheit des Tieres, jemand ist besorgt über die Folgen. Tadeln Sie für all die Unwissenheit, auf die wir stoßen. Und jetzt werden wir versuchen, alle Zweifel zu zerstreuen.
Die meisten Züchter, einschließlich unseres Zwingers, pflanzen Kätzchen. Meiner Meinung nach gibt es mehr Plus- als Minuspunkte. Und wenn wir über den Gesundheitszustand und die Risiken sprechen, denen wir ohne Impfung ausgesetzt sind, dann verschwinden die Zweifel.

Muss ich eine Hauskatze impfen?

Viele glauben, dass Hauskatzen, die in Wohnungen leben und nicht darüber hinausgehen, sich nicht infizieren und krank werden können. Leider ist das nicht so. Es spielt keine Rolle, wer Sie haben: ein britisches Kätzchen, eine schottische Herde, eine Maine Coon oder einfach nur ein Mischlingskind - die Krankheiten werden auf alle Tiere übertragen.
Wie kann eine Katze krank werden?

  • Wenn wir ins Haus kommen, können wir die Infektion mit uns auf Kleidung / Schuhe bringen
  • Schmutzig, nicht gewaschen nach den Straßenhänden
  • Wenn sie die Tür zum Haus / Eingang öffnen, rennen oft Straßenkatzen in den Eingang, und viele können auch an der Tür reiben (einige von ihnen können wahrscheinlich auch markieren)
  • Gras, das oft für Katzen gepflanzt und gepflanzt wird
  • In der Veterinärstation oder in der Nähe, wo kranke Tiere gebracht werden
  • und viele andere. andere

Versuche nicht das Schicksal und riskiere ein Haustier, in der Hoffnung, dass es deine Katze ist, die nicht krank wird. In einigen Fällen sind sogar tödliche Ergebnisse mit der Krankheit möglich!

VORTEILE UND NACHTEILE

Was sind das Gehäuse, Katzen, Kätzchen? WARUM SCHÜTZT DIE INDUKTION?

Lassen Sie uns aufzählen, welche Impfungen (sowie obligatorische Präventivmaßnahmen) für Katzen und erwachsene Katzen und Kätzchen gemacht werden:

  1. Degelmentisierung (von Würmern zu Kätzchen)
  2. Von Infektions- und Viruserkrankungen (Panleukopenie, Rhinotracheitis, Calicivirose, Chlamydien, virale Leukämie, FIP)
  3. Von Tollwut
  4. Vorbeugung von Flöhen, Zecken und anderen Parasiten

Lassen Sie uns jeden spezifischen Impfstoff, seine Eigenschaften, Wege der Infektion des Tieres und direkt den Schaden, den er bringen kann, im Detail betrachten. Bitte studieren Sie die Informationen sorgfältig und entscheiden Sie, welche Impfungen Ihre Katze / Katze benötigt.

WARUM IMPFSTOFFEN SCHÜTZEN. INTEGRIERTES SCREENING. PRIVATISIERUNG VON KANINCHEN.

Jede spezifische Impfung zielt darauf ab, die Katze vor einer spezifischen Viruserkrankung zu schützen.

Umfassende Impfung für Katzen

Es gibt auch komplexe Impfungen, die dementsprechend mehrere Impfstoffe gleichzeitig kombinieren. Meistens ist es Panleukopenie + Rinotracheitis + Calicivirose, manchmal auch Chlamydien.

Impfung gegen Tollwut für eine Katze, Katze, Kätzchen

Impfung gegen Tollwut ist ein separates Thema. Von Tollwut geimpft alle Tiere, nicht nur Katzen und Hunde. Es ist sehr wünschenswert, es allen Tieren zu tun. Erstens schützt es Ihr Haustier vor Infektionen. Zweitens schützt es Sie vor unangenehmen Folgen, die durch körperliche Berührung (Biss, Kratzer, Speichel) Ihres Haustieres mit anderen Tieren, Kindern, Erwachsenen entstehen können. Solche Konflikte können nicht nur zu administrativen Strafen und Zahlungen für die vorbeugende Behandlung des Antragstellers führen, sondern auch zur Beruhigung des Tieres.

Wie viel kostet eine Tollwutimpfung für eine Katze?

Die Kosten dafür sind nicht hoch genug, hängt meistens von jedem spezifischen Impfstoff ab. Im Durchschnitt liegt der Preis zwischen $ 2 und $ 4.

Impfung gegen Tollwut Kätzchen: wann zu tun?

Kätzchen bekommen auch diese Impfung. Es darf nicht früher als 3 Monate durchgeführt werden, oft wird die Impfung gleichzeitig mit der wiederholten komplexen Impfung durchgeführt.

Wie oft werden Katzen gegen Tollwut geimpft?

Wiederholen Sie die Tollwutimpfung jedes Jahr.

Wie viel funktioniert es?

Und wenn das Datum der vorherigen Impfung, zum Beispiel 01/01/2016, dann muss die nächste bis spätestens 31. Dezember 2016 getan werden. Intervall sollte nicht mehr als ein Jahr sein.

Nebenwirkungen

Die Nebenwirkungen von Tollwut sind minimal. Wenn alle Regeln vor der Impfung beobachtet wurden, wie zum Beispiel eine Voruntersuchung, die Vermeidung von Würmern, Parasiten und so weiter. (Details siehe unten), ist die Katze wahrscheinlich einige Zeit nach der Impfung nur ein wenig träge und schläfrig zu sein. Schwerwiegendere Nebenwirkungen sind extrem selten. Aber wenn einer von diesen auftritt - kontaktieren Sie den Tierarzt dringend.

IMPFSTOFFE, INDUKTION UND SCHUTZ

Kompleximpfung: Panleukopenie + Rinotracheitis + Calicivirose

Tote oder lebende Impfstoffe?

Impfungen für Katzen und Kätzchen können mit zwei Arten von Impfstoffen durchgeführt werden: tot und lebendig. Betrachten wir sie genauer und vergleichen sie auch, indem wir alle Vor- und Nachteile aufzeigen.

Die Kosten für Impfungen für Kätzchen und Katzen. Impfstoffpreise

Wie viel kostet es, eine Katze und ein Kätzchen zu impfen? - Die Impfung besteht in der Regel aus folgenden Preisen:

  • der Preis der Arbeit eines Tierarztes (Voruntersuchung, Impfung)
  • Kosten für den Impfstoff selbst
  • Kosten eines Veterinärpasses

Wie viel kostet die Impfung? - Natürlich in jeder Klinik auf unterschiedliche Art und Weise. Es gibt diejenigen, die sogar kostenlos impfen, und es gibt solche, bei denen die Kosten nahe an den Kosten für den Impfstoff selbst liegen. Daher werden wir uns nicht auf dieses Thema konzentrieren, da jeder den Preis in der Klinik angeben kann, der ihn interessiert.

