Farbe von thailändischen Katzen

Füttern

Farbpunkt (Spitz (Siam) Muster)

Diese so genannte „Siamese Farbe“ (andere Namen - Himalaya akromelanistichesky, Spitz), wenn die Hauptfellfarbe - weiß (mit Schatten) und die Schnauze, Ohren, Pfoten und Schwanz - jede andere Farbe (es gibt viele Farbvariationen). Dies ist eine sehr schöne und raffinierte Farbe, die niemanden gleichgültig lässt.

Die Besonderheit dieser Farbe ist ihre "Blüte". Kätzchen werden vollständig weiß geboren, verdunkeln dann die Spuren, mit dem Lauf des Lebens kann sich der gesamte Körper verdunkeln. So blühen die Thailänder ihr ganzes Leben lang. Für die Ausstellungskarriere gilt jedoch der helle Kontrast zwischen den Punkten und der Grundfarbe des Körpers als wertvoll. Markierungen sollten so gleichmäßig wie möglich gestrichen werden.

Himmelblaue Augen sind eine Visitenkarte einer thailändischen Katze. Denken Sie daran, ein Thai kann keine gelben oder grünen Augen haben. Selbst die kleinen thailändischen Kätzchen, kaum die Augen geöffnet, werden sie blau sein.

Das Gen, das für die siamesische Farbvariation verantwortlich ist, wird mit cs bezeichnet. Das Gen ss ist in Bezug auf das dominante Gen der nicht siamesischen Farbe rezessiv, d.h. äußerlich wird es sich nur dann manifestieren, wenn sowohl der Katzendaddy als auch die Mutterkatze dem Kätzchen jeweils ein Gen cs gegeben haben. Nur wenn in einem Kätzchen zwei Gene cs verbunden sind, wird ein solches Kätzchen siamesische Farbe haben.

Klassische Variationen:

1. Siegelpunkt (Siegelpunkt): Körperfarbe - Creme, dunkelbraun bis hellbraun, Flecken - dunkelbraun. Augen hell, leuchtend, tiefblau. Die Nachteile sind leichte Pfoten, ein grünlicher Augenschimmer.

2. Blaupunkt: Körperfarbe - bläulich-weißer, kalter Ton, ein warmer Unterton ist erlaubt. Schattierung im Ton der Punkte. Punkte von tief blau-grauer Farbe. Die Ohren sollten nicht dunkler sein als andere Markierungen. Die Nase der Nase und die Polster der Füße aus dunklem Schiefer. Augen hell, lebendig, leuchtend blau. An die Augenfarbe werden strengere Anforderungen gestellt: Eine unzureichend gesättigte blaue Farbe scheint vor einem blauen Hintergrund sogar blass.

Interessant. Während der Ausstellung zeigt Holland House im Jahr 1896, nahm der berühmte Richter Lewis Wayne den Ring siamesische Farbe blau-Punkt, gab Grund für seine Entscheidung der Tatsache, dass es sich um eine Katze atypische Farbe und kann Siamese nicht sein. Erst im Jahr 1936 GCCF (Rat der Cat Fancy), die maßgebliche Organisation Katzen-UK die Farbe blau-Punkt, da die Anzahl und die Meisterschaft Status anerkannt.

3. Schokoladenpunkt: auf einem Hintergrund von elfenbeinfarbenen Milch-Schokoladenmarken. Die Farbe der Augen ist wie bei der vorherigen Rasse. Anerkannt in 1950.

4. Lila-Punkt / Frost-Punkt: Auf weiß mit einem Hauch von Elfenbein Hintergrund (Magnolia Farbe), bräunlich-rosa Flecken. Der Spiegel der Nase und die Kissen der Pfoten sind hellviolett. Augen hell, lebendig, hellblau (aber nicht verblasst!) Farben. Im Jahr 1954 anerkannt.

Moderne Variationen:

5. Creme-Punkt: Noten von zarter cremefarbener Farbe. Und roter Punkt: Zeichen von ausgeprägter roter Farbe blau mit rosa Glanz.

6. Tortie-Punkt: Schildpatt-Farbe, Farbe der Flecken - weich cremig mit roten und cremefarbenen Flecken. Sie sagen, dass solche "bunten" Katzen Glück bringen. Flecken an den Ohren und Fersen eines kleinen Kätzchens können schwierig zu berücksichtigen sein, was eine gewisse Komplexität bei der Definition von Farbe mit sich bringt. Darüber hinaus sind diese Flecke in der Gewohnheit nimmt mit dem Alter und Form verändern, und Sie werden nie erraten, wie Ihr Kätzchen Schildkröte wie in einem Jahr aussehen wird, aber absolut identisch Schildkröten in der Welt gibt es nicht, jeder in seinem eigenen einzigartigen. Schildkröten sind nur Katzen.

7. Der Tabby- oder Tabby-Punkt / Point-Point (Luchspunkt) steht auseinander, die Katzen dieser Farbe sind nicht fest, aber mit deutlich sichtbaren Streifen beliebiger Farbe. Farbe, z. B. a-tabby-Punkt-Kräfte (mit schwarzen Streifen), blau-tabby-Punkt (mit grau-blauen Streifen), Schokolade-tabby-Punkt (mit Milch-Schokolade) und so weiter. In den USA ist es ein Luchs-Punkt genannt (Luchspunkt).

Auf der Stirn einer Katze mit der Farbe des Tabby-Punktes sollte ein klares Muster von "M", eine Zeichnung um die Augen, ein Schnurrbartbereich - gefleckt sein. An den Vorderbeinen gehen die gerissenen Fingerringe nach oben. Streifen auf den Hüften; die Rückseite der Hinterbeine zum Sprunggelenk - einfarbig. Ohren Einfarbig, aber mit verbindlichen „trace Daumen“ (einen helleren Ton auf der Außenseite des Ohres vor Ort), die in verdünntem, schwacher Farbe weniger auffällig ist. Der innere Teil des Ohres ist leichter. Schwanz mit unfertigen Ringen. Nasenspiegel - pink mit Rand der Hauptfarbe. Pfoten von Pfoten des gleichen Tones mit Markierungen.

Vor etwa 20 Jahren in St. Petersburg Kindergarten, in Thai und Sibirier beschäftigt, gab es eine unvorhergesehene - eine Katze und eine Katze verschiedener Rassen wurden gebunden. Die Kätzchen waren geboren und weiß wie die Thais und die Sibirier. Kennel Besitzer mochte Colorno Farbe auf den Sibirier und somit gibt es neue Farben in Sibirier: Siegelpunkt und Siegel-Tabby-Punkt, und später eine neue Generation - Neva Masquerade (Colourpoint Sibirier auf die Farbe). Und taychikam infolge dieser ungeplanten Paarung hat eine neue Farbe - Tabby bekommen. Kätzchen von poludlinnosherstnogo und kurzhaarige Eltern haben sich erwiesen: kurzhaarig, poludlinnostestnye und "pripushennye".

Liebhaber der exotischen Farben der siamesischen Rasse haben bereits die Spitzenfarben wie Zimt-Punkt, Karamell-Punkt, Fleck-Punkt, alle die gleichen Farben in Tabby, Tortie und Tortie erobert -Stückvariationen, aber. und das ist nicht die Grenze. Auf der Suche nach der perfekten Farbe eilten die Felinologen und Züchter weiter! Heute arbeiten Enthusiasten aus England und Holland aktiv daran, solche Farben wie Silber-Punkt und Aprikosen-Punkt zu erhalten und zu erkennen. Um die Feinheiten solcher Farben zu unterscheiden, kann nur ein erfahrener Fach-Züchter. In der thailändischen Rasse sind solche Farben noch sehr selten und sind eine zufällige Mutation.

Die beliebteste Farbe ist bis heute der Kraftpunkt. Bei Ausstellungen der gleichen Kraftpunkte sieht man praktisch nicht, um ein Teebbiki, in einer kleinen Zahl kommen Pralinen und Glocken vor. Aber eine echte Rarität - es sind Rothaarige und Schildkrötenschalen!

Die Hauptmängel der Farbe sind dunkle Flecken auf dem Abdomen, weiße Punkte auf den Punkten, ungesättigte Farbe der Augen.

Thailändische Katze

Erfahren Sie mehr über thailändische Katzen. Herkunft der Rasse, Aussehen, Charakter, Farbe, Pflege, Preise und Baumschulen.

Eine thailändische Katze aus der Ferne zieht Aufmerksamkeit auf sich, dank ihrer ausdrucksstarken blauen Augen, die sie der Natur schenken. Und woher kamen die Katzen der thailändischen Rasse, so ähnlich wie die Siamesen? Was unterscheidet sich von anderen: Was sind seine Eigenschaften und Merkmale?

