Erbrechen bei Katzen

Zucht

Das Erbrechen ist entgegen der herrschenden Meinung keine eigenständige Krankheit, sondern eine Reflexreaktion auf die Reinigung des Magens als Reaktion auf ein Reizmittel. Der Mechanismus des Würgereflexes zielt darauf ab, den Körper von toxischen Verbindungen, Fremdkörpern und manchmal nur einer großen Menge an Nahrung zu reinigen, die die Katze nicht verdauen kann. Darüber hinaus deutet Erbrechen oft auf eine schwere Erkrankung hin. Daher sollte der Besuch beim Tierarzt nicht verzögert werden.

Sorten von Erbrechen

Die Gründe für das Auftreten des Reflexes können anhand der Art und des Farbtons der Massen beurteilt werden. Betrachten Sie die verschiedenen Optionen.

Weißer Schaum

Dieses Phänomen ist in der Regel für kleine Kätzchen, die vor kurzem auf ein festes Futter übertragen wurden. Die Ursache des Brechreflexes ist ein Magenüberlauf. Das Erbrechen ist stark und anhaltend. Weißer Schaum ist eine Mischung aus Magensaft mit einer Sekretion der Schleimhaut. Ähnliches Erbrechen tritt bei erwachsenen Tieren auf, wenn das Futter gewechselt wird. Zum Beispiel, wenn Sie die Konserven statt Trockenfutter fortsetzen, wird er sie gerne essen.

Die Ursache für das Erbrechen ist in diesem Fall banales Überessen.

Das Auftreten von schaumigem Erbrechen ist ein Symptom des Anfangsstadiums der Gastritis. Wenn der Schaum einen gelblichen Farbton annimmt, deutet dies auf eine Infektion mit Würmern hin. Die Vergiftung des Körpers nimmt zu und die Leber ist an dem Prozess beteiligt. Daher - die Färbung von Erbrochenem in der Farbe der Galle.

Transparenter Schleim

Die Schleimbeimischung im Erbrechen der Katze ist Magensaft. Dieses Phänomen ist typisch für Helminthen-Invasionen, chronische Gastritis oder Magen-Erosion. Es gibt Erbrechen mit Schleim und mit Infektionskrankheiten.

Graue Masse

Diese Art hat teilweise Nahrung verdaut. Die Gründe sind unterschiedlich: Überernährung, das erste Stadium der Schwangerschaft bei Katzen, oder Aufstoßen von Wolle beim Lecken geschluckt. Der letztere Fall ist eine Variante der Norm. Ein erregender Reflex ist eine schützende Reaktion des Körpers, ein schneller Rückzug aller Fremdkörper.

Grüne Flüssigkeit

Grünes Erbrechen zeugt von solchen Pathologien:

  • Lebensmittelvergiftung. Die Ursache für den grünlichen Farbton ist die Gallenverunreinigung. Dies ist die Leberreaktion auf Intoxikation.
  • Infektionskrankheit.
  • Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt (Darminhalt in den Magen werfen). Dies ist ein schreckliches Symptom, und Sie können nicht zögern, einen Tierarzt zu besuchen, sonst wird das Tier sterben.
  • Erkrankungen der Leber und der Gallenblase, einschließlich Krebs.

Rote Flüssigkeit

Blutiges Erbrechen kann verschiedene Arten haben. Die bräunliche Masse, die optisch an die Dicke von Kaffee erinnert, ist ein Symptom von Blutungen: Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür. Brauner Schatten - von der Zerstörung der Erythrozyten durch Magensaft. Wenn die Erythrozyten hell scharlachrot sind, befindet sich die Quelle in der Speiseröhre oder in der Mundhöhle. Eine häufige Ursache hierfür sind mechanische Verletzungen durch Vögel oder Fischgräten.

Eine gleichmäßige rötlich-braune Anfärbung von Erbrochenem ist ein Zeichen für Magengeschwür, Entzündung der Schleimhaut oder Tumorprozeß. Manchmal geschieht dies bei der Einnahme von schleimlösenden Medikamenten.

Schwarze Flüssigkeit

Nach Aussehen und Geruch ist Erbrechen wie Kot. Dies ist ein schlechtes Zeichen, das den Darmverschluss anzeigt. Das Speichern eines Haustiers kann nur einem erfahrenen Tierarzt helfen.

Gelbe Flüssigkeit

Wie bereits erwähnt, ist die schaumige Brechmasse von gelblichem Farbton ein Anzeichen für eine helminthische Invasion. Erkrankungen der Gallenblase und der Leber werden begleitet von Erbrechen, in einer leuchtend gelben Farbe gemalt. Die Ursache kann auch eine einseitige Ernährung (fettige Lebensmittel) oder Vergiftung sein.

Die Infektion der Leber ist eine häufige Komplikation der Infektionskrankheiten oder der Nebenwirkung der Präparate. Insbesondere sind es antipyretische Mittel.

Ursachen

Die Ursachen für Erbrechen bei Katzen sind:

  • Einnahme von verschiedenen Gegenständen. Der Fremdkörper irritiert den Magen und der Schutzreflex wirkt.
  • Schlucken von Wolle. Dies ist insbesondere für langhaarige Rassen relevant. Wollklumpen sind nicht verdaut und werden mit Erbrochenem ausgeschieden.
  • Reichliche Fütterung.
  • Verwendung von billigem Futter.
  • Infektionskrankheiten.
  • Infektion mit Würmern.
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts (von Entzündung zu Neoplasmen).
  • Tiertrauma.
  • Erhöhter intrakranieller Druck.
  • Übermäßige Belastung des Vestibularapparates (Reisekrankheit während des Transports).

Was zu tun ist

Manchmal sind Übelkeit und Erbrechen bei einer Katze nicht gefährlich und es gibt keinen Grund, einen Arzt zu rufen. Dies ist ein zweimaliges Erbrechen während des Tages. Appetit im Tier ist nicht gebrochen, er geht normal zur Toilette, es gibt keine Verhaltensauffälligkeiten.

Dies betrifft beispielsweise versehentliches Überessen oder Aufstoßen von Wolle. Es ist nicht gefährlich und Erbrechen bei trächtigen Katzen.

Dies ist eine Variante der Norm, außerdem vergeht sie schnell.

Signale für sofortigen Kontakt mit einem Tierarzt:

  • Schwäche und Anzeichen von Austrocknung.
  • Die Häufigkeit des Erbrechens mehr als 2 mal pro Tag, Dauer von mehr als 3 Tagen.
  • Unreinheiten von Galle oder Blut im Erbrochenen.
  • Fäkales Erbrechen.
  • "Home" Fonds waren ineffektiv.
  • Erbrechen persistiert nach Korrektur der Ernährung und Essgewohnheiten des Haustieres.

Analysieren Sie den Zustand der Katze, seien Sie bereit, solche Fragen des Arztes zu beantworten:

  • Gibt es einen Zusammenhang zwischen Erbrechen und Ernährung?
  • Gibt es einen Reflex nach viel Essen?
  • Gab es irgendwelche Fälle von abgestandenem Essen?
  • Was ist der zeitliche Abstand zwischen Fütterung und Brechreflex?
  • Hatte das Tier Stress oder Angst?
  • Ungefähre Zeit des Auftretens von Erbrechen.

Behandlung zu Hause: wenn es keinen Tierarzt gibt

Das erste, was Sie tun müssen, ist, Ihr Haustier so zu legen, dass sein Kopf ein wenig hängt. Dies ist besonders wichtig bei anhaltendem Erbrechen, um das Verschlucken der Masse zu vermeiden.

Von Arzneimitteln ist Cerucal am effektivsten. Es ist jedoch nicht immer in der Hausapotheke verfügbar. Eine Alternative für Cerukalah ist No-Shpa. Die Dosierung beträgt 0,1 mg pro Kilogramm Körpergewicht des Tieres.

Wenn Sie sicher sind, dass die Ursache für eine schlechte Gesundheit eine Vergiftung ist, helfen Ihnen Werkzeuge wie Smecta, Atoxil oder Enterosgel. Mit Dehydrierung hilft eine Lösung Regidron zu stechen. Leicht gesalzenes Trinkwasser hilft auch, den Wasserverlust zu bewältigen.

Wenn das Tier reißt, ist es besser, für eine Weile aufzugeben. Aber eine Schüssel mit frischem Wasser ist obligatorisch: längeres Aufstoßen führt zu Dehydratation.

Von Volksmedizin helfen, mit schlechter Gesundheit fertig zu werden:

  • Abkochen von Leinsamen.
  • Abkochung der Kamille.

Wenn akute Ereignisse vorübergehen, können Sie Futter für das Haustier (z. B. Brei) auf Kamillenbrühe vorbereiten. Die tägliche Dosis therapeutischer Abkochungen beträgt 1 Esslöffel bis 3, abhängig vom Gewicht des Katzenkörpers.

Prävention

Erbrechen an sich ist keine Krankheit. Es ist vielmehr eine Reaktion auf verschiedene Reize. Präventive Maßnahmen betreffen daher die Prävention von Krankheitszuständen, die mit Erbrechen einhergehen.

