Anweisungen für die Verwendung von Liarsin für Katzen

Spitznamen

Haustiere behandeln können nicht nur traditionelle Methoden. Homöopathische Arzneimittel haben eine gute therapeutische Wirkung. Anweisungen zur Verwendung von Liarsin für Katzen legen nahe, dass dieses Arzneimittel absolut sicher für Tiere ist, die an Allergien und Antibiotikaunverträglichkeit leiden. Die Komponenten dieses Medikaments sind von großer Hilfe bei der komplexen Behandlung und bei der Vorbeugung verschiedener Krankheiten. Es wurde entwickelt, um eine breite Palette von Krankheiten zu behandeln.

Zusammensetzung von Liarsin

Die Zusammensetzung des Präparats enthält nur drei aktive Komponenten, von denen jeder einzelne eine positive Wirkung auf den Körper hat. Wenn sie jedoch kombiniert werden, verstärken sie die therapeutische Wirkung voneinander.

  • Acidum Arsenicosun oder Arsensäure ist die Hauptkomponente, die hauptsächlich für die Behandlung des Magen-Darm-Traktes verwendet wird. Es hat jedoch eine breite Palette von Wirkungen bei der Behandlung von anderen Krankheiten - Herz-Kreislauf-, Haut-, etc.
  • Lycopodium clavatum oder Extrakt aus dem Clown Planus - hat eine therapeutische Wirkung auf die Leber, löst Probleme in Abwesenheit von Protein-Stoffwechsel.
  • Phosphor oder Phosphor - normalisiert den Stoffwechsel, wirkt im Komplex positiv auf alle Systeme und Organe, erfüllt mehrere Funktionen gleichzeitig.

Diese Verbindung unterstützt und stimuliert die Immunität, normalisiert den Stoffwechsel, und vor allem - hat eine positive Wirkung auf das Verdauungssystem von Katzen.

In Apotheken ist Liarsin in drei Formen vertreten:

  • Tabletten - 50 Stück in einem Kunststoffbehälter verpackt, Calciumstearat ist als Füllstoff vorhanden;
  • Injektionslösung - eine sterile Flüssigkeit in Glasfläschchen von 10 bis 100 ml Volumen, enthält zusätzlich Natriumchlorid, Ethylalkohol, Salzsäure und Wasser;
  • Lösung für die orale Verabreichung - eine Kapazität von 20 ml, als zusätzliche Komponenten gehören gereinigtes Wasser, Glycerin;

Die drei Hauptkomponenten des Arzneimittels sind in allen Formen der Arzneimittelfreisetzung in gleicher Menge und Konzentration enthalten.

Hinweise für den Einsatz

Das Präparat wird für die Therapie der folgenden Erkrankungen verschrieben:

  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, einschließlich Blähungen, Verstopfung, Kolitis.
  • Gut geeignet für die Wiederherstellung nach Vergiftung, vor allem Lebensmittel.
  • Verschiedene entzündliche Prozesse in inneren Organen.
  • Alter und degenerative Veränderungen, verschiedene Pathologien.
  • Kann als Immunprotector mit unspezifischer Wirkung verwendet werden. Liarsin wird verschrieben, wenn Hautprobleme bei Katzen, Bindegewebe, zur Beseitigung der Auswirkungen von Pyroplasmose und in der postpartalen Phase auftreten.

Vorteile von Liarsin

Dieses Medikament ist perfekt mit anderen Medikamenten kompatibel. Seine Wirkung auf den Körper ist komplex und universell. Liarsin beseitigt mehrere Probleme während der Behandlung des Tieres, es ist nicht erforderlich, zusätzliche Medikamente zu verwenden. Alle Formen von Liarsin - Injektionen oder Tabletten - werden vom Körper von Katzen gut aufgenommen und sind in ihrer Wirksamkeit gleichwertig.

Anwendung und Dosierung

Die Besonderheit bei der Anwendung von Liarsin bei Katzen besteht darin, dass die Ernennung eines Behandlungsregimes und die Dosierung nur von einem Spezialisten vorgenommen werden sollten, da dies ein homöopathisches Mittel ist. Daher wird die Dosis des Medikaments für eine wirksame Behandlung von dem Arzt in jedem Fall der Krankheit berechnet. Die Anweisungen enthalten nur ungefähre Dosierungsraten.

Liarsin wird für eine lange Zeit verwendet, von zwei Wochen bis zu einem Monat. Es spielt keine Rolle, welche Konfiguration des Medikaments verwendet wird - Tabletten, Tropfen oder Injektionen für Injektionen. Bei chronischen Erkrankungen sollte die Behandlung bis zu dreimal pro Jahr erfolgen.

Um die Vitalzeichen älterer Katzen zu verbessern, werden verschiedene Krankheitsbilder vermieden, zwei Tabletten oder eine Injektion pro Tag werden verwendet.

Bei Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt - Verstopfung, Kolitis bei Katzen - wird täglich eine Tablette oder eine Injektion verschrieben.

Bei chronischen Magen-Darm-Erkrankungen wird Liarsin zusammen mit dem Verakol - homöopathischen Arzneimittel - als umfassende Behandlung eingesetzt.

Die Dosierung von Liarsins Präparat für eine Katze wird wie folgt berechnet:

  • Intramuskulär, subkutan - 0,1 ml pro Kilogramm Körpergewicht des Tieres eingeben. Falls erforderlich, beträgt die Mindestdosis 0,5 ml und die Höchstdosis 4 ml.
  • Tabletten mit einem Gewicht von einer Katze bis zu 10 kg - nicht mehr als 1 Stück. Bei einem Gewicht, das diese Zahl übersteigt, können Sie einer Katze 2 Tabletten Liarsin geben.

Kontraindikationen

In der Beschreibung von Liarsin wird darauf hingewiesen, dass es keine Kontraindikationen für dieses Medikament gibt. Tatsache ist, dass aktive Komponenten in homöopathischen Mitteln in geringen Mengen enthalten sind. Daher kann die Standarddosis von Liarsin ohne Angst vor negativen Folgen verwendet werden.

Wenn der Besitzer des Tieres jedoch Zweifel hat, können Sie damit beginnen, die Katze mit der Hälfte der vom Arzt verordneten Dosis zu behandeln und dabei die Reaktion des Tieres zu überwachen.

Analoga von Liarsin

Die Zusammensetzung von Lyarsin umfasst das natürliche Alkaloid Lycopodin. Es ist im Extrakt der Zapfen des clownförmigen Clowns enthalten. In seiner Wirkung ähnelt es Atropin, aber es ist unmöglich, Liarsin durch dieses Medikament zu ersetzen.

Preis Liarsina

Das Medikament Liarsin ist ziemlich erschwinglich, was weitgehend von der Form seiner Freisetzung abhängt.

Der Preis für Tabletten variiert zwischen 180 und 200 Rubel pro Paket.

Die Kosten für eine Flasche Lösung für die orale Verabreichung betragen etwa 250 Rubel.

Die Flasche Injektionslösung kostet bis zu 900 Rubel pro 100 ml. Wenn die Flasche klein ist, nur 10 ml, dann wird der Preis bis zu 300 Rubel sein.

Wie man Liarsin speichert

Liarsin muss an einem kühlen, dunklen Ort bis zu +30 Grad gelagert werden. Erhöhte Feuchtigkeit ist nicht gleichzeitig zulässig.

Das Medikament sollte nicht in der Nähe von Lebensmitteln und an einem zugänglichen Ort für Kinder und Tiere sein.

Die Haltbarkeit der Tabletten beträgt 5 Jahre, die Lösung beträgt 3 Jahre.

Gebrauchsanweisung Liarsina für Katzen

Liarsin ist eine komplexe Droge, die Tieren zur Behandlung und Vorbeugung von Erkrankungen des Verdauungssystems verschrieben wird. Die Droge stellt den Metabolismus wieder her und ist für dismetabolic Störungen im Körper angezeigt. Aufgrund der homöopathischen Komponenten ist Liarsin sicher und hat praktisch keine Kontraindikationen.

Liarsin dient zur Korrektur von Stoffwechselstörungen sowie zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts bei Huftieren sowie bei Nerzen, Hunden und Katzen. Das Medikament enthält homöopathische Zutaten, es ist wirksam und sicher zu verwenden.

Liarsin ist in zwei Dosierungsformen erhältlich:

Die Indikationsbreite für den Einsatz von Liarsin ist recht groß. Es wird für folgende Indikationen verwendet:

  • Leberfunktionsstörungen verschiedener Herkunft, Lebererkrankungen.
  • Intoxikation des Körpers.
  • Erkrankungen der Organe des Magen-Darm-Traktes, einschließlich, Schäden an den Darmwänden, verbunden mit einer Verletzung des Fettstoffwechsels.
  • Pathologische Veränderungen der Nieren, die vor dem Hintergrund der Fettleibigkeit auftreten.
  • Schwache Herztätigkeit.
  • Fettherzkrankheit.
  • Aus dem bronchopulmonalen System: Bronchialasthma, Bronchitis, Lungenentzündung, Laryngotracheitis.
  • Neurologische Störungen, ausgedrückt in Nervosität, Übererregbarkeit.
  • Von der Haut: Furunkulose, Ekzem, Urtikaria.