Geschichte der Herkunft der Rasse

Die Geschichte der Rasse begann in Thailand (was sein Name sagt). Die thailändische Katze stammt aus der traditionellen siamesischen Rasse und wurde durch Zucht gezüchtet. Die Farbe der Katze, die Form des Gesichts, der Körper wurde verändert.

In Russland sind thailändische Katzen sehr beliebt. Bis heute gibt es mehr als 10 Baumschulen, in denen sie diese Rasse züchten. Lesen Sie über die richtige Ernährung des Haustieres.

Beschreibung der Rasse Thai Katze

Thailändische Katzen werden oft mit Siam verwechselt. Dies ist völlig gerechtfertigt, da die Thais von den Siamesen stammen und die Rasse einige Ähnlichkeiten mit ihren Vorfahren hat.

Was eine thailändische Katze von einer siamesischen unterscheidet und wie sie aussieht, können Sie auf dem Foto sehen. Wie Sie bemerkt haben, gibt es viele Unterschiede, Sie müssen nicht einmal genauer hinsehen:

  1. Der Körper der Thai ist viel massiver, und die Siamesen sind schlank, länglich, mit einer besonderen Anmut.
  2. Die Spitzen der Thai-Ohren sind leicht gerundet und die Siamesen sind spitz.
  3. Die Schnauze hat deutliche Unterschiede. Thailändische Katze hat eine runde Schnauze, siamesisch - länglich.
  4. Der Einschnitt ist auch anders: Die Thai Katze hat gerundete Augen, und die Siam ist spitz.
  5. Die Pfoten der Thais sind kürzer und stärker als die der Siamesen.

Externe Merkmale und Charakter

  • Schlanker Körperbau mit gut entwickelten Muskeln, eleganten Gliedmaßen, rundem Kopf, strahlend blauen Augen, weicher Wolle, ohne Unterwolle - Eigenschaften, die bei einer thailändischen Katze zu sehen sind. Die Größe und das Gewicht von ihnen sind durchschnittlich. Erwachsene Tiere können zwischen 3 und 8 Kilogramm wiegen. Die Farbe bei Katzen kann abweichen (weitere Einzelheiten siehe unten).
  • Katzen dieser Rasse sind zärtlich und gelassen, sie fügen sich leicht ihren Meistern hinzu und führen pflichtbewusst bestimmte Befehle aus (wenn Sie sie unterrichten). Thailändische Kätzchen sind sehr wissbegierig, intelligent und spielerisch und schlafen ziemlich viel im Vergleich zu anderen Rassen (da sie übermäßig mobil sind). Sie sind sehr "gesprächig", wie Pomurlykat und Pomurlykat. Auch Thai-Katzen sind ausgezeichnete Mausefallen, wie zahlreiche Bewertungen ihrer Gastgeber zeigen.
  • Sie haben eine Lebenserwartung von 10-14 Jahren, aber es gab Fälle, in denen die Thailänder 28 Jahre alt wurden.

Pflege und Wartung

Es ist ziemlich einfach, sich um eine thailändische Katze zu kümmern, da Katzen ziemlich stark in der Gesundheit sind und ihre Haare keine besondere Pflege benötigen (wischen Sie sie einfach mit einer nassen Hand ein paar Mal pro Woche ab). Die Fütterung kann Standard sein und eine von zwei Optionen für die Fütterung auswählen: natürliche Nahrung, Begrenzung der maximalen Verwendung von Meeresfrüchten und Leber oder Trockenfutter und Konserven. Deshalb haben sie eine Liste der besten thailändischen Gerichte zusammengestellt.

Video

Farben von thailändischen Katzen mit Fotos

Eine thailändische Katze kann mehrere Schattierungen von Farbe haben, aber es gibt eine Regelmäßigkeit - ein Körper von einer Farbe, und die Spitzen der Pfoten und des Schwanzes, Ohren und Gesicht (Maske) werden sich immer vom Körper unterscheiden.

Schauen wir uns die Fotos mit den möglichen Farben an, mit denen die Natur die thailändische Rasse ausstattete.

  • Schokoladenspitze (Schokolade) unterscheidet sich in einem dunklen (Elfenbein) Farbton und einer hellbraunen Farbe von Schnauze, Pfoten, Ohren und Schwanz.
  • Blauer Punkt (blauer Punkt) hat einen bläulichen Farbton des Körpers mit dunkelgrauen Tönen von Schwanz, Pfoten, Gesicht und Ohren.
  • Creme-Spitze (Creme) unterscheidet sich in weiß durch einen Farbton cremefarben mit einem ausgezeichneten (dunkleren, manchmal gestreiften) Farbton an den Gliedmaßen und der Schnauze.
  • Tortie Point ist die Farbe der Extremitäten in Schildkrötenfarbe mit Standardtönen (weiß, bräunlich) des Körpers. Der Schatten der Schildkröte kann in Kombinationen von Schwarz mit Rot-, Grau- oder Cremetönen sein.
  • Der Punkt der Fliederspitze (lila) unterscheidet sich von der kalten Farbe mit der Flieder auf den Gliedmaßen und der Schnauze.
  • Fawn Point (weiß). Weiße Farbe in Kombination mit grau-bläulichen Reflexen an Schnauze und Gliedmaßen ist selten.
  • Roter Punkt (roter Punkt) ist ein roter Schatten an den Gliedmaßen, Ohren und Gesicht mit weißer Körperfarbe.
  • Tabby Point (Tebby Point) zeichnet sich dadurch aus, dass die Gliedmaßen, Ohren und Schnauze gestreift sind und der Körper weiß ist.
  • Seal Point - eine ziemlich interessante Farbe, wo die Gliedmaßen und der Fang in einer dunkelbraunen Farbe gemalt sind. Die Schnauze dieser Katze ist fast schwarz.

Schlussfolgerungen über die Rasse

Furchtlos und unabhängig ist das Hauptmerkmal der thailändischen Katzenrasse. Und auch - eine Katze hat ein gutes Gedächtnis und wenn jemand jemanden beleidigt, erinnert sie sich lange daran. Rache (möglicherweise) wird nicht sein, aber die Gunst ihrer Majestät der Täter wird fast für immer entzogen werden. Die Neugier einer thailändischen Katze ist stärker als ihr Selbsterhaltungstrieb - eine Katze kennt die Höhenangst, die Angst vor Feuer oder eine offene Haustür nicht, daher sollten sich die Besitzer um die Sicherheit ihres Haustieres sorgen.

Thailändische Katzen und Katzen erliegen leicht einem zarten Training, aber sie tolerieren keinen freien Druck auf ihre eigene Persönlichkeit, manchmal reagieren sie darauf durch Aggression.

Als langlebige, thailändische Katzen haben jedoch eine Reihe von Erbkrankheiten:

  • Amyloidose der Leber, die zu Leberinsuffizienz führt;
  • Kardiomyopathie (dilatierter Herzmuskel bei Katzen);
  • hypertrophe Kardiomyopathie;
  • Brusttumoren;
  • Zahnfleischentzündung.

Bewertungen von thailändischen Katzenbesitzern

Stas: "Unser thailändischer Bandit. Wir haben vor drei Jahren eine thailändische Katze gekauft und seitdem nicht bereut. Selbst wenn sie mit den Vorhängen an den Fenstern Schluss machten (nein, es ist wahr, na ja, wie viele Vorhänge können drapiert werden, ist es besser ohne sie überhaupt). Selbst wenn sie den Nachbarn mit den Überresten von heimischen Pflanzen verlassen haben (natürlich, eine süße Katze, wir verstehen, dass sie sehr lecker sind). Selbst wenn sie den Dackel eines Nachbarn behandelten, dem unser Baby blutige Wunden an der Schnauze zufügte (natürlich, die Thai, der Dackel fing an - und warum kam sie in den allgemeinen Bereich?). Und im Allgemeinen ist die Katze gut - manchmal ist es auch erlaubt, sich selbst zu klopfen! Ich denke, wir haben Glück! "

Natasha: "Ich bin ein Fan dieser Rasse, aber ich möchte diejenigen warnen, die gerade daran denken, ein thailändisches Kätzchen zu kaufen - bist du bereit, dass dieses Kätzchen aufdringlich ist? Thailändische Koshi gehen nicht alleine, sie hängen buchstäblich an dem Besitzer und streichen endlos Liebkosungen! Aber im Allgemeinen ist mit Thai-Katzen nicht langweilig. Mit ihnen kannst du schwärmen, reden und sogar diskutieren und klatschen! "

Wo kaufe ich ein Thai Kätzchen?