  • Passen Sie die Ernährung Ihres Haustiers an. Es ist möglich, dass das Essen schlecht verdaut ist. Dies gilt für preiswerte Trockenfutter, die das Verdauungssystem reizen.
  • Der Grund für die Unwegsamkeit des Darms ist eine falsche Ernährung und ein ungeordneter Übergang von einem Lebensmittel zum anderen. Langfristige Verwendung der gleichen Art von Lebensmitteln - ein Versprechen, Magen-Darm-Erkrankungen zu verhindern.
  • Wenn das vorbereitete Katzenfutter nicht geeignet ist, übertragen Sie es auf eine natürliche Ernährung. Gekochtes Hühner- oder Kaninchenfleisch, Gemüse und Getreide auf Wasser oder Kamillenbrühe werden schnell Stoffwechselprozesse wiederherstellen und den Zustand des Tieres normalisieren.
  • Um Erbrechen der Haare zu vermeiden, verwenden Sie spezielle Futtermittel für langhaarige Rassen mit speziellen Zusätzen.

Eine wichtige präventive Maßnahme ist das fraktionierte Essen. Häufiges Füttern des Haustiers in kleinen Portionen hilft, "Völlerei" zu verhindern.

Erbrechen in einer Katze

Die Entleerung des Magens durch den Mund oder die Nase wird bei Katzen häufig beobachtet. Mit Hilfe dieses komplexen physiologischen Prozesses wird das Tier von gefährlichen Substanzen oder Fremdkörpern im Verdauungstrakt befreit. Abhängig von den Ursachen des Erbrechens kann es als normale Manifestation der normalen Arbeit des Verdauungssystems und als alarmierendes Symptom für die Entwicklung pathologischer Zustände angesehen werden.

Inhalt des Artikels:

Ursachen für Erbrechen bei Katzen

Bei mechanischer Reizung der Schleimhäute des Gaumens oder Pharynx hat Erbrechen einen reflektorischen Ursprung. Das Erbrechen des nervösen oder zentralen Ursprungs entwickelt sich, wenn Toxine, die bei bestimmten Krankheiten in die Blutbahn gelangen, die Helmintheninvasion als Folge von Vergiftung das Brechzentrum in der Medulla oblongata beeinflussen.

Dies wiederum verursacht antiperistaltische Bewegungen der Speiseröhre. So trägt Erbrechen zur Entfernung von Fremdkörpern, überschüssiger Nahrung, giftigen Substanzen aus dem Magen-Darm-Trakt bei und ist eine Schutzreaktion des Körpers.

Fasten oder zu viel essen

Das harmloseste ist das Erbrechen in der Nahrung, das mit einer falschen Ernährung der Katze verbunden ist und kein Symptom einer ernsten Pathologie ist. Hungriges Erbrechen tritt bei Katzen auf, die ein- oder zweimal am Tag Nahrung erhalten. Diese Häufigkeit der Nahrungsaufnahme ist nicht geeignet für kleine Raubtiere, denen die Natur nach und nach zu essen vorgeschrieben wird, die aber oft keinen längeren Hunger verspüren.

Das ist interessant! Erbrechen mit Mangelernährung ist mager, besteht hauptsächlich aus Schleimhautsekreten und Schaum. Wünsche gehen fast unmittelbar nach dem Essen der Katze über.

Erbrechen tritt auch durch Überernährung auf, wenn das Tier versucht, die überschüssigen Nahrungsmittelmassen loszuwerden, die auf das Zwerchfell drücken. In diesem Fall enthält Erbrochenes unverdaute große Futterstücke. Dieses Problem wird ganz einfach gelöst: Der Besitzer sollte die Häufigkeit der Fütterung des Haustiers und / oder der Futtermenge in einer Portion reduzieren.

Erbrechen von Wolle

Eine unattraktive "Wurst" aus der Filzwolle und die durch Erbrechen zerrissenen Reste des Mageninhaltes gelten als normale physiologische Handlung, wenn es von Fall zu Fall gezeigt wird. Bekannte Reinigungsmittel, Katzen, die auf sich selbst achten, schlucken tote Haare, die sich dann in einem Ball verlieren und die Magenschleimhaut reizen. Daher werden die Tiere selbst von diesem "Ballast" befreit, was zu Erbrechen führt.

Ein erfolgloser Brechreiz legt nahe, dass die Bezoarma der Wolle so groß ist, dass die Katze sie nicht selbst herausreißen kann. Dieses Phänomen kann oft während der Mauser beobachtet werden, besonders bei Vertretern von langhaarigen Gesteinen. Um dem Tier zu helfen, müssen Sie ihm Vaseline oder einen speziellen Zoo geben, um Wolle aus dem Verdauungstrakt zu entfernen. In der Zukunft ist es notwendig, die Haustierpflege sorgfältiger durchzuführen und seinen Pelzmantel auszukämmen.

Häufiges Erbrechen von Wolle wird in den folgenden Fällen beobachtet.

  • Die Menge der geschluckten Haare nimmt zu, wenn die Katze aktiver leckt und Juckreiz der Haut mit Dermatitis, einschließlich durch Infektion mit Ektoparasiten, auftritt. Langzeitlecken kann auch eine Reaktion auf eine stressige Situation sein, wie zum Beispiel die Veränderung der Situation, das Auftreten einer fremden Person im Haus, Aggression von einem anderen Tier.
  • Mit einer schwachen Beweglichkeit des oberen Magen-Darm angesammelt geschluckt Haars kann nicht in dem 12-Duodenum gefördert wird, von denen es im Übergang evakuieren, ohne Störung verursacht das Tier sollte. In diesem Fall denken, die Eigentümer für Magen-Darm-Erkrankungen über Haustier-Screening sollten.

Vergiftung

Bei Hauskatzen sind oft skurrile Geschmacksvorlieben, Vergiftungen mit verdorbenen Produkten sehr selten. Die Hauptursachen für schwere Intoxikationen - gespeichert im freien Zugang, durch versehentliches Einfangen im Futter oder im Haar des Tieres - sind schädliche und giftige Substanzen:

  • Mittel zur Hygiene und Haushaltschemikalien;
  • Medikamente;
  • Pestizide
  • Frostschutzmittel;
  • Giftköder für Nagetiere.

Wichtig! Erbrechen in der Vergiftung ist die Reaktion des Körpers, die es ermöglicht, sogar einen Teil der giftigen Substanz aus dem Magen zu entfernen. Daher sollten Antiemetika nicht verwendet werden!

Manchmal ist der Grund der Vergiftung die Katzen, die giftig zu den Blättern und den Stängeln der einheimischen Pflanzen essen. Die Art des Erbrechens hängt davon ab, welches Gift die Vergiftung verursacht hat.

Schwangerschaft

Obwohl die amtliche Veterinärmedizin das Thema der Toxikose in der Tierschwangerschaft kontrovers diskutiert, behaupten viele Züchter und Katzenbesitzer, dass die Erwartung der Nachkommenschaft ihrer flauschigen Welpen oft mit Vergiftungserscheinungen einhergeht. Die Gründe dafür können viel sein - von der Qualität der Nahrung bis zu den genetischen Eigenschaften der Rasse.

Im Allgemeinen ist die Toxikose ein normales physiologisches Phänomen mit einer Veränderung des hormonellen Hintergrunds und hat keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit der Mutter und der Nachkommen. Typischerweise werden die Toxikosesymptome im ersten Trimester der Schwangerschaft (zweite bis vierte Woche), kurzzeitig (nicht länger als 10 Tage) beobachtet und bedürfen keiner Behandlung. Eine solche Indikation ist morgendliches Erbrechen.

Bei einer leichten, ruhig fließenden Form der Krankheit sind die Brechmassen leicht, ohne Einschlüsse von Galle oder Blut, bestehen aus unverdautem Futter und enthalten wenig Schaum. Die Angst des Besitzers einer trächtigen Katze sollte durch ein klinisches Bild verursacht werden, wenn Erbrechen und Übelkeit konstant sind, länger als zwei Wochen anhalten und von Durchfall, einer signifikanten Abnahme der Körpertemperatur, Austrocknung des Körpers begleitet werden.

Wichtig! Dies können Anzeichen eines akut sich entwickelnden pathologischen Zustands mit fatalen Folgen für die Mutter und die Nachkommen sein.

In Anbetracht des häufigen Erbrechens in Kombination mit anderen Intoxikationssymptomen sollte der Besitzer des Pitoms sofortige vosposomsh bereitstellen, ohne auf eine unabhängige Medikation zurückzugreifen. Die ersten Schritte in diesem Fall sind Entgiftungsaktivitäten, die nur in einer Tierklinik durchgeführt werden können.

Krankheiten

Erbrechen ist Teil des symptomatischen Komplexes der lebensbedrohlichsten Infektions- und Systemerkrankungen.

  • Pannelopenie (Katzenminze) ist eine schwere und akute Infektion, die sofortige tierärztliche Versorgung erfordert. Ein krankes Tier mit einer Plaque sprudelt eine grünliche Flüssigkeit.
  • Die koronovirale Enteritis ist eine gefährliche Erkrankung, die durch eine Entzündung des Dünndarmepithels gekennzeichnet ist. Unkontrollierbares Erbrechen, oft mit einer Beimischung von Blut oder Galle, ist eines der Hauptmerkmale von Beschwerden.
  • Calciviroz (Katzengrippe) - ist besonders gefährlich für Kätzchen, die nicht geimpft worden sind. Erbrechen wird im Anfangsstadium der Krankheit beobachtet.
  • Hyperthyreose ist eine Pathologie des endokrinen Systems, verbunden mit einer Verletzung der Synthese des Thyroxinhormons. Wenn die Krankheit bei Katzen ist, gibt es eine merkliche Abmagerung im Hintergrund von erhöhtem Appetit. Praktisch nach jeder Mahlzeit beginnt das Tier mit weiterer Abstoßung von unverdautem Essen zu erbrechen.
  • Hypokortizismus ist eine Erkrankung der Nebennieren, bei der diese Hormone das Hormon Cortison nicht in ausreichenden Mengen produzieren. Eine Katze, die an dieser Krankheit leidet, reißt normalerweise die Massen unter Einschluss von weißem Schaum.