Liarsin für Katzen

Lesen Sie Bewertungen über das homöopathische Mittel für Katzen - Liarsin. Produktübersicht. Gebrauchsanweisung, Dosierung, Nutzen und Kontraindikationen.

Sicherlich, wenn Sie sich einmal gefragt haben - gibt es eine universelle Pille für Katzen von allem?

Heute stellen wir Ihnen eine homöopathische Zubereitung mit solchen Möglichkeiten vor, dass Sie die Antwort auf Ihre Frage finden werden. Liarsin für Katzen - wird funktionieren, wenn andere Drogen aufgegeben werden.

Inhalt

Dieser systemische Effekt ist auf die drei Komponenten der Liarsina-Formel zurückzuführen. Interessiert Sie, was diese Komponenten sind?

Gebrauchsanweisung Liarsin für Katzen

Als Teil der homöopathischen Pille "von allem":

  • Lycopodium - eine Substanz, die die Leber positiv beeinflusst und daher gegen den Proteinstoffwechsel im Körper wirkt;
  • Arsenicum album - bei den Erkrankungen des Verdauungstraktes nachgewiesen, wie alle Arten von Gastritis, Glossitis, Stomatitis ulcerosa, aber es ist auch gut für Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße, Lungenerkrankungen, Nierenerkrankungen und alle Arten von Dermatitis;
  • Phosphor - ist verantwortlich für die Regulierung des Nervensystems und auch für den Verdauungstrakt.

Es ist Zeit, Ihnen zu sagen, was als Indiz für die Ernennung einer Liarsin-Droge dient:

  • Pyroplasmose;
  • Urtikaria, Furunkulose, skrofulöse Hauterkrankungen mit feuchtem Ekzem, Dermatitis, Dermatose;
  • Gastritis, Gastroenteritis, Dyspepsie, einschließlich toxischer, intestinaler Dysbiose;
  • degenerative Nierenerkrankung akute und chronische Pankreatitis;
  • Leberzirrhose, Hepatitis, fettige Degeneration;
  • Alter des Tieres.

Geriatrie (Altersschwund) wird übrigens von einer ganzen Reihe von Krankheiten im Körper begleitet und Liarsin für Katzen passt sie perfekt an. Es ist wichtig, dass der Tierarzt die richtige Behandlung und Dosierung unterzeichnet.

Sind Sie bereit, Dosierungen aufzuzeichnen?

Dosierung

Miracle-Werkzeug von der Firma Hel-ve entwickelt, deren Vertretungen in Moskau und in Minsk und in Kiew sind. In jedem Land ist Liarsin in einer Standardverpackung erhältlich. Wenn es eine Injektionsform ist, dann in Fläschchen von 10 und 100 ml, wenn tablettiert - dann in den Banken von 50 Tabletten.

Veterinärmedizinische Verabredungen dieses Arzneimittels können intravenös, intramuskulär oder subkutan verabreicht werden.

Im Falle einer chronischen Erkrankung beträgt der Behandlungsverlauf 4 Wochen für 2-3 Injektionen pro Tag.

Eine Einzeldosis von 0,5-2,0 ml Liarsin.

In der akuten Phase der Erkrankung werden Tabletten bis zu 6-mal täglich gegeben.

Ein schneller Effekt kommt, wenn Sie die Katzentabletten jede Viertelstunde für 2 Stunden geben.

Chronische Krankheiten werden für einen Monat 2-3 mal täglich mit "Lyersin" behandelt.

Ein Empfang = 1 Tablette.

Vor- und Nachteile

Der Hauptvorteil von Liarsin ist seine systematische und hohe Effizienz.

Aber die Tatsache, dass es nicht immer im Angebot ist, kann auf Mängel zurückgeführt werden.

Kontraindikationen

Nebenwirkungen

Bewertungen über die Verwendung von Liarsin für Katzen

Alain: "Ich habe mehr als einmal bemerkt, dass Liarsin bei meinen Tieren keine Pickel und allergischen Reaktionen hervorruft. Unser Tierarzt ernennt die Katze Liarsin zur Prophylaxe - eine Katze, es ist nicht klar, was, oft Tränen, hat viele Tests - nichts gefunden. Fing an, Liarsin für 5 Tage zu stechen (zwei Injektionen pro Tag) und das Problem ging langsam weg. "

Evgenia: "Sie haben die Katze meiner Mutter für die Zeit unseres Mannes und unseres Neujahrsausflugs überlassen, und als sie zurückkehrten, hatten wir Angst. Die Katze lag und reagierte auf nichts. Er erbrach sich und verlor völlig seinen Appetit. Rushed zum Tierarzt und fing an, Tests zu nehmen. Es stellte sich heraus, dass es vergiftet wurde. Eltern gaben zu, dass sie die Katze vom Neujahrstisch fütterten. Wir erhielten einen 10-tägigen Kurs von "Liarsin" zusammen mit anderen stärkenden Medikamenten. Zwei Tage später kehrte mein Appetit zurück. "

Svetlana: "Liarsin-Tabletten wurden vor vier Jahren zum ersten Mal genommen, als die Katze Magen-Darm-Probleme bekam. Dann gaben sie ihr einen Monat lang Medizin. Seit dieser Zeit trinken wir von Zeit zu Zeit. Wieder wurden wir ihm zugewiesen, als eine Katze im Fell einer Katzenzecke gefunden wurde. Hier bei Pyroplasmose stach Liarsin bereits, um Erbrechen zu stoppen. Der Effekt war eindeutig! "

Nina: "Wir haben wiederholt und nicht zwei mit Liarsin konfrontiert und haben lange verstanden, wie multifunktional es ist. Wir mussten es geben und die Haare wiederherstellen, und wenn es Probleme mit dem Harnsystem gab. Aber jetzt, wenn meine Haustiere älter sind, gebe ich ihnen in der Nebensaison Liarsin zur Vorbeugung. "

Dies ist die Website des Herstellers der homöopathischen Droge Liarsin, durch Bezugnahme können Sie mehr lesen http://www.helvet.ru/catalog/liarsin.

Und es bleibt uns, die Preise der Medizin zu kennen.

In der Ukraine, die injizierbare Form in einem Fläschchen mit 10 ml kostet 95 Griwna in Russland - 265 Rubel.

Die Kosten für die Verpackung von Tabletten (50 Stück) in der Ukraine beträgt 100 UAH, in Russland 173 Rubel.

Liarsin für Katzen - homöopathische Behandlung auf der Hut der Gesundheit des Haustieres

Flüssiger Stuhl, Erbrechen, häufiges Auftreten sind häufige Anzeichen von Stoffwechselstörungen. Um sie zu eliminieren, werden Stoffwechsel-Normalisatoren verwendet, die Liasin zur Behandlung und Vorbeugung von Katzenerkrankungen einschließen. Das homöopathische Mittel hat ein breites Wirkungsspektrum, das es ermöglicht, den Zustand des Tieres mit der gestörten Aktivität der Leber, der Bauchspeicheldrüse und anderer Organe, die Vergiftungserscheinungen und Verdauungsstörungen verursachen, zu normalisieren.

Zusammensetzung und Form der Freisetzung

Die therapeutische Wirkung wird von drei Zutaten bestimmt - Lycopodium, Phosphorus und Arsenicum album, die der Gruppe polychlores zugeschrieben werden. Die in Liarsin enthaltenen Komponenten sind natürliche Regulatoren von Stoffwechselprozessen. In der Zusammensetzung gibt es auch Hilfsstoffe: Zuckerkörner, Natriumchlorid, Calciumstearat (nur in Tabletten).

Liarsin ist ein homöopathisches Medikament zur Behandlung von Katzen.

Das Medikament wird von einer russischen Firma (AlexAnn) in zwei Formen hergestellt - Tabletten (20 und 50) und Ampullenfläschchen (100 und 10 ml), die zur Injektion bestimmt sind. Eine feste Art von Medizin hat ein kleines Volumen der Tablette (Farbe - weiß), sowie einen angenehmen Geschmack und Geruch, die den Prozess der Einführung des Medikaments als Lebensmittelzusatzstoff vereinfachen. Abgerundete Kanten erleichtern auch den Schluckvorgang.

Tatsache. Medizinische Komponenten, die in sehr geringer Menge enthalten sind, sammeln sich nicht im Körper von Katzen an.

Hinweise für die Verwendung des Medikaments

Ein gemeinsamer Zweck sind degenerative Veränderungen in Leberzellen (Hepatozyten), die zum Auftreten von Zirrhose, fettiger Degeneration des Organs und anderen Lebererkrankungen führen. Veränderungen in der Struktur werden auch bei Hepatitisinfektionen diagnostiziert.

Rationalität der Verwendung, wenn:

  • Pankreatitis;
  • Gastritis;
  • Pyroplasmose;
  • nasses Ekzem;
  • Urtikaria;
  • Furunkulose.

