Wie zu verstehen, dass die Katze schwanger ist?

Spitznamen

Um zu verstehen, dass die Katze schwanger ist, zeigt sich eine charakteristische Veränderung in ihrem Verhalten und einige äußere Zeichen. In der Anfangsphase sind Veränderungen nicht immer klar und oft erraten die Besitzer nicht einmal, dass sie bald eine Überraschung erleben werden. Aber wenn man über die äußeren Merkmale der interessanten Position des Tieres Bescheid weiß, können aufmerksame Besitzer leicht feststellen, dass das Tier Nachkommen haben wird.

Optimales Alter für die Paarung

Die Geschlechtsreife tritt bei Katzen zwischen 7 und 9 Monaten des ersten Lebensjahres des Tieres auf. Die Offensive dieser Periode ist schwer nicht zu bemerken. Zu Hause erscheinen neue Funktionen im Verhalten:

  • Langsam laufen auf halbgebogenen Pfoten;
  • Langes und beharrliches Miauen;
  • Ständige Nachfrage nach Zuneigung von den Besitzern;
  • Murmeln, gefolgt von Reiben an verschiedenen Gegenständen.

Zur gleichen Zeit erscheint der erste Östrus bei den Weibchen. Wie schnell dies geschieht und wie regelmäßig dies in der Zukunft passieren wird, hängt direkt von einer Reihe von Faktoren ab, vor allem von der Rasse. Dieses Phänomen wird von erhöhter sexueller Erregung begleitet. Mit diesem Indikator können Sie über die Geschlechtsreife und die Bereitschaft zur Fortpflanzung erfahren.

Mit dem Beginn des Östrus beginnt die Katze oft zu lecken, es hat starkes Wasserlassen.

Erfahren Sie, dass dies aufgrund von Fehlern in Ihrem Appetit sein kann. Während des Östrus wird die Katze zärtlicher, sie läuft lange auf und zappelt auf dem Boden. In jedem geeigneten Moment versucht sie auf die Straße zu schlüpfen. Es kommt vor, dass einige Personen während dieser Zeit ungewöhnliche Aggression zeigen. Es wird von selbst passieren.

Die Östrusfrequenz tritt während des ganzen Jahres etwa alle drei Wochen auf. Sexuelle Aktivität wird das ganze Jahr über beobachtet, aber eine erhöhte Anziehungskraft kann in der Zeit von Februar bis März beobachtet werden.

Erste Anzeichen

Die Bestimmung der Schwangerschaft einer Katze in den frühen Stadien ist nicht immer einfach. Es kommt vor, dass das Tier während der Schwangerschaft den Östrus nicht stoppen kann. Dieses Bild verdeutlicht die Entwicklung von Progesteron in unzureichenden Mengen.

Und doch, die Zeichen einer Katzenschwangerschaft in den frühen Tagen:

  1. Appetit verändern. Das Tier kann sehr wenig essen. Vielleicht aufgrund der Tatsache, dass es in einem frühen Alter Übelkeit sein kann. Dies ist eine normale Erscheinungsform der Situation. Die Toxikose verläuft in der Regel schnell und nicht alle Tiere leiden darunter. Aber denken Sie daran, Katzen erleben normalerweise keine morgendliche Übelkeit und wenn das Tier oft weint und sich unwohl fühlt, müssen Sie den Grund herausfinden, es kann sich in einem anderen verstecken. Nur der Tierarzt kann feststellen.
  2. Benommenheit. Veränderungen im hormonellen Hintergrund verursachen Lethargie und einen schläfrigen Zustand eines trächtigen Haustieres. Um herauszufinden, ob die Katze schwanger ist, können Sie beobachten, wie lange sie auf ihrem Wurf liegt, vor allem seit sie sehr mobil und aktiv war.
  3. Die Suspension von Östrus hilft auch festzustellen, dass die Katze schwanger ist. Wenn das Tier Östrus begonnen hat - das ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Katze geschlechtsreif ist. Aber ihre Suspension hilft, herauszufinden, dass die Katze schwanger ist, und zum frühestmöglichen Zeitpunkt. Zur gleichen Zeit hört sie auf zu fragen, zu gehen und uterine charakteristische Geräusche zu veröffentlichen. Verstehen Sie, dass der Favorit in der Position aufgrund der Tatsache sein kann, dass das Interesse am anderen Geschlecht nachlässt, und es wird viel ruhiger.
  4. Die Farbe der Brustwarzen ändert sich. Um zu verstehen, ob eine Katze schwanger ist, können Sie genau auf ihre Brustwarzen schauen. Nach der Konzeption der Brustwarzen werden die Katzen eine intensivere rosa Farbe bekommen. Wenn dieses Zeichen besonders ausgeprägt ist, dann macht es deutlich, dass die Katze das erste Mal schwanger ist. Manchmal passiert es, dass die Farbe nicht alles verändert, sondern nur einige ihrer Brustwarzen.

Wie man eine Schwangerschaft später erkennt

Es kommt vor, dass die Besitzer nicht sofort wissen, ob die Katze zu Hause schwanger ist. Dies gilt für die ersten Wochen einer interessanten Situation, wenn die Veränderungen nicht so offensichtlich sind. Und die Anzeichen einer Katzenschwangerschaft an späten Tagen werden genau über ihren Zustand erzählen:

  • Erhöhter Appetit und Gewichtsveränderungen. Selbst wenn das Haustiernin bis zum Beginn der Schwangerschaft nicht viel zu essen bekam, wird sich ihr Appetit bei der Vorbereitung auf die Mutterschaft deutlich erhöhen und das Futter zu dieser Zeit wird viel mehr brauchen. Um sich um die Gesundheit der zukünftigen Nachkommen zu kümmern, lohnt es sich zu lernen, wie und wie man das Tier füttert.
  • Der Magen ist vergrößert. Schon in wenigen Wochen nach dem Beginn der Schwangerschaft beginnen Bauch-Lieblinge intensiv zuzunehmen. Kätzchen drinnen wachsen aktiv, und bald wird es möglich sein, sie durch Berührung zu bestimmen. Es sollte daran erinnert werden, dass Sie dies mit großer Sorgfalt tun müssen, um die Kinder nicht zu schädigen und keine Fehlgeburt zu provozieren.
  • Schwellung der Brustwarzen. Im ersten Trimester der Schwangerschaft werden die Nippel eines Tieres nur durch eine Verfärbung in Position gebracht, aber nach 2-3 Wochen nimmt ihre Größe zu. Dies wird dadurch erklärt, dass die zukünftige Mutter die Nachkommen mit Milch füttert und ihr Körper sich darauf im Voraus vorbereitet.
  • Verhaltensänderung Das gewohnheitsmäßige Verhalten eines trächtigen Ptomian kann von Tag zu Tag variieren. Dies liegt an der Instabilität des hormonellen Hintergrunds. Es kommt vor, dass ein zuvor zärtliches Tier in eine unsoziale und aggressive Form übergeht. Sei jetzt nicht böse auf sie, denn das wird sehr schnell vergehen. So schützt es ungeborene Babys vor einem imaginären Feind. Aber manchmal passiert es andersherum, das unkommunikative Haustier beginnt plötzlich mit den Besitzern und anderen Bewohnern des Hauses zu flicken.
  • Verschachteln. Später können Sie sehen, wie sich der schwangere Pangvater Sorgen um den Platz für die Kätzchen macht. Ein geeignetes "Nest" sollte warm, gemütlich und vor Zugluft geschützt sein. So bietet die zukünftige Mutter ihren Kindern Sicherheit und Komfort. Es gibt viele Geschichten darüber, wie Haustiere im Bett des Besitzers gebären. Um eine solche Überraschung zu vermeiden, können Sie für das Haus mehrere Boxen mit Decken oder Handtüchern an der Unterseite arrangieren. Die zukünftige Mutter selbst wird das geeignete Haus für ihre Kinder auswählen.
  • Bereits in der siebten Schwangerschaftswoche, indem Sie sanft die Handfläche auf Ihrem Bauch halten, können Sie das Rühren der Kinder ziemlich deutlich erkennen.
  • In den letzten Wochen macht das Aussehen einer trächtigen Katze deutlich, dass sie bald Mutter werden wird.
  • Buchstäblich einen oder zwei Tage vor der Geburt beginnt das Haustier laut zu mieven. Zur gleichen Zeit kann eine Abnahme der Temperatur ihres Körpers beobachtet werden, und Milch beginnt aus ihren Brustwarzen herauszutreten. Es ist Zeit, es in die vorbereitete Schachtel zu legen. Wenn sie nicht dort sein will, musst du sie verstehen, du musst sie nicht zwingen. Das Tier kann unabhängig bestimmen, wo es am besten gebären soll.