Arten von Erbrechen bei einer Katze

Das Erbrechen bei einer Katze ist oft ein direktes Signal an den Tierhalter, dass Tierarzneimittel benötigt werden. Es ist notwendig, die Natur des Erbrochenen bestimmen zu können, so dass der Arzt bei der Untersuchung des Tieres das vollständigste symptomatische Bild machen kann.

Erbrechen der Katze mit Galle

Bei einer Katze mit Brechreflex sollte der Magenschließmuskel, durch den Pankreas- und andere Verdauungsenzyme eindringen, normalerweise verschlossen sein. Daher kommt die von der Leber produzierte Galle nicht in den zerrissenen Mageninhalt. Es gibt jedoch Gründe für Gelbfärbung von Erbrochenem:

  • Tiere essen künstliche Schalen aus Fleischprodukten, Hühnern und Fischgräten, von denen Fragmente lange im Magen verbleiben;
  • Vergiftung;
  • umfangreiche helminthische Invasionen;
  • längeres Fasten.

In all diesen Fällen gibt es eine starke Freisetzung von Galle, Reizung der Magenschleimhaut und verursacht starkes Erbrechen. Anlass zur Sorge ist das Erbrechen zähe Schleim mit umfangreichen Einschlüssen von Galle, auch in Fällen, in denen das Tier vorher nicht gegessen hatte oder betrunken, ging Entwurmung und immer toxische Substanzen im Verdauungstrakt ist möglich.

Das ist interessant! Die Gefahr dieser Pathologie ist wie folgt. Galle ist ein starkes aggressives chemisches Reagenz.

Wenn man in einen leeren Magen gerät, korrodiert er ungeschützte Schleimhäute, was zur Entwicklung von Magengeschwüren und Gastritis führt. Besonders alarmiert Signal, wenn in konzentrierten Erbrechen Galle reichlich Blutgerinnsel enthält. Solche Symptome können Anzeichen einer Darmwindung, Magenperforation mit Geschwüren, ein Tumorprozess im Darmtrakt sein.

Erbrechen mit Essen

Erbrechen, also die Abstoßung von unverdauten Nahrungsbestandteilen vermischt mit Magensaft, wird meistens durch zu schnelle Nahrungsaufnahme erklärt. Ein Tier, das seit langem hungert, versucht so viel Nahrung wie möglich zu essen und gierig große Brocken zu schlucken.

Die Lösung des Problems sind normalisierte Portionen von Lebensmitteln, deren Bestandteile in kleine Stücke mittlerer Größe geschnitten werden. Ebenso verhalten sich Katzen, die im selben Haus leben, während der Mahlzeiten, wenn es einen Konkurrenzkampf zwischen ihnen gibt. In diesem Fall müssen die Tiere getrennt gefüttert werden, damit sie sich nicht von anderen Mitmenschen bedroht fühlen und nicht eilen.

Das ist interessant! Bei pflegenden Katzen gibt es, wie bei vielen Räubern, noch eine besondere Anwendung für einen Brechreflex. Mit seiner Hilfe gibt die Mutter unverdautes Futter für die Fütterung von Milchkindern aus.

So wird der Magen-Darm-Trakt von Kleinkindern nach und nach für den Verzehr von Fleisch, ihrer zukünftigen konstanten Nahrung angepasst. Ein weiterer Grund für das Erbrechen von Lebensmitteln kann minderwertige Nahrung mit niedrigem Proteingehalt sein. Für eine normale Fermentation von Nahrung und damit für eine gute Verdauung sollte die Nahrung der Katze Protein in großen Mengen enthalten.

Bei einem Mangel an diesem Nährstoff gibt es keine vollständige Verdauung von Nahrung, so dass das Tier mit Hilfe von Erbrechen dazu neigt, den Magen-Darm-Trakt von unverdautem Essen zu entlasten. Die Abstoßung von kürzlich gegessenem, noch unverdautem Futter ist oft eine individuelle Reaktion auf einzelne Bestandteile des Futters oder Zusatzstoffe dazu. Finden und beseitigen Sie die Ursache des Aufstoßens und überprüfen Sie sorgfältig die Ration des Tieres.

Ein Erbrechen nach dem Essen kann die Vollmilch provozieren. Der Organismus ausgewachsener Katzen in begrenzter Menge produziert ein Enzym, das die in Kuhmilch enthaltene Laktose abbaut. Wenn der Milchzucker nicht richtig verdaut wird, hat die Katze Verdauungsstörungen, einschließlich Erbrechen.

Erbrechen mit Schaum

Erbrechen dieser Art wird am häufigsten bei Kätzchen beobachtet, die kürzlich auf feste Nahrung umgestellt haben. Während einer Zeit des schnellen Wachstums müssen sie ständig eine große Menge an Nahrung aufnehmen. Der Würgereflex wird durch den überfüllten Magen selbst aktiviert. Erbrechen in diesem Fall sind grausam und anhaltend - bis das Geheimnis der Schleimhaut (Schaum), gemischt mit Magensaft beginnt herauskommen.

Dasselbe Muster wird bei Katzen beobachtet, die sich drastisch zu einer neuen Diät gewandelt haben: Veränderungen im Fütterungssystem verursachen oft selbst Erbrechen, können aber auch das Überessen mit den entsprechenden Folgen stimulieren. Daher sollte der Übergang zu einem anderen Futter, zum Beispiel von trocken zu nass, schrittweise in kleinen Portionen erfolgen.

Eine andere, nicht weniger häufige, aber gefährlichere Ursache für diese Art von Erbrechen ist der pathologische Zustand des Magen-Darm-Traktes. Morgens, auf einem leeren Magen, der weißen Schaum ergebend, ist in der Regel der Beweis der sich entwickelnden Gastritis. Schäumende Vomitus, gemalt in gelb, oft ein Zeichen umfangreiche helminthic parasitäre Erkrankungen, wenn die Zahl der Parasiten und Giftstoffe produziert, indem sie eine kritische Werte überschreitet: im Rausch Prozess beinhaltet die Leber, was mit gelber Schaum erbrechen.

Erbrechen mit einer Beimischung von Blut

Erbrechen mit Blut (Hämatemesis) tritt bei einer Katze von zwei Arten auf. Eine bräunliche Masse, die einem Kaffeesatz ähnelt, ist ein Symptom von Blutungen, deren Quelle im Magen oder Duodenum liegt. Dies wird durch dunkelbraune Blutgerinnsel - Erythrozyten, die durch die Wirkung von Magensaft zerstört wurden, nachgewiesen.

Wichtig! Wenn Erbrechen scharlachrote Einschlüsse enthält, verdächtigen Blutungen, deren Quelle im Mund oder in der Speiseröhre ist. Häufige Ursachen für dieses Phänomen sind Traumatisierung von Geweben durch die Knochen eines Fisches oder eines Vogels.

Das Erbrechen des gleichförmigen braunen Farbtons kann über den Prozess des Geschwulsts im Magen, die Exazerbation der Gastritis, peptitscheskogo das Geschwür sagen. Im Kreis der Ursachen, die eine Katze dazu veranlassen, sich mit Blutgerinnseln zu erbrechen, ist die Einnahme von Medikamenten, die die Schleimhaut des Magens angreifen.

Erste Hilfe, Behandlung

Das Spektrum der vorklinischen Versorgung einer Katze bei akuten Zuständen, begleitet von Erbrechen, ist relativ gering. Bei der Vergiftung muss man zuerst die weitere Zufuhr der giftigen Substanz in den Körper des Tieres einstellen. Eine sichtbare Verbesserung des Zustands des Haustiers hebt nicht die Notwendigkeit eines dringenden professionellen Eingriffs auf, da sich der Intoxikationsprozess schnell entwickeln kann, mit einem tödlichen Ausgang in der Prognose.

Wichtig! Ein Versuch, Erbrechen jeglicher Ätiologie mit Hilfe von selbstgewählten Medikamenten aufzuhalten, wird die Situation nur verschlimmern: Eine falsch berechnete Dosis des Wirkstoffes, mögliche Nebenreaktionen, individuelle Unverträglichkeit der Medikamente können zum Tod des Tieres führen.

Darüber hinaus kann nur ein Spezialist, nachdem er die wahre Ursache der Vergiftung festgestellt hat, das geeignete Gegenmittel und weitere Taktiken für die Durchführung eines vierbeinigen Patienten auswählen. So bald wie möglich, sollte das Tier dem Tierarzt gezeigt werden und mit häufigen wiederholten Anfällen von Erbrechen oder quälenden Trieben mit Abstoßung von Massen, einschließlich Blut, Galle, reichlich Schaum.