Wenn die Probleme der Dermis durch eine Nahrungsmittelallergie bedingt sind, ist die Einnahme von Liarsin ebenfalls rational. Zum vorbeugenden Zweck wird es mit einem schwachen Gastrointestinaltrakt sowie einer häufigen intestinalen und toxischen Dysbiose verwendet.

Liarsin wird bei Katzen mit Leberproblemen angewendet.

Unter den Besitzern von Katzen wird eine andere Methode verwendet, die mit der Aufnahme von Liarsin verbunden ist, wenn das Kätzchen während der Fütterungssaison noch von der Mutterkatze gerissen wird. Die Einführung eines homöopathischen Mittels hilft, Durchfall zu vermeiden, wenn die Art der Nahrung geändert wird.

Es ist wichtig. Ältere Katzen haben ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung von Erkrankungen des Harn- und Verdauungssystems, und die Kurbehandlung von Liarsin hilft, die Gesundheit eines alternden Haustieres zu erhalten.

Kontraindikationen für den Einsatz

In der Instruktion gibt es keine angegebenen Beschränkungen auf der Aufnahme, außer für das Vorhandensein der individuellen Intoleranz auf die Komponenten des Präparates. Einschränkungen des Alters des Tieres bei der Einnahme von Liarsin sind ebenfalls nicht vorhanden.

Gebrauchsanweisung und Dosierung für Katzen

Ein einzelner Schuss setzt die Verabreichung von 1 ml Liarsin für mittelgroße Katzen, 0,5 ml für Kätzchen und bis zu 2 ml für große Tiere voraus. In schweren Fällen erfolgt die Verabreichung 2 mal täglich für 25-27 Tage.

Gemeinsame Therapieoptionen (Ampullen):

  1. Prävention. 2-3 Einführungen werden vom Kurs mit Unterbrechungen von 7-10 Tagen durchgeführt.
  2. Behandlung. Die Injektionen erfolgen in Abständen von 4 bis 6 mal mit einem Zeitintervall zwischen den Injektionen von 1-2 Tagen.

Die Dosierung von Liarsin wird anhand des Gewichts der Katze berechnet.

Prophylaktische Injektionen werden 2 oder 3 Mal pro Jahr, in der Regel im Frühjahr und im Herbst wiederholt. Bei Verwendung von Tabletten wird die tägliche Norm eingehalten: 1 Tablette wird sowohl erwachsenen Tieren als auch Kätzchen verabreicht. Das Mischen der Pille mit Lebensmitteln ist erlaubt.

Die Besonderheiten der Einführung in die Diät der Tabletten:

  1. Prävention. 1 Tablette täglich für 14 Tage.
  2. Behandlung. Ohne Pausen an 1 Tisch. innerhalb von 14-30 Tagen.

Bei chronischen Erkrankungen kann die Anzahl der eingenommenen Tabletten vom Tierarzt auf zwei erhöht werden (morgens und abends). Während der Therapiezeit weist der Hinweis auf die Möglichkeit hin, tierische Produkte mit Liarsin zu teilen. Um die klinischen Zeichen der Gastritis zu beseitigen, ist es möglich, die homöopathische Ergänzung bis zu 4-6 mal am Tag zu füttern. Dauer - bis zum Verschwinden des Krankheitszustandes.

Rat. Um es dem Tier leichter zu machen, die Injektion zu ertragen, ist die Einführung erlaubt, nicht im Widerrist, sondern im Bein oder an einem anderen Ort, wo Muskeln sind, zu produzieren.

Nebenwirkungen des Medikaments

Negative Reaktionen treten nur bei einer Überdosierung auf, die den Assimilationsprozess der Komponenten der Tierpräparation stört. Durchfall, Schwäche, Pruritus - häufige Folgen eines Verstoßes gegen die Empfehlungen in den Anweisungen angegeben.

Nebenwirkungen treten nur auf, wenn das Medikament nicht wie angegeben verabreicht wurde.

Tierärzte verschreiben häufig dieses Mittel mit anderen Arzneimitteln, einschließlich Gamavit und Verakol. Bei den meisten Medikamenten entwickeln sich bei gleichzeitiger Aufnahme keine toxischen Reaktionen.

Pharmakologische Eigenschaften von Liarsina

Die Komponenten des Mittels, die Teil der Gruppe der Polychlore sind, üben keine ausgeprägten pharmakologischen Wirkungen aus, die für Arzneimittel, antiseptisch, juckreizstillend oder abführend charakteristisch sind. Inhaltsstoffe liefern die fehlenden Elemente (Jod, Kalium, etc.) an den Körper, so dass der Körper die Regulation aller internen Prozesse von alleine wiedererlangen kann.

Liarsin, als homöopathische Droge, ist nicht im traditionellen Sinne eine Medizin, deshalb wird es nicht empfohlen, es für akute Anfälle der Krankheit oder als Medikament für die isolierte Behandlung zu verwenden. Es ist besser, es mit Medikamenten zu kombinieren, wenn das Leben des Haustieres gefährdet ist.

Tatsache. Die Verwendung von Liarsin normalisiert den Appetit der meisten Haustiere.

Merkmale der Medikamentenlagerung

Liarsin muss an einem trockenen Ort mit einem fest verschlossenen Deckel gelagert werden. Variationen im Temperaturregime - von +3 bis +25 Gr.

Die offene Flasche Liarsin für Injektionen wird nicht länger als 28 Tage gelagert.

Verfallsdatum:

  • Tabletten. Ab dem Zeitpunkt der Herstellung werden sie für 5 Jahre gelagert, nach der Öffnung ändert sich die Haltbarkeit nicht.
  • Ampullen. 3 Jahre nach dem Herstellungsdatum wird die offene Durchstechflasche nicht länger als 28 Tage gelagert. Die Durchstechflasche sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Ein besonderer Geruch des Arzneimittels könnte für Kinder von Interesse sein, so dass der Zugang von Kindern zu dem Arzneimittel begrenzt sein sollte. Liarsin gilt jedoch nicht für hochgiftige Zubereitungen, da die zugeordnete Gefahrenklasse 4 (geringe Toxizität) ist.

Veterinärübersichten der Droge

Anna. Ich bin Tierarzt, aber bis vor kurzem habe ich homöopathische Mittel nicht beraten, bis ich auf die Krankheit meiner eigenen Katze gestoßen bin. Das Tier wurde durch das Essen von faulen Fischen während eines Spaziergangs schwer vergiftet. Die Katze ist intolerant gegen Antibiotika, daran erinnert, dass in solchen Fällen Liarsin verwendet wird. Ich gab Anweisungen, und bald gab es eine deutliche Verbesserung. Jetzt habe ich meine Einstellung zur Homöopathie geändert, ich rate den Patienten. Die meisten Kunden - mehr als 90% - bemerken einen positiven Effekt.

Cyril. Liarsin ernennen bei Krankheiten, die die Gesundheit eines Haustieres nicht ernsthaft gefährden. Besondere Wirksamkeit zeigt sich bei der Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstraktes, Dermatitis, Appetitlosigkeit. Verschreiben Sie ein Mittel für Tiere und bei der Verschlechterung der Wolle. Normalerweise sieht sie nach einer Woche gesünder aus.

Tierärzte verschreiben Liarsin Behandlung für den Fall, dass die Katze Probleme mit dem Verdauungstrakt oder der Leber hat.

Bewertungen von Katzenbesitzern

Lisa. Unsere Katze persische Rasse seit der Geburt hat schwache Augen, die regelmäßig gären und eitern. Wir haben viel Geld ausprobiert, aber nur eine vorübergehende Verbesserung ist eingetreten. Wir beschlossen, ein komplexes Mittel zu kaufen, das von innen abheilen würde. Der Tierarzt empfahl Liarsin in Form von Injektionen. Freude gibt es keine Grenzen: Nach der Kur ist die Katze seit einem Jahr nicht mehr krank. Ich hoffe, dass dies weitergeht.

Dmitry. Die Katze ist fast 20 Jahre alt, die Krankheiten begannen ab etwa 15 Jahren aufzutauchen. Diagnostiziert Pankreatitis und Colitis, so hat das Haustier ständige Probleme mit dem Stoffwechsel. Seit drei Jahren geben wir Liarsin, was die Lebensqualität unserer Katze verbessert. Nach der Behandlung wird es wieder spielerisch, und im Tablett gibt es praktisch keine Anzeichen für einen weichen Stuhl.

Viele Krankheiten von Katzen sind mit einer Verletzung des Protein- und Kohlenhydratstoffwechsels verbunden, aber Liarsin hilft, Ungleichgewichte zu beseitigen. Als Folge werden die Beschwerden des Tieres geheilt oder auf das Stadium der verlängerten Remission übertragen. Vor dem Hintergrund der häufigen Erschöpfung ist es auch möglich, einen Nebeneffekt zu erzielen, aber ein positives Ergebnis - Gewichtszunahme.

Gebrauchsanweisung Liarsina für Katzen

Oft nennen Katzenbesitzer starke Medikamente "Chemie" und haben Angst, sie zu benutzen. Natürlich, weil der fürsorgliche Besitzer die Katze heilen will, ohne ihr Schaden zuzufügen. In der Veterinärmedizin ist nun ein ernsthafter Platz mit homöopathischen Präparaten belegt. Sie sind aus natürlichen und mineralischen Rohstoffen hergestellt, so dass ihre Verwendung keinen Schaden verursacht. Eines dieser Medikamente ist Liarsin - ein Medikament der heimischen Produktion.