Kosten der Impfungen
Wir werden die durchschnittlichen Kosten von komplexen Impfungen sowie Impfungen gegen Tollwut betrachten. Der Rest der Impfungen ist sehr individuell und ihr Preis kann direkt in der Tierklinik gefunden werden.
Die durchschnittlichen Kosten sind in US-Dollar

Der Preis einer komplexen Impfung für eine Katze

Wiederholungsimpfung nach 21 Tagen (Wiederimpfung mit diesem Impfstoff)

Der Preis der Tollwutimpfung für eine Katze

Tollwut, nicht wiederholt impfen

Der Preis einer separaten Tollwutimpfung

Wann machen Kätzchen das erste Prinzip? In welchem ​​Alter?

Die erste Impfung sollte nicht früher als 2 Monate erfolgen. In diesem Alter ist es leicht verträglich und gut verdaulich.
Wenn es um professionelle Kindergärten geht, die sich um die Gesundheit der Kinder kümmern, ziehen sie nach drei Monaten in ein neues Haus um. Und anständige Züchter versuchen, Kätzchen in diesem Alter (dh nach 2 Monaten der ersten Impfung und dann in 21 Tagen) vollständig einzuflößen.
Zusätzlich zur Impfung mit einer komplexen Impfung wird oft eine zusätzliche Impfung gegen Tollwut durchgeführt.

Wie man eine Katze, eine Katze, ein Kätzchen für die Impfung vorbereitet

Die Vorbereitung auf die Impfung, sei es ein Kätzchen oder eine erwachsene Katze oder Katze, beginnt mit der Entwurmung (laufende Würmer).

1. Entwurmung

Kätzchen und erwachsene Tiere degelmentizatsiya wird mit einigen Merkmalen durchgeführt.

Kätzchen

Genau 10 Tage vor der ersten Impfung geben wir dem Kätzchen eine Pille / Paste / Sirup von den Würmern. Dies geschieht, um eine stärkere Immunität mit der Einführung des Impfstoffs zu entwickeln.
Meistens wird der Pille der Vorzug gegeben, da es einfacher ist, sie zu zwingen, das Kätzchen zu essen. Sie können nur mit Essen rühren oder in den Mund einschlafen.
Wenn es ein Sirup oder eine Paste ist - ist es leichter zu dosieren (berechnet nach Gewicht). Wenn jedoch das Kätzchen versteht, dass er sich in den Mund zwang die Flüssigkeit gegossen, - er aller Kräfte versuchen, alles auszuspucken, laufen um das Haus herum, schüttelt er den Kopf und sabbern.
Es ist am besten, den Kopf zu neigen und für eine Weile zu halten.
Vor der erneuten Impfung (Wiederholungsimpfung) ist es nicht notwendig, das Wachsen zu wiederholen.
Hier sind einige der empfohlenen Medikamente für Würmer: Dirofen, Febtal, Panacur, Poliverkan, Profender (einmal), Kanikvantel, Trontsil K Prazitel, Pyrantel (sicheres Medikament nicht Vergiftung verursachen).

Erwachsene Katzen und Katzen

Erwachsene Katzen und Katzen werden ebenfalls 10 Tage vor der Impfung mit Entwurmung behandelt, unabhängig davon, wann sie zuvor durchgeführt wurden.
Wenn die Katze oder Katze noch nicht geimpft wurde, sollte dies vor der ersten Impfung geschehen.
Vor der erneuten Impfung (Wiederholungsimpfung) ist es nicht notwendig, das Wachsen zu wiederholen.

2. Vorbeugung von Parasiten

Es ist auch wünschenswert, vor der Impfung (mindestens eine Woche) Parasiten (Flöhe, Zecken usw.) zu prophylaxen, da sie auch den Körper schwächen. Kätzchen können mit einem speziellen Shampoo gewaschen werden, und Erwachsene können Tropfen auf den Widerrist tropfen (in der Veteranapotheke verkauft).

3. Inspektion am Tag der Impfung

Am Tag der Impfung sollte das Kätzchen, die Katze oder die Katze völlig gesund sein! Es sollte keine Anzeichen von Lethargie, Benommenheit oder Appetitlosigkeit geben.
Unmittelbar vor der Injektion des Impfstoffes, Tierarzt sollte die Temperatur des Tieres messen (in einem gesunden Zustand, es reicht von 38 bis 39 Grad), die Augen, Nase, Mund, Zähne und Ohren zu untersuchen, für die Abwesenheit von Schleimhauterkrankungen. Die inneren Organe des Kätzchens werden ebenfalls untersucht.

4. Zeit nach der Impfung

Nach der Impfung sollte das Tier weder Stress, übermäßiger körperlicher Anstrengung ausgesetzt noch außerhalb des Hauses / Wohnung genommen werden. Sehr wahrscheinlich werden Katzen unmittelbar nach der Impfung abfallen und sich ziemlich träge verhalten - das ist ein normaler Zustand. Brauche nichts, es geht durch den Tag, öfter in ein paar Stunden.
Das einzige, was getan werden muss, ist, das Tier eine Weile zu beobachten. Leider gibt es vereinzelte Fälle von anaphylaktischem Schock (allergische Reaktion), bei denen der Larynx anschwillt und das Kätzchen beginnt, hart zu atmen. Kontaktieren Sie in diesem Fall sofort den Tierarzt!

IMPFUNG VON CATS WAVE SCHEDULE

Die Liste der obligatorischen Impfungen für Kätzchen und ausgewachsene Katzen ist in der nachstehenden Tabelle aufgeführt. Die Daten von der ersten Impfung sind in der Tabelle aufgeführt. Es wird auch deutlich, wie oft Impfungen nach der Einführung wiederholt werden sollten und wie viel sie arbeiten.

Wie viel kostet es, Kätzchen für Schotten zu impfen?

Wir impfen Kätzchen nach allen Regeln

In den ersten Lebenstagen sind die Kätzchen durch die Immunität der Mutter geschützt. Wenn also die Mutter nach allen Regeln geimpft wurde, werden die Antikörper gegen gewöhnliche Krankheiten mit der Milch und dem Baby weitergegeben. Aber nach 12 Wochen hört diese Immunität auf zu funktionieren, ist geschwächt. Es ist zu dieser Zeit, dass die erste Impfung von Kätzchen durchgeführt wird. In diesem Fall, wenn keine Impfungen an eine Katze gegeben wurden, ist es notwendig, dieses Verfahren 8 Wochen nach der Geburt von Neugeborenen durchzuführen. Es ist gefährlich und unzweckmäßig, Kätzchen in einem früheren Alter zu impfen. In unserer Klinik können Sie britische Kätzchen, "Schotten" und andere Rassen impfen.

Wie man Kätzchen kastriert

Bereiten Sie sich im Voraus auf dieses Verfahren vor. Zuerst wird das Kätzchen von Darmparasiten befreit. Deworming dauert etwa zwei Wochen. Konsultieren Sie zu diesem Thema, können Sie auch mit unseren Spezialisten - wir werden eine geeignete Medizin für Ihr Haustier auswählen und Ihnen sagen, wie man es benutzt.