Diät für die Dauer der Behandlung

Wenn Sie sich in einer Tierklinik wegen der häufigen Wiederholung einer Katze mit farbiger Galle oder Erbrechen von Blut erkundigen, gibt der Spezialist nach notwendiger Forschung und Diagnose detaillierte Empfehlungen zur Pflege und Ernährung.

Wenn das Erbrechen bei einer Katze von Zeit zu Zeit, nicht öfter als dreimal am Tag, auftritt und das Erbrochene keine besorgniserregenden Einschlüsse enthält, ist es möglich, einen kurzen therapeutischen Hungerkurs durchzuführen. Erstens, um die irritierende Wirkung von Lebensmitteln auf den Magen zu reduzieren, für einen Tag den Zugang zu Lebensmitteln auszuschließen. Dehydrierung kann nicht toleriert werden, und wenn die Katze nicht alleine trinkt, wird sie mit einer Spritze verdunstet.

Dann werden dem Tier kleine Portionen diätetischer Nahrung angeboten:

  • Auskochen von Reis;
  • Baby Püree;
  • fettarmes gekochtes Huhn;
  • frische Hühner- oder Wachteleier;
  • Hüttenkäse mit einem Fettgehalt von nicht mehr als 5%.

Wenn Sie diese Diät zwei Tage lang einhalten, müssen Sie den Zustand der Katze überwachen. Wenn es nicht apathisch, deprimiert, Erbrechen sich nicht wiederholt, können Sie auf eine normale Ernährung mit häufiger Fütterung in kleinen Portionen wechseln.

Wichtig! Mit einer natürlichen Diät, schließen sie von der Diät irgendwelche fettigen, würzigen, würzigen, salzigen Nahrungsmittel, Vollmilch aus. Wenn Sie essen mit Fertigessen üben, wählen Sie es aus der Reihe der Medikamente.

Die Gesundheit eines flauschigen Haustiers hängt ganz von dem Grad der Liebe, Sorgfalt und Verantwortung ab, den der Besitzer zeigt. Bei ständiger und genauer Beobachtung des Zustandes des Tieres, rechtzeitiger und korrekter Reaktion auf Angstsymptome, einschließlich Erbrechen, ist es möglich, die Risiken vieler Krankheiten zu reduzieren und das Leben eines Haustieres zu verlängern.

Ursachen für einen Brechreiz bei einer Katze ohne Erbrechen

Der Prozess der aktiven Muskelkontraktion ohne Auswurf der Erbrochenenmassen ist ein Reflex, Erbrechen. Spontane Abwehrreaktion des Körpers, das Ergebnis der Gehirnaktivität.

Ursachen

Natürliche Ursachen sehen eher harmlos aus:

Nach längerem Verhungern kann die Reaktion des felinen Organismus in Form von Kontraktion des Muskelgewebes beobachtet werden, die sich als Erbrechen äußert, jedoch tritt kein Ausbruch von Erbrechen auf.

Beim Überessen versucht der Magen, sich von der Überlastung zu befreien, um Überschüsse zu übertrumpfen. Die Kontraktionen der Muskeln des Magens und der Speiseröhre beginnen, aber Erbrechen tritt nicht auf.

Katzen reinigen sich ständig von ihren Haaren, waschen sich. Zur gleichen Zeit, wenn es hineinkommt, kann es in feste Klumpen geraten, dann ist Hilfe erforderlich.

Die Ursache des Drangs kann sein, fremde Objekte in den Mund zu bekommen: Fäden, Haare, Gras. Die Katze in solchen Fällen hilft sich.

Wenn die Symptome anhalten, konsultieren Sie einen Tierarzt.

Erbrechen tritt auch nach einem Besuch in Veterinärämter, medizinische Intervention. Es ist nicht gefährlich, die Symptome verschwinden nach einer Weile.

Es ist nützlich, in der Hausapotheke spezielle Tierarzneimittel zu haben, um den Magen-Darm-Trakt von Reizstoffen zu befreien.

Empfohlene Heilmittel für den Erste-Hilfe-Kasten:

  • Anthelmintische Präparate: Kestalket, Dirofen, Milbemaks;
  • Beruhigungsmittel: Fospasim, Tropfen von Bach;
  • Stimulanzien des Immunsystems: Kathozal, Gamavit, Evinton;
  • mit Verletzungen: Travmatin, Monclavit;
  • vor und nach der Geburt: Mastometrin, Calciumbogluconat, Oxytocin;
  • mit Verstopfung und Durchfall: Bitifitrilak, Verakol, Lineks;
  • Augentropfen Iris.

Wie man einer Katze hilft

Das Auftreten von intensiven Brechmitteln ohne Erbrechen signalisiert, dass das Tier ein Wollgewirr von beträchtlicher Größe gebildet hat. Eine spezielle Paste aus dem Erste-Hilfe-Kasten rettet die Katze vor einem quälenden Zustand. Der Inhalt des Röhrchens wird mit dem Futter gemischt, Sie können auch direkt aus dem Röhrchen füttern.

Katzen können ihre Körper selbst mit Gras auf der Straße reinigen. Manchmal versuchen sie, Zimmerpflanzen zu essen. Nach der Kräutertherapie wird die Defäkation im Magen verursacht, die Arbeit des Körpers wird wiederhergestellt.

Erbrechen bei einer Katze: normal oder krank

Erbrechen bei Katzen passiert ziemlich oft, und kann als eine natürliche Manifestation der normalen Operation des Körpers der Katze und ein alarmierendes Symptom dienen. Wenn es notwendig ist, das Erbrechen nur als eine kleine Störung zu behandeln, die mit Ihrem Teppich passiert ist, und wenn es notwendig ist, zu einer Tierklinik zu laufen, werden wir Ihnen helfen, auszusortieren.

Ein Würgreflex bei einer Katze, was ist das?

Schon aus dem Wort "Reflex" hast du erraten, dass Erbrechen eine spontane Handlung des Körpers ist. Es ist interessant, dass es in einem speziellen Zentrum des Gehirns aller höheren Tiere reguliert wird und nichts weniger als eine schützende Reaktion ist. Mit Hilfe eines Erregungsreflexes befreit der Körper einen im Magen-Darm-Trakt eingeschlossenen Fremdkörper oder einfach überschüssige Nahrung sowie Gifte und Giftstoffe.

Aber das ist nur die Spitze des Eisbergs. Das emetische Zentrum des Gehirns kann auch aus vielen anderen Gründen aktiviert werden, beispielsweise durch erhöhten intrakraniellen Druck, Signale, die vom Vestibularapparat empfangen werden, bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes usw.

Viele Raubtiere, einschließlich Katzen, haben einen vomitiven Reflex und haben eine weitere interessante Anwendung. Mit Hilfe seiner Mutter regurgitate halb verdautes Essen für die Fütterung ihrer Säuglinge. Es ist ein wunderbarer Weg, um den unreifen Gastrointestinaltrakt von Babys allmählich an den Verzehr ihrer zukünftigen konstanten Nahrung - Fleisch - anzupassen.

In diesem Fall ist bei einer Katze der Würgereflex eng mit dem Instinkt verbunden, der das Verhalten des Tieres in der Wildnis lenkt, und so viele generische Haustiere können es verlieren. Generationen von Züchtung haben viele Gewohnheiten unserer Haustiere beeinflusst, und jetzt bevorzugen viele von ihnen vollständig auf den Menschen sogar in einer so wichtigen Sache wie wachsende Nachkommenschaft.

Daher ist das Erbrechen bei Katzen ein universelles Symptom, und deshalb ist es sehr wichtig, die Ursachen dieses Effekts richtig und rechtzeitig zu verstehen.

Wenn Sie sich nicht über Erbrechen bei Katzen sorgen müssen

Sie können sich über dieses Phänomen nicht besonders sorgen, wie hungriges Erbrechen bei Katzen. Es passiert oft bei Tieren, die zweimal täglich mit Hunden gefüttert werden. Hier sollte angemerkt werden, dass obwohl solches Erbrechen bei Katzen am Morgen möglicherweise keine Krankheit anzeigt, aber solch eine Diät nicht für kleine Katzen geeignet ist. Sie sind angepasst, um oft zu essen, aber nach und nach, und sollten daher keine langen Perioden des völligen Verhungerns erleben.

Es kommt vor, dass das Erbrechen einer Katze nach einer Mahlzeit durch das genaue Gegenteil erfolgt, wenn sie, wie sie sagen, nicht mehr klettert. Und dies ist eine Gelegenheit, dem Eigentümer zu überlegen, ob es notwendig ist, der Katze Zusatzstoffe seiner Lieblingskonserven zuzusetzen.

Eine weitere häufige Ursache für Erbrechen bei Katzen nach dem Essen ist kaltes Essen. Es ist erwiesen, dass der Würgereflex bei Katzen durch Nahrungsaufnahme im Magen verursacht wird, dessen Temperatur viel niedriger ist als die Raumtemperatur. Also seien Sie nicht faul, das Essen aus dem Kühlschrank aufzuwärmen, bevor Sie es der Katze geben. Idealerweise ist es die Temperatur des "Körpers des Opfers", also etwa 38 ° C.