Wenn Sie jedoch zu irgendeinem Zeitpunkt Zweifel haben, ob die Katze schwanger ist, wird sicherlich nur der Tierarzt nach der Untersuchung sagen.

Beobachtung mit einem Tierarzt

Ein erfahrener Tierarzt kann die Schwangerschaft eines Tieres leicht feststellen. Angesichts all der individuellen Merkmale, werden Sie wertvolle Ratschläge zur Pflege in dieser schwierigen Zeit geben, und Ihnen auch sagen, wie Sie sich auf die Geburt vorbereiten.

Die Klinik kann einen Ultraschall anbieten. Dies wird eine Gelegenheit geben, in den frühen Stadien der Schwangerschaft zu lernen, wie viele Babys werden? Zusätzlich können Sie zusätzlich eine Fluorographie machen. Mit ihrer Hilfe sind Skelette von Embryonen nach anderthalb Monaten gut sichtbar. Die Untersuchung von Röntgenbildern ermöglicht:

  • Finde genau heraus, wie viele Kleinkinder im Wurf sind;
  • Führen Sie eine frühzeitige Diagnose möglicher Komplikationen durch

Der Vorteil dieser Forschung ist sicher für das Tier und zukünftige Nachkommen.

Tipps für liebende Besitzer

Eine schwangere Katze braucht besonders Zuneigung und Manifestation der Liebe zu ihr. Daher sollten die Besitzer es oft in die Hand nehmen, bügeln, Wärme und Schutz zeigen. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass das Tier in der Position nicht geimpft und entwurmt werden sollte, um die Mutter und den Fötus nicht zu schädigen. Außerdem können Sie selbst keine Medikamente geben. Die Bestellung kann nur von einem Tierarzt vorgenommen werden. Das Gleiche gilt für neugeborene Kätzchen, die immer noch sehr schwach sind und bei geringster Nichteinhaltung der Dosierung zum Tod führen können.

Der Ernährung der zukünftigen Mutter sollte viel Aufmerksamkeit geschenkt werden. Es sollte voll sein, da eine erhebliche Menge an Nährstoffen für das aktive Wachstum der Embryonen verbraucht wird.

In den letzten Schwangerschaftswochen sollte darauf geachtet werden, dass das Tier nicht auf die Straße geht. Der Grund ist, dass es zu Hause viel sicherer ist. Und dennoch kann es vorkommen, dass die Mutter sich entschließt, Nachkommen aus dem Haus zu produzieren, wenn sie nur einen geeigneten abgelegenen Ort findet.

Wie zu verstehen, dass die Katze schwanger ist: an welchem ​​Datum, die frühen Anzeichen

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten zu verstehen, ob eine Katze schwanger ist. Es kann sowohl unabhängig durchgeführt werden, die wichtigsten äußeren Anzeichen der Schwangerschaft kennen, als auch auf die Hilfe von Veterinärmedizinern und laboratoriumsmedizinischen Diagnosemethoden zurückgreifen.

Wie bestimmt man die Schwangerschaft einer Katze?

Wie zu verstehen, dass die Katze zu Hause schwanger ist? Antwort: durch Beobachtung und Analyse äußerer Zeichen. Solche Manifestationen umfassen:

  • Beendigung des Östrus während neuer Tage nach der Paarung (eines der ersten Anzeichen für eine erfolgreiche Paarung);
  • allgemeine Beruhigung der Katze;
  • erhöhte Zuneigung;
  • erhöhter Appetit;
  • bei 3-4 Wochen kommt es zu einer Abrundung des Bauches (der Bauch wächst vom Übergewicht mit dem Körper, in der Größe wachsen die Pfoten, der Hals wächst, der Bauch wächst in der Schwangerschaft);
  • Brustwarzen - der Moment des Beginns des Wachstums der Bauchschwellung, die Brustwarzen der Brustdrüsen werden roter;
  • Bewegungen - vom 28. bis zum 30. Tag gibt es wellenförmige Bewegungen im Unterleib unter den daran angebrachten Handflächen - Bestätigung der Anwesenheit der Kätzchen durch Störungen.

Die aufgeführten Zeichen (außer dem Wackeln der Frucht) sind ebenfalls eine falsche Schwangerschaft. Deshalb, wenn nach dem Entdecken aller Merkmale der möglichen Schwangerschaft, die potentiellen Bewegungen der Kätzchen zum festgesetzten Termin nicht bemerkt wurden, ist nötig es der Katze dem Tierarzt zu zeigen!

Zu welcher Zeit können Sie die Schwangerschaft einer Katze feststellen?

Wenn allein, dann nicht früher als einen Monat nach der Befruchtung (28-30 Tage), wenn der Magen sich zu vermehren beginnt und alle "schwangeren" Zeichen sich so hell wie möglich manifestieren - Ruhe, Appetitsteigerung, Schwellung und Rötung der Brustwarzen.

  • Der früheste Zeitpunkt, zu dem ein Tierarzt eine Schwangerschaft feststellen kann, ist 20 Tage ab dem Zeitpunkt der möglichen Befruchtung. Zu diesem Zeitpunkt können Sie bereits Ultraschall durchführen.
  • In 25 Tagen können Sie einen Bluttest für Relaxin (ein einzigartiges Hormon der Schwangerschaft von Hunden und Katzen) machen, in 25-28 Tagen, Palpation bestimmen das Vorhandensein eines Fötus in der Gebärmutter. Röntgenschwangerschaft wird nicht vor 40 Tagen angezeigt.

Die frühesten Anzeichen einer Schwangerschaft - worauf achten?

Es gibt keine spezifischen Anzeichen einer Schwangerschaft zum Zeitpunkt von 1 Monat der Schwangerschaft. Es gibt Symptome, die dem Besitzer das Aussehen in der Zukunft der Kätzchen nur vermuten lassen (sofern die Katze erfolgreich gedeckt ist). Zu verstehen, dass eine Katze schwanger ist, wenn sie

  • eine scharfe Änderung des aktiven Verhaltens zu einer ruhigeren, gefälligen;
  • übermäßige Zuneigung;
  • erhöhter Appetit;
  • periodisches Erbrechen, Übelkeit (sollte sich nicht auf den Allgemeinzustand des Tieres auswirken);
  • Änderung der Farbe der Brustwarzen zu einer stärker gesättigten (besonders charakteristisch für Erstkatzen);
  • Die Katze schläft fast immer.

Laut den oben genannten Zeichen können Sie vermuten, dass die Katze in Position ist. Wenn hier im Laufe der Zeit das Wachstum des Bauches und das Rühren der Früchte hinzugefügt wird, kann es keinen Zweifel geben, dass Murka bald eine Mutter werden wird.

Gibt es einen Schwangerschaftstest für Katzen?

In dem Format, in dem sich viele Besitzer selbst das Konzept des "Schwangerschaftstestes" vorstellen, hört man diesen Satz, nein. Mit Hilfe eines Schwangerschaftstests ist es nicht möglich, herauszufinden, ob eine Katze in einem frühen Alter schwanger ist. Tests, die von Frauen für Katzen durchgeführt werden, sind aus einem einfachen Grund nicht geeignet - der Körper von Katzen und Hunden produziert nicht das gleiche menschliche Hormon HCG (Choriongonadotropin), das dort bestimmt wird.

Es existiert einfach nicht. Aber das Hormon Relaxin wird produziert. Darauf bestimmen ab 25 Tagen der Schwangerschaft die Wahrheit des Staates. Dies ist eine Express-Methode zur Bestimmung der Plazenta im Körper durch Blut. Es dauert 10-20 Minuten, um den Probenahmeprozess abzuschließen. Diese Methode wird auch verwendet, um die falsche Schwangerschaft von der echten zu trennen.

Warum die Schwangerschaft einer Katze in den frühen Stadien bestimmen?

  • Zeit haben, sich auf den Prozess des Erscheinens von Kätzchen in der Familie und zu vorbereiten
  • rechtzeitige Abtreibung durch Sterilisation, wenn Nachkommen unerwünscht sind.

Wenn die Schwangerschaft gewünscht wird, umgibt der Besitzer die Katze mit Sorgfalt, zeitnah ändert die Diät, sorgt für die richtige Pflege und Lebensbedingungen in diesem Zustand fast aus den ersten Wochen, wenn eine Schwangerschaft festgestellt wird.