Willst du dir einen so treuen Freund wie eine Thai Katze kaufen, mach dir keine Sorgen in der Ukraine und in Russland gibt es Züchter (Züchter), wo Katzen dieser Rasse gezüchtet werden. Wenn Sie kein Kätzchen in der Baumschule kaufen möchten, weil es wegen der Abstammung und anderer Faktoren recht hohe Preise gibt, dann können Sie beim Züchter kaufen.

Im Folgenden sind einige Möglichkeiten für Kindergärten von Thaikatzen, wo Sie ein Kätzchen in Kiew, Moskau kaufen können:

Um ein thailändisches Kätzchen in Belarus zu kaufen, müssen Sie sich mit den Züchtern in Verbindung setzen, indem Sie im Internet (in dem dafür vorgesehenen Bereich) suchen, da es keine professionellen Gärtnereien gibt, in denen diese Rasse gezüchtet wird.

Interessiert, wie viel eine thailändische Katze kostet? Wir können nur annähernd sagen, da die Kosten eines Kittens jeder Rasse von vielen Faktoren beeinflusst werden. Der Preis des thailändischen Kätzchens ist sehr von seiner Farbe beeinflusst, je nachdem, welche Kosten variieren zwischen 6 und 30 Tausend Rubel (2.500-9.000 Griwna).

Holen Sie sich eine thailändische Katze, und es wird für Sie ein wahrer Freund, immer glücklich mit Ihrer Ankunft.

Thailändische Katze - die Verkörperung der Gnade

Thailändische Katze ist intelligent und schön. Dies ist eine der ältesten Katzenrassen, die eine Blütezeit, Vergessenheit überlebt hat und wieder an Popularität gewinnt. Daraus entstanden die siamesischen, burmesischen und balinesischen Rassen.

Geschichte der Herkunft der Rasse

Die thailändische Katzenrasse wurde erstmals vor mehr als 700 Jahren beschrieben. In der Arbeit "Gedichte über Katzen" erschien über sie die erste Erwähnung. Die Geschichte der Herkunft der Rasse enthält Perioden von sehr hoher Popularität und fast völliger Vergessenheit. Es begann erst vor kurzem wieder zu beleben, aber die thailändischen Bewunderer werden jeden Tag größer.

Die Heimat thailändischer Katzen - Thailand, behandelte sie mit großem Respekt. Katzen lebten zu Hause in Palästen, nur Mitglieder der königlichen Familie konnten sie unterstützen, sie wurden praktisch von ihnen verehrt. Der Mord an einer solchen Katze in Thailand wurde mit dem Tod bestraft.

Ihre Entfernung aus dem Gebiet von Siam (der frühere Name von Thailand) wurde streng verboten. Aus Thailand wurde die Rasse im frühen neunzehnten Jahrhundert exportiert, 1871 wurden Katzen erstmals auf einer Ausstellung in London vorgestellt, 1891 waren sie in den Vereinigten Staaten.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts begannen die Züchter von Siamkatzen sich intensiv zu verbessern, so dass die Rasse damals hieß. Bis 1950 hatte sich das Äußere der Tiere merklich verändert.

Die Ausstellung siamesische Vertreter der Rasse haben einen dünneren Körper, längliche und spitze Merkmale der Schnauze. Diese beiden Zweige der Rasse bestanden mehrere Jahre nebeneinander, aber bis 1980 hatten die alten Siamkatzen das Recht, in den höchsten Kategorien zu spielen, verloren.

Im Jahr 1990, dank der Bemühungen der Liebhaber der traditionellen Siamkatzen, erhält die Rasse einen neuen Namen und einen Championstatus. So kehrt die thailändische Katze mit Triumph zurück.

Im Jahr 2001 begannen sie, Vertreter thailändischer Rassen zu reexportieren, um den Genpool von Tieren zu verbessern, die von langfristigen Kreuzungen betroffen sind. Im Jahr 2007 genehmigt TICA einen gemeinsamen thailändischen Rassestandard für Züchter in den USA und Europa.

Beschreibung und Rassestandard

  • Der Vertreter der Rasse hat einen runden Kopf, proportional an den Ohrenspitzen und ausdrucksvolle blaue Augen an einer dunklen oder schwarzen Schnauze abgerundet. Merkmale der Rasse lenkt besondere Aufmerksamkeit darauf.
  • Helle, mandelförmige und weit auseinander liegende Augen geben sofort einen außergewöhnlichen Geist ab. Es ist die Form des Kopfes und der Ohren, die als Hauptunterscheidungsmerkmal zwischen Vertretern der thailändischen und siamesischen Rassen gekennzeichnet sind.
  • Proportionaler Körper mit geradem Rücken und gut entwickelter Muskulatur.
  • Starke Pfoten mit abgerundeten Pads. Schönheit hinterlässt ein Gefühl von Weichheit, Geschmeidigkeit und Rundheit, es ist elegant ohne Extrem und das ist sehr attraktiv.
  • Der lange Schwanz sollte keine Falten haben, er verjüngt sich sanft bis zur Spitze und ist nicht scharf.
  • Tiere können fast weiß sein, Creme, die Farbe von Kaffee mit Milch, am wichtigsten, die Punkte stehen in starkem Kontrast zu der Farbe des Stammes. Ohren, Maske an Schnauze, Pfoten und Schwanz, meist ganz schwarz.

Aufgrund dieser kontrastreichen Färbung sieht die Katze sehr elegant aus. Punkte sind für eine Vielzahl von Thais erforderlich. Der Mantel ist kurz mit einer Unterwolle, seidig und etwas voluminös.

Ein Tier hat normalerweise eine mittlere Größe. Das Gewicht des Männchens kann 4-5 kg ​​betragen, das Weibchen 3,5-4 kg. Die Beschreibung der thailändischen Katze durch die Besitzer ist auf zwei Worte reduziert: elegante Schönheit.

Farbe einer thailändischen Katze

Die Farbe einer thailändischen Katze muss ein Kontrast sein. Je heller das Fell am Körper und je dunkler Schwanz, Pfoten und Gesicht, desto besser. Das Kätzchen bei der Geburt ist fast weiß, die Farbe der Punkte nimmt nach 3 Monaten zu, es wird während des Lebens immer dunkler.

Die Wolle von Thai Katzen ist weich und sehr angenehm zu berühren. Punktmarkierungen mit kontrastierender Farbe an Schnauze, Schwanz und Pfoten von Tieren. Ihre Anwesenheit ist obligatorisch. Die Farben thailändischer Katzen auf Ausstellungen unterliegen strengen Regeln:

  • Kraftpunkt. Farbe von hellcremefarben bis hellbraun. Der Schwanz, die Beine und das Gesicht sind dunkelbraun gefärbt und bilden einen scharfen Kontrast zum Hauptschirm.
  • Blauer Punkt. Arten von einem bläulich-weißen Farbton, mit den Punkten grau-blau, und die Augen sind besonders hell.
  • Schokoladenpunkt. Der Haupthintergrund ist die Farbe von Elfenbein, die Zeichen einer Schokoladenfarbe oder die Farbe von Kaffee mit Milch.
  • Lila Punkt. Die grau-lila Farbe der Mündung des Schwanzes und der Beine steht in starkem Kontrast zum Magnolienmantel. Lila oder lila Farbe, ist selten, solche Kätzchen sind teurer.
  • Tabby-Punkt. Klare Streifen einer bestimmten Farbe - ein Merkmal dieser Farbe. Der Schwanz, die Pfoten, die Ohren und die Schnauze sind mit Streifen bedeckt. Ihre Farbe ist im Titel angegeben, zum Beispiel die Tabby-Point-Cat-Kräfte mit schwarzen Streifen, die Farbe des blauen Tabby-Point-Streifens wird blaugrau sein. Die Farbe des Tabby ist kürzlich bei den Thais aufgetaucht.
  • Roter Punkt. Katzen mit roten Punkten.

Ein heller Kontrast zur Hauptfarbe macht die Farben von Katzen sehr ausdrucksstark. Die Farben ändern sich leicht im Laufe der Jahre, junge Katzen sind deutlich leichter als ihre älteren Brüder.

Charakter der thailändischen Katze

Die Katze zeichnet sich aufgrund ihres Geistes durch einen komplexen Charakter aus. Ihre absolute Hundefreundlichkeit und Bereitschaft, dem Besitzer nicht nur zu folgen, sondern ihn auch zu schützen und zu beschützen, ist thailändischen Liebhabern wohlbekannt.