Schließlich ist das Erbrechen der Katzenhaare, deren Magen mit Klumpen verstopft ist, die von der Pflege eines Haares verschluckt werden, völlig natürlich. Wenn ein Wollknäuel zu groß ist, können Sie das Erbrechen der Katze beobachten, ohne sich zu übergeben, und dann sollten Sie ihrem Körper helfen und dem Tier eine spezielle Paste geben, um die Wolle aus dem Magen zu entfernen.

Es ist auch völlig normal, bei Katzen im ersten Trimester der Schwangerschaft und während der Reisekrankheit regelmäßig zu erbrechen.

Erbrechen in der Katze - alarmierende Signale

Beim Erbrechen ist es wichtig, nicht so sehr auf Erbrechen, sondern auf den Inhalt zu achten. Vielleicht klingt es für zimperliche Besitzer enttäuschend, aber was zu tun ist - auf dem Spiel steht die Gesundheit des Tieres.

Normalerweise, wenn es sich nicht um pathologische Prozesse oder Zustände handelt, enthält Erbrochenes zusammen mit Magensaft einen Teil unverdauter Nahrung. Wenn der Magen leer ist, erbricht die Katze mit weißem Schaum, der nur eine Mischung aus Salzsäure und verschiedenen Verdauungsenzymen ist, die in der Luft eine schaumige Struktur bekommt.

Alle anderen "Farben des Regenbogens" im Erbrochenen sollten der Grund sein, sich mit dem Tierarzt in Verbindung zu setzen. Hier ist ihre Beispielliste.

Erbrechen mit Blut in einer Katze

Hinweise auf Blutungen, sowohl in der Mundhöhle - und dann wird es wie separate scharlachrote Einschlüsse aussehen - und in der Speiseröhre, Magen, oberen Teil des Dünndarms. Im letzteren Fall wird Erbrochenes ein gleichmäßiger dunkler Schatten, und solches braunes Erbrechen bei einer Katze kann auf einen Fremdkörper, einen Tumor oder ein Geschwür hinweisen. Die gefährlichste Variante - Erbrechen "Kaffeesatz", erinnert an eine dicke braune Masse. Dies ist ein sicheres Zeichen für Blutungen im Magen oder Zwölffingerdarm - "Kaffeesatz" ist nichts als rote Blutkörperchen, in der Magenhöhle als Folge von Blutungen gefangen und durch Magensaft zerstört.

Achtung bitte! Mit Blutspuren im Erbrochenen kann das Tier nicht gefüttert werden, blutiges Erbrechen bei Katzen - ein Anlass für sofortige ärztliche Behandlung.

Erbrechen mit Galle in einer Katze

In normalen Galle von der Leber produziert und reichern sich in der Gallenblase nicht das Erbrochene eingeben müssen, da die Brechmittel Reflex Pylorusring des Magens Ventil, durch das es Verdauungsenzyme fallen sollten fest verschlossen werden. Wenn das Erbrechen von Galle in der Katze häufig auftritt, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, da es ein Zeichen von Lebererkrankungen und Gallenblase sein kann.

Erbrechen der grünen Farbe

Dies ist der Fall, wenn ein dringender Ruf nach einem Arzt notwendig ist, selbst bei einem einzigen Fall von Erbrechen bei einer Katze. Ein solches Symptom kann bei Darmverschluss und anderen akuten Zuständen beobachtet werden. Es wird durch eine sehr hohe Konzentration von Galle und Sekretion des Zwölffingerdarms im Magen verursacht, was normal ist, wie wir uns erinnern, sollte nicht sein.

Beim Erbrechen der grünen Farbe bei einer Katze müssen Sie sich jedoch keine Sorgen machen, wenn Sie im Erbrochenen Massen von Gras oder anderen grünen Pflanzen sehen. Meistens fressen Katzen Gras, nur um Erbrechen herbeizuführen und die im Bauch steckengebliebenen Haare loszuwerden.

Erbrechen Kot in einer Katze

Ja, es passiert und so. Ein solches Erbrechen zu finden, ist für die charakteristische Konsistenz und den Geruch einfach, und es deutet auf ein Trauma des Abdomens und des Darmverschlusses hin. Von dem Moment an, als die Katze sich mit Fäkalien übergeben hat, ging der Countdown auf die Uhr - und je schneller Sie zum Arzt gehen, desto mehr hat das Haustier eine Chance zu leben.

Erbrechen mit Schleim

Es ist auch ein ernstes Symptom, und es tritt bei chronischen Erkrankungen des Magens und des Darms auf. Auch das Erbrechen mit Schleim bei einer Katze kann ein Zeichen für eine helminthische Invasion sein, dann wird Schleim auch in Fäkalien beobachtet.

Erbrechen mit Würmern in einer Katze

Wenn Sie Würmer in einer Katze in einem Erbrochenen sehen, dann ist es nicht lange zu fragen, was es ist, ist es nicht notwendig. Ein Tier hat einen extremen Grad an Helminthen-Invasion, wenn Parasiten sich so viel vermehrt haben, dass sie im Körper der Katze nicht mehr genügend Platz haben. Gewöhnlich kommen straßenschwache arme Burschen in einen solchen Zustand, und deshalb ist es notwendig, dringend zu fliehen... nur nicht in die Tierapotheke für Anthelminthika, sondern zum Tierarzt. Bei helminthischem Befall in einem solchen Ausmaß kann man nicht scharf und mit starken Mitteln handeln, denn im Falle des Massensterbens werden die sich mehrfach vermehrenden Parasiten keine Zeit haben, den Körper auf natürliche Weise zu verlassen und schwere Vergiftungen zu verursachen.

Häufiges Erbrechen bei einer Katze

Hier denken wir an erschöpfendes Erbrechen, wenn die Katze für eine kurze Zeit immer wieder "ausfällt", das heißt, wir beobachten keinen einmaligen oder gar einmaligen Vorgang, sondern einen Nonstop-Prozess. Dies ist ein Zeichen für eine schwere Vergiftung, daher müssen Sie das Tier sofort in die Klinik bringen.

Erbrechen in einer Katze - was zu tun ist

Erbrechen bei Katzen erfordert keine Behandlung - es ist keine Krankheit, sondern ein Symptom, und Sie können aufhören zu erbrechen, nur durch die Beseitigung der Ursache, die es verursacht. Deshalb ist es vor allem notwendig, rechtzeitig ängstliche Symptome zu identifizieren, die im Inhalt des Erbrochenen zu erkennen sind und rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, den Allgemeinzustand der Katze zu beobachten, denn Erbrechen ist in der Regel nicht das einzige Symptom für schwere Erkrankungen. Am häufigsten beobachtet bei einer kranken Katze Durchfall und Erbrechen sowie Verweigerung zu essen und allgemeine Lethargie.

Helfen Sie einer Katze, wenn Erbrechen sein sollte, um schwere Austrocknung des Körpers zu verhindern, die in diesem Fall auftritt. Um dies zu tun, müssen Sie das Tier austreiben, und in der Tierklinik sollten Sie den Tropfer auf keinen Fall ablehnen.

Sei aufmerksam auf deine Tiere und lass sie gesund sein!

Bei meinen Freunden erbricht sich die Katze etwa einmal im Monat und reißt Essen, das er gerade gegessen hat. Mahlzeiten ändern sich nicht. Als Ganzes ist wach und aktiv, es gibt keine anderen Symptome. Erbrochen - und alles ist in Ordnung. War vor kurzem zu Besuch, ich habe es gesehen. Laut dem Artikel habe ich festgestellt, dass dies von Überernährung sein kann? Was beschränkt sich die Katze nicht und überfüttert? Oder ist es etwas anderes?

Larissa, wahrscheinlich hat er zu viel gegessen, aber vielleicht liegt das an einem bestimmten Essen. Zum Beispiel würgen einige Katzen, die an Trockenfutter und Konserven gewöhnt sind, rohes Fleisch, wenn es nur selten gegeben wird, und es ist ziemlich groß geschnitten. In jedem Fall müssen Sie beobachten und nach der Ursache suchen.

Guten Tag. Sag mir bitte, was zu tun ist, wenn eine Katze oft mit einem Haar wollt, aber jetzt bemerkt, dass sie versucht zu erbrechen, aber kann. Und dann kam eine seltsame Sache hinzu - normalerweise, wenn man es in die Arme nimmt, schreit es in unseren Ohren, aber jetzt hat es stattdessen ein unverständliches, ein keuchendes, erstickendes Geräusch. Als ob sie grunzte. Diese Töne sind steil. Helfen Sie bitte, zu verstehen.

Hallo! Die Gründe für diesen Zustand der Katze können unterschiedlich sein. Wenn sie wiederholt versucht, den Inhalt des Magens zu erbrechen, aber nichts herauskommt, ist es möglich, dass das Haar bereits eine Größe erreicht hat, die einfach nicht durch die Speiseröhre geht. Es ist möglich, dass dieses Verhalten nicht auf das Aufstoßen der Wolle zurückzuführen ist - die Katze im Rachen oder in der Speiseröhre könnte etwas stecken haben und versucht so, den störenden Fremdkörper loszuwerden. Wenn die Katze schnauft und nicht die üblichen Geräusche machen kann - deutet das auch darauf hin, dass etwas stecken geblieben ist und es daran hindert.
Trinkt sie Essen und nimm es? Ist es normal atmen, depressiv oder in normaler Verfassung? Wenn die Katze schlecht und schwer atmend ist oder ein Zustand, wie Sie beschrieben haben, mehrere Tage dauert und nicht besteht, empfehlen wir, nicht zu zögern und die Katze dem Arzt zu zeigen, dem Sie vertrauen. Es kann notwendig sein, ein Bild mit Kontrast zu machen, um einen fremden Körper auszuschließen und zu verstehen, was genau mit dem Tier passiert, und vielleicht wird der Arzt etwas konkreteres sagen, wenn er betrachtet wird. In Zukunft empfehlen wir Ihnen, eine gute Malzpaste zu kaufen und diese regelmäßig der Katze zu verabreichen, damit die Wolle mit Kälbern aus dem Magen-Darm-Trakt entfernt wird und das Erbrechen der Katzenhaare nicht mehr gestört wird.