Nach der Zerstörung der Parasiten beginnen sie mit der Impfung, die in zwei Stufen durchgeführt wird. Tatsache ist, dass es zunächst im Körper eines Kätzchens Antikörper gibt, die er mit der Muttermilch erhält. Daher produziert der Körper des Babys nach der ersten Impfung nicht mehr so ​​viele seiner eigenen schützenden Substanzen. Eine Wiederholungsimpfung, die nach 3 Wochen durchgeführt wird, löst dieses Problem. Nach der zweiten Injektion im Blut des Kätzchens scheinen genügend Antikörper das Baby mit seiner eigenen Immunität auszustatten, die in der Lage ist, schweren Infektionen und Viren standzuhalten.

Impfungen werden fast schmerzlos im Tiergesicht gemacht. Die ersten zwei Tage kann der Ort der Injektion nicht benetzt werden. Befolgen Sie auch eng den Appetit des Babys. Wenn er sich weigert, zu essen, bleibt träge und apathisch auch nach zwei Tagen nach der Injektion, sollten Sie sofort den Tierarzt kontaktieren. In der Regel tritt in den ersten 24 Stunden nach der Injektion Unwohlsein auf.

Wir bieten an, komplexe Impfungen gegen die häufigsten Krankheiten durchzuführen, sowie Impfungen gegen Tollwut, Katzen-Chlamydien. Dieser Ansatz schützt das Kätzchen vor den meisten Gefahren, die mit Virus- und Infektionskrankheiten verbunden sind.

Unsere Vorteile

Die Vorteile unserer Klinik liegen darin, dass wir:

  • Wir verwenden nur geprüfte Impfstoffe von führenden Herstellern;
  • Wir bieten tierärztliche Dienstleistungen zu günstigen Preisen an.
  • wir sind aufmerksam auf Tiere;
  • Wir verwenden modernste Geräte für Forschung, Analyse und Behandlung.
  • Wir arbeiten mit Aufnahmen, die unseren Kunden das Warten in Warteschlangen ersparen.

Schottische Katze: Impfungen

Viele Generationen von Hauskatzen lebten ohne Impfungen und wurden nicht krank. Und einige der Tiere starben, obwohl der Tod durch eine routinemäßige Impfung leicht verhindert werden konnte. Mal sehen, ob es sich lohnt, ein Haustier zu impfen, welche Art von Impfstoffen es sein soll und wann.

Impfen oder nicht impfen?

Wenn Ihre Katze durch eine Infektion infiziert wird oder nicht, kommt es nicht so sehr auf ihre Gesundheit an als auf den Fall. Zum Beispiel wird der Erreger der Pest (Panleukopenie) mit Schuhen in die Wohnung gebracht, beim Waschen des Bodens nicht abgewaschen, nicht durch Desinfektionsmittel abgetötet und greift das Tier an, so dass er keine Chance hat, nicht krank zu werden. Es gibt andere, weniger schreckliche, aber auch unangenehme Infektionen. Daher sollten die Fälle von Familien, in denen Katzen jahrelang ohne Impfungen gelebt haben, kein Beispiel für Sie werden. Es ist mehr wie nur Glück.

Eine andere Frage ist, dass die Reaktion des Organismus der Katze auf diese oder jene Impfung anders sein kann. Einige Katzen haben eine Allergie und können auf eine Impfung mit einem Kehlkopfödem, Erbrechen, Durchfall oder Juckreiz reagieren. Aber solche Fälle, Einheiten, etwa 1%, und Allergiesymptome sind leicht zu beseitigen.

In den meisten Fällen kann die Katze in den ersten Stunden nach der Impfung durch Schläfrigkeit, Apathie, Appetitlosigkeit und Lethargie gequält werden. Aber dieser Zustand dauert normalerweise nicht länger als einen Tag und ist absolut normal. Zu dieser Zeit muss sich das Haustier nicht sorgen: Am wahrscheinlichsten wird er nur schlafen.

Darüber hinaus werden Impfungen eine Voraussetzung für Reisen in andere Länder sein, denn An der Grenze wird Ihr Haustier die Veterinärkontrolle passieren. Aus diesem Grund werden Informationen über Impfungen in den Veterinärpass eingetragen, der vom bestialischen Arzt ausgestellt wird. Bewahren Sie dieses Dokument auf.

Natürlich gibt es auch die materielle Seite des Problems. Impfungen sollten von hoher Qualität sein, und hochwertiges Material kostet Geld. In der Regel kostet eine Impfung je nach Typ und Hersteller etwa 2-10 US-Dollar. Aber wenn Sie diese Zahl mit einem Scheck für die Behandlung einer Katze vergleichen, ist die Menge einfach lächerlich.

Von was können Sie eine Katze einflößen?

Impfungen sind von solchen Infektionen gemacht: panleukopenia (Erreger Staupe), Tollwut, Katzen- Chlamydien, Rhinotracheitis, kaltsiviroza, Leukämie-Virus, Feline Infektiöse Peritonitis, Flechten, Feline Immunodeficiency Pseudorabies, Flöhe, Milben und andere Parasiten (nicht mit einem menschlichen verwechselt werden).

Die Impfung schützt nicht vor einer Infektion um 100%. Dennoch, wenn die Infektion noch auftritt, wird das Risiko von Komplikationen für den Körper minimal sein, sogar mit der Pest.

Impfstoffe tot und lebendig

Der Impfstoff, der Ihrer Katze verabreicht wird, kann tot oder lebendig sein. Lebendimpfstoffe sind geschwächte Erreger der Infektion, aus der sie geimpft werden. Und obwohl die Immunität nach ihrer Einführung noch eine Woche später produziert wird, ist sie widerstandsfähiger als die Einführung eines toten Impfstoffes. Aber mit einem Lebendimpfstoff ist eine kompliziertere Impfung nach der Impfung möglich: In Einzelfällen kann der Lebendimpfstoff mutieren oder nach dem Abnehmen der geschwächten Immunität die Krankheit verursachen, gegen die er gerichtet ist.

Fassen wir zusammen: Aus dem Lebendimpfstoff wird die Immunität stabiler, aber ein solcher Impfstoff droht mit Komplikationen.

Wann sollte ich eine schottische Katze impfen?

Es ist nie zu spät, eine Katze zu impfen, die vorher nicht geimpft wurde. Das heißt, es gibt keine Altersgrenze, außer für sehr alte Haustiere. Wenn Ihre Katze jetzt keine Beschwerden hat, ist die Temperatur ihres Körpers normal, dann kann der Impfstoff in jedem Alter sicher durchgeführt werden. Und freuen Sie sich, denn Sie hatten das Glück, ohne Impfung zu leben und keine Infektion zu bekommen.

Wenn alles nach den Regeln gemacht wird, müssen Scottish-Fold und Scottish-Straight ab dem Alter von zwei Monaten für schottische Kätzchen geimpft werden. Bis zum Alter von zwei Monaten erhalten die Kätzchen Antikörper zusammen mit der Muttermilch. Natürlich, wenn sie geimpft ist oder bereits Antikörper gegen diese oder andere Infektionen entwickelt hat.