Wenn der Besitzer das Haus verlässt, ist die Katze bereit, stundenlang an der Tür zu sitzen und auf die Rückkehr zu warten, er kann lautstark nach Aufmerksamkeit verlangen und sich in seine Hände kuscheln, sich unter seiner Handfläche ducken, um gestreichelt zu werden. Haustiere sind sehr gesprächig und haben eine sonore Stimme.

Er wählt einen Meister, aber das bedeutet nicht, dass er den Rest der Familie nicht mag. Er beleidigt das Kind nie, erlaubt ihm, was der Erwachsene sicherlich bekommen wird. Thais fangen Mäuse perfekt, lieben es zu spielen und bleiben ihr Leben lang aktiv.

Katzen verzeihen keine sorglose Behandlung, sind vorsichtig bei Fremden, verstecken sich aber nicht und betrachten sich selbst als Herren des Hauses. Sei nicht gezwungen, mit ihnen befreundet zu sein. Die freundliche Position des Siegels muss verdient werden.

Die meiste Zeit verbringen sie in Spielen und Sprüngen, ausgezeichneten Kindermädchen und wunderbaren Hausärzten. Sie schlafen gerne zusammen mit dem Besitzer im Bett, im Allgemeinen sind sie bereit, nicht für einen einzigen Schritt davon abzuweichen.

Die Natur der thailändischen Katze hängt von Ihrer Beziehung zu ihr ab. Als Antwort auf deine Liebe wirst du unbegrenzte Anbetung erhalten. Menschen, die Häuser von thailändischen Katzen bewahrten und die über solche Eigenschaften der Rasse Bescheid wissen, werden bestätigen, dass nach dem Thai andere Katzen nicht schlau genug sind.

Merkmale der Pflege

Thailändische Katze ist sehr sauber. Sich um eine thailändische Katze zu kümmern und kümmert sich einfach um Haustiere. Auf Wunsch können sie gelegentlich mit einem speziellen Shampoo baden und während der Mauser auskämmen.

Oft gibt es keine Notwendigkeit zu baden, obwohl sie Wasserprozeduren gut vertragen.

Das Tier braucht ein Kratzen, es ist notwendig, im Voraus zu unterrichten. Thais sind gut trainiert, es wird keine Probleme damit geben.

Wie man eine thailändische Katze füttert

Achten Sie darauf, vom Züchter die Ernährung des Kätzchens zu lernen. Thailändische Katzen können Fleisch essen, sie lieben Milch, sie betteln oft um frische Gurken oder geriebene Karotten. Beachten Sie bei der Fütterung das Maß, überfüttern Sie das Tier nicht.

Katzen essen ist in Fisch, Meeresfrüchten und Leber kontraindiziert. Nicht nur dass die Thailänder diese Produkte nicht mögen, die Farbe der Katze kann sich von der Leber verändern, die Wolle wird dunkler.

Die Katze kann mit Fertigfutter gefüttert werden. Es ist besser, ein Premium-Feed zu wählen. Das Haustier sollte immer frisches Wasser haben. Denken Sie daran, dass die Qualität der Ernährung von der Gesundheit Ihres Haustieres abhängt. Gesundheit und Ernährung sind untrennbar miteinander verbunden.

Gesundheit

Von Natur aus haben die Thailänder eine starke Gesundheit. Einige spezifische Krankheiten von thailändischen Katzen sind unbekannt.

  • Thailändische Katzen leiden manchmal unter Strabismus, oft gibt es Knoten und Schwanzbeugen, die früher ein Merkmal der Rasse waren.
  • Da die Thais eine frühe Pubertät haben, die nicht jeder kennt, wenn die Katze ständig miaut, haben die Besitzer Angst. Zeig sie dem Tierarzt und wähle die richtigen Drogen aus.
  • Zur Kastration und Sterilisation muss das Tier älter als 6 Monate sein.
  • Wenn eine Katze eine trockene Nase hat, ist dies kein Zeichen der Krankheit. Wenn es die ganze Zeit trocken und heiß ist, konsultieren Sie bitte einen Tierarzt. Bei alten Tieren ist die trockene Nase jedoch normal.
  • Bei den Thailändern gibt es mit zunehmendem Alter Erkrankungen des Herzens, der Nieren.
  • Ältere Katzen können sich häufiger erkälten.

Achten Sie darauf, die Impfungen zu machen und geben Sie dem Haustier die antihelmintischen Präparate. Vergessen Sie nicht, es systematisch einem Tierarzt vorbeugend zu zeigen.

Wie viele thailändische Katzen leben

Eine thailändische Katze gilt als eine langlebige Katze. Die Lebenserwartung bei richtiger Pflege wird mehr als 20 Jahre betragen, und die Aktivität solcher Katzen wird für den gesamten Zeitraum beibehalten.

Wenn das flauschige Baby liebevolle und fürsorgliche Besitzer bekommt, lebt sie ruhig bis 22-25 Jahre.

Zucht

Die Schwangerschaft einer thailändischen Katze für ein Jahr ist voller Komplikationen und schwacher Nachkommen. Eine echte Thai Katze reift auch früh, aber das optimale Alter für die Paarung der Thais ist 1,5 Jahre.

Ein erfahrener Bräutigam trifft eine Freundin auf ihrem Territorium. Wenn nach 3-5 Tagen bei einem Besuch bei der Katze die Thai heimlich die Katze zu sich lässt, dann ist alles passiert und die Katze ist schwanger geworden. Wenn keine Schwangerschaft eintritt, tritt eine wiederkehrende Tinktur auf.

Wählen Sie einen Partner, den Sie sehr sorgfältig brauchen, das Syndrom des Aussterbens von Kätzchen ist oft bei thailändischen und siamesischen Katzen zu finden. Dies ist der Name der Krankheit, wenn Tiere sterben, die gesund geboren wurden.

Neben den viralen und infektiösen Erkrankungen, bei denen eine trächtige Katze erkranken kann, kann der Grund eine Inkompatibilität des Paares sein.

Wie viel kostet eine thailändische Katze?

Die Kosten einer reinrassigen Thai-Katze aus der Gärtnerei beginnen bei 6 Tausend Rubel. Natürlich zeigen die Kätzchen, dass die Klasse viel teurer ist. Thailändische Katze ist eine seltene Farbe mit hohen Eigenschaften, kostet bis zu 30 Tausend.

In Zwingern werden Kätzchen mit der richtigen Sorgfalt versorgt. Ein Züchter, der sich selbst respektiert, gibt eine volle Garantie für die Gesundheit und Vollblütigkeit des Tieres.

Heute gibt es in Russland viele Kindergärten mit thailändischen Katzen. Wenn eine Ausstellungskarriere des Haustieres geplant ist, lohnt es sich, ein Siegel in Clubs, auf Ausstellungen oder von thailändischen Züchtern zu kaufen.

Kätzchen im Haus

Kätzchen Thais sind fröhlich und beweglich. Ein Thai kann nur blaue Augen haben. Bei einem Kätzchen sollten sie ohne Schielen hell sein.

Meistens heißen thailändische Mädchen Marquis oder Fiona. Schöne Namen für einen Jungen oder ein Mädchen sind leicht zu finden. Heute wählen viele Besitzer thailändische Namen für Katzen der thailändischen Rasse. Zum Beispiel sind Aat (furchtlos) oder Dara (Stern) großartige Namen für thailändische Katzen.

Einige Zwinger verkaufen Kätzchen mit Dokumenten, die bereits einen Namen haben.

Um sich einfach um ein Kätzchen zu kümmern, wird es wahrscheinlich die ersten Tage vermissen. Nehmen Sie Ihr Haustier oft auf Ihre Hände, dann wird es sich schneller an Sie gewöhnen. Ein plötzlicher Übergang kann den Stress des Babys erhöhen.

Wie man ein thailändisches Kätzchen füttert

Ernährung Thailändische Kätzchen müssen mit dem Tierarzt abgesprochen werden, Sie können ein spezielles Futter für Kätzchen verwenden. Babys nach 3 Monaten mit Appetit essen gekochtes Fleisch und Milch, sowie Trockenfutter. Sie müssen ihm kein Essen von einem gemeinsamen Tisch geben.