Beschreibung des Medikaments Liarsin

Lyarsin ist ein homöopathisches Präparat, das in der Veterinärmedizin verwendet wird, um den Stoffwechsel, die Behandlung und die Vorbeugung von Entzündungen des Verdauungssystems zu verbessern. Die Formel von Liarsin wurde von der Gesellschaft AlexanN (Dolgoprudny, Moskauer Gebiet) entwickelt. Der nicht-proprietäre Name des Arzneimittels ist Lycopodium clavatum, Acidum arsenicosum, Phosphorus.

"AlexAnn" - ist eine Tochtergesellschaft der Firmengruppe "Helvet" und nimmt eine der führenden Positionen unter den Herstellern von Tierarzneimitteln ein

Formular-Freigabe Liarsina

Liarsin ist in zwei Formulierungen erhältlich:

Lösung für Injektionen

Injektionslösung Liarsin ist eine klare Flüssigkeit und wird in Glasflaschen von 10 und 100 ml verkauft. Jede Einheit ist mit einem Gummistopfen verschlossen und durch einen Aluminiumring geschützt. Fläschchen werden zusammen mit Gebrauchsanweisungen in Kartons verpackt.

Etiketten auf Flaschen und Kartons werden in weiß-grünen Tönen gehalten. Metallschutz am Containerhals ist ebenfalls grün eingefärbt. Das Paket enthält folgende Informationen:

  • der Name der Medizin und ihre Form;
  • Zweck der Einrichtung;
  • Zusammensetzung und Volumen der Lösung;
  • spezielle Anweisungen ("homöopathisch", "für veterinärmedizinische Zwecke");
  • Datum, Serien- und Ausgabenummer (auf dem Umschlag der Schachtel und auf der rechten Seite des Etiketts).

Die gleiche Information wird auf der Herstellungsverpackung wie in den Anweisungen gegeben

Einige Apotheken bieten manchmal Liarsin in einem Paket mit einem alten Design an. Anstelle eines modernisierten Etiketts mit einem hellgrünen Streifen kann es ein weißes Etikett mit grünen Inschriften und ein Bild (Silhouetten von Tieren unterschiedlicher Größe) geben. Eine 100 ml-Flasche in einer solchen Verpackung wird aus farblosem Glas sein, jedoch mit dem gleichen grünen Deckel. In beiden Paketen sind Originale verkauft, aber achten Sie auf das Ablaufdatum. In der Box mit dem "alten" Label kann es zu einer überfälligen Lösung kommen.

Tierarztapotheken verkaufen Liarsin in Paketen von zwei Arten (von den Organisationen "AlexAnn" und "Helvet")

Liarsin Tabletten

Die tablettierte Form von Liarsin wird in Gläsern (20 oder 50 Tabletten) aus einem matten Polymermaterial verkauft. Jedes Glas ist fest verschlossen mit einem Deckel mit einem Schloss und ist mit Gebrauchsanweisungen ausgestattet. Tabletten können auch in 2 Arten von Fläschchen verkauft werden, aber sie unterscheiden sich wenig (auf den Flaschen mit "alten" Etiketten wird das "Helvet" -Logo angezeigt).

Auf Plastikdosen mit Liarsintabletten befindet sich ein Etikett mit den wichtigsten Informationen

Struktur der Zubereitung

Liarsin in Form einer Lösung (1000 ml) enthält Komponenten pflanzlichen Ursprungs und mineralische Zusätze:

  • Lycopodium clavatum (planown clavate) 1 nl;
  • Acidum arsenicosum (Arsensäureanhydrid) 0,01 nl;
  • Phosphor (Phosphor) 3 μl;
  • Natriumchlorid - 9 g und Wasser zur Injektion bis zu 1000 ml (Hilfsstoffe).

Liarsina-Tabletten (100 g) bestehen aus den gleichen Komponenten, jedoch in einer anderen Konzentration:

  • Lycopodium clavatum (Clownlende) 4 ml;
  • Acidum arsenicosum (Arsensäureanhydrid) 4 ml;
  • Phosphor (Phosphor) 12 ml;
  • Hilfsstoffe (bis 100 g).

Die Zusammensetzung von Liarsina umfasst das stärkste natürliche Alkaloid - Lycopodin (es ist in dem Extrakt von Zapfen von Clown-förmigen Clavat und ähnlich in seiner Wirkung zu Atropin enthalten)

Liarsina Lagerbedingungen

Sowohl Tabletten als auch Injektionslösung sollten unter den vom Hersteller empfohlenen Bedingungen gelagert werden:

  • in der versiegelten Verpackung des Herstellers;
  • getrennt von Nahrung und Futter;
  • an Orten, die für Kinder unzugänglich sind;
  • an einem trockenen Ort, vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt;
  • bei Temperaturen von 0 ° C bis + 25 ° C (für die Lösung) und -3 ° C bis + 25 ° C (für die Tabletten);
  • Haltbarkeit der Lösung in einer geschlossenen Verpackung - 3 Jahre ab Herstellungsdatum, Tabletten - 5 Jahre;
  • nach Ablauf des Verfallsdatums ist Liarsin verboten;
  • Unbenutztes oder überfälliges Produkt muss entsorgt werden;
  • Blasen und Ampullen ohne Etiketten, mit Verletzung der Integrität oder Dichtheit des Verschlusses, mit einer veränderten Farbe oder Konsistenz, die Anwesenheit von Verunreinigungen, die gefroren wurden, entsorgt werden.

Ich speichere alle Tierarzneimittel in einem separaten Medikamentenschrank. Gebrauchsanweisung Ich werfe nicht hinaus, wenn das Medikament endet (alle Anmerkungen, die ich in ein separates Notizbuch einfüge). Außerdem sind im selben Kit Werkzeuge und Pflegeprodukte gelagert. Toxische Drogen (zB Anthelminthika) werden in einer separaten Tasche aufbewahrt.

Liarsin wird am besten zusammen mit anderen Tierarzneimitteln gelagert - in einem separaten Medikamentenschrank

In welchen Fällen wird Liarsin gezeigt?

Indikationen für den Einsatz von Liarsin sind die folgenden Erkrankungen im Verdauungssystem:

  • chronische Magen-Darm-Erkrankungen (Gastritis, Gastroenteritis, etc.);
  • Colitis, Verstopfung;
  • Stoffwechselstörungen (Protein, Fett und Kohlenhydrate);
  • geriatrische Erkrankungen (Erkrankungen, die mit dem fortgeschrittenen Alter des Tieres verbunden sind).

Wie funktioniert das Medikament?

Die in der Zusammensetzung von Liarsin enthaltenen Komponenten haben eine kombinierte Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt des Tieres:

  • Verbesserung des Stoffwechsels;
  • Wiederherstellung des Verdauungstraktes;
  • Immunokorrektur (Unterstützung von lymphatischen Geweben des Darms).

Wie man Liarsin verwendet, um Katzen zu behandeln

Ein Tierarzt muss eine homöopathische Zubereitung verschreiben, die Dosierung berechnen und einen Behandlungsplan erstellen. Aber wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, eine Tierklinik zu besuchen, dann können Sie es selbst tun. Das Schema der Behandlung und die Wahl der Dosierung hängen von der Dosierungsform des Arzneimittels ab. Für den Fall, dass Sie die Genauigkeit der Berechnungen bezweifeln, rufen Sie zumindest die nächstgelegene Tierklinik an, und die Spezialisten werden in der Lage sein, sie zu korrigieren.

Liarsin kann ohne Verschreibung eines Tierarztes gekauft werden, aber vor der Verwendung ist es ratsam, einen Spezialisten zu konsultieren

Tabletten: Verabreichungsschema und Auswahl der Dosierung

Bei der Behandlung einer Katze mit Liarsin-Tabletten sollte folgendes Schema eingehalten werden:

  • Behandlung von chronischen Krankheiten - 2 mal am Tag (7-14 Tage);
  • Behandlung von Colitis, Verstopfung, Gastroenteritis, etc. - 1 Mal pro Tag (7-14 Tage);
  • Immunokorrektion und Verbesserung der Lebensqualität von älteren Katzen - 2 mal täglich (30 Tage, vierteljährlich wiederholt).

Eine Einzeldosis von Liarsin für Katzen - 1 Tablette.

Wie man einer Katze eine Pille gibt

Eine Tablette kann einer Katze auf verschiedene Arten verabreicht werden:

  • obligatorisch;
  • Mischen einer zerkleinerten Tablette mit Nassfutter oder Wasser;
  • mit einem Tablet-Treiber (ein Gerät nach dem Prinzip einer Spritze).