Gewissenhafte Züchter sollten das Kätzchen in 3 Monaten mit bereits vorgenommenen Impfungen versorgen, aber in der Praxis passiert es sehr selten. Gewöhnlich werden die Kätzchen in 2 Monaten an die Kunden übergeben, dh nur das Tier wird von der Brust der Mutter entwöhnt. Dadurch bekommt die Katze Stress von der Bewegung, nach dem sie die Infektion im neuen Haus aufnehmen kann und keinen Schutz in Form von maternalen Antikörpern mehr hat. Aber das ist Leben, und Sie müssen sich an diese Situation anpassen können.

Das erste, was Sie tun können - es ist immer noch die Züchter fragen Sie an den Kätzchen bis zu 3 Monaten und machten alle Impfstoffe auf ihrem eigenen das Kätzchen bewegte sie bereits mit Schutz zu übertreiben. Normalerweise verweigern die Besitzer der Kindergärten nicht, aber die Kätzchen Kosten werden dann um etwa 30 bis 50 Dollar erhöhen, auch auf Kosten für Impfungen. Aber wenn Sie das Kätzchen nehmen ist nicht von professionellem Kindergarten, sondern einfach in einer Familie entschieden, nicht Ihre Katze zu sterilisieren und geben Sie es zu züchten, aber der Prozess ist irgendwie nicht so lange das Kätzchen zu Hause behalten will, wie es ist - extra Ärger. Wenn Sie waren in der Lage zu bestätigen, dass das Kätzchen in seinem ersten Hause, ausgezeichnet eingeflößt. Wenn nicht, ist es egal. Sie müssen dies tun.

Die erste Woche oder zwei anzupassen Kätzchen in einem neuen Zuhause lassen, es ist schon Stress. Eine Transplantation kann nur starken Körper, jedenfalls nicht in der Lage anzupassen erfolgen. Diese paar Wochen, dass die Katze mit Ihnen lebt, versuchen sie nicht im Haus Fremdkörper von der Straße zu setzen, fahren Sie nicht nach Hause Tiere (auch wenn es Tierfreunde, Graft und sauber), Outdoor-Schuhe verstecken und waschen Sie Ihre Böden das Risiko von Infektionen zu reduzieren, die du von der Straße mitbringen kannst.

Zu der Zeit, dass die Katze sich anpasst, muss er die Anthelminthikum-Präparate geben, tk. Dies ist vor der Impfung erforderlich. Mehr über die Vertreibung von Würmern erfahren Sie in einem anderen Artikel. In der Zwischenzeit erinnern, dass es keine Anthelminthika gibt - es gibt keine Impfungen. Nach der Entwurmung (und zweimal im Abstand von 10 Tagen) sollten Sie etwa 10 Tage warten, bis Sie den Impfstoff einsetzen können.

Der allererste Impfstoff ist wünschenswert, um das Kätzchen zu Hause zu bringen, das heißt, den Tierarzt zu sich selbst zu rufen, und das Haustier nicht in die Klinik zu tragen. Tatsache ist, dass, während das Kätzchen keine Immunität hat, es im Allgemeinen unerwünscht ist, es aus dem Haus zu nehmen. Laut Tierärzten werden viele Kätzchen genau auf dem Weg zur ersten Impfung krank.

Es gibt zwei Impfungen. Die erste beinhaltet die Vorbeugung der schlimmsten Krankheiten - Panleukopenie, kalitsivirusnoy Infektion und virale Rhinotracheitis. Bewährter europäischer Impfstoff Nobivac Tricat. Von diesen Infektionen, und auch von den Chlamydien, wird der russische Impfstoff "Multifel-4" und der amerikanische Felocell schützen. Die zweite Impfung erfolgt in wenigen Tagen und behebt das Ergebnis des ersten. Nach der ersten Impfung bekommt das Kätzchen noch keine Immunität, sein Körper erfährt nur den Inhalt der Injektion. Nach dem zweiten Impfstoff wird eine starke Immunität erzeugt, die für ein Jahr ausreicht. Nach dieser Zeit sollte die Impfung wiederholt werden. Obwohl es unter Tierärzten zu diesem Thema Meinungsverschiedenheiten gibt: Einige glauben, dass Wiederholungsimpfungen obligatorisch sind, andere sagen, dass die Immunität ein für alle Mal entwickelt wird. Aber während der offizielle Standpunkt ist so, dass es notwendig ist, Wiederholungsimpfungen durchzuführen. Wenn Sie das Land zusammen mit Ihrem Tier verlassen, sollte der Hinweis auf den neuen Impfstoff im Veterinärpass enthalten sein.

Wenn Sie mit einer Katze reisen oder mit ihr auf der Straße spazieren gehen wollen, muss sie gegen Tollwut geimpft sein. Dies kann etwa 1 Monat nach den Hauptimpfungen geschehen, nicht früher. Sie können mit diesem Impfstoff beginnen, aber es ist nicht ratsam, weil das Tier, zu Hause zu sitzen, solange es klein ist, es unwahrscheinlich ist, mit Tollwut, krank werden, ist das Risiko auch höher als bei anderen Infektionen. Impfung gegen Tollwut wird auch jährlich wiederholt.

Gegenanzeigen der Impfung umfassen: der schlechten Zustand der Tiergesundheit, während des Zahnwechsels (Kätzchen 4-7 Monate), Schwangerschaft (dies ist eine Kontraindikation mit Lebendimpfstoffen zu impfen), das Vorhandensein von Würmern oder Hautparasiten (zunächst müssen sie zurückziehen), Antibiotika-Behandlung, prä- und postoperative Periode, Spannungszustand.

Bevor Sie impfen, muss der Tierarzt das Tier untersuchen, seine Temperatur rektal messen (im Anus), auf das Herz hören.

Die Website der schottischen Katzen "Murcotica" empfiehlt, sich dem Impfprozess in aller Ernsthaftigkeit zu nähern, um das Haustier nicht zu verletzen. Entwurmung und Impfung sollten von einem kompetenten Tierarzt durchgeführt werden, versuchen Sie es nicht selbst.

Impfung von Katzen in der Tierklinik "Avers"

Bis heute ist die Impfung von Katzen ein notwendiges Verfahren für alle Tiere, einschließlich Haustiere, die ausschließlich zu Hause sind. Es ist bewiesen, dass das Risiko einer Infektion der Krankheit ohne Berührung kommen kann, weil in jedem Fall das Haus Gegenstände von der Straße bekommen, Flora, in der Luft lebt, Staub osemenonnaya Bakterien.

Tödliche Krankheiten können durch Kontakt mit den Besitzern anderer Katzen, auf Straßenschuhen, durch Tröpfchen in der Luft, durch Wasser und Nahrung übertragen werden. Selbst die Hauskatze verlässt, auf die eine oder andere Weise, gelegentlich ihre Behausung - um die Tierklinik zu besuchen, mit dem Besitzer im Sommer in das Landhaus zu ziehen, begleitet von Reisen. Und wenn der Hund auch in der Wohnung lebt, die auf der Straße läuft, ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion sehr hoch. Die regelmäßige Impfung von Katzen aus den ersten Lebenswochen ist der Goldstandard der modernen Tiermedizin.