Aktueller Artikel! Meine Katze erbricht fast jeden Tag.... die Zeit ist die gleiche 4-5 Uhr morgens. Ich fuhr zum Tierarzt für die Zeit der Injektionen wird es besser, und dann wieder durch die Zeit.... Wir geben Multi-Paste für die Haarentfernung, Suspension für die Leber Wartung. Der Arzt sagt, die Leber ist mit Wolle verstopft. Die ganze Zeit zum Tierarzt zu fahren ist sehr teuer, sie versuchen es mehr zu kneifen. Gibt es Medikamente, die zu Hause gegeben werden können? Um es einfacher zu machen.... Kann ich Prills selbst spritzen? Ärzte im Tierarzt verstecken Informationen, damit wir sie eher ansprechen.

Die Leber kann nicht mit Haaren verstopft sein! Was für eine Häresie. Foltern Sie das Tier nicht, suchen Sie einen normalen Arzt. Vielleicht sollte die Verstopfung bei Ihnen ein Ultraschall gehabt haben, wenn das Ultraschallpendel perlstatika ein Zeichen ist, das nicht passierbar ist. Bei uns hat die Katze kaum das selbe Erbrechen am Morgen gallig gespart, es gab die starke Austrocknung. Dann die Verweigerung des Futters. Liegen unter dem Tropf + Antiemetikum. Röntgen + Ultraschall am Ende geschnitten. Sie zogen ein Gummispielzeug von Dixie. Stuck im Dünndarm. Wenn der Arzt Ihnen sagt, dass die Leber mit Haaren verstopft ist, fragen Sie, wie kommt es dort hin? Ja, und lesen Sie für was die Leber und ihre Funktion! Kümmere dich um die Katze, sei gesund.

Guten Tag!
Bei uns die Katze, MeinKun, es reißt sehr oft, gleich nach dem Essen, das ist die Katze hat gegessen, sie hat sich gleich nach dem Essen sofort herausgezogen, ungefähr in 5-10 Minuten, manchmal ein paar Mal am Tag kann sie ausreißen..
So passiert es eine Woche 2-3 Tage, dann ist alles in Ordnung.

Das Essen wurde gewechselt, es konnte etwas helfen, es wurde etwas seltener, aber es passiert immer noch - für mich sehr oft.

Was raten zu tun?

Guten Tag! Die Katze muss dem Arzt gezeigt werden, die Symptome sind denen der Bauchspeicheldrüse ähnlich.

Und meine Katze hat einen zweiten Abend, es ist Abend der Lethargie und der Drang zu erbrechen, aber nichts kommt heraus. Was kann es sein?

Die Katze begann 2-3 Uhr in der Woche um 5 Uhr morgens zu reißen. Nach der Trockenfütterung gelbliche Masse mit Futterstücken. Was könnten die Gründe sein?

Die Ursachen für Erbrechen bei Katzen können vielfältig sein. Nach den von Ihnen beschriebenen Anzeichen kann eine Katze Gastritis (Entzündung der Magenschleimhaut) oder einige Probleme mit der Arbeit der Leber, Gallenblase oder Bauchspeicheldrüse haben. Vielleicht eine Kombination dieser Faktoren, und es könnte andere Gründe für diesen Zustand geben. Wir raten Ihnen, sofort einen zuverlässigen Arzt zu kontaktieren. Am wahrscheinlichsten wird er empfehlen, einen biochemischen Bluttest zu bestehen, um den Zustand der inneren Organe der Katze zu beurteilen und die notwendige Behandlung zu verschreiben. Vielleicht braucht die Katze eine Diät, zumindest für die Dauer der Krankheit.

Guten Tag. Meine Katze begann sich relativ oft zu erbrechen, früher erbrach sie 3-4 Mal im Monat, jetzt 6 Mal am Tag nur mit Drang, ohne sich zu übergeben. Essen und Trinken wie immer. Ihr ganzes Leben lang sie war träge, ein paar Jahren ging vor aus der Lethargie zu einem Tierarzt sagte, dass nichts strashnogo.Koshke 8 Jahre, ich habe Angst vor ihr zum Tierarzt heute zu tragen, sie ist sehr Angst vor den Straßen, auch der Balkon hat Angst, zu gehen. Sie wird nicht leiden (wenn überhaupt) Anästhesie Ist es möglich, dies zu Hause zu heilen, oder ist es nicht gefährlich?

Vor einer Stunde hat eine Katze ein riesiges Wollknäuel gerissen. Während Wünsche nicht waren, ich hoffe es getan hat.

Guten Tag! Wie wir verstehen, hat Ihre Katze früher schon einmal erbrochen. Gemessen an dem, was Sie geschrieben haben, neigt sie dazu, behaarte Knoten im Magen zu bilden. Manchmal passiert das, wenn die Katze intensiv abwirft - dann muss sie mehr Wolle aufsaugen, wenn sie den Körper leckt als in der Norm. Dieses Haar fällt im Magen in den Knoten und verursacht Unbehagen, infolgedessen muss die Katze die Wolle mit Hilfe von Erbrechen "evakuieren". Nebenbei bemerkt, kann eine übermäßige Häutung durch einige andere Störungen verursacht werden, beispielsweise durch Haut- oder Leberprobleme.
Wenn es der Katze nun gelungen ist, den Haarballen loszuwerden, dann müssen Sie auf jeden Fall versuchen, ihr zu helfen, damit solche Schwierigkeiten nicht wieder aufkommen. Es ist noch zu früh, um über Anästhesie zu sprechen, und sozusagen aus der Ferne können wir nichts konkreteres sagen - es wäre unsererseits Analphabet. Wenn Sie Angst haben, eine Katze in die Klinik zu bringen, raten wir Ihnen, einen vertrauten Arzt zu Hause anzurufen, um die Ursachen des Erbrechens vollständig zu verstehen. Da sie bereits 8 Jahre alt ist, wäre es schön, auch Urin- und Bluttests zu bestehen und eine kompetente, vollwertige Untersuchung durchzuführen.

Hallo! Wir haben ein Kätzchen auf der Straße abgeholt, bis zu 1,5 Monate alt. Seit zwei Tagen aß ich gut, mit großem Appetit. Ich aß Milch und gekochten Fisch. Am dritten Tag erbrach er die Überreste der Nahrung, der Würgereflex begann zu essen, und es gab nichts zu essen. In der Nacht erbrach ich ein hellgelbes Wasser. Wieder isst er nichts. Milch und Huhn Würgereflex. Was kann es sein?

Dringend zum Tierarzt, vielleicht eine Infektion. Für kleine Kätzchen ist es tödlich gefährlich.

Guten Tag, sag mir, dass es sein kann: Eine Katze isst Trockenfutter, einmal am Tag gebe ich rohes Fleisch. Kürzlich, sobald er rohes Fleisch sieht, scheint sie einen Brechreiz zu haben, aber kein Erbrechen. Überhaupt ist so fröhlich, kräftig, frisst trocken. Eine Katze ist kurzhaarig ohne Unterwolle, wenig Wolle. Sollte ich mir Sorgen machen, oder kann ich einfach aufhören, ihr rohes Fleisch anzubieten?

Guten Tag, danke für die Nachfrage.
Wenn der Allgemeinzustand der Katze normal ist und sie trockenes Futter ohne irgendwelche Schwierigkeiten isst, dann ist höchstwahrscheinlich etwas mit dem Fleisch verbunden, das Sie ihr anbieten. Es ist nicht klar - die Katze isst immer noch Fleisch und zu diesem Zeitpunkt hat es eine ähnliche Reaktion wie Erbrechen, oder reagiert es auf den Geruch, aber lehnt es vollständig von Fleisch ab? Wie sieht diese Reaktion aus? Wird es oft wiederholt? Hast du versucht, der Katze anderes rohes Fleisch zu geben (zum Beispiel gaben sie Rindfleisch und boten ein Huhn an) - hat diese Reaktion weiter bestanden? Hat die Katze in letzter Zeit ungewöhnliche Reaktionen? Wenn Sie unsere Fragen ausführlich beantworten, werden wir versuchen, einen ausführlicheren Kommentar zu geben.

Isst trockenes Essen ohne irgendwelche Schwierigkeiten, normalerweise gebe ich ihr rohes Rindfleisch, versuchte, einen Truthahn zu geben, zuerst aß sie es, aber so ohne viel Appetit. Und eine Woche später begann sie eine solche Reaktion, ich bringe ihr nur eine Truthahnschüssel, sie weiß immer noch nicht einmal, was drin ist, und fängt an, sie so los zu werden. Dies wird nur wiederholt, wenn ich Nahrung mitbringe und nicht trockne. Dann kann er es essen, wann immer er will. Gestern habe ich versucht, ihr Fisch zu bringen, sie hat es auch getan. Zur gleichen Zeit die halbe Portion Fisch, die sie in der Nacht gegessen hat. Vielleicht ist sie einfach nicht hungrig) und experimentiere nicht mit natürlichem Essen und trockne sie. Nichts Ungewöhnliches ist aufgefallen.