Ich habe alle Wege ausprobiert, um meinen Schwanzpillen Pillen zu geben. Der bequemste Weg scheint mir eine verpflichtende Methode zu sein. Natürlich ist es nicht nötig, nach einer Katze zu schreien, die "schlucken" muss. Es gibt einen kleinen Trick: Wenn Sie eine Pille auf die Zungenwurzel legen, wird die Katze einen Reflex haben und automatisch die Medizin schlucken. Die Hauptsache ist, die Katze zu fixieren (auf den Rücken legen), so dass der Mund in einem Winkel von 90 ° zu der Oberfläche, auf der er liegt, offen ist.

Tabletcods werden in fast jedem Tiergeschäft und in jeder tierärztlichen Apotheke verkauft

Injektion: Behandlungsschema und Dosisauswahl

Das Schema der Liarsin-Injektion sollte wie folgt sein:

  • mit chronischen Krankheiten - bis zu 3 mal am Tag (7-14 Tage);
  • bei den scharfen Erscheinungen der Erkrankungen des I. Loches - einmal pro Tag (7-14 Tage);
  • mit geriatrischen Beschwerden (und deren Vorbeugung) - 1 Mal pro Tag (bis zu 30 Tage).

Liarsin kann subkutan oder intravenös verabreicht werden. Einige Katzenbesitzer kaufen eine Injektion und wenden sie oral an. Dies liegt daran, dass Liarsin zuvor in Plastikflaschen (20 ml) mit einer Pipette zur Verdampfung hergestellt wurde. Jetzt gibt es keine solche Form in den Regalen der Apotheken.

Tabelle: Liarsin-Dosierung in Form von Injektionen

Video: Wie man einen Stich einer Katze macht

Intravenöse Injektion ohne entsprechende Fähigkeiten ist schwierig. Wenn die Katze in einem erbärmlichen Zustand ist und ihr Liarsin in Form von intravenösen Injektionen verschrieben wird, dann vertrauen Sie sie Spezialisten an. Eine meiner Katzen verschrieb einmal diese Droge. Im Krankenhaus, wo unser Tierarzt arbeitet, versprachen sie, Spritzen kostenlos zu verabreichen, aber die Situation war kritisch, und das Klinikgebäude befand sich am anderen Ende der Stadt. Dann ging ich zur nächsten Tierklinik. Spezialisten haben diese Einspritzungen in einer Minute getan, und sie mussten ein wenig (100 Rubel für ein Mal) bezahlen.

Vorsichtsmaßnahmen bei der Arbeit mit einem Medikament

Die Gebrauchsanweisung gibt folgende Empfehlungen:

  • Bei der Arbeit mit Liarsin sollten Sie die allgemeinen Regeln der persönlichen Hygiene und Sicherheit beachten;
  • Am Ende der Arbeit mit der Droge sollten Hände mit warmem Wasser und Seife waschen;
  • Bei versehentlichem Kontakt mit der Haut oder den Schleimhäuten der Augen müssen diese mit reichlich Wasser abgespült werden;
  • Menschen mit Überempfindlichkeit gegen die Komponenten von Liarsin sollten direkten Kontakt mit dem Medikament vermeiden;
  • Im Falle einer Allergie oder einer versehentlichen Einnahme des Medikaments in den menschlichen Körper, müssen Sie dringend zu einer medizinischen Einrichtung gehen (mit Ihnen Anweisungen für die Verwendung der Droge oder ein Etikett);
  • Leere Fläschchen aus dem Präparat dürfen nicht für den häuslichen Gebrauch verwendet werden (sie stehen der Entsorgung zur Verfügung).

Mögliche Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Kontraindikationen sind individuelle Unverträglichkeit von Liarsin-Komponenten durch eine Katze. In diesem Fall können Symptome einer allergischen Reaktion auftreten. In einer solchen Situation sollte der Gebrauch des Rauschgifts annulliert werden, und der Katze können Antihistamine verordnet werden (Sie sollten immer einen Tierarzt konsultieren).

Verwenden Sie Antihistaminika ohne Verschreibung eines Tierarztes möglicherweise unsicher

Die Verwendung von Liarsin bei trächtigen Katzen und Kätzchen

Schwangere Katzen Lyarsin wird zur Korrektur des Allgemeinzustandes und zur Stabilisierung des Blutdrucks verschrieben. Und auch das Medikament kann in der postpartalen Periode verwendet werden (besonders häufig wird es älteren Katzen-Müttern vorgeschrieben).

Liarsin kann auch verwendet werden, um Kätzchen zu behandeln. Aber dann ist das Gewicht des Babys entscheidend: für 0,1 kg Körpergewicht - 0,1 ml (diese Dosierung ist schwer bei einem geringen Gewicht zu halten).

Liarsins Interaktion mit anderen Drogen

Liarsin kann und sollte mit anderen Arzneimitteln kombiniert werden:

  • etiotrope (die Ursache der Krankheit beeinflussend);
  • pathogenetisch (Korrektur der gestörten Funktionen von Organen, Widerstand und Immunität des Tieres);
  • symptomatisch.

Meistens wird Liarsin zusammen mit Verakol ernannt (diese homöopathischen Arzneimittel verstärken sich gegenseitig pharmakologische Wirkung).

Die Analoga des Präparates nach den Aussagen für die Anwendung

Absolute Analoga von Liarsin existieren nicht, aber die ähnlichste Droge kann Veracol genannt werden. Sie können jedoch nicht einfach ein Arzneimittel durch ein anderes ersetzen, sondern nur mit der Erlaubnis des behandelnden Tierarztes.

Veracol wird zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes verschrieben

Liarsin für Katzen: Gebrauchsanweisung

Bei der Entwicklung von Stoffwechselstörungen (flüssiger Stuhl, Erbrechen von Mageninhalt, häufige Schmerzen) ist es notwendig, spezielle Medikamente zu verwenden, die die Normalisierung des Stoffwechsels fördern. Eines der häufigsten Medikamente ist Liarsin für Katzen.

Homöopathische Arzneimittel haben nicht nur therapeutische, sondern auch vorbeugende Wirkung bei Verletzungen der Leberstrukturen, der Bauchspeicheldrüse und anderer Organe, die pathologische Intoxikationsvorgänge durchlaufen haben.

Beschreibung, Zusammensetzung und Form der Zubereitung

Homöopathisches Medikament Liarsin ist ein Arzneimittel, dessen Bestandteile gemäß den physiologischen Eigenschaften von Katzen ausgewählt werden, so dass sie aktiv an der Kontrolle der Funktionsweise von Körpersystemen teilnehmen können. Da sie die systemische Wirkung mehrerer Komponenten des Medikaments besitzen, ermöglichen sie es, sie bei einer Vielzahl von Beschwerden zu verwenden.

Als Teil von Liarsin gibt es:

  • Gras Lycopodium;
  • Phosphor;
  • weißes Arsenoxid.

Die Pflanze Lycopodium oder Plun enthält in ihrer Zusammensetzung eine große Anzahl von Ölen, Alkaloiden, Phytosterolen und Säuren. Lycopodinalkaloid, fördert die Blockierung spezifischer Rezeptoren, mit einer ausgeprägten Wirkung auf den Zustand und die Normalisierung des vegetativen Nervensystems. Infolge der Einwirkung auf das System der neuromuskulären Sendung der Impulse verringern sich die Blutdruckindikatoren, der Salzaustausch wird reguliert.

Eine weitere aktive Komponente des Lycopodiums ist Phytosterol, das ein Anreger der biologischen Wirkung ist. Phytosterol hat eine positive Wirkung auf das endokrine System und die Organe der Hämatopoese. Phytosterol hilft, Entzündungen zu beseitigen, den Regenerationsprozess zu beschleunigen und wirkt cholagogisch und blutbildend.

Der Wirkstoff Liarsin - weißes Arsenoxid - wird in präzisen Dosierungen verwendet und trägt zur Normalisierung der Blutgefäße im Peritoneum bei. Reduziert die Porosität von Kapillaren und verursacht deren Verengung. Bei der Exposition gegenüber weißem Arsen sinkt die Menge des Transsudats, die unter pathologischen Bedingungen in das Peritoneum quillt.

Phosphor, der nächste aktive Bestandteil des homöopathischen Präparats, spielt eine direkte Rolle im Stoffwechsel und ist auch Teil einer großen Anzahl von Phosphatasen (Enzymen). Phosphor ist notwendig für den Austausch von Fetten, für den Abbau und die Produktion von Stärke. Bei Störungen in der Arbeit von Stoffwechselvorgängen ist Phosphor notwendig.

Geben Sie das Medikament in Tabletten und Tropfen. Tropfen sind eine farblose transparente Flüssigkeit, verpackt in 10 und 100 ml Fläschchen (für Injektionszwecke). Auch gibt es eine Form für die Freisetzung von Tropfen für die orale Verabreichung. Produziert in Fläschchen, eine Dosierung von 20 ml (es gibt notwendigerweise einen speziellen Plug-Dropper). Liarsin Tabletten sind in 10 Stück (Blister) und 50 Stück (Gläser) verpackt.

Liarsin für Katzen: Anwendungshinweise

Homöopathisches Mittel wird zur Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems sowie bei Stoffwechselstörungen eingesetzt. Aber in der Veterinärmedizin wird das Medikament als Teil einer komplexen Therapie verwendet, um andere pathologische Zustände des Körpers zu behandeln.