Wenn der Zustand unerwünscht oder unerwartet ist (plötzliche unkontrollierte Paarung), ist der Betrieb umso sicherer, je früher er erkannt wird. Später wird ein Arzt selten eine solche Operation durchführen. Dies ist riskant für das Leben der Katze.

Methoden der Bestimmung in einer Tierklinik

Natürlich haben Tierärzte eine breitere Palette von Methoden zur Bestimmung der Schwangerschaft, auf denen zuverlässige Ergebnisse beruhen. Diese Methoden umfassen:

  • äußere Inspektion des Tieres;
  • Palpation (korrekte Palpation) des Abdomens;
  • Laboranalysen von biologischen Flüssigkeiten;
  • Ultraschall;
  • Röntgen.

Außenuntersuchung einer Katze

Der Arzt führt eine eingehende Untersuchung der trächtigen Katze durch, notiert die Anzeichen einer Schwangerschaft, die im zweiten Monat mit bloßem Auge sichtbar werden. Mit Hilfe der Inspektion bestimmen:

  • eine Zunahme im Abdomen, ein Stoß innerhalb der Frucht;
  • Schwellung der Brustdrüsen, Änderung ihrer Brustwarzenfarbe zu einer intensiveren;
  • Ruhe, gemessenes Verhalten der Katze, trotz der Tatsache, dass sie in einer Tierklinik ist, und sie berührt eine fremde Person (Tierarzt).

Bauchgefühl (Palpation)

Die Katze wird auf allen Vieren auf den Ausgucktisch gelegt, beruhigt durch streichelnde, sanfte Konversation. Etwas Hocken des Tieres ist erlaubt, aber nicht hinlegen. Der Tierarzt legt die Handflächen auf beiden Seiten an den Bauch an und beginnt sanft entlang der Linie entlang der Wirbelsäule zu den Lendenwirbeln zu fühlen. Ein erfahrener Arzt findet leicht die Gebärmutterhörner und hat die Art von Robben, die etwas größer als eine Walnuss sind (nach 21-25 Tagen vorweggenommener Schwangerschaft). Wenn sie die Katze in der tiefsten Periode der Schwangerschaft brachten, palpiert der Doktor eindeutig die einzelnen Früchte.

Es ist verboten, selbst zu tasten, ohne die richtige Erfahrung mit Fähigkeiten zu haben! Übermäßiger Druck oder erfolgloses Drücken kann zu Aborten, Frühgeburten und Töten von Kätzchen führen.

Labortests

Diese Forschungsmethode wird von Veterinärlaboratorien durchgeführt. Ein Tierarzt sendet venöses Blut und Urin, die durch einen Katheter gesammelt oder vom Besitzer mitgebracht werden. Wie kann man die Dauer einer Schwangerschaft bei einer Katze zur Analyse bestimmen?

Im Körper gibt es eine Masse von verschiedenen Veränderungen während der Schwangerschaft, die sich informativ in den Indikatoren von Urin und Bluttests widerspiegeln. Die biochemische Analyse zeigt die Vollständigkeit des Bildes des physiologischen Zustandes der Katze, einschließlich der "befruchteten" Position.

Katzen produzieren keine Hormonschwangerschaft HCG (Choriongonadotropin), wie eine Frau. Eine solche Analyse bei Kleintieren wird nicht durchgeführt.

  • Die Plazenta der Katze produziert das Hormon Relaxin, das im Blut durch spezielle Express-Tests bestimmt wird.
  • Diese Analyse wird empfohlen, frühestens 25 Tage nach der angeblichen Befruchtung durchzuführen.
  • Seit dieser Zeit wird die Plazenta gelegt, das Hormon wird produziert.
  • Dieser Test wird auch verwendet, um die falsche Schwangerschaft von der wahren Schwangerschaft zu trennen (die falsche verläuft ohne die Produktion des Hormons ins Blut).
  • Das Testergebnis ist normalerweise in 10 Minuten fertig.
  • Eine Nuance - eine Ovarialzyste kann zu einem falschen Ergebnis führen. Wenn Zweifel bestehen bleiben, ist es besser, einen Ultraschall hinzuzufügen.

Laboruntersuchungen von Urin auf dem Setzen der Schwangerschaft führen nicht. Die Schwankungen in den Indizes sind nicht spezifisch und können mit den Indikatoren in der Zeit des Auftretens von Pathologien verwechselt werden. Die Analyse beinhaltet auch einige Schwierigkeiten beim Abtasten des Materials.

Ultraschall (Ultraschall-Sonographie)

Es gilt als eine der informativsten Methoden, mit denen Sie die Schwangerschaft einer Katze bestimmen können. Auf dem Boden sollte für einen möglichen Kontakt mit dem Ultraschallsensor das Haar geschnitten werden (auf beiden Seiten der weißen Linie des Abdomens).

Abhängig von der Leistung des Geräts im Inneren können Sie die Kätzchen sehen, ihren Herzschlag registrieren. 20 Tage nach der vorgeschlagenen Paarung, können Früchte nachgewiesen werden, und nach 28 - das Vorhandensein von motorischen Reflexen, mögliche Entwicklungsstörungen, ihre Lebensfähigkeit. Früher ist Ultraschall nutzlos.

Röntgen

Eine schädliche Methode zur Bestimmung der Schwangerschaft bei Katzen ist ausreichend. Fast überall wurde es vor dem Aufkommen von Ultraschall angewendet. Mit Hilfe einer Röntgenaufnahme können Sie zu den spätesten Daten die genaue Anzahl der Kätzchen (gezählt auf den Schädeln) sehen. Die Schwangerschaft selbst kann nicht durch Röntgenstrahlen bestimmt werden.

Bis zu 40 Tage, während das Kätzchen keine Wirbelsäule hatte, zeigt das Bild nur den vergrößerten Uterus, aber nicht den Grund für diesen Anstieg. Dies bedeutet, dass es unmöglich ist, die Gebärmutterpathologie vor der Dauer von 1,5 Monaten durch eine Röntgenuntersuchung von einer normalen Schwangerschaft zu unterscheiden. Jetzt wird diese Untersuchungsmethode äußerst selten und ausschließlich für spezielle Indikationen verwendet, wenn Ultraschall nicht die notwendigen Informationen liefert.

Wenn Sie dringend zum Tierarzt gehen müssen

Jede Katzenerkrankung, die die Aufmerksamkeit des Besitzers auf sich zieht und uncharakteristisch erscheint, sollte als Vorwand für eine Konsultation oder einen Besuch beim Tierarzt dienen. Besonders wenn eine der folgenden Erscheinungsformen beachtet wird:

  1. Das Auftreten von ungeklärten Vorsprüngen zwischen den Brustwarzen, die vorher nicht bestanden hatten. Dies gilt insbesondere für die Stelle zwischen dem vorletzten und dem letzten Paar.
  2. Isolierung der Genitalien von Blutgerinnseln oder nur Blut.
  3. Übermäßige Angst der Katze, wenn es scheint, dass das Tier keinen Platz findet: es wird sich hinlegen, aufstehen, wieder versuchen, sich hinzulegen, wieder aufzustehen.
  4. Absolut Appetit verschwindet, der Pitman verweigert zu trinken, es gibt Apathie, Schwäche, Mangel an Initiative in Bezug auf das, was umhergeht.
  5. Der Bauch gegen das Ende der Schwangerschaft erwirbt ungewöhnliche, unregelmäßige Formen und Konturen, wird tonnenförmig hart, mit einem leichten Klopfen von Fingern auf die Bauchwand, ist ein Taubenton zu hören. Die Schleife ist geschwollen und stark gerötet.
  6. Kampftraining ist entweder nicht oder sie sind sehr schwach, und der Uterus bleibt unverändert angesichts der Tatsache, dass die Enthüllung bereits stattfinden sollte.
  7. Es gab eine Fehlgeburt, schnelle Arbeit begann, Blutungen öffneten sich.
  8. Das Wachstum des Abdomens wird ohne andere Anzeichen von Schwangerschaft und Wackeln der Frucht notiert.

Zeichen-Tipps oder wie man versteht, dass eine Katze schwanger ist

Nach der geplanten Paarung einer reinrassigen Python oder nach einer Hitze bei einem üblichen heimischen Liebling, sind die Besitzer verwirrt, wie man versteht, dass die Katze schwanger ist. Frühe Diagnose einer interessanten Situation ermöglicht es Ihnen, die Bedingungen der Haltung und Fütterung des Tieres zu korrigieren, zu verstehen, wie viel Kätzchen zu erwarten, um die Pathologie der Entwicklung der Schwangerschaft auszuschließen. Der Besitzer, der weiß, dass das Haustier schwanger ist, kann sich im Voraus auf die Geburt vorbereiten.