Preise für die Impfung von Katzen in Kliniken in Moskau variieren nicht signifikant. Von großer Bedeutung ist hier die Wahl des Medikaments, die gleiche Manipulation und Spritze - eine Standardbeilage zum Preis. Es ist notwendig zu verstehen, dass ein Qualitätsimpfstoff viel billiger als die Behandlung im Falle einer Krankheit ist. Daher ist es besser, das Impfprogramm in einer angesehenen Klinik durchzuführen, in der das Tier einem bestimmten Spezialisten auf Lebenszeit beigefügt wird. Ein aufmerksamer Arzt wird dafür sorgen, dass der Besitzer die Daten der nächsten Impfung nicht verpasst und eine qualitativ hochwertige Vorbereitung für die Impfung bietet. Ärzte der Tierklinik "Avers" wenden nur zertifizierte zertifizierte Verbrauchsmaterialien an. Dies stellt eine Garantie dar, dass das Tier nach der Impfung zuverlässig geschützt ist, und während des Verfahrens und während der Entwicklung der Immunität wird es keine Komplikationen geben.

Drogen und Infektionen, die die Impfung von Katzen schützt

  • Pannelopenie (Katzenminze) ist eine Infektion, die den Magen-Darm-Trakt, das Atmungssystem, Herz und Blutgefäße betrifft. Dieses Multiorganversagen führt schnell zu hoher Intoxikation und Austrocknung, begleitet von Fieber und Fieber.
  • Calicivirose ist eine Infektion, die eine Katze epidemiologisch lebensgefährlich machen kann. In einigen Fällen gibt das Tier nach der übertragenen Krankheit sein ganzes Leben lang das Virus der Calicivirose frei. In einer akuten Periode hat die Katze Schleimhäute des Mundes, der Nase, der Atmungsorgane.
  • Rinotracheitis ist eine akute Infektion, die die oberen Teile des Atmungssystems betrifft.
  • Chlamydien beeinflussen das Fortpflanzungssystem der Katze sowie die Organe des Sehens und Atmens. Die Krankheit kann auf eine Person übertragen werden und auch Unfruchtbarkeit verursachen.
  • Tollwut ist eine Viruserkrankung, die für eine Katze und einen Wirt tödlich gefährlich ist, denn wenn die ersten Anzeichen eines Unwohlseins auftreten, ist die Behandlung bereits wirkungslos und endet mit dem Tod.

Nachweislich sichere Präparate, die in der Avers-Klinik zur Impfung von Katzen angeboten werden:

  • Felocell CVR. Impfstoff gegen das Virus der Rhinotracheitis, Panleukopenie und Calicivirus bei Katzen. Hergestellt in PfizerAnimalHealth, USA.
  • NobivacTricatTrio. Ein Impfstoff, der auch die Entwicklung von Rhinotracheitis, Panleukopenie und Calicivirus verhindert. Hersteller IntervetInternational, Niederlande.
  • PurevaxRCPH. Komplexpräparat gegen Chlamydiose von Katzen und Rhinotracheitis, Panleukopenie und Calicivirus. Hergestellt von Merial S.A.S. (MerialS.A.S.), Frankreich.
  • Quadricat. Analog PurevaxRCPH, ergänzt mit Tollwutimpfstoff. Hergestellt von Merial S.A.S. (MerialS.A.S.), Frankreich.

Das Schema der Impfung von Katzen

In der Tiermedizin gibt es klare Schemata für die Impfung von Katzen, aber in jedem Fall berücksichtigt der Arzt die individuellen Eigenschaften des Tieres. Spezialisten der Avers-Klinik müssen sich einer therapeutischen Untersuchung unterziehen, bevor sie zur Impfung geschickt werden. Der Besitzer muss informieren, wenn er am Tag der Impfung Anzeichen für die Wut eines Haustiers bemerkt oder wenn ein anderes krankes Tier im Haus ist.

Der häufigste vorbeugende Impfung Zeitplan umfasst die Impfung gegen Tollwut im Alter von 12 Wochen und sechs Monaten sowie eine umfassende Immunisierung von dem Rest der aufgeführten Krankheiten in 8 Wochen mit einem Booster pro Monat. Dann werden wiederholte Impfungen jährlich gegeben.

Die erste Impfung eines Kätzchens

Sie möchten, dass das Kätzchen gesund aufwächst, dann ist es notwendig, es zu pflanzen. Es scheint, dass es nichts einfacher ist - das Baby in die Tierklinik zu bringen, das erste in 2 Minuten zu machen und nach Hause zu bringen. Ist das wirklich so?

Aus technischer Sicht, ja, aber nur, wenn bestimmte Regeln erfüllt sind:

1. Das Alter des Kätzchens ist nicht weniger als 8 Wochen, gemäß den Anweisungen zu Impfungen
(zum Beispiel, Multifel oder Nobivak)
2. Das Kätzchen ist absolut gesund
3. Zwei Wochen vor der Impfung wurde das Kätzchen entwurmt
4. Durchführung einer zweiten Impfung (Wiederholungsimpfung) nach 3 Wochen
5. Nicht baden, nicht transportieren, im Allgemeinen halten Sie ein Haustier zwischen den Impfungen

Was schützt das Kätzchen vor dem ersten Impfstoff?

Die erste Impfung schützt vor diesen gefährlichen Infektionskrankheiten wie panleukopenia, kaltsiviroz, Rhinotracheitis ist Nobivac Tricat, und der Impfstoff Multifel 4 auch auf Chlamydien.

Verändert sich der Zustand des Kätzchens nach der ersten Impfung?

Vielleicht wird das Kätzchen eine Weile träge sein, aber normalerweise ändert sich sein Verhalten nicht.

Ist es möglich, den Impfprozess zu erleichtern?

Ja, Sie können Immunstimulanzien wie Evinton verwenden.

Wie viel kostet die erste Impfung für ein Kätzchen?

Die Kosten für die Impfung mit dem Medikament Multifel-4 in Tierkliniken von 300 Rubel. Nobivac Tricat von 500 Rubel.

Welche anderen Impfungen gibt es?

Von Tollwut und von Hautkrankheiten. Und hier ist eine Übersicht über Impfstoffe mit Fotos und Bewertungen.

Hat dir der Artikel gefallen und war es nützlich? Teilen Sie bitte mit Freunden.

Weitere interessante Artikel auf unserer Website:

Impfungen für Kätzchen.

Ein Kätzchen, von seiner Mutter gerissen, ist sehr schwach. Die Beendigung des Stillens verhindert einen zusätzlichen Schutz vor dem Haustier, seine unreife Immunität hört auf, Antikörper zu erhalten, die mit Milch übertragen werden. Im Moment muss sich der Besitzer um das Haustier kümmern und versuchen, ihn so gut wie möglich vor Infektionskrankheiten zu schützen. Die Schutzmethoden umfassen die Impfung des Kätzchens. Wie wird die erste Impfung des Kätzchens durchgeführt und vor welchen Krankheiten schützt es?