Liarsin kann die metabolischen Prozesse signifikant erhöhen und die Arbeit der Nieren- und Leberstrukturen anregen. Die Hauptindikationen für den Gebrauch der Droge sind:

  • Verletzungen der Leberstrukturen - Zirrhose, Hepatitis;
  • Störung des Herz-Kreislauf-Systems - Herzversagen, Fettleibigkeit;
  • Erkrankungen des Atmungssystems - Bronchitis, Laryngitis, Pneumonie eines nicht-viralen Typs;
  • Störungen der Nervenregulation, erhöhte Erregbarkeit;
  • Krankheiten der Körpersysteme chronischer Natur;
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes - Entzündung des Magens, Ungleichgewicht der Darmflora;
  • Hauterkrankungen - Dermatitis, Urtikaria;
  • Störung des Wasser-Elektrolyt-Gleichgewichtes - allgemeine Intoxikation.

Oft wird Liarsin verwendet, um Krankheiten bei älteren Katzen zu verhindern. Das Medikament wird vorgeschrieben, um die Funktion der inneren Organe zu korrigieren. Der Behandlungsverlauf wird individuell und mehrmals pro Jahr durchgeführt.

Gebrauchsanweisung: Dosierung von Tropfen und Tabletten

Die Anleitung zur Anwendung von Liarsin weist darauf hin, dass die Wirkung entzündliche Prozesse und degenerative Veränderungen in inneren Organen bekämpfen soll. Das am häufigsten verwendete homöopathische Mittel gegen Hepatitis und Hepatose. Im Rahmen einer komplexen Therapie wird das Medikament eingesetzt, um Entzündungsprozesse in der Bauchspeicheldrüse zu stoppen.

In klinischen Studien wurde außerdem nachgewiesen, dass Liarsin nach Krankheiten, die durch Blutparasiten verursacht werden, eine schnelle Genesung fördert und schwere Veränderungen in der Struktur und Funktion der inneren Organe verursacht. Die Dosierung von Tropfen oder Tabletten von Liarsina hängt von der Art der Erkrankung, dem Alter und dem Gewicht des Tieres ab.

Das Schema, das Droge für Katzen in Form von Tropfen zu nehmen:

  • Die Beschwerden des Verdauungstraktes sind chronisch - 1-3 mal am Tag. Der Behandlungsverlauf beträgt ca. 3-4 Wochen.
  • Kolitis und Verstöße gegen den Stuhlgang (Verstopfung) - 1 Mal pro Tag. Der Verlauf der Therapie beträgt 1 Monat.
  • Erhöhen Sie die Vitalität der Tiere - einmal täglich für 30 Tage. Der Behandlungsverlauf sollte systematisch sein und sich 2-3 Mal pro Jahr wiederholen.

Für Katzen mit mittlerem Körperbau bedeutet dies die Einführung von 1 ml des Arzneimittels in die Tropfen. Für Kätzchen und kleine Katzen ist die empfohlene Einzeldosis - 0,5 ml. Große Katzen und Katzen erhalten eine Dosis von 2 ml. In komplizierten Fällen wird die Behandlung vom behandelnden Tierarzt angepasst und dauert 14 Tage oder länger.

Bevor Sie Ihr Haustier hacken, ist es wichtig, einen Tierarzt zu konsultieren und auch eine ganze Reihe von diagnostischen Studien durchzuführen, die es Ihnen ermöglichen, die genaue Ursache des Leidens festzustellen.

Anwendung von Liarsin für Katzen in Tabletten:

  • Erkrankungen des Verdauungstraktes - 2 Tabletten pro Tag. Der Verlauf der Therapie beträgt 14 bis 30 Tage.
  • Kolitis und Verstopfung - 1 Mal pro Tag für 1 Monat.
  • Erhöhen Sie die Vitalität von alten Tieren - 2 mal täglich für 1 Tablette. Der Behandlungsverlauf wird vom Arzt festgelegt und sollte 2-3 Mal pro Jahr wiederholt werden.

Die Verwendung von Liarsin bei chronischem Nierenversagen bei Katzen

Chronisches Nierenversagen bei Katzen ist ein Unwohlsein, das häufig Vertreter von Hauskatzen betrifft. Mit zunehmendem Alter steigt die Inzidenz von Fällen. Ursachen für chronisches Nierenversagen können eine Vielzahl von Faktoren sein und die Behandlung der Krankheit sollte umfassend sein.

Beachten Sie! Es ist nicht möglich, CRF zu heilen. Der Tierarzt kann nur die Schmerzen im Tier lindern und die Lebensqualität verbessern.

Die Verwendung von Liarsin bei chronischem Nierenversagen ermöglicht es, die Stoffwechselvorgänge zu steigern, wodurch der Abfluss von Urin und seine Entfernung aus den Nierenstrukturen verbessert wird. Regelmäßige systematische Anwendung von Liarsin, die die Tablettenform des Medikaments enthält, ermöglicht die Erhöhung der Urinmenge nach 3-5 Tagen zu trennen. Als nächstes werden die tierischen Verdauungsprozesse etabliert, es besteht Appetit. Bei chronischer Niereninsuffizienz wird empfohlen, ein homöopathisches Mittel fortlaufend zu verwenden.

Liarsina bei der Behandlung von Allergien

Bei Nahrungsmittelallergien und anderen Hauterkrankungen wird das Medikament als Teil einer komplexen Therapie eingesetzt. Bei Allergien tragen aktive Liarsin-Substanzen zur schnellen Entfernung von Fremdstoffen aus dem Körper bei, indem sie den Stoffwechsel anregen.

In jedem einzelnen klinischen Fall wird die Dosierung und Form des Arzneimittels unterschiedlich sein. Daher ist es wichtig, vor dem Gebrauch den behandelnden Tierarzt zu konsultieren.

Die Verwendung von Liarsina bei Durchfall

Homöopathisches Mittel Liarsin für Tiere sollte im Haus jedes Besitzers sein, dessen Haustier an verschiedenen Störungen des Verdauungssystems leidet. Liarsin besitzt eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung und hilft, Störungen der Peristaltik zu bewältigen.

Bei Durchfall wird Liarsin in Kombination mit einer anderen Droge, Veracol, angewendet. Tierärzte empfehlen Liarsin nicht nur als Arzneimittel, sondern auch als Prophylaxe. Dies gilt insbesondere für ältere Tiere sowie Haustiere, die unter Überempfindlichkeit gegenüber dem Verdauungssystem leiden.

Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Bei einer richtig gewählten Dosis des Medikaments gibt es keine Nebenwirkungen. Mögliche Nebenwirkungen können als Folge der Eigenschaften des Körpers auf einer der Komponenten des Arzneimittels auftreten. Aufgrund der Tatsache, dass die Wirkstoffe Liarsina in minimalen Dosierungen sind, treten allergische Reaktionen und andere Nebenwirkungen nicht auf.

Darüber hinaus funktioniert das homöopathische Mittel gut in der komplexen Therapie in Kombination mit Gamavit und Vercol. Bei gleichzeitiger Verabreichung von Liarsin mit anderen Medikamenten gab es keine toxischen Reaktionen des Körpers.

Drogenanaloga

Das homöopathische Präparat Liarsin, das speziell für die Behandlung von Tieren entwickelt wurde, hat keine strukturellen vollständigen Analoga auf dem pharmakologischen Veterinärmarkt. Eine ähnliche Wirkung natürlichen Ursprungs kann als Atropin bezeichnet werden (eine Zubereitung pflanzlichen Ursprungs, die cholinerge Rezeptoren blockieren kann).

Der Gehalt an aktiven Inhaltsstoffen in Liarsin ist minimal, aber dennoch sollte das Medikament mit großer Vorsicht und nur unter der Aufsicht eines Tierarztes eingenommen werden.

Vielleicht passt das Medikament nicht zum Haustier, und es wird notwendig sein, ein anderes Mittel zu wählen.

Liarsin für Katzen: Gebrauchsanweisung, Zusammensetzung, Dosierung und Preis

Liarsin ist ein homöopathisches Mittel für Tiere (einschließlich Katzen). Es wird zur Entgiftung verwendet, mit verschiedenen Problemen bei der Verdauung.

Die Medizin verkraftet schnell die Auswirkungen von Vergiftungen, hat entzündungshemmende Eigenschaften.

Pharmakologische Eigenschaften

Liarsin - natürliche Tabletten (Tropfen, Injektionslösung) kombinierte Wirkung. Sie werden verwendet für:
Normalisierung des Stoffwechsels;
Korrektur der Arbeit des Verdauungstraktes;
Stimulation der Immunität.
Die Injektionslösung ist eine farblose Flüssigkeit, die keinen Geruch aufweist. In Apotheken wird in speziellen hermetischen Flaschen verkauft.
Liarsina Tabletten sind rund, verpackt und in Plastikdosen gelagert.
Tropfen (zur oralen Verabreichung bestimmt) sind in Flaschen mit Tropfern erhältlich.

Wichtig: die Existenz von mehreren medizinischen Formen Liarsina erlaubt Ihnen, die passende Version des Rauschgifts für jedes Haustier zu wählen.