Unser Tipp ist: Vielleicht müssen Sie nicht mit rohem Fleisch, Geflügel und Fisch experimentieren. Versuchen Sie einfach, die Katze mit ihrer üblichen trockenen Diät zu füttern, wenn ihr Wohlbefinden darauf zu Ihnen passt. Hauptsache - beachten Sie die auf dem Etikett angegebenen Standards, überschreiten Sie die Tagesdosis nicht wesentlich. Warten Sie eine Woche, ob es ähnliche Reaktionen auf Trockenfutter gibt. Messen Sie, ob die Katze die notwendige Futtermenge pro Tag zu sich nimmt. Wenn noch alles in Ordnung ist und Sie immer noch rohes Fleisch behandeln wollen, dann tun Sie es ein paar Mal pro Woche - legen Sie einfach eine Schüssel mit einer kleinen Menge von gehacktem Fleisch in einen gewohnten Platz und konzentrieren Sie sich nicht auf die Aufmerksamkeit der Katze. Sie können auch versuchen, das Fleisch mit kochendem Wasser vor dem Servieren zu schlagen und die Katze in dieser Form zu füttern - vielleicht wird es ihr mehr passen. Wenn Sie irgendwann ein echtes Erbrechen oder andere negative Erscheinungen bemerken, ist es sinnvoll, die Katze dem Arzt zu zeigen.

während sie das angebotene Essen nicht isst, schnüffelt und alles. Aber nachts kann essen.

Danke für die ausführliche Klärung und Schnelligkeit!)

Die Katze erbrach dies, was könnte es sein?

Auf einem elastischen Band für Haare ist es ähnlich, aber seit. die Größe ist nicht angegeben und die Konsistenz ist nicht klar, es ist unmöglich, genauer zu sagen.

Guten Tag. Die Katze frisst nicht für 3 Tage, das letzte, was aber war weiches Knochen Huhn, Quark und Mais aus Konserven (liebe sie), ist jetzt die ganze Tag liegt, versuchen, alle auf der Straße, ihre Zeit zu verbringen, am Anfang beim Anblick von Essen, das er einen Würgereflex hatte, versuchte Schau, ob es in meiner Kehle stecken bleibt, wenn ich versuche, meinen Mund zu öffnen und zu schreien! Es kann gesehen werden, dass es ihn verletzt. Iz-der Mund riecht wie verfault was, Aufforderung zu sein wie? Er trinkt nicht einmal Wasser.

Guten Tag! Sie füttern die Katze falsch, es kann nicht eines der von Ihnen aufgeführten Produkte sein. "Weiche Knochen des Hühnchens" - vielleicht sprichst du von Knorpel, da weiche Knochen im Grunde nicht existieren. Aber Knorpel sollte in kleinen Mengen als Zusatz gegeben werden. Hühnerknochen für Katzen sind strengstens kontraindiziert. Es ist nicht überraschend, dass er seinen Mund verdorben riecht. Gemessen an dem, was Sie beschrieben haben, ist es am wahrscheinlichsten, dass die Katze etwas in der Mundhöhle oder der Speiseröhre stecken hat. Die Situation ist sehr schlecht und gefährlich für seine Gesundheit, zumal er nicht einmal Wasser trinkt. Wenn Sie die Katze nicht halten und nicht in den Mund schauen, um visuell festzustellen, ob ein festsitzendes Objekt sichtbar ist, und es herauszuziehen, ist es dringend erforderlich, das Tier zum Arzt zu bringen.

Hallo, sag mir, was mit der Katze passiert sein könnte. Er riss lange nach dem Essen weg, dann gab es Verlangen nach Erbrechen und Niesen. Die Katze war fast bis auf die Knochen sehr dünn, aber der Appetit ist gut (nur für weiche Nahrung) und der Wunsch zu trinken wurde konstant gehalten. Der Kot wurde klein und trocken. Er ist 15 Jahre alt. Gestern haben sie mich zum Arzt getragen. Die Temperatur war normal 38,7. Der Arzt schlug eine Urolithiasis vor. Sie begannen Blut aus der Vene zu nehmen. Die Katze schrie sehr und als er mit der Blutprobe fertig war, hörte sein Atem auf. Die Ärzte verbanden ihn sofort mit Sauerstoff, sie machten Adrenalin, aber sie retteten ihn nicht. Ich warte auf die Ergebnisse des Blutes. Auch ich verstehe nicht, das war mit einer Katze. Warum hat er so viel abgenommen? Wer weiß, sag es mir.

Hallo! Bitte geben Sie an, wie lange die Krankheit dauerte?

Guten Tag. Sag mir, die Katze ist 15 Jahre alt. Isst ein wenig die letzten Monate, reißt regelmäßig. Im Urin manchmal Blut. Sie gaben Urin zur Analyse auf (an diesem Tag gab es kein Blut), die Analyse war gut. Aber die Katze ist sehr dünn. Wir haben Angst vor Blut wegen Gewicht und Alter. Was könnte mit ihr falsch sein?

Hallo! Die Katze ist alt und nach dem, was Sie aufgelistet haben, hat sie ziemlich viele gesundheitliche Probleme. Die Gründe dafür, natürlich, können unterschiedlich sein, aber die wahrscheinlichsten Verletzungen des Harnsystems. Auf keinen Fall solltest du Angst haben, das Tier zu untersuchen und Blut zu spenden - es ist die einzige Möglichkeit zu diagnostizieren, zu verschreiben und deinem Haustier zu helfen! Es wird dringend empfohlen, dass Sie in einer zuverlässigen Klinik einen Katzenblut-Test durchführen und einen erfahrenen Arzt konsultieren, dem Sie vertrauen.

Guten Tag. Ivory 2.5, kastriert, zu Hause, in der Mitte (Rind Drum und Dran, Ammer, Wachtel. Eier, manchmal Lunge, Leber, Herz) plötzlich Dezember dlinnosherstnyy.10 begannen in einer Stunde Erbrechen und eine Hälfte nach dem Essen (anderer Charakter grünlich leer leer transparent mit Schaum, ein paar mal gab es sogar eine rötliche) + Durchfall für -nemnogu und 2-3 p pro Tag dann hungrig Erbrechen am Morgen bis zum den.Hodili Dolittle. Analysen ohne Bemerkungen. Aber die Serenia musste 2 mal gemacht werden, die antiemetischen Tabletten erbrachen. Diagnose der Symptome: Gastritis? Appetit: Ich möchte essen, aber ich werde nicht.. therapeutisches Essen ist kategorisch NICHT ESSEN! Gab 4 Tage. Almagel und smektu.nemnogo begann kushat.Povedenie völlig ausreichend, aber nicht besonders spielerisch. Schüler, Schwanz und Nase sind normal. Ungefähr das dauerte 4 Wochen. Dann fand ich eines Tages eine emetische grüne Masse mit einem großen Wollklumpen. In der Nacht dieses Tages schnappte ich mich wieder mit leerem Wasser und einer kleineren Spule, die dieses Jahr vom 25.-26. Januar war. Am Morgen gab ich Vaseline Öl. Am nächsten Tag kaufte Pasta Sliny.cherez Tag war alles gut, auch Kaki waren ziemlich Wurst) wird dann wieder szhizhatsya.Pischevoy Modus erholt, aber der Stuhl flüssig ist, der pastöse dunkelgrün und braun auf einem kleinen chut3-5 p pro Tag. Und heute, am 11. Februar um 4.10 Uhr, platzte das Wasser mit ein wenig Schaum. Um 7 Uhr aß ich wie immer. In 10 kleinen weichen Toiletten Wurst dunkel gefärbt Sumpf bedeckt in Haar. Wie lange wird es in regelmäßigen Abständen so leiden? Das Erbrechen, die Diarrhöe... was tun?