Warum musst du Kätzchen impfen?

Wenn Sie ein Haustier haben und es nur zu Hause behalten, bedeutet dies nicht, dass es keine Grundimmunisierung von Katzen benötigt. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Infektionen, die für Haustiere gefährlich sind, von der Straße auf Kleidung oder Schuhe gebracht werden können. Jene Haustiere, die das Gelände nicht verlassen, haben die Chance, sich anstecken zu lassen, viel höher als diejenigen, die regelmäßig auf der Straße laufen.

Viele Infektionen sind tödlich, so dass die Impfung für Kätzchen in der Verantwortung des Besitzers sein sollte. Wenn Sie wegen einer Krankheit oder wegen einer Krankheit eine Tierklinik besuchen, dann kann das Tier die erkrankten Personen kontaktieren und sich infizieren. Darüber hinaus reduziert die Operation (Sterilisation, Kastration und andere) die Immunität des Kätzchens und erhöht das Risiko der Krankheit. Wenn Sie mehrere Haustiere haben, sollte die Impfung in Kätzchen so früh wie möglich durchgeführt werden.

Somit ist die erste Impfung von Kätzchen, insbesondere wenn es sich um eine komplexe Injektion handelt, eine zuverlässige Möglichkeit, ernsthafte Krankheiten zu verhindern.

Kätzchen sind gegen folgende Krankheiten geimpft:

  • Virale Rhinorrhoe.
  • Pannelopenie.
  • Chlamydien.
  • Tollwut (21-28 Tage nach der ersten Impfung in Verbindung mit anderen Krankheiten)

Die erste Impfung für Kätzchen sollte nicht später als 2-3 Monate des Lebens erfolgen. Die meisten Tierärzte empfehlen importierte Drogen, um Kätzchen zu impfen, da sie effektiver und sicherer sind. Zusätzlich kann die Impfung für Kätzchen eine Injektion von Tollwut enthalten, eine Impfung gegen Ringelflechte.

Impfung von Kätzchen in Biryulyovo

Die Grundimmunisierung des Kätzchens, so die Therapeuten des Veterinärzentrums Biryulyov, bedarf besonderer Aufmerksamkeit. Die Klinikspezialisten singen mehrere Regeln für eine erfolgreiche Impfung aus:

  1. Die Hauptregel: Impfungen für Kätzchen werden nur eingeführt, wenn das Tier völlig gesund ist.
  2. Die erste Impfung für Kätzchen ist im Alter von 8-12 Wochen. Dann müssen Sie eine Wiederholungsimpfung machen.
  3. Es wird empfohlen, weitere Impfungen einmal jährlich, jedoch ohne Wiederholungsimpfungen, zu wiederholen.
  4. Wenn das Kätzchen zum ersten Mal nach 6 Monaten geimpft wurde, ist der Auffrischungsimpfstoff nicht erlaubt (wenn er mit einem Impfstoff namens Quadricat geimpft wird), in anderen Fällen ist ein Auffrischimpfstoff erforderlich. Die nachfolgenden Impfungen sollen einmal jährlich durchgeführt werden.
  5. Schwangere Frauen werden nicht transplantiert.
  6. 10-14 Tage vor der Impfung müssen Kätzchen mit Zecken und anderen Parasiten behandelt werden, ebenso wie Entwurmung, Strong Hold und Inspector Produkte, die für diese Aufgaben ideal sind.
  7. Die erste Impfung von Kätzchen sollte in einer Tierklinik durchgeführt werden. Es ist besser, wenn die Injektion von einem Fachmann, vor allem zum ersten Mal für ein Tier, verabreicht wird, sollte die erste Impfung vor dem Hintergrund von Diphenhydramin durchgeführt werden, um allergische Manifestationen auszuschließen, bis zum anaphylaktischen Schock.

Impfung von Kätzchen in Tsaritsyno: Schemata

Spezialisten des Biryulyov Veterinary Centre empfehlen das folgende Schema für die Impfung von Kätzchen:

  1. Erstimpfung Kätzchen aus Rhinotracheitis, Chlamydien (nur in dem Impfstoff enthalten sind, genannt Purevax RCPCh) und paleykopenii Caliciviren in dem Komplex (1 Schuss) durchgeführt. Immunität wird gegen diese Krankheiten entwickelt. Je nach den individuellen Eigenschaften und Vorlieben des Besitzers des Tieres können die folgenden Medikamente verwendet werden:
  • Nobivac Tricat Trio (Niederlande)
  • Quadricat Merial (Frankreich)

3-4 Wochen nach der Injektion ist eine zweite Impfung für Kätzchen mit dem gleichen Arzneimittel indiziert. Außerdem wird die Wiederholungsimpfung einmal pro Jahr durchgeführt.

  1. Der erste Impfstoff für Kätzchen gegen Ringelflechte kann mit einem dieser Arzneimittel hergestellt werden:
  • Trimivac.
  • Vakderm.
  • Polivak-TM.

Die Injektion wird zweimal mit einem Intervall von 10-14 Tagen in verschiedenen Extremitäten verabreicht. Dann wird die Wiederholungsimpfung einmal pro Jahr gezeigt.

Impfung von Kätzchen: Kontraindikationen

Die Impfung mit Katzen ist in folgenden Fällen kontraindiziert:

  • Wenn das Tier schwanger ist.
  • Patienten mit infektiösen und parasitären Erkrankungen
  • In postoperativen oder Rehabilitationszeiten.
  • Katzen, die mit Antibiotika behandelt werden (können 2 Wochen nach Beendigung der Einnahme geimpft werden).

Die Erstimpfung des Kätzchens sollte unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen. Der Besitzer des Tieres ist verpflichtet, den Tierarzt für die letzten 2-3 Wochen über den Zustand des Tieres zu informieren. Besondere Aufmerksamkeit sollte folgenden Aspekten gelten:

  • Tierstuhl.
  • Appetit auf ein Kätzchen.
  • Körpertemperatur.
  • Vorhandensein von Erkältung und Husten.
  • Vorhandensein von Sekreten aus den Augen, Schleimhäute von Nase und Mund.

Impfung von Kätzchen im Biryulyov Veterinary Center

Im Biryulyov Veterinary Center wird die erste Impfung für Kätzchen sowie alle nachfolgenden Impfungen in Übereinstimmung mit den anerkannten internationalen Impfnormen durchgeführt. Die Vorteile der Wahl unserer Klinik sind wie folgt:

  • Wir garantieren die Qualität aller verwendeten Präparate für die Impfung der Kätzchen, wir leisten die Ausführung der Instruktion über die Aufbewahrung und die Einführung des Medikamentes.
  • Die Spezialisten der Klinik haben reiche Erfahrung in der Arbeit mit Tieren, sie finden eine gemeinsame Sprache mit jedem Haustier des Zentrums.
  • Die Kosten und das Leistungsniveau der Dienstleistungen machen unser Zentrum zu einem der besten in der Hauptstadt.