Die Haupteigenschaften eines homöopathischen Mittels:
Entgiftung Vorbereitung;
regeneriert die Struktur, stimuliert die Funktionen von Hepatozyten (Leberzellen);
reguliert die Magensekretion;
normalisiert Peristaltik;
stimuliert die Immunität;
reguliert alle Stoffwechselprozesse im Körper von Katzen;
reinigt das Blut von "Schadstoffen";
fördert den Fettstoffwechsel, hilft der Atherosklerose vorzubeugen;
stellt die Schleimhaut des Magens wieder her;
entfernt Entzündungen;
verbessert die Verdaulichkeit von Lebensmitteln.
Was sind die anderen Vorteile von Liarsin für Katzen: Expertenmeinungen bestätigen, dass dieses Medikament die Funktion der Verdauungs- und Ausscheidungssysteme verbessert und auch den Stoffwechsel im Körper des Tieres vollständig etabliert.
Wenn Liarsin ernannt wird:
mit Pankreatitis;
um Durchfall, Koliken, Verstopfung und andere Probleme mit dem Darm zu beseitigen;
im komplexen Kampf gegen Leberpathologien;
wenn Vergiftung auf dem Hintergrund der Vergiftung.

Wichtig: Mit Hilfe dieses Medikaments können Sie mit den Manifestationen der felinen allergischen Dermatitis fertig werden.

Gebrauchsanweisung

Wie man Liarsin für Katzen verwendet: Anleitung zur Verwendung von homöopathischer Zusammensetzung empfiehlt die Verabreichung von (oral verabreicht) es den Stoffwechsel zu korrigieren und Fehlfunktionen im Verdauungstrakt bei Katzen zu verhindern.
Die Injektionslösung kann subkutan und intramuskulär verabreicht werden. Zur Prophylaxe - 2-3 Injektionen mit einem 7-Tage-Intervall zwischen den Verfahren, zur Behandlung - 4-6 Injektionen alle 24-48 Stunden.
Liarsin Tabletten - Gebrauchsanweisung: 1 Registerkarte. 4-6 mal am Tag (mahlen, mit Essen mischen). Die Dauer der Behandlung hängt von der Art und Schwere des Verlaufs des abnormen Prozesses ab.

Wichtig: Bei Verschlimmerung pathologischer Prozesse im Magen-Darm-Trakt wird das Präparat dem Tier 1-2 mal täglich (nicht länger als einen Monat) verabreicht.

Wie man Liarsin für die Vergiftung benutzt: 1 Tisch. (10-15 Tropfen) alle 15 Minuten. innerhalb von 2 Stunden.
Wenn es nicht möglich war, dem Tier rechtzeitig eine Tablette zu verabreichen (zu injizieren), sollte so früh wie möglich eine weitere Manipulation durchgeführt werden. Ansonsten wird dies die Effektivität des gesamten Behandlungsverlaufs negativ beeinflussen.

Zusammensetzung

Die aktiven Bestandteile von Liarsin für Katzen sind:
Lycopidin. Es hat biostimulierende Eigenschaften, reguliert den Metabolismus von Salz, Aminosäuren, Lipiden. Es wirkt positiv auf die Immunität, stellt das hormonelle Gleichgewicht wieder her und zeigt choleretische Wirkung.
Arsen ist weiß. Natürliche Antiseptikum, verbessert die Arbeit des Herzens, verbessert die Durchblutung, stärkt den gesamten Organismus des Haustieres.
Phosphor. Ein aktiver Teilnehmer im Metabolismus, hilft, die betroffenen Funktionen des Magens, der Leber, des Darms wieder herzustellen, macht die Knochen des Skeletts stärker. Diese Substanz spielt eine wichtige Rolle für die Immunität, bietet eine Synthese von Enzymen und Hormonen.
So ist Liarsin eine Kombination von Extrakten aus Heilpflanzen und aktiven Mineralstoffen.

Dosierung

Bei Katzen sollte eine Einzeldosis von 0,5-2 ml nicht überschritten werden (Alternative - 1 Tablette). Die genaue Dosierung und Dauer des gesamten Behandlungsverlaufes wird vom Tierarzt nach der Untersuchung des Tieres bestimmt.

Abhängig von der Form der Freisetzung des Medikaments variieren die Kosten von Liarsin auch:
Tropfen - etwa 250-260 Rubel;
Injektionslösung (10 ml) - ab 280 Rubel;
Wie viel kostet Liarsin für Katzen: Der Preis für Tabletten (50 Stück) übersteigt 200 Rubel nicht.

Kontraindikationen und Vorsichtsmaßnahmen

Liarsin passt gut zu anderer Homöopathie, sowie zu Antibiotika und Anästhetika.
Es gab keine Nebenwirkungen von Liarsin. Die einzige Beschränkung auf die Verwendung des Medikaments ist individuelle Unverträglichkeit gegenüber den einzelnen Komponenten des Arzneimittels.

Lagerbedingungen

Shop Liarsin Tabletten (Injektionen, Tropfen) sollten aus Katzenfutter und Lebensmitteln in geschlossenen Behältern isoliert werden. Um die medizinischen Eigenschaften des Arzneimittels zu erhalten, ist es notwendig, es an einem trockenen kühlen (0-25 ° C) dunklen Ort zu platzieren.

Wichtig: Das Verfallsdatum des Arzneimittels beträgt 3 Jahre ab Herstellungsdatum, es wird in Apotheken ohne Rezept verkauft.

Also, Liarsin für Katzen ist eine sichere natürliche Vorbereitung der kombinierten Aktion. Dieses Tool kann in Apotheken in Form von Tropfen, Injektionslösung oder Tabletten gefunden werden. Mit der richtigen Anwendung zeigt die Entgiftung Wirkung, stellt die Funktionen aller Organe des Verdauungstraktes, verbessert den Stoffwechsel, stärkt das Immunsystem. Die Auswahl der Dosis und Dauer der Therapie mit Liarsin erfolgt ausschließlich nach ausführlicher Untersuchung des Tieres durch einen Tierarzt. Die Droge ist frei von Kontraindikationen, "widerspricht" nicht einer anderen Homöopathie, ihre Verwendung ist nicht mit dem Auftreten von unangenehmen Symptomen verbunden.

Sie gehen zum Profilbereich unseres Forums oder hinterlassen Sie Ihre Kommentare in den Kommentaren unten. Mehr Meinungen - nützliche Informationen, jemand wird sich als nützlich erweisen. Wenn es gute und interessante Videos zum Thema des Artikels gibt, schreibe ich - ich werde in diese Publikation einfügen.

Liarsin für Katzen: allgemeine Informationen. Anwendung, Dosierung

Die Homöopathie ist ein eher kontroverses Gebiet, aber man muss zugeben, dass einige homöopathische Präparate tatsächlich eine ausgesprochen positive Wirkung auf den Organismus kranker Tiere haben. Manchmal gibt es tatsächlich einzigartige Mittel, die eine komplexe Wirkung haben. Zu solchen bezieht sich Liarsin.

Was ist das?

Dies ist der Name eines speziellen homöopathischen Präparats, das für komplexe Wirkungen auf den Organismus des Tieres bestimmt ist, mit dem Ziel, die Arbeit all seiner Systeme zu normalisieren. Der Hersteller berichtet, dass das Mittel besonders wirksam ist bei schweren Funktionsstörungen des Protein- und Mineralstoffwechsels, es trägt zur Normalisierung des gesamten Organismus nach schweren Erkrankungen und in der Nachoperationszeit bei.

Während der gesamten Testdauer wurden keine Nebenwirkungen festgestellt, es gab auch keine Überdosierung von Medikamenten. In seltenen Fällen ist die Entwicklung von allergischen Reaktionen möglich, was auf die individuelle Empfindlichkeit einiger Personen gegenüber den in der Zusammensetzung verwendeten Komponenten zurückzuführen ist.

Es wird auch berichtet, dass sich das Medikament bei der Behandlung aller Arten von Lebererkrankungen bewährt hat, insbesondere bei alten und geschwächten Tieren. Darüber hinaus hilft das Medikament zur Wiederherstellung der morphofunktionellen Strukturen des Körpers nach schweren Helminthen-Invasionen, wenn der Körper der Katze stark geschwächt ist, durch eine große Anzahl von Toxinen parasitärer Würmer vergiftet.

Es ist in Form von injizierbaren Lösungen (kann als Tropfen verwendet werden) und Tabletten erhältlich. Die ersten sind in Glasfläschchen von 10 und 100 ml verpackt. Die Vials werden mit Gummistopfen verschlossen und mit Aluminiumkappen aufgerollt. Darüber hinaus kann das Medikament zum Verkauf, in Ampullen von 2 und 5 ml gefüllt gefunden werden. Tabletten sind in Blisterpackungen aus Aluminiumfolie und Lebensmittelplastik verpackt. Pakete von 20 und 50 Stück werden produziert.

Wann sollte ich das Arzneimittel anwenden?