Hallo! Die Geschichte, die du mir erzählt hast wirft viele Fragen auf. Die Katze wurde noch nicht diagnostiziert. Bei längerem Erbrechen und Durchfall ist der Zustand des Tieres normalerweise nicht normal, ebenso wie die Tests. Wenn das Erbrechen lächerlich ist, um die Pillen zu geben, werden die Injektionen in der Regel gemacht. Aber zuerst finden sie heraus, was Erbrechen verursacht, weil es manchmal als eine physiologische Reaktion des Körpers notwendig ist, Giftstoffe oder etwas Fremder loszuwerden, und diesen Reflex "zu hämmern" ist im Gegenteil schädlich. Der Mangel an Appetit bei der Katze in den frühen Tagen kann nicht auf Launen, sondern auf die allgemeine schlechte Gesundheit zurückzuführen sein. Wie Menschen haben Katzen absolut keine Lust, beim Gefühl der Übelkeit zu essen, was verständlich ist. Was Erbrechen mit grüner Masse betrifft, ist es möglich, dass diese Galle, aber Sie müssen überprüfen, ob die Katze der Pflanze in der Wohnung oder die gekauften gebratenen Hafer isst? Manchmal bei den Katzen ist es ziemlich hart, mit der Vergiftung kann die Vergiftung mit bestimmten Farben gehen, die sie sich entscheiden, ohne Gefahr zu kauen.
Je nachdem, wie Sie die Situation beschreiben, die Katze eine Kombination aus mehreren Problemen: die Anhäufung von einer großen Menge der Haare im Verdauungstrakt, also mit großen Klumpen aus Wolle Erbrechen und Wolle im Kot - ein natürlicher Prozess, sowie Störungen des Magen-Darm-Trakt. Eine teilweise Blockierung des Haares, die in den Magen bekommt immer und kann nicht vollständig ausgehen, kann es gelegentlich Durchfall verursachen nicht nur, aber auch Erbrechen. Wenn das Problem nicht rechtzeitig gelöst wird, ist eine Nekrose des Schließmuskels möglich, und dies ist bereits eine kritische Bedingung! Zusätzlich zu allen möglichen Vorhandensein von Dysbiose, Probleme mit der Leber oder der Gallenblase.
An Ihrer Stelle geben wir der Katze regelmäßig eine hochwertige Malzpaste und wie man sie richtig auskämmt, damit sie beim Lecken möglichst wenig Wolle absorbiert. Untersuche die Blumen, wenn sie in deinem Haus sind, und beobachte die Katze, versucht sie nicht, sie zu kauen. Sie haben nicht geschrieben, was die Katze isst, und das ist wichtig, weil solche Probleme mit Verstößen in der Ernährung verbunden sein können. Das Merkwürdige ist, dass die Katzen auf dem Hintergrund des Pelz Fülle im Darm mehr Verstopfung als Durchfall sind - vielleicht macht es Sinn, eine Stuhlprobe zu geben, zu beurteilen, was Durchfall verursacht und dann mit der Analyse Tierarzt konsultieren Sie vertrauen.

Guten Tag. Fortsetzung der Katze (mit unbekannter Diagnose). Es gibt keine Blumen zu Hause! Ich war in Aibolit. Der Darm ist verdickt. Sie haben den Kot passiert. Leukozyten sind erhöht. Verdacht auf das Coronavirus. Habe auf PTSR übergeben. Wir warten auf eine Antwort. Durchfall 2 Tage dort. Ich aß ein wenig 1 Mal am Morgen, später 2 mal am Nachmittag und am Abend vytoshnilo leer grünlich.

Danke für die Information, wir wünschen Ihrer Katze Gesundheit. Schreiben Sie uns, wenn die Diagnose bekannt ist!

In Fortsetzung des Epos. Hurra! Das Ergebnis der PCR ist negativ! Auch die Diagnose, bis Sie die Symptome bestanden haben. Jetzt hat er seit Dienstag nicht einmal gequasselt!) Er bittet zu essen, gekocht, isst, widerwillig. Raw vertraut, während, ich habe Angst, Dai ein bisschen zu geben und Truthahn Hackfleisch und Wachteleier gekocht. Es war nicht riskant, verschreibungspflichtige Medikamente ohne Diagnose anzuwenden. Nun, wie ich es verstehe, müssen Sie die Mikroflora wiederherstellen. Das wird es empfehlen. Danke für die Information.

P. S. verbrüht bevorzugt mehr als gekocht

PS 2. Der letzte Stuhl war 13. f. Am Abend, buchstäblich einen halben Löffel Flüssigkeit und 1 Gramm dicht.

Guten Tag. Alles an der Robbe wurde restauriert. Ich bin nur 8 Tage spazieren gegangen. Haben auf der Diagnose Verletzung / eine Entzündung von Bezoara in GASTROINTESTINAL TRACT gestoppt. SIE ALLE GESUNDHEIT ZU. DANKE FÜR UNTERSTÜTZUNG.

Gute Nacht! Ich frage um Rat.
Katze, Alter 4+, nicht kastriert, ganz weiß, aber nicht Albino, geklärt Intoleranz Huhn (Schuppen auf sie zu füttern), eine sehr lange Zeit war Gastroenteritis, 9 Monate her auf die Nieren und Bauchspeicheldrüse kommentierte behandelt wurden - alles normal ging zurück, geimpft. kaum aß farminu ausgewählten Feeds ohne Huhn - erste Schicht war normal, dann wieder begann seine Arme zu vergießen, wurde ohne Huhn zu Akane als hypoallergen geändert, es wurde weniger vergießen, isst sehr mäßig dichte Körper, aber nicht dick.

Vor einem Monat war eine Katze zu Hause (von der Straße) zu Hause für 1 Nacht, wurde in einem Raum geschlossen. Die Katze war eine leichte Strömung aus den Augen, dann tropfte es tsirolet, alles weg, außer einer Katze (oft) Niesen und Husten (war oschescheniya, dass ihr etwas zu verhindern), sie mit Blasenentzündung diagnostiziert wurde, bevor sie auf dem kalten saß Betonboden für eine lange Zeit im Frost. Wie die Zeit vergeht, Husten und Niesen, sie lehnte ab, Betäubungsspritzen geheilt, Parasiten nach der Behandlung gefunden wurde.

Etwa eine Woche und eine Hälfte, vor ungefähr 3 Jahren, die Katze, begann auch zu niesen, aber nicht oft, kann einmal am Tag, und aus seinen Augen erschien Zuordnung, die mit unterschiedlichem Erfolg wird verstärkt, dann einmal ganz verschwindet, wurden von einem Auge eiternde, der Rest der Zeit - braun ( von einem Auge mehr). Vor 4 Tagen habe ich beobachtet, wie er nur Tränen aus seinen Augen strömte (im wörtlichen Sinne). Davor, reagiert er auf das Leben von Zwiebeln und kocht es (erröten Augen zu gießen, er blinzelt), aber diesmal - sie tropfen Tropfen nur, er saß und weinte. einmal mehr ist es in einem Auge war, das zweite Mal der Vorbereitung nur Essens mit einem Bogen - Tränen aus den Augen beiden Ströme geflossen. Kann er etwas von einer Katze bekommen, wenn er alle Impfungen hat und was kann das sein?

Und hier ist eine andere Frage dazu, aber vielleicht eine Ätiologie und eine andere.... Von Zeit zu Zeit baue ich Gras für ihn, was er ist und reinigt so den Magen. Jetzt isst er auch, aber er fühlt sich nicht krank mit Gras, aber mit Essen, nicht jedes Mal nach dem Essen, sondern etwa einmal am Tag (den letzten Tagen). Und das seltsamste Symptom, das mich in eine Sackgasse geführt hat. Die Katze aß und ging nach einiger Zeit auf die Toilette um zu schreiben (Entschuldigung). Und während er auf einem Topf sitzt (gerade dabei) beginnt er sich krank zu fühlen, und in der Tat, mit dem Ergebnis - kommt das halb aufgeblähte Essen, das er vorher gegessen hat. Das habe ich schon 3 mal gesehen, manchmal gibt es eine Menge Essen, manchmal nicht, aber wie viel er jedes Mal aß, wenn ich nicht im Auge behalten konnte. Toli von diesem Prozess, die Dachfilze aufgrund der anderen, die er in dieser Zeit jeweils wirft, verlässt die Flüssigkeit weniger als üblich. Dann vergeht eine halbe Stunde - er setzt sich auf einen anderen Topf und vollendet den Prozess, auf dem er abgebrochen hat und auf dem anderen Topf erbricht er nicht mehr (ich kann nicht sagen, ob dies vorher der Fall war oder nicht).

Ich habe absolut kein Verständnis dafür, was vor sich geht. Was kann es mit den Augen sein? Und vor allem, was haben wir für ein seltsames Verhalten mit einem Topf? Ich habe eine Sackgasse. Was denkst du?

Hallo! Offensichtlich ist die Katze krank, und Sie müssen sie dringend in eine Tierklinik bringen, der Sie vertrauen und sorgfältig untersuchen - und über das Problem mit den Augen und über Erbrechen. Und so viel Zeit ist schon verloren gegangen.
Trotz der Tatsache, dass die Katze geimpft ist (wie wir verstehen, macht es eine jährliche komplexe Impfung), konnte er wirklich etwas von einer Katze bekommen, die in Ihrem Haus war.
Haben Sie ein Erbrechen bemerkt, das Wolle enthält? Tiere mit übermäßiger Häutung, neigen dazu, eine große Menge an Haare zu absorbieren, kann es oft im Magen aufzubauen und Erbrechen bringen - sowohl Lebensmittel und Fell. Haben Sie bemerkt, dass Sie eine Katze Erbrechen Essen und beim Stuhlgang, oder er verbunden ist, nur mit Urinieren? Eine solche Kommunikation kann auftreten, weil die Katze sehr belasten, da es schwierig ist, auf die Toilette zu gehen, oder Schmerzen erleben beim Urinieren, und dies kann ein Reflex Krampf im Magen verursacht, die mit Haaren verstopft ist - aber es ist nur unsere Annahmen, die als die Wahrheit nicht gefolgt werden, da wir den Zustand der Katze und die Ergebnisse ihrer Analyse nicht sehen. Sobald eine Katze schon einmal Probleme mit den Nieren hat, empfehlen wir Ihnen, die Blut- und Urintests zu wiederholen. Der Arzt wird diese Situation während der Untersuchung im Detail verstehen können.

Lesen Sie Mehr Über Katzen