Das ungefähre Gewicht der Kätzchen nach Monaten sollte wie folgt sein:

  • Das Kätzchen verbringt mindestens 50-100 Gramm pro Woche für einen Monat.
  • Ein 2 Monate altes Baby wiegt etwa 1,2 kg. Ab zwei Monaten fangen sie an, zusätzliche Köder für Kätzchen einzuführen.
  • Nach 3 Monaten nimmt das Baby bereits ruhig feste Nahrung zu sich und gewinnt bis zu 2 kg. In diesem Fall wiegen die Katzen bis zu 1,5 kg.
  • Thais wachsen früh auf, das Kätzchen mit 6 Monaten erreicht bereits die Pubertät. Im Laufe des Jahres kann das Körpergewicht von Katzen 5 und Katzen 4 kg erreichen.

Der richtige Inhalt und die Liebe, garantieren Ihrem Haustier ein langes und glückliches Leben. Wenn Sie befürchten, dass es nicht so lange genug Wärme gibt, kaufen Sie ein Kätzchen einer anderen Rasse. Für die Thai ist die Trennung vom Meister schmerzhaft. Entscheiden Sie sich, ein Thai zu beginnen, werden Sie sich mit einem positiven seit Jahrzehnten versorgen. Die Gastgeber der orientalischen gutaussehenden Männer wissen, dass ihre Katze die Klügste ist.

Gefällt dir der Artikel? Bewerte es und erzähle es deinen Freunden!

Erzähle mir in den Kommentaren über deine Lieblingskatzen, stelle Fragen und teile deine Erfahrungen.

Thailändische Katze - Farben

Die Einzigartigkeit und Seltenheit der thailändischen Rasse ist nicht nur für professionelle Züchter, sondern auch für normale Katzenliebhaber von Interesse. Die Farben der Thai-Katzen sind in Vielfalt und Schönheit auffallend. Sie können eine thailändische Katze an den Besonderheiten ihrer Farbe erkennen - der Körper ist in einer Farbe gemalt, die einen Schatten haben kann, und die Ohren, das Gesicht, die Pfoten und der Schwanz des Tieres sind in einer kontrastierenden Farbe gemalt. Es gibt viele Optionen und Kombinationen.

Farbe von thailändischen Katzen - Beschreibung und Eigenschaften

Eine kontrastierende Kombination von Farben, vielen Schattierungen, einer ungewöhnlichen Farbpalette, die die Wolle umwirft, all das prägt die Farbe der thailändischen Katze. Thailändische Katze kann einfarbig und beschmutzt sein, mit gestreiftem und Schildpattmuster. Im Laufe des Lebens können sich Farbveränderungen, Farbmarkierungen verstärken und kontrahieren, heller oder blasser werden. Eine andere helle Eigenschaft, die thailändische Katzen haben, ist eine Art dunkle "Maske" auf dem Gesicht.

  1. Farbpunkt. Dies ist eine typische siamesische Farbe, die dem Aussehen siamesischer und thailändischer Rassen vertraut ist. Der Mantel des Tierkörpers ist weiß gestrichen. Auf der Schnauze, den Pfoten und dem Schwanz ist eine dunkle Farbe des Fells - braun, manchmal fast schwarz.
  2. Sil-Punkt. Beschreibung: ganzer Körper von heller cremefarbener Farbe, Markierungen auf Pfoten, Gesicht und Schwanz von brauner Farbe. Eine thailändische Katze mit der Farbe des Kraftpunktes bezieht sich auf das Gemeinsame.
  3. Schokoladenpunkt. Die Hauptfarbe des Körpers ist die Farbe der geschmolzenen Milch, die Umrisse der Ohren, Kopf, Pfoten und Schwanz sind ein bis zwei Schattierungen dunkler. Auf der Rückseite können Flecken oder Flecken von Schokoladenfarbe sein. Ein Merkmal der Farbe von Schokoladenpunktkatzen ist, dass sie keiner Verdunkelung unterliegen und ihr Farbkontrast während des gesamten Lebens des Tieres anhält.
  4. Blauer Punkt. Wolle im ganzen Körper ist kaltweiß mit einem leicht bläulichen Farbton. Die Farbe des Fells an den Ohren, der Basis der Schnauze, an den Pfoten und am Schwanz ist hell oder dunkelgrau. Blauer Punkt der thailändischen Katze wird durch eine rauchige blaue Strecke dargestellt.
  5. Cremepunkt. Im ganzen Körper der Katze ist eine milchige oder beige Farbe. Der Fleck ist cremig oder rosa. Im Bereich von Schnauze und Ohren, Gliedmaßen und Schwanz ist die Fellfarbe satter und dunkler.
  6. Roter Punkt. Diese Farbe wirkt rosa, Flecken und Markierungen, die sich auf dem Rücken und dem Bauch der Katze befinden, haben einen rötlichen Farbton. Punkt in Rottönen ist extrem selten, so dass selbst Experten die Natur und die Gewohnheiten einer solchen Katze nicht beschreiben können.
  7. Torty Punkt. Es ist ein weiches Schildpattmuster in cremigen Rosa Tönen. Dies ist die ungewöhnlichste und hellste Version der Farbe der thailändischen Katze. Zwei identische Farben Kuchen-Punkt existiert nicht, jeder auf seine Weise ist originell und einzigartig. Die Farbe ändert sich über das Leben der Katze. Jedes Haustier, das Schildpattfarbe hat, ist einzigartig und einzigartig.
  8. Lila Punkt. Seltene und ungewöhnliche Farbe, gekennzeichnet durch einen sanften Übergang von einem Halbton zum anderen in der zartesten Pastell-Beige-Skala im ganzen Körper des Tieres.
  9. Frostpunkt. Der Hauptton der Katze ist eine warme Magnoliaceae, die charakteristischen Markierungen sind in einem grau-rosa Farbton gemalt. Die Augen der Katzenfarbe des Frostpunktes sind im Vergleich zu anderen Punkten etwas heller.
  10. Tebbie Punkt. Diese Farbe wird durch ein klar abgegrenztes Streifenmuster dargestellt. Ein weiteres Merkmal ist, dass die M-förmige Markierung auf der Stirn umrissen ist, die Augen und die Nase sind dunkel umrandet, und der Schnurrbart ist mit Punkten markiert. Der Farbton kann vielfältig sein - von hellcremefarben bis zu dunkelbraunen Farben und deren Kombinationen.

Je dunkler der Punkt, desto dunkler wird die ledrige Oberfläche der Pfoten und der Nase. Die häufigste Farbe ist Farbe und Farbe, eine seltene Farbe - in ziegelroten Tönen und mit einem Schildpattmuster.

Faktoren, die die Farbe einer thailändischen Katze beeinflussen

Der vorherbestimmende Faktor der Farbe ist Genetik. Wenn man das kleine Kätzchen betrachtet, ist es schwer zu erraten, welche Farbe es haben wird. Der Schatten zeigt sich, wenn das Tier aufwächst. In diesem Fall sind der Schwanz, die Schnauze und die Pfoten der Katze dunkler als der Rest des Körpers. Flecken und Markierungen können während des Lebens des Tieres auftreten und zunehmen. Überraschenderweise wird die Farbe der Thai-Katze durch die Nahrungs- und Lebensbedingungen beeinflusst.

  • Wenn eine thailändische Katze in Überfluss Nebenprodukte und Meeresfrüchte verzehrt, wird ihr Farbton mit der Zeit um einen oder zwei Töne dunkler.
  • Die dunklere Farbe wird von einer thailändischen Katze erworben, die in einer Straßenumgebung und in einem kühlen Klima gehalten wird.

Das wertvollste für die thailändische Katzenrasse ist der starke Farbkontrast zwischen den Körperfarben und den Punkten. In diesem Fall sollte die Farbe der Markierungen monoton und gleichmäßig sein.

Ein charakteristisches Merkmal für eine thailändische Katze ist die himmelblaue Farbe der Augen mit den Eiern, die den Kätzchen seit ihrer Geburt eigen ist. Es ist wichtig zu wissen, dass eine thailändische Katze keine anderen Augen haben kann!

Erhalt der Farbe einer thailändischen Katze während der Zucht

Dank Amateuren und Profis wird die Entwicklung der Rasse aktiv fortgesetzt, die Färbung der Tiere wird noch interessanter und vielfältiger. Die thailändische Katze reift früh und wird im Alter von einem Jahr zur Paarung bereit. Eine Thaikatze ist Träger eines rezessiven Gens, so dass ein Individuum einer anderen Rasse immer ein dominantes Gen in Bezug darauf hat. Die Stärke des Gens manifestiert sich nur, wenn die Katze und die Katze der thailändischen Rasse gekreuzt werden.