Lesen Sie in diesem Artikel

Anzeichen einer Schwangerschaft

Woher weißt du, wenn eine Katze schwanger ist, Zeichen nach der Empfängnis? Solche Fragen werden nicht durch das faule Interesse des Besitzers eines flauschigen Haustieres verursacht. Die Bestimmung einer interessanten Position wird das Tier vor Verletzungen schützen, auf eine spezielle Ernährung für trächtige Katzen umstellen, um sich rechtzeitig auf das Auftreten von Nachkommen vorzubereiten.

Charakteristische Symptome, die auf eine erfolgreiche Befruchtung hindeuten, können frühestens am 21. Tag nach geplanter Züchtung festgestellt werden. Vor dieser Zeit werden weder äußere Anzeichen noch Verhaltensänderungen, die auf eine Schwangerschaft hinweisen, beobachtet. Nach drei bis vier Wochen nach der Paarung beginnen viele Besitzer einen erhöhten Appetit zu bemerken. Eine Katze braucht mehr Nahrung als sonst, was mit den Bedürfnissen der sich entwickelnden Embryonen zusammenhängt. Manchmal steigt der Appetit im Vergleich zum normalen Zustand um das 2-fache.

Meistens sind Besitzer von flauschigen Schönheiten nach der Paarung interessiert, wenn eine Katze während der Schwangerschaft einen Magen hat. Schließlich ist diese Eigenschaft mit einer erfolgreichen Befruchtung verbunden. Etwa bis zur 5. Woche ist der Bauch des Weibchens deutlich gerundet. Besonders gut gesehen sind die sich verändernden Formen von Kurzhaarrassen. Wenn die Katze Besitzer eines langen und flauschigen Pelzes ist, ist es schwieriger, den wachsenden Bauch zu sehen. In diesem Fall hilft die Palpation, die Anwesenheit von Früchten im Mutterleib festzustellen.

Erfahrene Züchter können den sich im Mutterleib entwickelnden Fötus durch die Bauchdecke fühlen. Es sollte jedoch sorgfältig getan werden, da es möglich ist, nicht nur die zukünftige Mutter (Ursache Abtreibung), sondern auch die Nachkommen zu verletzen. In Ermangelung entsprechender Erfahrung wird die Palpation des Abdomens am besten einem kompetenten Tierarzt anvertraut.

Wissen, wie man herausfinden kann, ob die Katze wie von den Milchdrüsen schwanger ist, wissen die Besitzer mit der Erfahrung. Bei Verwendung dieser Diagnosemethode hilft diese Nuance: Im normalen Zustand verschmilzt die Farbe der Brustwarzen mit der Farbe der Haut des Tieres. Nach der Befruchtung beginnt der Organismus der Katze sich darauf vorzubereiten, den Nachwuchs mit Muttermilch zu füttern. Etwa 3 bis 4 Wochen nach der Paarung nehmen die Brustwarzen zu, sie wechseln ihre Farbe und werden rosa-rot. Oft gibt es eine Verfärbung nur einzelner Nippel. Bei der Untersuchung der Milchdrüsen sollte die Rasse und das Alter der Pitome berücksichtigt werden.

Besonders auffällig sind Farbveränderungen in der Primipara. Wie zu verstehen, dass die Katze zum ersten Mal in der Farbe der Brustwarzen schwanger ist? Um dies zu tun, müssen Sie vor dem Stricken wissen, welche Farbe sie hatten. Wenn der Patomianer die erste Schwangerschaft hat, ist die Pigmentierung der Brustwarze intensiv. In den späteren Stadien und kurz vor der Geburt wird Kolostrum durch Drücken auf die Milchdrüsen sezerniert.

Neben äußeren Zeichen verändert sich auch das Verhalten der zukünftigen Mutter. Ein trächtiges Haustier erfordert besondere Aufmerksamkeit, wird zärtlicher. Zur gleichen Zeit, wenn in einem Haus andere Tiere leben, besonders Katzen, kann die Frau in den frühen Stadien der Schwangerschaft ihnen Aggression manifestieren.

Einer der Indikatoren, dass eine Katze Nachwuchs erwartet, ist ein erhöhtes Bedürfnis nach Schlaf und Ruhe. Das Tier öfter als gewöhnlich, schläft, legt sich für eine lange Zeit, bewegt sich weniger. Schläfrigkeit wird durch hormonelle Reorganisation im Organismus der zukünftigen Mutter erklärt.

Der Besitzer bemerkt auch, dass die Katze nicht auf die sexuelle Jagd kommt. Die Beendigung des Östrus ist nicht immer ein Hinweis darauf, dass die Paarung des Tieres erfolgreich war. Dennoch kann der Besitzer es in Betrieb nehmen, insbesondere wenn andere Zeichen der Konzeption vorliegen.

Wie bestimmt man die Schwangerschaft einer Katze zu Hause? Eine solche Frage wird oft von den Besitzern von flauschigen Schönheiten verwundert, um sich im Voraus auf die Geburt vorzubereiten. In den späten Stadien der Schwangerschaft beginnt das Tier ein Nest zu bauen. Dieser Prozess kann schon in der 6.-7. Woche beginnen, er erhält jedoch zwei oder drei Wochen vor der Geburt einen klaren Charakter. Die Katze fängt an, sich aktiv nach einem Platz für zukünftige Kätzchen zu suchen, versteckt sich in dunklen, abgelegenen Plätzen: in Schränken, Kästen, hinter der Batterie, unter dem Badezimmer. Instinktiv sucht die zukünftige Mutter einen sicheren und abgelegenen Ort für ihre Nachkommen.

Diagnose einer "interessanten" Situation

Trotz der vielen Anzeichen einer Schwangerschaft gibt es keinen verlässlichen Weg, um zu verstehen, dass die Katze nach der Paarung schwanger ist. In den frühen Stadien ist es nicht möglich zu bestimmen, ob das Tier in einer interessanten Position ist, auch für Tierärzte. Sie können die Diagnose frühestens am 20. Tag nach der Paarung beginnen. Zu diesem Zweck sollte das Tier in eine Tierklinik für Ultraschall gebracht werden. Vor dem Eingriff ist es notwendig, einen Tierarzt zu konsultieren, wie man das Tier auf Manipulation vorbereitet.

Ultraschall der Gebärmutter wird nicht nur durch die Tatsache der Schwangerschaft, sondern auch durch die Anzahl der sich entwickelnden Föten, durch die Pathologie gezeigt. Die Forschung vergeht schnell, völlig schmerzfrei und sicher sowohl für die zukünftige Mutter als auch für die Nachkommen. Nach der Diagnose gibt der Tierarzt die notwendigen Empfehlungen für die Pflege des Tieres in einem bestimmten Fall. Ultraschall gibt 100% Vertrauen in die Schwangerschaft, ermöglicht es, genauere Begriffe und die Anzahl der Kätzchen zu bestimmen.

Viele Besitzer möchten lernen, wie man die Schwangerschaft einer Katze in einem frühen Stadium anhand eines Tests feststellen kann. Es geht natürlich nicht um Tests für Schwangere. Es gibt einen speziellen Test, um die Schwangerschaft von Katzen und Hunden zu bestimmen. Seine Wirkung beruht auf der Bestimmung von Relaxin. Dieses Hormon wird vom Körper einer schwangeren Frau während der Bildung der Plazenta produziert. Mit seiner Hilfe kann die Diagnose jedoch nicht zu 100% diagnostiziert werden. Oft gibt die Ovarialzyste bei einer Katze ein falsch positives Ergebnis. Daher ist die 100% Methode zur Bestimmung der Schwangerschaft bei einer Katze Ultraschall der Gebärmutter.

Und wenn Schwangerschaft falsch ist?

Oft werden die Besitzer Augenzeugen dieser Situation, wenn es zahlreiche Anzeichen einer Schwangerschaft gibt, aber nach dem Ablauf der zugeteilten Periode tritt der generische Akt nicht auf. Tierärzte nennen diese Pathologie eine falsche Schwangerschaft. Dies ist eine systemische Erkrankung, die das hormonelle und psycho-emotionale System des Tieres beeinflusst. In diesem Fall erfährt die unbefruchtete Katze alle Anzeichen. Die Gründe für eine falsche Schwangerschaft sind wie folgt:

  • Paarung mit einem defekten Männchen (unproduktiv, kastriert);
  • Verletzungen des hormonellen Hintergrunds bei der Katze;
  • Stress, psycho-emotionaler Stress des Tieres;
  • Eine falsche Schwangerschaft kann auftreten, wenn eine schwangere Frau nebenan lebt.