Wie viel kostet die Impfung das Kätzchen in Biryulyovo? Preise für die Impfung ohne Tollwut - 1100 Rubel, mit Tollwut - 1200 Rubel. Der Preis beinhaltet die Preise für den Impfstoff. Für weitere Informationen über die Impfung von Kätzchen, sowie die Registrierung für die Grundimmunisierung von Katzen, können Sie 8 (495) 655-11-22 anrufen oder den Online-Termin nutzen.

Impfungen für britische Kätzchen - wir schützen kleine Flaumige vor Krankheiten

Um Ihr Haustier vor Infektionen mit verschiedenen Infektionen zu schützen, ist eine rechtzeitige Impfung im Kalender notwendig. Einige Besitzer glauben, dass es nicht notwendig ist, ein Siegel zu pflanzen, ohne das Haus zu verlassen. Diese Meinung ist falsch und wir werden erklären warum. Und wir werden darüber reden, wann britische Kätzchen impfen sollen und wie wichtig dieses Verfahren für reinrassige Katzenvertreter ist.

Warum setzen sie Impfungen?

Kleine Kätzchen mit noch fragiler Immunität sind besonders anfällig für verschiedene Viren und Infektionen. Die Impfung ist ein wirksames vorbeugendes Verfahren, das das Risiko einer Infektion der Robbe bei versehentlichem Kontakt mit einem kranken Tier verringert.

Impfungen sollten ausnahmslos an alle Kätzchen verabreicht werden, auch wenn sie nicht auf die Straße gehen und keine anderen Tiere kontaktieren. Der Besitzer kann die Infektion selbst in die Wohnung bringen. Mikroskopische Viren und Mikroben gelangen zusammen mit Straßenstaub auf Kleidung und Schuhe in das Wohnhaus.

Infizieren Sie die heimischen Kätzchen können Vögel und Nagetiere. Es sollte auch nicht ausgeschlossen werden, dass Ihr Haustier beim Öffnen der Türen versehentlich aus der Wohnung rennt und in eine schmutzige Veranda gerät, wo eine Kontamination mit gefährlichen Viren auftreten kann.

Um den kaudalen Freund vor verschiedenen Infektionen zu schützen, wird eine rechtzeitige Impfung nach dem Standardpräventions-Kalender empfohlen.

Vorteile von Schutzimpfungen:

  • die Chancen, an einer gefährlichen Infektionskrankheit zu erkranken, sind sehr gering;
  • selbst wenn die Katze versehentlich das heimtückische Virus aufgeschnappt hat, wird die Krankheit ohne Komplikationen und Todesgefahr weitergehen;
  • für die Zucht von reinrassigen Kätzchen ist eine Impfkarte mit Schutzimpfungen notwendig, ohne die es nicht möglich ist, die Nachkommen zu einem guten Preis zu implementieren;
  • Impfung ist auch notwendig für Tiere, die an Ausstellungen teilnehmen werden;
  • verpflanzte Katze kann mit einem Flugzeug in ein anderes Land mitgenommen werden (ohne Impfung dürfen Tiere nicht ins Ausland transportiert werden).

Wie wir gesehen haben, schützt die Impfung nicht nur das Tier vor dem Risiko einer Infektionsgefahr durch Viren, sondern auch seine Fähigkeiten erheblich erweitert, so dass Ihr Haustier in der Öffentlichkeit zu sprechen und mit seiner geliebten Familie zu allen Ecken der Welt zu reisen.

Welche Impfungen machen Kätzchen?

Nach dem offiziellen Präventivkalender erhalten die Kätzchen mehrere Impfungen gegen virale und bakterielle Krankheiten. Jedes Präventionsverfahren wird in einem genau definierten Alter durchgeführt. Es ist erlaubt, vom Zeitplan abzuweichen, wenn es einen medizinischen Führer gibt (zum Beispiel, ein Kätzchen ist unwohl).

Die erste Impfung erfolgt im Alter von 2 Monaten. Dieser Impfstoff schützt die Katze vor einer Infektion mit Mikrosporia und Trichophytose. Wiederholte Wiederholungsimpfungen werden nach 10 Wochen und dann einmal pro Jahr durchgeführt.

In 9-12 Wochen werden die Kätzchen gegen Calcivirose, Rhinotracheitis, Chlamydien, Panleukopenie und Tollwut geimpft. Die Wiederholungsimpfung wird in 2-4 Wochen und nachfolgende Impfungen jährlich durchgeführt.

Der neueste Impfstoff gegen infektiöse Peritonitis wird nach 16 Wochen eingeführt, der Booster wird für 20 Wochen verabreicht, alle nachfolgenden Impfungen werden jährlich verabreicht.

Der Zeitpunkt der Impfung für ein Kätzchen kann von einem Tierarzt unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Tierorganismus, des Vorhandenseins chronischer Krankheiten, der Wohnregion und anderer Faktoren angepasst werden.

Den Tieren werden Impfstoffe russischer und importierter Produktion verabreicht, die offiziell zum Zwecke der Prävention auf dem Territorium der Russischen Föderation zugelassen sind.

Welche eignen sich für ein britisches Kätzchen?

Besitzer von britischen Kätzchen sind oft an der Frage interessiert, welche Impfungen an Vertreter dieser Rasse gegeben werden und in welchem ​​Alter ist es besser, ein vorbeugendes Verfahren einzuleiten?

Diese Frage ist durchaus angebracht, da jede Katzenrasse bestimmte Merkmale des Organismus und eine erbliche Veranlagung für bestimmte Krankheiten aufweist.

Pflichtimpfung für britische Kätzchen:

  • Impfungen von Calciviroza;
  • Rhinotracheitis;
  • Panleukopenie.

Die erste Impfung von diesen Infektionen wird im Alter von 8-9 Wochen durchgeführt. Wiederholte Wiederholungsimpfung wird nach 2-3 Wochen durchgeführt. In einigen Wochen wird der Arzt eine Impfung gegen Tollwut empfehlen.

Kätzchen der britischen Rasse werden nicht empfohlen, im Alter von 4-6 Monaten zu impfen, wenn es einen Wechsel der Milchzähne zu bleibenden gibt. Während dieser Zeit ist der Körper der Katze geschwächt, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, Nebenwirkungen und sogar Komplikationen der Impfung zu entwickeln.

Ein erfahrener Tierarzt wird vor der Impfung sicher eine Untersuchung des Kätzchens durchführen und gegebenenfalls ein Präventivverfahren durchführen.

Impfungen gegen andere infektiöse und bakterielle Erkrankungen werden der britischen Katze nur auf Anraten eines Arztes und in Absprache mit dem Besitzer eines reinrassigen Patienten vorgestellt.

Wie man ein Kätzchen richtig auf die Impfung vorbereitet:

  • 2-3 Wochen vor der ersten Impfung ist eine Entwurmung (Wurmeliminierung) notwendig;
  • Es wird auch empfohlen, Fleece und Zecken zu behandeln.