Als Ergebnis verschiedener Experimente wurden völlig neue Punkte erhalten. Zum Beispiel wird der Neva Masquerade Point aus den Daten von Individuen sibirischer und thailändischer Rassen abgeleitet. Als Folge dieser Kreuzung hat sich auch die Qualität der Wolle verändert. Die Kätzchen hatten eine Unterwolle, der Mantel war von mittlerer Länge.

Reinrassige Kätzchen werden ausschließlich beim Stricken reinrassiger Thais geboren. Nachteile des Äußeren sind Stromausfälle auf dem Bauch, Fehlen eines charakteristischen Punktes, Augenfarbe, die sich von Blau unterscheidet, weiße Flecken und Flecken auf dem Körper. Bei den Ausstellungen und Meisterschaften verdient die Katze besondere Anerkennung, deren Farbe rötlich und rot ist, sowie Schildpatt-Färbung in jeder Farbpalette.

Die exotische und unnachahmliche Farbe einer thailändischen Katze ist ein einzigartiges Merkmal der Rasse. Durch Kreuze wurden überraschende und extrem seltene Farben erhalten. Nur ein erfahrener und sachkundiger Züchter kann die Farbe korrekt unterscheiden und bewerten.

Farben thailändischer Katzen: Wie "blühen" weiße Kätzchen?

Thailändische Katzen sind mittelgroß, stark, elegant, muskulös, proportional. Für die Rasse zeichnet sich die sogenannte "siamesische Farbe" aus. Die Hauptfarbe der Wolle solcher Katzen ist weiß mit leichten Nuancen von Schatten, und leicht gerundete Schnauze, mittelgroße Ohren, muskulöse Pfoten und Schwanz sind in verschiedenen kontrastierenden weißen Farben gemalt. Diese Farbe überrascht mit ihrer Schönheit und Eleganz.

Thailändische Katzen sind sehr schöne Tiere, die sich in Würde, Adel und bezaubernden Augen von leuchtend blauen Augen unterscheiden. Die äußere Ähnlichkeit dieser Rasse mit den Siamesen schafft Verwirrung unter Nichtfachleuten. Aber der Unterschied zwischen ihnen ist kolossal, obwohl die thailändische Rasse von der siamesischen Rasse stammt. Thailändische und siamesische Farbe wird auch Himalaya, Point oder Acromelanic genannt.

Der Begriff "Akromelanismus" bedeutet die vorherrschende Färbung der vorstehenden Abschnitte. Dieses Phänomen ist in der Tierwelt weit verbreitet: Mäuse, Kaninchen, Meerschweinchen.

Das Hauptmerkmal der Farbe der Thai-Rasse in ihrer Fähigkeit zu "blühen." Kätzchen erscheinen im Licht einer absolut weißen Farbe, aber zu gegebener Zeit beginnen sich die Punkte zu verfärben. Dieser Prozess setzt sich während des gesamten Lebens des Tieres fort. Für Ausstellungskatzen ist ein scharfer Kontrast der Grundfarbe und -punkte des Körpers sehr wichtig, und die Markierungen sollten so gleichmäßig wie möglich gestrichen werden.

Die himmelblaue Augenfarbe ist die "Visitenkarte" aller Vertreter der Rasse. Es kommt in Kätzchen vor, sobald sie ihre Augen öffnen. Thais können keine andere Irisfarbe haben.

Das Erscheinen der siamesischen Farbvariation ist auf das rezessive CS-Gen zurückzuführen, und das Nicht-Si-Gen ist dominant. Dies bedeutet, dass sich die siamesische Farbe nur dann manifestiert, wenn die zwei CS-Gene von den Eltern - die Katze und die Katze - in den Nachkommen vorhanden sind. Bei siamesischen Kätzchen sind diese beiden Gene verbunden.

Die Farbe der thailändischen Katzen hat viele Sorten und Schattierungen.

Siegelpunkt (Siegelpunkt). Die Farbe des Körpers ist von hellcremefarben bis hellbraun mit dunkelbraunen Flecken. Die tiefe blaue Farbe der Augen ist hell und leuchtend.

Blauer Punkt. Der Körper ist in kühlen Farben mit einem bläulich weißen Fell gemalt, manchmal mit einem leichten warmen Unterton. Punkte haben eine tiefe bläulich-graue Farbe, während die Ohren nicht dunkler als die anderen Markierungen sein können. Die Nasenspitze und die Kissen an den Füßen sind dunkler Schiefer. Leuchtende blaue Augen - leuchtend und lebendig, stellen sie eine besondere Anforderung, denn das ungenügend gesättigte Blau der Augen verblasst optisch in Kombination mit der blauen Farbe.

Schokoladenpunkt. Mit dem Fell des Elfenbeinkörpers sind die Flecken kontrastiert, deren Farbe an Milchschokolade erinnert. Die Augen sind wie ein blauer Punkt gemalt. Anerkennung im Jahr 1950 erhalten.

Flieder- oder Frostpunkt. Körperwolle hat die Farbe einer Magnolie, und die Punkte sind bräunlich-rosa. Die Nasenspitze und die Pfoten auf den Pfoten sind hellviolett schattiert. Helle lebende Augen - hellblau, aber nicht verblasst. Es wurde 1954 registriert.

Bei einer niederländischen Ausstellung im Jahr 1896 entfernte einer der maßgeblichen Richter, Lewis Vane, die Blaupunktkatze aus dem Wettbewerb, weil sie eine atypische Farbe hatte und nicht als Thai angesehen werden konnte. Erst 1936 wurde die Farbe als maßgebliche Katzenorganisation Großbritanniens anerkannt.

Tortie-Punkt. Tortie Variation des Farbpunktes. Die Markierungen sind weich-cremefarben mit roten und cremefarbenen Flecken.

Katzenschildkröte Farbe passiert nicht, mit dieser Farbe gibt es nur Katzen. Alle sind einzigartig, weil es nicht zwei identische gibt. Farbe in Kätzchen ist schwer zu bestimmen, weil ihre entstehenden Flecken schwierig zu berücksichtigen sind. Darüber hinaus sind sie in der Lage zu verdunkeln und mit der Zeit zuzunehmen, ihre Form zu verändern. Es ist unmöglich, das Aussehen eines Schildkrötenkätzchens nach einem Jahr vorherzusagen.

Katzen Creme-Point (Creme-Punkt) Wolle ist eine sanfte Creme Farbe.

Roter Punkt: mit markierten roten Markierungen. Augen - blau mit rosa Glanz.

Durch die Bemühungen der Züchter-Liebhaber der Exoten, Tiere mit Farben erschienen:

  • Zimt-Punkt;
  • Karamel-Punkt;
  • Kitzpunkt.

Dann erschienen die oben genannten Farben, aber in Schildkröten-, Tabby- und Schildkröten-Tabby-Variationen. Die Felinologen und Züchter beschlossen jedoch, darauf nicht einzugehen. In England und Holland wird daran gearbeitet, Farben zu entwickeln und zu erkennen:

  • Silber-Punkt;
  • Aprikosen-Punkt.

Für die thailändische Rasse sind diese Farben noch sehr selten und eignen sich nicht für systematische Zucht, erscheinen aber zufällig aufgrund von Mutationen. Während nur erfahrene Spezialisten die Feinheiten moderner ungewöhnlicher Farben unterscheiden können.

Dies ist eine besondere Art von Punktfarbe, Tabby-Point. In den USA wird der Name "lynx-point" akzeptiert. Es zeichnet sich nicht durch feste Marken aus, sondern durch deutlich sichtbare Streifen unterschiedlicher Farben, die im Farbnamen angegeben werden müssen:

  • Kraft-Tabby-Point - schwarze Streifen;
  • blauer Tabby Point - grau-blau;
  • Schokoladen-Tabby-Point - Milchschokolade;
  • orange-tabby punkt-orange.

Die Stirn dieser Katzen ist mit einem klaren Ornament in Form des Buchstabens "M" verziert, es gibt Streifen um die Augen, und an der Stelle, wo die Barthaare wachsen, werden dunkle Punkte beobachtet. Die Vorderpfoten sind in Form von zerrissenen Ringen gemalt, die von den Zehen bis zur Spitze reichen. Streifen sind auch mit Hüften verziert, und Hinterpfoten von der Rückseite bis zum Sprunggelenk sind vollständig dunkel gefärbt. Einfarbige Ohren müssen einen "Daumenabdruck" haben - dies ist ein heller Punkt auf der Außenseite. Bei Katzen mit einer verdünnten oder geschwächten Farbe kann es weniger auffallen. Auf der Innenseite ist die Ohrmuschel leichter. Auf dem Schwanz befindet sich ein Ornament in Form von unfertigen Ringen. Die Nasenspitze ist rosa mit einem Farbsaum in der Hauptfarbe. Pads auf den Pfoten haben eine Farbe in der Farbe der Markierungen.