Eine unbefruchtete Katze schläft viel, isst intensiv, wird zärtlich, ihr Verhalten unterscheidet sich nicht von dem, wie sich trächtige Katzen verhalten. Nach 1,5 - 2 Monaten nach der Paarung beginnt das Weibchen ein Nest zu bauen, kann sogar verschiedene Objekte in die Zähne ziehen.

Um eine "falsche Schwangerschaft" zu diagnostizieren, kann ein Tierarzt auf Ultraschall des Uterus basieren. Bei der Untersuchung stellt sich heraus, dass es keine Föten im Mutterleib gibt, und externe Manifestationen der Schwangerschaft und Verhaltensmerkmale sind mit der Entwicklung der Pathologie verbunden. Die Behandlung hängt von den Gründen ab, die zu diesem Zustand geführt haben. Oft werden bei der Behandlung der Krankheit hormonelle Medikamente verwendet.

Mit dem Zweck, eine falsche Schwangerschaft auszuschließen, die Tatsache einer interessanten Situation festzustellen und den Zustand einer zukünftigen Mutter zu diagnostizieren, empfehlen Tierärzte, dass Ultraschall von Pythomisten durchgeführt werden sollte. Dies sollte 3 bis 4 Wochen nach der geplanten Paarung erfolgen.

Wie man die Schwangerschaft einer Katze bestimmt, ist wichtig, jeden Inhaber einer flaumigen Schönheit zu kennen. Eine rechtzeitige Diagnose schließt solche Pathologien wie eine falsche Schwangerschaft aus, hilft bei der Bestimmung der Anzahl der Früchte, identifiziert Anomalien im natürlichen Verlauf der Schwangerschaft. Mit dem Wissen, dass die Bindung erfolgreich war, fand die Konzeption statt, der Besitzer kann die Bedingungen der Haltung und Ernährung der zukünftigen Mutter rechtzeitig anpassen, um sich auf die Geburt vorzubereiten.

Wir bereiten uns auf den Nachschub vor oder wie lange die Schwangerschaft bei Katzen dauert.. Zeichen der Konzeption. Die ersten Symptome einer erfolgreichen Befruchtung sind der Besitzer.

Gefährliche Bronchitis bei Katzen: Anzeichen für Präsenz, Behandlung und Prävention.. Bedingungen der Haltung und Fütterung während der Schwangerschaft

Oft werden Anzeichen der sexuellen Jagd früher beobachtet. In Abwesenheit der Kontrolle über Sexualverhalten kann eine Schwangerschaft sogar bei einer stillenden Katze auftreten.

Wie zu verstehen, dass die Katze schwanger ist: das erste Mal das schwierigste

Diejenigen Besitzer, die sich dafür entscheiden, eine Katze zu behalten, sollten wissen, dass sie früher oder später Mutter werden möchte. Aber nicht jeder weiß, wie man eine schwangere Katze richtig pflegt und pflegt.

Eine Katze und zukünftige Geburt

Die Katze gebar gesunde Kätzchen und füttert sie

Es ist notwendig, Ihren Lieblingskomfort von Anfang der Schwangerschaft an zu schaffen. Wie kann ich feststellen, ob eine Katze schwanger geworden ist?

Um nicht die interessantesten Veränderungen in Aussehen, Charakter und Essensvorlieben zu verpassen, müssen Sie über diese Zeichen wissen, die den aufmerksamen Besitzern sagen werden, dass das Kätzchen gewachsen ist. Es passiert im Alter von sieben bis neun Monaten. Die erste Paarung sollte im Alter von einem Jahr und zwei Monaten sein. Frühgeburt kann zu schwerer Geburt führen.

Veränderungen im Verhalten einer trächtigen Katze

Die Katze kommt nur bis ins Erwachsenenalter, deshalb ist es am besten, die wichtigsten Perioden in ihrem Leben nicht zu verpassen. Alles beginnt mit dem Wunsch, mit der Katze zu kommunizieren. Dies ist die Periode des Östrus, wenn die Katze dem anderen Geschlecht nahe sein muss, der Chevalier wird ausgewählt, die Periode der Paarung kommt.

Die ersten drei Schwangerschaftswochen

Nippel schwoll an und änderte die Farbe - höchstwahrscheinlich ist die Katze zum ersten Mal schwanger

Was endete ihre leidenschaftliche Begegnung, ob ein pelziges Heimtier schwanger wurde? Es wird genau drei Wochen später bekannt sein. In diesen drei Wochen gibt es physiologische Veränderungen: morgendliche Toxikose, Verfärbung der Brustwarzen.

In den nächsten drei Wochen hat die Katze einen Bauch. Bei der Untersuchung durch einen Tierarzt wird die Anwesenheit zukünftiger Nachkommen in ihm bestimmt.

7 und 9 Wochen der Schwangerschaft

Katze für 9 Wochen Schwangerschaft

In der siebten, achten und neunten Woche der ehemaligen verspielten Katze gibt es nur einen dicken Klumpen, der faul wird, ruhig, oft ruht.

Wie kann man eine Schwangerschaft in den ersten Wochen feststellen?

In den ersten Wochen ist es schwierig festzustellen, ob die Katze schwanger geworden ist.

Nach erschöpfendem Schreien auf der Suche nach dem Bräutigam beruhigt sich die Katze - das ist das erste Anzeichen einer Schwangerschaft.

Nur ein wirklich liebender Katzenbesitzer wird bemerken, dass das Tier einige seiner Gewohnheiten ändert. Lange bevor sie zähflüssig wurde, miaute sie laut und äußerte Angst. Und jetzt völlige Ruhe. Daher müssen Sie in der Familiennachfüllung der Katze warten. Die Zeit verging, und die Muschi wurde unruhig, schrie wieder herausfordernd - die Katze, mit der die Katze ging, konnte sie nicht glücklich machen und ihre Mutter machen.

Ein weiteres Beispiel für das Verhalten eines Haustiers, wenn es unter dem Herzen von Kätzchen trägt: Die Katze wird plötzlich ungesellig, verhält sich bei einem Spaziergang sehr aggressiv zu anderen Katzenfamilien. Später wird es vorübergehen, und wie eine gewöhnliche Frau, die ein Kind erwartet, wird sich die Stimmung radikal ändern.

Bei der ersten Schwangerschaft bei einer Katze sollten sich die Brustwarzen "rosa färben"

Sie braucht Streicheleinheiten, Aufmerksamkeit, sie will nicht mehr wie zuvor schlafen. Wenn das Kätzchen zum ersten Mal gequetscht wird, kann man in der dritten Woche auf hellrosa Brustwarzen mit Sicherheit sagen, dass sie eine zukünftige Mutter ist.

Eine Woche vor der Lieferung

Eine Woche vor der Geburt wird die Katze wieder unruhig und sucht nach einem abgeschiedenen Ort, um sich vor dem übermäßigen Auge ihrer Nachkommen zu verstecken. Lass sie einen sicheren Ort finden, an dem sie gebären wird. Verfolge die zukünftige Mutter nicht, lass ihn sich beruhigen. Sie muss helfen, ihr Versteck einzurichten, indem sie eine alte Decke oder Decke an den Ort legt, den die Katze bevorzugt.

Sie können beobachten, dass Sie die Verfolgung nicht verfolgen können. Sie müssen wissen, wo die Geburt stattfindet, einer Katze helfen oder einen Tierarzt einladen. Komplikationen können auftreten.

Was eine schwangere Katze füttern?

Es ist besser, die Nahrungsaufnahme bei einer trächtigen Katze mehrmals zu teilen. Achte darauf, dass sie immer Zugang zu frischem "warmem" Wasser hat

Eine schwangere Katze isst viel, aber aus einem Tierfutter kann sie ablehnen.

Manchmal können sogar frische Gurken eine schwangere Muschi erfreuen. Solche Lebensmittel "Freuden" sind völlig gerechtfertigt, Vitamine sind nicht nur für den Körper der Mutter notwendig, sondern für ihre zukünftigen Kinder.

Pflege der Katze zu dieser Zeit

Kätzchen in der gesamten Zeit der Schwangerschaft von Kindern sollten zusammen mit Nahrung Kalzium, Protein und Protein erhalten. Es ist nötig zu beachten, dass die aufgezählten Stoffe und die Elemente in die Struktur des Futters der Katze unbedingt eingingen.