Vor der Impfung wird der Tierarzt das Wollhaar des Tieres untersuchen, das Aussehen und den allgemeinen Zustand des flauschigen Patienten beurteilen. Nur völlig gesunde Tiere können geimpft werden! Wenn irgendwelche Anzeichen der Inzidenz aufgedeckt werden, wird die Impfung für einen bestimmten Zeitraum bis zur vollständigen Genesung verschoben.

Komplikationen durch Impfungen

Die Impfung von Katzen ist ein relativ sicheres Präventionsverfahren, das in den seltensten Fällen Nebenwirkungen und Komplikationen verursacht. In der Regel treten nachteilige Konsequenzen aus einer Reihe von Gründen auf:

  • Impfung wurde mit einem ungesunden Tier gemacht;
  • eingeführter Impfstoff war minderwertig;
  • unsachgemäße Pflege des Kätzchens nach der Impfung;
  • individuelle Intoleranz des tierischen Organismus einer Komponente, die Teil des Impfstoffs ist.

Nach der Impfung ändert sich der Zustand der Katze leicht. Die ersten 2-3 Tage kann es inaktiv, träge, leicht gehemmt, depressiv, verweigern zu essen, oft schlafen. Diese Symptome sind nicht pathologisch und in der Regel die Selbstausscheidung für 3-4 Tage.

Welche Symptome deuten auf eine Impfung hin?

  • Der Brite isst seit mehreren Tagen nichts;
  • es gibt Übelkeit, Erbrechen, Durchfall;
  • Mangel an Koordination;
  • Verlust von Haaren;
  • vermehrter Juckreiz der Haut;
  • Schwellung der Kehle;
  • Krämpfe;
  • Verlust des Bewusstseins;
  • anaphylaktischer Schock.

Wenn die oben genannten Zeichen identifiziert werden, sollte die Katze sofort in die Tierklinik gebracht werden, wo sie medizinische Notversorgung erhält.

Nach der Untersuchung der Risiken von Komplikationen fragen sich viele Besitzer von britischen Rassen: Ist es notwendig, Impfungen zu machen oder können wir ohne sie auskommen?

Diese Frage ist bereit, erfahrene Tierärzte zu beantworten, die ohne Zweifel die Notwendigkeit einer vorbeugenden Impfung bestätigen, dank der Sie Ihr Haustier vor gefährlichen Krankheiten schützen können, die oft zum Tod führen.

Wenn das Kätzchen nach dem ersten Impfstoff schwerwiegende Nebenwirkungen und Komplikationen hat, ist es notwendig, die Wiederholungsimpfung wiederholt durchzuführen?

Es ist definitiv unmöglich, diese Frage zu beantworten. Dies kann nur von einem Tierarzt festgestellt werden, der die medizinische Karte des Vollblütervertreters korrekt untersucht hat, wobei die spezifischen Folgen der Katze nach der Impfung berücksichtigt werden.

Um das Risiko von Komplikationen nach der Impfung auszuschließen, ist es notwendig, alle Verordnungen des Arztes verantwortungsvoll zu erfüllen:

  • In den ersten 2-3 Tagen muss der Tierhalter besonders auf sein Tier achten und bei der Aufdeckung von schmerzhaften Symptomen sofort Hilfe von einem Spezialisten suchen und keine Selbstmedikation durchführen;
  • Nach der Impfung des Kätzchens ist es besser, nicht auf die Straße zu gehen und jeglichen Kontakt mit anderen Tieren auszuschließen;
  • eine Wiederholungsimpfung gemäß dem Zeitplan durchzuführen, was es erlaubt, das Ergebnis zu konsolidieren und das Infektionsrisiko zu reduzieren.

Ein ausführlicher Rat wird vom behandelnden Tierarzt gegeben.

Kosten der Impfungen

Die Impfung für Haustiere erfolgt zu bezahlten Bedingungen in spezialisierten Tierkliniken. In Absprache mit dem Arzt kann der Impfstoff zu Hause durchgeführt werden. Wie viel ist dieser Service, den Sie direkt in der Klinik klären können. Der Besitzer muss auch für das Medikament bezahlen, das für die Impfung ausgewählt wurde.

Ein Tierarzt kann verschiedene Optionen verschiedener Hersteller anbieten, die sich durch Zusammensetzung, Wirkung und Kosten unterscheiden. Die Wahl trifft der Besitzer der Katze, der zuvor über die Eigenschaften jedes Impfstoffes informiert wurde.

Welche Medikamente von Calciviroza, Panleukopenie und Rhinotracheitis werden von Tierärzten zum Pfropfen von Katzen britischer Rasse empfohlen:

  1. Die günstigste Droge inländischen Produktion - "Multifel", der Wert zwischen 300-350 Rubel.
  2. Der amerikanische Impfstoff "Falovax" kostet mehr, etwa 700 Rubel.
  3. Eine leichter zugängliche Variante der niederländischen Produktion ist "Nobivak". Der Preis einer Ampulle beträgt 500 Rubel.
  4. Das teuerste Präparat der französischen Produktion ist "Quadrikat", das im Bereich von 900-950 Rubel kostet.

Was passiert, wenn Sie nicht geimpft werden?

Die Impfung ist ein wichtiges Präventionsverfahren, das die Risiken einer Infektion mit gefährlichen Viren und Infektionen minimiert. Die Verweigerung, ein Tier als ein Spiel des russischen Roulettes zu pflanzen, das besonders für Katzen wichtig ist, die regelmäßig die Straße besuchen.

Wenn das Tier nie spazieren geht und keine anderen Tiere berührt, wird empfohlen, mindestens drei der gefährlichsten Infektionen zu impfen, die von kleinen Nagetieren, Vögeln und Staub auf Kleidung, Schuhen und Haushaltsgegenständen übertragen werden.

Infizieren Sie das Tollwutkätzchen nur, wenn der Speichel eines kranken Tieres ins Blut eines gesunden gelangt. In der Regel kann dies nur durch einen Stich einer infizierten Katze oder eines Hundes geschehen. Wenn Ihre Katze nie nach draußen geht, sind die Risiken, sich mit dieser tödlichen Krankheit zu infizieren, glücklicherweise vernachlässigbar.

Aber wir sollten nicht vergessen, dass Katzen sehr schlaue, neugierige und mutige Tiere sind. Versehentlich eine Tür oder ein offenes Fenster aufgeschlossen - und hier ist es, der lang ersehnte Zugang zur Freiheit. Wenn ein Haustier auf die Straße oder sogar in den Eingang rennt, kann es eine heimtückische Infektion aufspüren, die schnell eine tödliche Krankheit entwickelt.

Müssen Sie einen britischen Impfstoffimpfstoff machen - es liegt an Ihnen! Aber denken Sie daran: Wenn Sie sich weigern, ein Tier zu impfen, setzen Sie es ernsthaften Risiken aus!

Lesen Sie Mehr Über Katzen