Vor der Zucht der Rasse Neva Masquerade in Russland gab es keine thailändischen Katzen mit der Färbung des Tabby-Punktes. Die Briten engagierten sich auch in gezielter Auswahl zur Diversifizierung traditioneller Farben, die in der zweiten Hälfte der 40er Jahre des 20. Jahrhunderts erfolgreich waren.

Neva Maskerade Kraft-Tabby-Punkt

Vor etwa 20 Jahren ereignete sich in einer der Baumschulen St. Petersburgs, wo thailändische und sibirische Rassen gezüchtet wurden, ein ungeplanter Nachwuchs aus der zufälligen Zucht einer Katze mit einer Katze verschiedener Rassen. So gab es sibirische weiße Kätzchen, die die Farbe des Kraftpunktes und des Kraft-Tabby-Punktes zeigten. Sie mochten die Besitzer des Zwingers, die beschlossen, sich auf ihre Zucht zu konzentrieren. Die neue Rasse wurde die Neva Masquerade genannt. Und die thailändischen Kätzchen infolge dieses Unfalls haben eine neue Färbung bekommen - der Tabby. Der Nachwuchs in dieser Brut von Eltern mit kurzen und halblangen Haaren stellte sich als kurzhaarig, halblanghaarig und "pripushennym" heraus.

Neva Masquerade Schokoladenpunkt

Die Hauptnachteile in der thailändischen Farbe sind das Vorhandensein von dunklen Flecken auf dem Bauch, weiße Flecken und blasse Augen. Die beliebteste Färbung unter den Züchtern ist der Powerpoint. Aber auf Ausstellungen sind solche Katzen selten, und nur Schokolade oder blaue Variationen. An dem Wettbewerb nehmen hauptsächlich Vertreter der Tabby-Farbe teil. Und Schildkröten und Rothaarige sind eine Seltenheit.

Katzen der thailändischen Rasse: Beschreibung, Eigenschaften, Farben, Natur

Eine thailändische Katze, eine Beschreibung der Rasse und des Charakters, von der Sie unten lesen werden, hat eine ungewöhnliche und lange Geschichte.

Starker, schlanker und plastischer Körper, blaue Augen aller Schattierungen und ungewöhnliche Färbung mit dunklen Ohren, Schnauze, Pfoten und Schwanz - solche Katzen wurden in Russland in 50-60 Jahren populär und wurden Siamesen genannt. Viele Menschen, weit weg von der Felinologie, betrachten solche Haustiere immer noch als Siamesen. Sie sind sich nicht bewusst, dass sich die siamesischen Rassestandards bis zur Unkenntlichkeit verändert haben. Blieb nur akromelanic (Farbpunkt) Farbe. Aber auch Siamkatzen des alten Typs, die die Zuchtliebhaber weiterhin dank der Bemühungen russischer Züchter züchteten, erhielten Anerkennung. Im Jahr 1991 wurde die neue alte Rasse Thai genannt.

Thailändische Katze: ein Ausflug in die Geschichte

Das Königreich Thailand, zu Ehren dessen, das Thai-Rasse genannt wurde, hieß in alten Zeiten Siam. Ungewöhnliche Katzen, die in Siam als königlich galten, erschienen erst im 19. Jahrhundert in Europa. In Großbritannien wurden etwa ein Dutzend reinrassige Tiere gebracht, aus denen ihre Zucht beginnt.

Die Bilder dieser ersten Tiere haben nicht überlebt. Aber es gibt eine Beschreibung der Katze und Katze, deren Besitzer ein berühmter Liebhaber von Katzen Frau Valey war. Eine Katze namens Mia in dieser Beschreibung wird eine runde Wange genannt. Sie hatte einen starken Körperbau, runde Konturen des Kopfes und eine klassische Farbe. Ihr Ehepartner Pha zeichnete sich durch eine verlängerte Schnauze, einen keilförmigen Kopf und schlankere Körperproportionen mit langen Beinen, Hals und Schwanz aus. Auf den Fotos der Kätzchen dieses Paares sehen wir fast klassische Thai-Kätzchen.

In der Mitte des 20. Jahrhunderts arbeiten europäische und amerikanische Züchter aktiv an der Verbesserung der siamesischen Rasse. Die Schnauze dehnt sich aus, die Ohren wachsen, die Figur wird immer magerer und leichter, nähert sich den Ansichten der Züchter und dem Aussehen der östlichen Katzenart. Gleichzeitig erscheinen neue Farben.

In Russland jedoch, das in dieser Zeit praktisch von der felinologischen Gemeinschaft der Welt getrennt ist, ziehen Dutzende von wilden Nachkommen der Siamesen des alten Typs immer noch durch die Straßen.

In den späten 80-er Jahren beginnt in Russland die Bildung der Felinologie. Und gleichzeitig beginnen zu züchten und aus Europa neue Siamesen und Katzen des alten Typs zu bringen. Diese Tiere sind tatsächlich schon Ureinwohner, weil sie jahrzehntelang unter Bedingungen des "Stadtdschungels" existierten. Die besten Vertreter dieser alten Sims-Katzen wurden die Vorfahren der neuen Rasse, deren Standard 1991 erstmals im WCF-System eingeführt wurde. Diese Rasse wurde in Russland Thai genannt. In Amerika gelten die Thailänder auch als eigenständige Rasse, die im alten Stil Siamesisch (Siam im alten Stil) genannt wird. Ein anderer Name für die Rasse - Apfelköpfe (Apfel-Apfel) siames - ist mit der runden Form des Kopfes verbunden, die diesen Katzen eigen ist, im Gegensatz zu den neuen siames, deren Kopf deutlich keilförmig ist.

Thailändische Katze. Beschreibung der Rasse. Standards

Da es auf der Welt mehrere große felinologische Vereinigungen gibt, werden die jeweiligen Rassenstandards akzeptiert. In Russland ist das WCF-System am gebräuchlichsten. Fast alle großen Catteries von thailändischen Katzen haben eine Registrierung in diesem System, daher entspricht der Standard der thailändischen Rasse WCF am genauesten der Beschreibung der thailändischen Katze, die hohe Auszeichnungen und Titel auf Ausstellungen beanspruchen kann.

Der offizielle WCF-Standard für thailändische Katzen in Englisch:

Laden Sie das Dokument (in Englisch) im PDF-Format über den Link herunter.

Übersetzung der thailändischen Katzenrasse ins Russische:

Standard der thailändischen Katzenrasse. Aus der Zeitschrift KOSHKI.info 09.2015

Ein weiteres Merkmal der thailändischen Rasse ist ihre Offenheit. Das heißt, in dieser Rasse gibt es eine offene Klasse von Anfängern, in der jedes Tier unbekannter Herkunft ausgesetzt werden kann. Eine äußerliche Ähnlichkeit mit einer thailändischen Katze haben. Um ein Konformitätszertifikat für die Rasse zu erhalten, muss ein solches Tier auf der internationalen Ausstellung zwei verschiedene Marken von zwei verschiedenen Experten erhalten. Es ist genug, dass die Katze oder Katze eine Erlaubnis zur Zucht erhalten hat und möglicherweise die Vorfahren einer neuen Linie wurde.

Die Verwendung von phänotypischen Thais in der Zucht war vor ein paar Jahren sehr weit verbreitet, als die reinrassigen Thais wenig waren und die Züchter gezwungen waren, eng verwandte Kreuze zu verwenden, um die gewünschten Merkmale in den Nachkommen zu erhalten und zu fixieren. Phänotypische Vertreter der thailändischen Rasse erlaubten die Einführung von "neuem Blut" und verhinderten unangenehme Folgen in Form der Verbreitung erblicher Defekte.

Charakter der thailändischen Katze

Beschreiben Sie die Art der ganzen Rasse ist eine undankbare Beschäftigung. Schließlich wird ein bestimmtes Tier auf jeden Fall seine eigenen individuellen Eigenschaften haben, die nur ihm eigen sind. Und diese Charakterzüge können denen widersprechen, die für eine thailändische Katze typisch sind. In diesem Fall hat der Charakter der Thai-Katze keine Beziehung zu den Standards, und die Beschreibung basiert nur auf der Erfahrung von Amateuren, Züchtern. Bei der Wahl der Rasse des zukünftigen Haustieres muss sich der Besitzer jedoch zumindest annähernd an dem Charakter typischer Vertreter orientieren, so dass später einige Merkmale keine unangenehme Überraschung darstellen.