Eine schwangere Katze braucht mehr Zuneigung

Für eine Weile müssen Sie schädliche chemische Präparate vergessen: von Helminthen und Flöhen. Alle Verfahren können später durchgeführt werden, obwohl das Haustier bei richtiger und rechtzeitiger Impfung täglich keine Parasiten haben sollte.

Die Kommunikation mit anderen Tieren sollte begrenzt sein, da aufgrund des aggressiven Zustands der Katze ernsthafte Schlachten stattfinden können. Mama und ihre zukünftigen Kätzchen können leiden.

Beseitigen Sie die Möglichkeit, dass eine ausgewachsene Schönheit hochgestellte Gegenstände erklimmt, um ein Umfallen zu vermeiden. "Kammer" für die Geburt, die von fürsorglichen Besitzern bestimmt wurde, muss man näher an die Hitze legen, damit sich die Möse nicht darum sorgt, dass ihre Kinder frieren können.

Symptome der beginnenden Arbeit

Während der Geburt

Fast alle Katzen haben ihre eigene Geburt. Die Gastgeberin wird sofort verstehen, dass der Tag des Wartens auf das Erscheinen der Nachkommen in der Katzenfamilie gekommen ist. Erstens, die Zeit ist richtig. Zweitens wird sich die Katze weigern zu essen und wird anfangen, sich um etwas zu kümmern. Im Hauswirt ist sie nicht in der Lage, die Assistentin zu sehen, also wird sie ihn und alle anwesenden Personen meiden.

Mit dem Rückzug der grau-roten Gewässer beginnt der Arbeitsprozeß. Die Zeit der Kämpfe ist gekommen, ihre Dauer kann eine Stunde erreichen. Und schließlich erscheint das erste Baby. In zehn Minuten und sogar nach ein paar Stunden kann das nächste Kätzchen erscheinen. In diesem Intervall zwischen der Geburt von Babys kann die Katze nicht verlassen werden. Beruhigen Sie Ihr Haustier streicheln kann, liebevolle Worte, ein Angebot, Wasser zu trinken.

Lecken, die Nabelschnur beißen ist eine Sorge der Katze, auch wenn sie zum ersten Mal gebiert. Die Natur wird dir sagen, was zu tun ist.

Es ist notwendig, in der Nähe der Mutterkatze zu sein, aber Sie können ihre Handlungen nicht stören. Wenn sich der Arbeitsprozess verzögert und die Katze erschöpft ist, lohnt es sich, einen Tierarzt einzuladen.

Es ist notwendig, zusammenzufassen

Die Katze braucht immer die Aufmerksamkeit des Besitzers. Während der Schwangerschaft und während der Geburt. Die Schwangerschaft dauert neun Wochen, aber das Timing verschiebt sich. Wenn die Katze zum ersten Mal schwanger ist, sollte sie besondere Aufmerksamkeit schenken. Schützen Sie sich vor unnötigem Stress und Angst, beobachten Sie die richtige Ernährung.

Der Besitzer muss immer sein Haustier im Blickfeld behalten, dann werden Verhaltensänderungen, die geringste Sorge dem aufmerksamen liebenden Meister nicht entgehen.

Eine Katze ist ein intelligentes Tier, sie wird dir sagen, was sie besonders will und wie der Wirt es tun soll. Natürlich wird sie nicht in der Lage sein, sich über ihre Sorgen und Sorgen für zukünftige Kätzchen menschlich zu äußern. Aber weil Haustiere auch kleinere Brüder des Menschen genannt werden, hilft ihnen ein intelligenter und fürsorglicher Besitzer in einem schwierigen Moment. Sie müssen einander ohne Worte verstehen.

Wie man herausfindet, dass eine Katze schwanger ist - die Hauptsymptome

Für unerfahrene Besitzer von Katzen ist es schwierig zu verstehen, dass ihr Haustier schwanger ist. Aber es ist wünschenswert, dies in einem frühen Stadium zu erfahren. Dies liegt vor allem daran, dass der Ablauf einer Schwangerschaft bei einer Katze sehr schnell erfolgt und die Besitzer des Tieres rechtzeitig auf die Geburt vorbereitet werden müssen, um einen gesunden Nachwuchs zu bekommen.

Bis heute gibt es zuverlässige Anzeichen für eine Schwangerschaft bei Katzen, dank denen es möglich wird, die Symptome eines pikanten Zustands in einem Tier rechtzeitig zu identifizieren. Gleichzeitig muss für ihr Mastering Aufmerksamkeit und Verständnis für die zukünftige Mutterkatze geschenkt werden. Aber die Hauptsache ist zu wissen, wie man bestimmt, ob eine Katze schwanger ist?

Schwangerschaft bei einer Katze - das Timing und die Symptome

Wie eine Person muss ein Haustier Pubertät erreichen, bevor er ein Kind hat. Aus diesem Grund ist es, bis das Tier das Alter von sechs Monaten erreicht, nicht wert, sich über das Aussehen der Jungen Gedanken zu machen. Das Signal für die Schwangerschaftsbereitschaft der Katze ist der erste Östrus. Darüber hinaus sollte der Besitzer des Haustiers auch andere Merkmale der Schwangerschaft bei Katzen verstehen.

  • Katzen bei Katzen können mehrmals im Jahr in regelmäßigen Abständen beobachtet werden. Es kommt darauf an, ob die Katze nach dem ersten Östrus schwanger wurde oder nicht.
  • Zu Beginn des Östrus ändert sich die Dauer, die von 3 bis 7 Tagen variiert, stark das Verhalten des Tieres. Selbst der leiseste Python fängt an zu mäkeln, kriecht auf dem Boden herum, wischt sich über die Füße der Besitzer und anderer in der Wohnung lebender Haustiere und rollt auch von hinten in den Magen.
  • Das Verhalten der heimischen Station in extrinsische ihre Eskapaden gehen konnte - sie beginnt aus der ganzen maha alle sich bewegenden Objekte zu verfolgen, schlagen sie den Kopf zurückfallen und stieß laute Geräusche, so dass sie in den benachbarten Wohnungen zu hören.
  • Die ersten paar Tage im Verhalten der Katze kann Unzulänglichkeit beobachtet werden, manifestiert sich in der Weigerung, eine konstante Miauen in den Ruf zu essen, die Katze bei der ersten Begegnung, wird sie unbedingt fahren.
  • Nach dem ersten Östrus sind die Chancen einer Schwangerschaft auch bei Paarung so gering, dass das Warten auf den Nachwuchs keinen Sinn ergibt.
  • Hat das Tier nach dem ersten Östrus keine Schwangerschaft, so kommt für einige Wochen Frieden und Ruhe. Dann wiederholt sich alles wieder.

Die Sterilisation von Katzen ist nur nach 3-4 Östrus und möglichst nach einer Geburt möglich. Wenn die Sterilisation nicht durchgeführt wird, kann das Tier sein Leben lang reproduzieren und jedes Mal muss es immer wieder überprüfen, ob die Katze schwanger ist.

Wie zu verstehen, dass die Katze schwanger ist?

Die Paarung von Tieren führt nicht in allen Fällen zur Schwangerschaft des Weibchens, so dass der Tierbesitzer, wenn der Östrus vorüber ist, herausfinden muss, wie er wissen soll, ob die Katze schwanger ist? Zur gleichen Zeit, wenn dies ein früher Zeitpunkt ist, ist es viel schwieriger, die Schwangerschaft zu bestimmen, als wenn es 3 Wochen ist, aber einige Zeichen existieren noch.