Im Folgenden listen wir die wichtigsten Fälle und Situationen auf, in denen die Liarsin-Droge besonders nützlich sein wird. Hier ist ihre kurze Liste:

  • Alle Pathologien, begleitet von entzündlichen, dystrophischen und degenerativen Erscheinungen in inneren Organen. Besonders gut ist das Medikament zur Therapie von Lebererkrankungen, insbesondere Hepatitis und Hepatosis. Es ist für Nephritis und solche Krankheiten geeignet. Die Zusammensetzung ist sogar bei chronischer Niereninsuffizienz wirksam und verbessert signifikant den Zustand der Katzen (einschließlich der Verringerung von Ödemen und Anzeichen von Intoxikation).
  • Bei allen Erkrankungen des Verdauungstraktes, insbesondere bei entzündlichen Erkrankungen. Es ist erwiesen, dass das Medikament besonders nützlich für Gastritis, Enteritis und Kolitis verschiedener Ursachen ist, mit Verstopfung, kann es deutlich den Zustand der Tiere im Falle von langwierigen profusen Durchfall, was auch immer sein Aussehen verursacht.
  • In häuslichen Tierkliniken wurde festgestellt, dass Liarsin erfolgreich viele Hautkrankheiten, einschließlich Dermatitis und Ekzeme, sowie nicht heilende trophische Geschwüre behandeln kann.
  • Das Medikament wird verschrieben, um das Auftreten altersbedingter Krankheiten zu verhindern (was wir mehr als einmal erwähnen werden).
  • Da die Bestandteile der Droge eine ausgeprägte protektive Wirkung auf Leber und Nieren haben, ist es sinnvoll, sie zur Therapie aller Vergiftungsarten (auch beim Verzehr einer Rattengiftkatze) zu verschreiben.
  • Äußerst nützliche Droge, wenn der Entzündungsprozess in der Bauchspeicheldrüse (dh im Falle von Pankreatitis) gestoppt wird.
  • Es ist bewiesen, dass Liarsin für Tiere die Erholungsphase nach blutparasitären Erkrankungen, die immer schwere Veränderungen der inneren Organe und des hämatopoetischen Systems verursachen, signifikant reduziert.
  • Das Produkt kann den Zustand des Haustiers signifikant verbessern, wenn es entzündliche / degenerative Gelenkerkrankungen entwickelt.
  • Die Praxis hat gezeigt, dass mit der Ernennung von Mitteln zu 68% die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen nach der Geburt reduziert, auch wenn die Geburt schwer war.

Dies sind die Anwendungshinweise. Wie Sie sehen können, schließen sie fast alle Arten von Pathologien ein, mit denen jeder Züchter von Katzen in der Praxis konfrontiert werden kann.

Grundlegende Informationen über die Zusammensetzung des Arzneimittels

Die Zusammensetzung des Produkts enthält eine große Anzahl von Alkaloiden. Natürlich sind sie potent genug Gifte pflanzlichen Ursprungs, aber in homöopathischen Dosen haben sie die vorteilhafteste Wirkung auf den Körper der Katze. Am deutlichsten zeigt es sich in Bezug auf das zentrale Nervensystem (genauer gesagt wirkt das Medikament hauptsächlich auf seine parasympathische Abteilung).

Auch bei der Zubereitung gibt es drei besonders wichtige Verbindungen, durch die das Mittel eine günstige Wirkung auf fast alle Organe und Systeme des Tieres ausübt. Erstens ist es Lycopodin. Das nächste Analogon ist Atropin, das auch ein natürliches Alkaloid ist. Die Substanz - ein natürlicher Salz-Austausch-Regulator verhindert, wenn sie in den Körper eingeführt wird, die altersbedingten Veränderungen der Blutgefäße. Dementsprechend ist das Arzneimittel aus diesem Grund sehr nützlich für alte Katzen, die mit Krankheiten, die für ältere Haustiere charakteristisch sind, "belastet" sind.

Für eine nützliche Aktion, "reagiert" und Phytosterol, das Teil des oben genannten Alkaloid ist. Es ist ein natürliches natürliches Stimulans für viele Prozesse, die jede Minute in einem lebenden Organismus auftreten. Insbesondere gewährleistet es den reibungslosen Betrieb der inneren endokrinen Drüsen und des Hämatopoiesesystems, verstärkt die unspezifischen Schutzmechanismen des Katzenkörpers. Auch ist die Verbindung in der Lage, die Fortpflanzungsfunktion von alternden Tieren in gewissem Maße wiederherzustellen, hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung. Darüber hinaus stimuliert es signifikant die Regenerationsprozesse, was besonders in der postoperativen Phase nützlich ist. Es gibt auch Informationen, dass Phytosterol in der Lage ist, kleine Steine ​​in den Nieren, der Harnblase und der Gallenblase zu zerstören.

Außerdem enthält das Alkaloid organisches Silizium, das sich günstig auf die Leberfunktion auswirkt. Es fördert die frühe Bindung von Toxinen, deren Übertragung auf eine unlösliche Form und die Evakuierung von toxischen Substanzen in die äußere Umgebung. Darüber hinaus ist diese Verbindung nützlich für die Nieren, die beginnen, aktiver zu arbeiten, Giftstoffe aus dem Körper "vertreiben".

Arsenicum album (Weißes Arsen)

Natürlich ist Arsen ein allgemein anerkanntes Gift, das der Menschheit seit langem bekannt ist. Aber auch aus der Antike ist bekannt, dass diese Schadstoffe in mikroskopischen Dosen eine sehr positive Wirkung auf den Körper ausüben können. Insbesondere äußert es sich in einer starken Steigerung der Muskelkraft.

Darüber hinaus ist nachgewiesen, dass homöopathische Arsenmengen zu einer Abnahme der pathologischen Porosität von Blutgefäßen beitragen (was bei Infektionskrankheiten und generalisierten Formen von allergischen Reaktionen oft der Fall ist). Dank Arsen ist es möglich, die Intensität der Ergussakkumulation in den Bauch- und Brusthöhlen signifikant zu reduzieren, was in einigen Situationen das Katzenleben sicher retten wird.

Auch fanden die alten Ärzte, dass das Gift kann erfolgreich zur Linderung der schweren entzündlichen und eitrigen Prozesse verwendet werden, auch in Fällen, in denen sie sich mit der Entwicklung von Gangrän behaftet sind, die massive Gewebsnekrose. Somit kann Liarsin Katze in schweren Fällen verwendet werden, wenn das Leben des Tieres ist in großer Gefahr.

Phosphor (Phosphor)

Die dritte Substanz, die Teil der von uns beschriebenen Droge ist. Phosphor ist extrem wichtig für das normale Leben des Körpers, da es ein Schlüsselelement vieler biologischer Verbindungen ist, einschließlich Enzyme, Hormone usw., ohne die das Leben der Katze selbst unmöglich ist. Sie sind an allen biochemischen Prozessen beteiligt. So ist es nicht verwunderlich, dass mikroskopische Dosen von Phosphor die verlorenen biologischen Stoffwechselvorgänge im Körper "rekonfigurieren" können.

Darüber hinaus wirkt sich die regelmäßige Einnahme des Medikaments positiv auf den Zustand des Gefäßbettes aus. Insbesondere wird die Degeneration der Blutgefäße praktisch mit vielen degenerativen und degenerativen Veränderungen in der altersbedingten Ätiologie gestoppt, ihre pathologische Porosität nimmt ab.

In welchen Dosen, wie und wann wird das Medikament verabreicht?

Injektionen sind einfach zu verwenden: 0,1 ml pro Kilogramm Lebendgewicht des Haustieres (kann subkutan und intramuskulär verabreicht werden). Es ist zu beachten, dass die maximale Einzeldosis 4 ml nicht überschreiten darf. Dennoch enthält die Zusammensetzung des Medikaments eine beträchtliche Menge an Alkaloiden und Arsen, so dass es nicht notwendig ist, Risiken bei einer Überdosierung einzugehen. Tabletten sind auch nicht schwierig zu verwenden: eine Pille pro Tier. Und jetzt werden wir die Vielfältigkeit der Arzneimittelanwendung in Abhängigkeit von der im Tier beobachteten Pathologie betrachten.

Bei jeder Infektion wird das Mittel bis zu zwei Mal täglich (oder drei Tabletten) parenteral verabreicht. Dies geschieht, bis das Tier starke klinische Anzeichen der Krankheit zeigt. Auch, das heißt, dreimal täglich werden Pillen für jede Krankheit im Zusammenhang mit einer Stoffwechselstörung vorgeschrieben. Was ist die Dosierung der injizierbaren Form des Medikaments in diesem Fall? Es ist ähnlich wie oben, aber Sie können die Lösung nur zweimal pro Woche injizieren. Mehrfachnutzung - einmal täglich. Das Medikament wird in ähnlicher Weise bei der Behandlung von Hautpathologien verwendet, und chronische Krankheiten können auch vollständig besiegt werden.

Beachten Sie, dass in allen beschriebenen Fällen die Dauer des therapeutischen Kurses bis zu drei Wochen betragen kann. Ohne die Notwendigkeit, diese Zeit zu erhöhen, wird nicht empfohlen, da Arsenicum Album eine Neigung hat sich zu akkumulieren.

Lesen Sie Mehr Über Katzen