Was müssen Sie über die Eigenschaften der Thailänder wissen? Wenn du ein ruhiges, phlegmatisches Haustier brauchst, das hauptsächlich das Sofakissen schmücken wird - es geht definitiv nicht um die Thais. Thailändische Katzen und Katzen sind aktiv, wissbegierig, unternehmungslustig. Und während sie, anders als viele Katzen, an den Besitzer und Familienmitglieder gebunden sind, halten Sie sich an die Hierarchie.

Thaikätzchen ist eine unruhige und spielerische Kreatur. Er wird ein ausgezeichneter Freund und Unterhaltung für das Kind werden. Die Rückseite: das Kätzchen wird sich selbst überlassen, wird sicherlich Ärger machen. Also, wenn Sie die meiste Zeit des Tages weg sind, raten erfahrene Züchter Ihnen, nur zwei gleichaltrige Kätzchen zu nehmen. So werden die Kinder nicht gelangweilt, und sie werden unartig mit weniger Schaden sein.

Thais sind sehr gesprächig. Viele von ihnen haben eine laute Stimme, die während der sexuellen Jagd noch stärker ist. Sowohl Katzen als auch Katzen sind normalerweise sehr temperamentvoll, der Östrus bei einer Katze kann früh beginnen (8-10 Monate) und häufig genug sein (2-3 oder sogar 4 Mal pro Jahr). Wenn Sie keine bassigen Halsbänder mögen, ist es besser, sofort eine kastrierte Katze oder Katze zu kaufen. Sie können ein erwachsenes Tier kastrieren. Dies spart nicht nur von "Songs", sondern auch von Katzen-Labels überall.

Farben der thailändischen Katzen

Klassische "siamesische" Farbe mit fast schwarzen Gliedmaßen und Schnauze und einem leichten Bauch, der Rücken wird Kraftpunkt genannt. Thai-Streitpunktkatzen haben fast schwarze oder sehr dunkelbraune Gliedmaßen und der Rücken ist cremig. Mit zunehmendem Alter dunkeln Katzen und vor allem Katzen stark ab und erhalten eine braune Farbe des Rückens, aber der Kontrast zwischen den Punkten und dem Rest des Körpers bleibt erhalten. Er ist jedoch keineswegs der einzige in der thailändischen Rasse anerkannte.

Im Allgemeinen zeichnen sich alle Farben des Farbpunktes durch eine intensivere Farbe der hervorstehenden Teile aus - Punkte. Das sind die Ohren, die Schnauze, die Enden der Pfoten, der Schwanz, die Hoden der Katze. Diese Färbung ergibt sich aus dem Temperaturunterschied: Die kälteren Teile sind mehr gefärbt, und an den wärmeren Stellen ist die Isolierung des färbenden Enzyms blockiert.

Ein weiteres Merkmal aller Rassen mit akromelanic (color-point) Farbe - Kätzchen sind absolut weiß geboren. Und nur von 2 Wochen bis 2 Monaten gibt es Punkte, deren Farbe erst nach 2 Monaten und manchmal später vollständig bestimmt wird. Daher können selbst erfahrene Züchter nur die möglichen Farben der zukünftigen Nachkommen annehmen, basierend auf dem Stammbaum der Eltern. Es kommt oft vor, dass eine thailändische Blaupunkt-Katze, die im Alter von einem Monat festgestellt wird, nach ein paar Wochen beginnt sich zu verdunkeln - und stellt sich als ein Kraftpunkt heraus.

Von den "soliden" Farben ohne Streifen und Flecken werden vergeben:

  • geschwächte schwarze (blau) blaue Punkte grau-blauer Farbe;
  • Schokoladen-Punkt-Punkte schokoladenbraun;
  • abgeschwächte Schokolade (lila) Lilak-Point-Points hellbraun;
  • rote (rote) rote Punkte sind intensiv rot;
  • abgeschwächte rote Cremepunkte - cremefarbene Punkte;
  • neue Farben des Zimtpunktes und des entsprechenden geschwächten Faunpunktes - Punktvariationen in einem sanften grau-braunen Farbton.

Ein bisschen weiter weg von den "Klassikern" sind Tabby oder Linsk-Farben. Sie implizieren das Vorhandensein von Streifen an den Punkten. Dementsprechend wird dem Namen jeder der obigen Farben ein Präfix hinzugefügt: Kraft-Tabby-Punkt, Sholkolad-Tabby-Punkt. Trotz des Namens ist der thailändische Kraft-Tabby-Punkt sehr empfindlich: Schnauze, Ohren können hellbraun sein. Und die wahren "Kräfte" manifestieren sich nur in den dunklen Streifen am Schwanz, fast schwarzen Pfoten der Pfoten und dem Umriss des Nasenspiegels.

Eine andere Art von Farbe, die heute bei den Thailändern anerkannt wird, ist Schildpatt (Tortie). Es sind "Schildkröten", die als "glückliche" Katzen gelten, denn in ihrer Farbgebung gibt es drei Grundfarben (in Schattierungen): Weiß, Schwarz und Rot. Die Schildpattfarbe zu unterscheiden, ist nicht immer einfach. Schau dir die Nase und die Pfoten an. Bei soliden und gestreiften Katzen sind sie gleichmäßig gefärbt, und Schildkrötenschalen haben ausgeprägte "Gerinsel" - Flecken.

Wie kaufe ich ein echtes Thai?

Die Beschreibung der Katze der thailändischen Rasse und ihres Charakters wäre unvollständig, um nicht zu sagen, dass es sich nicht lohnt, nach einem thailändischen Kätzchen "billig" zu suchen. Porodistenkätzchen der thailändischen Rasse können weder 2000 noch 5000 Rubel kosten. Der Inhalt der Gärtnerei und die Zucht von Vollblutkatzen sind teuer. Und deshalb beträgt der durchschnittliche Preis in Russland für ein reinrassiges Thai ungefähr 25.000-35.000 Rubel für ein Tier der Brautklasse (das für die Zucht bestimmt ist). Ein Haustier kann etwas billiger als 15000-20000 Rubel gekauft werden.

Niedriger Preis sollte alarmieren - höchstwahrscheinlich unter dem Deckmantel eines thailändischen Kätzchens, das sie entweder einen ähnlichen äußerlichen Straßen "Vagabund" mit einem falschen Stammbaum oder ein Tier, gewachsen "auf dem Förderer" in einem Käfig verkaufen. Bei solchen Scheidungen sitzen Dutzende von Katzen in Käfigen und züchten alle sechs Monate. Über jede Erziehung unter solchen Bedingungen ist es nicht notwendig zu sagen: Sie werden ein wildes Tier bekommen, das beim Versuch zu streicheln zischt, und kann eine ganze Reihe von angeborenen und erworbenen Krankheiten haben.

Wenn Sie nicht bereit sind, die angekündigten Beträge zu bezahlen, gibt es zwei Möglichkeiten. Sie können Züchter kennenlernen, in Foren und Ausstellungen kommunizieren. Manchmal gibt es sogar in guten Baumschulen Kätzchen mit "Zuchtheiraten" - falsch lokalisierten Flecken, Schwanzfalten usw. Dies sind normale, gesunde Tiere, die in liebevollen und fürsorglichen Besitzern gewachsen sind. Nur diese Katzen und Katzen können nicht an Ausstellungen teilnehmen oder in der Zucht eingesetzt werden. Und wir können uns auf einen niedrigen, sogar rein symbolischen Preis einigen. Auch in "guten Händen" geben sie oft "Rentnern" kostenlos Katzen und Katzen, die aufgrund ihres Alters nicht mehr in der Zucht arbeiten können. Sowohl "defekte" Kätzchen als auch ältere Haustiere werden dem neuen Besitzer bereits kastriert übergeben. Daher treten Probleme mit ihnen normalerweise nicht auf.

Die zweite Möglichkeit ist, sich um ein Kätzchen, sogar einen Mischling, von guten Freunden zu kümmern. Die Hauptsache ist, dass das Kätzchen "in der Familie" aufwächst, von Kindheit an war es an das Tablett gewöhnt und war zärtlich, Kontakt. Achten Sie darauf, zu sehen, unter welchen Bedingungen die Kätzchen aufgezogen werden.

Selten, aber es kommt vor, dass die Vollblutkatze einen "außerplanmäßigen" Nachwuchs aus einer zufälligen Bekanntschaft bringt. Solche Kätzchen können keine Dokumente bekommen, aber sie können auch ausgezeichnete Haustiere werden.

Lesen Sie Mehr Über Katzen