  1. Sie müssen auf die Gewohnheiten des Tieres nach der Paarung achten. Wenn der Östrus nicht innerhalb der nächsten 24 Stunden stoppt, wird die Katze nicht schwanger. Für den Fall, dass die Zuteilung gestoppt wird, lohnt es sich in naher Zukunft wahrscheinlich, auf den Nachwuchs zu warten.
  2. Fast alle Katzen während der Schwangerschaft werden zu zärtlichen und zahmen Tieren, die gegen ihre Herren reiben.
  3. Wenn Sie den würzigen Zustand eines Tieres bestimmen, sollten Sie sich nicht blind auf das Verhalten Ihres Tieres verlassen. Aber wenn sich das Verhalten des Tieres grundlegend ändert, lohnt es sich, darüber nachzudenken und sich an den Tierarzt zu wenden.
  4. Genauer gesagt ist es möglich, die Schwangerschaft bei einer Katze 4 Wochen nach der Paarung zu bestimmen. Während dieser Zeit können Sie nach bestimmten Dichtungen im Unterleib des Tieres suchen. Drücken Sie dazu mit den Fingerkuppen in den unteren Teil des Bauchbereiches. Dies ist wichtig bei maximaler Zartheit, so dass keine Fehlgeburt vorliegt.
  5. Mit Beginn der 3 Wochen nach der Paarung gibt es deutliche Anzeichen einer Schwangerschaft: Nippel schwellen an, die einen ausgeprägten rosa Farbton annehmen, und auch die Brustdrüse des Tieres verändert sich.
  6. In derselben Periode der Schwangerschaft ändert sich das Verhalten beim Essen eines Haustiers: In den meisten Fällen äußert sich dies durch erhöhten Appetit. Darüber hinaus werden zuvor geliebte Lebensmittel von einer Katze nicht wahrgenommen, und diejenigen, die es nicht mögen, werden ein Leckerbissen.
  7. Mit der Zeit beginnen 3-5 Wochen schnell zuzunehmen und runden den Magen ab, und der Appetit wächst buchstäblich stundenweise.
  8. Mit dem Beginn der 6. Schwangerschaftswoche im Bauch werden die gebildeten Kätzchen sondiert. Wenn Sie eine Handfläche auf den Bauch des Tieres legen, können Sie die runden Klumpen fühlen, die an zwei Seiten von der Bauchmitte aus platziert sind.
  9. Nach 7-8 Wochen beginnt die Bewegung der Kätzchen im Bauch der Mutter. Außerdem können Sie den Kopf und den Rumpf der Jungen fühlen und das Schlagen kleiner Herzen spüren.
  10. Eine Woche vor der Geburt wird sich das Verhalten des Tieres dramatisch verändern. Die Katze wird die Wohnung auf der Suche nach einem abgelegenen Ort durchkämmen, in dem Sie ein gemütliches Nest einrichten können. Wenn Sie sich jedoch nicht um einen komfortablen Unterstand kümmern, wird der Hausherr eine Überraschung im Schrank oder auf dem Bett der Besitzer präsentieren.
  11. 2-3 Tage vor dem Erscheinen der Kätzchen nehmen die Brustwarzen der Katze dramatisch zu und das Kolostrum wird verteilt.
  12. Etwa 10-12 Stunden vor der Geburt wird sich die Katze in einem vorbereiteten Unterschlupf verstecken. Es ist sehr wichtig, dass niemand sie stört, da es ein Stadium der Vorbereitung auf das Erscheinen der Kätzchen gibt. In dieser Situation werden selbst die unaufmerksamsten Besitzer verstehen, dass ihre Katze schwanger ist.

Um die Schwangerschaft in einem frühen Stadium, vielleicht nur unter Verwendung von Ultraschall, zu überprüfen, und selbst dann wird es das Ergebnis 2 Wochen nach der Empfängnis des Nachwuchses zeigen. Gleichzeitig ist dies der optimale Zeitpunkt, um einen Tierarzt zu besuchen, nachdem die ersten Verhaltensänderungen eines Tieres bemerkt wurden. Außerdem hilft die Untersuchung des Arztes herauszufinden, wie viele Welpen die Katze haben wird. Es ist sehr wichtig zu verstehen, dass, wenn die Schwangerschaft normal ist, dann in den späteren Stadien der Behandlung dem Tierarzt nicht empfohlen wird.

Merkmale der Pflege für trächtige Katzen

Eine schwangere Katze, wie ein Mann, erfordert Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit. Daher gibt es mehrere Empfehlungen für die Pflege des Tieres in einer scharfen Position.

  • Eine spezielle Diät, die fast die wichtigste Rolle bei der Pflege von trächtigen Tieren spielt.
  • Arzneimittel, die bei Katzen, die darauf warten, wieder aufgefüllt zu werden, strengstens verboten sind.
  • Keine Straße - ein Tier, das auf Kätzchen wartet, sollte im Haus gehalten werden, so dass es keine sekundäre Schwangerschaft gibt, die häufig bei Katzen von verschiedenen Partnern vorkommt.
  • Begrenzter Kontakt des Haustieres mit anderen in der Wohnung lebenden Tieren.
  • Ein abgelegener, abgelegener Ort - während der Schwangerschaft wird das geliebte Haustier ständig gesucht, um sich zur Entspannung zurückzuziehen.
  • Hilfe in der Hygiene, die durch den schnell wachsenden Tierbauch bestimmt ist, nicht geben, die Katze normalerweise waschen.
  • Lass die Katze nicht auf die Schränke und andere hohe Oberflächen klettern, da sie die Kätzchen am unerwartetsten Ort führen kann.
  • Begrenzen Sie die Pflege und Aufmerksamkeit, die sie liebt.

Näher zum Zeitpunkt des Erscheinens der Nachkommen, fragen Sie die Telefonnummer der nächstgelegenen Tierklinik, deren Ärzte rechtzeitig eintreffen können, um dem Tier bei Bedarf zu helfen.

Veränderungen im Verhalten einer trächtigen Katze

In der ersten Woche, wenn das geliebte Haustier schwanger wird, können spezielle Veränderungen in ihren Gewohnheiten nicht beobachtet werden, aber die Aktivität nimmt leicht ab und das Tier zieht oft in den Schlaf. In diesem Fall geht das Tier mit der Jagd in Kontakt mit seinen Besitzern, fragt sich streichelnd und klettert in seine Arme. Es kann einen Anstieg des Appetits geben - das Tier fragt ständig nach Nahrung und tut es mit großer Ausdauer. Nach 5-7 Wochen beginnt eine unauffällige Bewegung der Kätzchen im Bauch der Mutter.

Ein paar Tage vor dem Erscheinen von Kätzchen zeigt das Tier besondere Sorgfalt und Aufmerksamkeit, beginnend, die Eigentümer oder andere Bewohner der Wohnung in jeder Hinsicht zu lecken, die die Erfahrung für sie zeigt. Natürlich sind solche Veränderungen nicht bei allen Katzen inhärent, was hauptsächlich auf die individuellen Eigenschaften des Tieres zurückzuführen ist. An dem Tag, an dem die Lieferung kommt, wird das Tier unruhig und findet keinen Platz für sich.

Wie zu Hause zu bestimmen, ist eine Katze schwanger oder nicht?

Bei der Paarung oder wenn die Katze während des Östrus aus dem Haus geflohen ist, ist es wichtig, die Schwangerschaft so früh wie möglich festzustellen. Der hormonelle Hintergrund im Körper des Tieres verändert sich, daher beeinflusst die Schwangerschaft die Stimmung, das Verhalten und das Aussehen der Python. Unerfahrene Besitzer finden es oft schwierig, zu Hause zu verstehen, ob sich ihre Katze erholen will. Die rechtzeitige Erkennung von Anzeichen wird es der Katze ermöglichen, die notwendige Unterstützung für die erfolgreiche Lösung der Geburt in der Zukunft zu bieten.

Wenn die Katze schwanger ist, gilt: Je früher die Besitzer wissen, desto besser. Dies ist auch notwendig, weil die Schwangerschaft bei Katzen sehr kurz ist und man sich rechtzeitig auf das Auftreten von Kätzchen vorbereiten muss. Während der Schwangerschaft benötigt das Tier besondere Pflege und Ernährung.

Es gibt eine Reihe von Zeichen, auf denen die Besitzer feststellen können, ob die Katze schwanger ist. In den ersten Tagen (innerhalb von drei Wochen) bleibt das Problem der Schwangerschaft offen. Nicht einmal der Tierarzt wird erkennen können, ob in den ersten Tagen eine Befruchtung stattgefunden hat. Es ist unmöglich, eine Schwangerschaft bei einer Katze mit Hilfe eines menschlichen Tests festzustellen.

Die wichtigsten Anzeichen einer Schwangerschaft sind:

  1. 1. Beendigung des Östrus;
  2. 2. Änderung der Brustwarzen und Aussehen des Tieres;
  3. 3. Änderung des Appetits und des Verhaltens der Python;
  4. 4. Verschachteln.

Sogar eines dieser Zeichen erlaubt uns festzustellen, dass die Katze schwanger ist.

Normalerweise nehmen Katzen alle zwei oder drei Monate Wärme auf, manchmal sogar öfter: sogar zweimal im Monat. Es ist notwendig, das Verhalten des Tieres nach der Paarung zu überwachen. Wenn die Katze weiterhin nach einer Katze fragt und schreit, ist es wahrscheinlich, dass die Bindung nicht stattgefunden hat. Wenn die Katze nach dem Treffen mit einer Katze aufhört, nach draußen zu fragen, laut miaut, wird ihr Verhalten ruhig, dh es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass das Tier schwanger wird. Das Vorhandensein einer Schwangerschaft ist auch durch die Beendigung der Entlassung angezeigt. Eine schwangere Katze hört auf, Interesse am anderen Geschlecht zu zeigen, und in Bezug auf andere Katzen kann Aggression beginnen.

Manchmal verhält sich das Tier aufgrund der Art des Charakters so. Wenn die Katze nach der Paarung oder Flucht weiterhin Interesse an Katzen zeigt, passiert nichts.

Das erste offensichtlichste Symptom der Schwangerschaft bei einem Haustier ist die Verfärbung der Brustwarzen. Sie erhalten eine rosa Farbe und werden während der Schwangerschaft lebendiger. Dies ist besonders auffällig, wenn die Katze zum ersten Mal schwanger ist. Es kommt auch vor, dass sich die Farbe nicht an allen Nippeln ändert. Bei britischen Katzen ist die Verfärbung der Brustwarzen wegen des Fells nicht sehr leicht zu sehen. Sphinx Nippel werden sofort hellrosa. Zu späteren Zeitpunkten der Schwangerschaft nehmen die Brustwarzen zu. Dies liegt an der Vorbereitung des Organismus der Python zur Fütterung der Kätzchen mit Milch. Eine Woche vor der Geburt beginnt eine durchscheinende Flüssigkeit von weißer oder gelblicher Farbe aus den Brustwarzen zu erscheinen - Kolostrum. Die Zunahme der Brustwarzen zeigt an, dass eine Schwangerschaft bereits sicher ist. Aufgrund der hormonellen Veränderungen im Hintergrund fühlt sich das Tier in der Frühphase manchmal morgens übel an, aber dies wird nicht bei allen Katzen beobachtet.

Eine Zunahme des Abdomens bei ihr in der ersten Periode ist fast nicht wahrnehmbar, aber nach einigen Wochen, aufgrund des Wachstums und der Entwicklung von Kätzchen, beginnt der Magen schnell zu wachsen. Die Größe des Abdomens hängt direkt von der Anzahl der Kätzchen ab. Wenn sie also ein oder zwei Babys hat, ist eine Bauchzunahme fast nicht wahrnehmbar. In der siebten Woche können Sie bereits beobachten, wie sie sich bewegt haben.

Der Tierarzt kann den Magen fühlen, um die Anzahl der Kätzchen zu bestimmen. Dazu ist es notwendig, sich in jedem Fall zu richten, selbst wenn es Zweifel gibt, dass die Katze schwanger ist. Die Untersuchung ist notwendig, um das Vorhandensein von Krankheiten im Tier auszuschließen. Katzen haben Fälle von sogenannten falschen Schwangerschaft, wenn eine Schwangerschaft ist nicht einmal in Gegenwart aller Anzeichen. Dies ist ein sehr seltenes Phänomen und ist auf das Vorhandensein einer Geisteskrankheit zurückzuführen.

Wenn die Schwangerschaft bestätigt wird, gibt der Tierarzt in dieser Zeit und nach der Geburt Tipps zur Pflege des Tieres.

Wie zu Hause zu bestimmen, ist eine Katze schwanger oder nicht?

Bei der Paarung oder wenn die Katze während des Östrus aus dem Haus geflohen ist, ist es wichtig, die Schwangerschaft so früh wie möglich festzustellen. Der hormonelle Hintergrund im Körper des Tieres verändert sich, daher beeinflusst die Schwangerschaft die Stimmung, das Verhalten und das Aussehen der Python. Unerfahrene Besitzer finden es oft schwierig, zu Hause zu verstehen, ob sich ihre Katze erholen will. Die rechtzeitige Erkennung von Anzeichen wird es der Katze ermöglichen, die notwendige Unterstützung für die erfolgreiche Lösung der Geburt in der Zukunft zu bieten.

Wenn die Katze schwanger ist, gilt: Je früher die Besitzer wissen, desto besser. Dies ist auch notwendig, weil die Schwangerschaft bei Katzen sehr kurz ist und man sich rechtzeitig auf das Auftreten von Kätzchen vorbereiten muss. Während der Schwangerschaft benötigt das Tier besondere Pflege und Ernährung.

Es gibt eine Reihe von Zeichen, auf denen die Besitzer feststellen können, ob die Katze schwanger ist. In den ersten Tagen (innerhalb von drei Wochen) bleibt das Problem der Schwangerschaft offen. Nicht einmal der Tierarzt wird erkennen können, ob in den ersten Tagen eine Befruchtung stattgefunden hat. Es ist unmöglich, eine Schwangerschaft bei einer Katze mit Hilfe eines menschlichen Tests festzustellen.

Die wichtigsten Anzeichen einer Schwangerschaft sind:

  1. 1. Beendigung des Östrus;
  2. 2. Änderung der Brustwarzen und Aussehen des Tieres;
  3. 3. Änderung des Appetits und des Verhaltens der Python;
  4. 4. Verschachteln.

Sogar eines dieser Zeichen erlaubt uns festzustellen, dass die Katze schwanger ist.

Normalerweise nehmen Katzen alle zwei oder drei Monate Wärme auf, manchmal sogar öfter: sogar zweimal im Monat. Es ist notwendig, das Verhalten des Tieres nach der Paarung zu überwachen. Wenn die Katze weiterhin nach einer Katze fragt und schreit, ist es wahrscheinlich, dass die Bindung nicht stattgefunden hat. Wenn die Katze nach dem Treffen mit einer Katze aufhört, nach draußen zu fragen, laut miaut, wird ihr Verhalten ruhig, dh es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass das Tier schwanger wird. Das Vorhandensein einer Schwangerschaft ist auch durch die Beendigung der Entlassung angezeigt. Eine schwangere Katze hört auf, Interesse am anderen Geschlecht zu zeigen, und in Bezug auf andere Katzen kann Aggression beginnen.

Manchmal verhält sich das Tier aufgrund der Art des Charakters so. Wenn die Katze nach der Paarung oder Flucht weiterhin Interesse an Katzen zeigt, passiert nichts.

Das erste offensichtlichste Symptom der Schwangerschaft bei einem Haustier ist die Verfärbung der Brustwarzen. Sie erhalten eine rosa Farbe und werden während der Schwangerschaft lebendiger. Dies ist besonders auffällig, wenn die Katze zum ersten Mal schwanger ist. Es kommt auch vor, dass sich die Farbe nicht an allen Nippeln ändert. Bei britischen Katzen ist die Verfärbung der Brustwarzen wegen des Fells nicht sehr leicht zu sehen. Sphinx Nippel werden sofort hellrosa. Zu späteren Zeitpunkten der Schwangerschaft nehmen die Brustwarzen zu. Dies liegt an der Vorbereitung des Organismus der Python zur Fütterung der Kätzchen mit Milch. Eine Woche vor der Geburt beginnt eine durchscheinende Flüssigkeit von weißer oder gelblicher Farbe aus den Brustwarzen zu erscheinen - Kolostrum. Die Zunahme der Brustwarzen zeigt an, dass eine Schwangerschaft bereits sicher ist. Aufgrund der hormonellen Veränderungen im Hintergrund fühlt sich das Tier in der Frühphase manchmal morgens übel an, aber dies wird nicht bei allen Katzen beobachtet.

Eine Zunahme des Abdomens bei ihr in der ersten Periode ist fast nicht wahrnehmbar, aber nach einigen Wochen, aufgrund des Wachstums und der Entwicklung von Kätzchen, beginnt der Magen schnell zu wachsen. Die Größe des Abdomens hängt direkt von der Anzahl der Kätzchen ab. Wenn sie also ein oder zwei Babys hat, ist eine Bauchzunahme fast nicht wahrnehmbar. In der siebten Woche können Sie bereits beobachten, wie sie sich bewegt haben.

Der Tierarzt kann den Magen fühlen, um die Anzahl der Kätzchen zu bestimmen. Dazu ist es notwendig, sich in jedem Fall zu richten, selbst wenn es Zweifel gibt, dass die Katze schwanger ist. Die Untersuchung ist notwendig, um das Vorhandensein von Krankheiten im Tier auszuschließen. Katzen haben Fälle von sogenannten falschen Schwangerschaft, wenn eine Schwangerschaft ist nicht einmal in Gegenwart aller Anzeichen. Dies ist ein sehr seltenes Phänomen und ist auf das Vorhandensein einer Geisteskrankheit zurückzuführen.

Wenn die Schwangerschaft bestätigt wird, gibt der Tierarzt in dieser Zeit und nach der Geburt Tipps zur Pflege des Tieres.

Lesen Sie Mehr Über Katzen